Apple Pay in Deutschland – die Reaktionen von Nutzern und Presse

Momentan kursiert Apple Pay auch in der technik-ferneren Nachrichtenlandschaft als eines der wichtigsten Themen des Tages. Dies zeigt nicht nur, wie groß Apples Einfluss in der Technologie-Branche ist, sondern auch das allgemeine Interesse an Bezahlformen der Zukunft. Eine Sache lässt sich per Presse-Rundumschau schnell feststellen: Apples Ruf als Unternehmen mit hoher Glaubwürdigkeit in den Themenfeldern Datenschutz und Sicherheit hat sich weitgehend herumgesprochen. Aus diesem Grund betonen auch nahezu alle Artikel rund um die Einführung von Apple Pay in Deutschland, dass Apple diese Aspekte wirkungsvoll umsetzt. Weder wird die Kartennummer an das Bezahl-Terminal übertragen, noch findet der Austausch sonstiger Nutzerdaten statt. Während verlorenes Bargeld oder eine verlorene Karte (bis zur Sperrung) direkt weiterverwertbar sind, bringt einem Dieb die gestohlene Apple Watch oder das iPhone nichts. Käufe müssen per Face ID, Touch ID oder Code autorisiert werden.


Technik-begeister Nutzer sind erfreut
Betrachtet man die Diskussionen auf technik-affinen Plattformen wie MacTechNews, so dominiert ganz klar Begeisterung, dass Apple nun endlich auch hierzulande mit Apple Pay am Start ist. Dies trifft natürlich nur auf jene Nutzer zu, deren Bank sich Apple Pay angeschlossen hat (also beispielsweise nicht Sparkasse und auch nicht die Volksbanken) – alle anderen sehen entweder in die Röhre oder müssen einen anderen Weg gehen: Zwei Alternativen (Boon und VIMpay hatten wir heute vorgestellt). Begrüßt wird vor allem der Komfort von Apple Pay. Anstatt die Karte aus dem Portmonee zu fummeln reicht es, iPhone oder Apple Watch an das NFC-Terminal zu halten.

... aber nicht jeder jubelt
Gleichzeitig gibt es natürlich immer noch die Fraktion derer, die allen anderen Zahlungsformen als Bargeld skeptisch gegenüberstehen – die in Deutschland recht groß ist, weswegen der Banking-Markt hierzulande als ziemlich antiquiert gilt. Diese Gruppe wird auch im Falle von Apple Pay schwer davon überzeugen zu sein, auf elektronische Zahlungen umzusteigen. Allerdings fällt mit Apple Pay ein häufig zu lesender Kritikpunkt weg – denn die Anzahl derer, die Kundendaten auswerten und Kaufverhalten erfassen, ist geringer geworden. Wie im letzten Absatz erwähnt jubeln aber auch solche Nutzer nicht, deren Bank ein eigenes Ding machen will oder erst mit großer Verspätung antritt. Bleibt noch eine weitere Gruppe der Ablehnenden, welche man in Apple-nahen Medien selten trifft: Anwender, die Apples Einfluss jetzt schon als zu groß ansehen und Cupertino nicht auch noch als Zahlungsdienstleister in ihr Leben lassen wollen.

Kommentare

ronny332
ronny33211.12.18 15:59
Direkt heute morgen in unserem (wirklich) Mini-Edeka getestet, geht einwandfrei. Das Gesicht der Kassiererin war etwas fragend, aber als auf dem Zettel dann "Vorgang abgeschlossen stand" war auch sie glücklich.

Von mir einen dicken Daumen nach oben.
+23
maculi
maculi11.12.18 16:05
Was in der Umfrage noch fehlt ist etwas in der Richtung wie: Sobald ich über passende Hardware verfüge, denk ich mal drüber nach. Mit meinem ollen iPhone 5 bin ich aussen vor.
+3
Plebejer11.12.18 16:14
Nachdem alle so einen Hype daraus gemacht haben, dachte ich, man kann damit völlig umsonst Kohle ausgeben. Bei Tesla in Düsseldorf schnell die Lücke ausgenutzt und mir ein Model 3 gegönnt. Hi, hi, dachte ich. Pustekuchen, meine Bankberaterin hat mich gleich angerufen. Das koste ja genauso viel wie sonst auch, nur ohne Berührung. Alter, voll reingefallen auf den Trend.
-22
MikeMuc11.12.18 16:17
Schade, das man, um den aktuellen Stand der Auswertung zu sehn, selber abstimmen muß. Muß ich halt das Konzept ablehnen. Tue ich zwar nicht prinzipiell, aber teilnehmen werde ich wohl trotzdem nicht.
-19
maculi
maculi11.12.18 16:22
MikeMuc Stimmt doch so gar nicht. Klick einfach auf Ergebnis und du siehst wie die Abstimmung steht, auch ohne deinen Senf dazu geben zu müssen.
+16
Lefteous
Lefteous11.12.18 16:31
Ja ich werde Apple Pay nutzen, aber natürlich muss man Geld wie es heute funktioniert kritisch hinterfragen. Dieses ganze Kuddelmuddel aus "echtem" Fiatgeld in Form von Banknoten und Münzen, Giralgeld und weiteren Ableitungen, die wie "echtes" Geld benutzt werden, ist schon eine ziemlich fragile und unfaire Konstruktion.

All diese Probleme haben aber wenig damit zu tun, dass man Apple Pay statt einer Kreditkarte nutzt. Die Art und Weise wie eine Verbindlichkeit/ein Guthaben transferiert ist völlig egal.
0
Cupertimo11.12.18 16:45
Ich stelle fest, dass einige Menschen Apple Pay überhaupt nicht verstehen (sich aber auch nicht damit auseinandersetzen wollen), es aber trotzdem in Frage stellen. Ich weiss dann nie wie ich auf solch Dummheit reagieren soll.
+16
rene204
rene20411.12.18 16:47
Cupertimo
...Ich weiss dann nie wie ich auf solch Dummheit reagieren soll.

Reagiere garnicht, Wer es nicht verstehen will, tut es auch nicht, wenn Du reagierst....

Es gibt inzwischen wirklich genug Quellen, um sich von den Vorteilen und Funktionalitäten zu informieren.
Spare Dir Deine Energie.
Gelassenheit und Gesundheit.. ist das wichtigste...
+11
Moka´s Onkel
Moka´s Onkel11.12.18 17:00
maculi
Was in der Umfrage noch fehlt ist etwas in der Richtung wie: Sobald ich über passende Hardware verfüge, denk ich mal drüber nach. Mit meinem ollen iPhone 5 bin ich aussen vor.

Was auch noch in der Umfrage fehlt, ist: "Nutze ich schon lange." Bei den Tech-affinen Lesern hier auf MTN sind das sicher etliche.
+11
Mia
Mia11.12.18 17:10
Hier waren die Kommentare bis heute absolut angenehm, weil sich interessierte und weniger interessierte toll unterhalten haben. Manchmal mit euphorischen und manchmal mit kritischen Fragen.

Seit heute in der früh hat leider die Zahl derer zugenommen, die sich mit der Materie null auseinander gesetzt haben (oder wollen) und drauf los trollen.

Fast so nervig wie die Kommentare auf iFun.
+8
trigunas10811.12.18 17:27
Anstatt die Karte aus dem Portmonee zu fummeln reicht es, iPhone oder Apple Watch an das NFC-Terminal zu halten.
Na wer keine Apple Watch hat fummelt halt das Phone aus der Tasche. Mag vielleicht ein bisschen schneller gehen als eine Karte aus der Brieftasche aber groß ist der Unterschied nicht und danach gehts mit einer NFC fähigen Karte sogar schneller als mit einem iPhone. Den Vorteil den ich für mich sehe ist das man das Phone halt noch mehr dabei hat als die Brieftasche.
+1
rene204
rene20411.12.18 17:51
trigunas108
... Den Vorteil den ich für mich sehe ist das man das Phone halt noch mehr dabei hat als die Brieftasche.
Genau, und übersieh bitte nicht Deinen Vorteil, das Deine Daten nicht mehr unnötig an alle Beteiligten verteilt werden.
Denn eigentlich geht es bei ApplePay GENAU DARUM....
Gelassenheit und Gesundheit.. ist das wichtigste...
+6
teorema67
teorema6711.12.18 18:46
Lefteous
... "echtem" Fiatgeld ...
Mit meinem Fiatgeld hab ich eine Giulia bezahlt
Printer Margins for the Homeless
+2
svenhalen
svenhalen11.12.18 18:54
trigunas108
Anstatt die Karte aus dem Portmonee zu fummeln reicht es, iPhone oder Apple Watch an das NFC-Terminal zu halten.
Na wer keine Apple Watch hat fummelt halt das Phone aus der Tasche. Mag vielleicht ein bisschen schneller gehen als eine Karte aus der Brieftasche aber groß ist der Unterschied nicht und danach gehts mit einer NFC fähigen Karte sogar schneller als mit einem iPhone. Den Vorteil den ich für mich sehe ist das man das Phone halt noch mehr dabei hat als die Brieftasche.

Das sagt nur jemand, der es noch nicht probiert hat. iPhone oder Watch sind definitiv schneller zur Hand, weil sie in keinem Protemonaie zusammen mit anderen iPhones oder Watches stecken.

Auch musst du die Karte nicht wieder zurück ins Portemonnaie und das Portemonnaie nicht wieder in die Tasche stecken. Die Hände bleiben bei der Watch sogar frei, um weiter Lebensmittel einzupacken.

Der eigentliche Vorteil ist aber, dass du kein Bakterienverseuchtes Keypad berühren musst, um deine PIN einzutippen.

Glaub mir. Es macht einen Unterschied.
+7
Mia
Mia11.12.18 19:42
svenhalen

Das werden die Verweigerer nie verstehen.
+4
Plebejer11.12.18 20:16
Millionen und Abermillionen werden in Zukunft die ihnen drohende Ebola-Infektion überleben. Ich kann schon seit Jahren kontaktlos mit meiner Kreditkarte bezahlen. Macht also nicht so einen Wind, weil ein Apfel drauf pappt.
-4
Stefan-s11.12.18 20:25
Ein kluger Mensch hat mal gesagt:
Bargeld ist gedruckte Freiheit.
Da ist viel Wahres dran und nicht ohne Grund möchten manche das Bargeld gern abschaffen. Deshalb nutze ich Bargeld wann immer möglich: in dubio pro libertate. Nichtsdestotrotz ist applepay vermutlich eine der besseren Alternativen. Aber die Vorstellung einer Welt ohne Bargeld macht mir Angst. George Orwell lässt grüßen.

Und wie auch hier herauszuhören ist:
Die Menschen werden geködert: mit Ihrer Bequemlichkeit.
Und sie vergessen darüber, daß sie dafür bezahlen müssen: mit ihren Daten.
+3
mainufer11.12.18 20:26
So toll Apple Pay auch ist: Es wird nie Bargeld ersetzen. Und das sollte auch niemals passieren. Und das ist auch gut so. (Ich benutze Apple Pay seit 18 Monaten) Und jeder der hier etwas anderes behauptet, hat keine Ahnung worum es bei dem Thema wirklich geht.
Bargeld ist einer der Grundsäulen unserer Demokratie. Wer das bis jetzt noch nicht verstanden hat, sollte diverse Artikel auf der Wikipedia zu dem Thema lesen.
+1
mainufer11.12.18 20:27
Stefan-s

+1
0
cy2u511.12.18 20:28
Klappte heute im Edeka einwandfrei mit meiner AMEX per Apple Pay 😊
Ich finde es lächerlich von der Sparkasse, sein eigenes Bezahlsystem zu führen und das noch nur für Android.
0
mainufer11.12.18 20:28
svenhalen

Was für eine - leider - beschränkte Sichtweise.
0
iWilson11.12.18 20:35
Nutze ApplePay seit dem Frühjahr über Boon. Einziger Vorteil: gerade im Sommer reicht es nur das Telefon dabei zu haben und nicht das Portemonnaie mitschleppen zu müssen. Beste Anwendung bis jetzt: Sanifair an den Raststätten. Denn genau da vergesse ich regelmäßig Kleingeld oder Karte. Telefon ist halt immer irgendwie dabei.
+2
Bitsurfer11.12.18 20:48
iWilson
Nutze ApplePay seit dem Frühjahr über Boon. Einziger Vorteil: gerade im Sommer reicht es nur das Telefon dabei zu haben und nicht das Portemonnaie mitschleppen zu müssen. Beste Anwendung bis jetzt: Sanifair an den Raststätten. Denn genau da vergesse ich regelmäßig Kleingeld oder Karte. Telefon ist halt immer irgendwie dabei.
Ich hab seit 2 Jahren kein Portemonaie mehr dabei. Braucht halt ein Booklet fürs iPhone wo nötige Kärtchen drin sind und etwas weniges an Noten. Münzen in der Tasche. Man wird überrascht sein wie wenig Münzen man irgendwann noch mitschleppt.
+5
erikhuemer
erikhuemer11.12.18 20:53
Erzähl mir nix über das antiquierte deutsche Bankenwesen! In Frankreich läuft noch immer alles mit Schecks!!!
Der Fortgang der wissenschaftlichen Entwicklung ist im Endeffekt eine ständige Flucht vor dem Staunen. Albert Einstein
+1
Chargeback11.12.18 21:00
cy2u5

So lächerlich ist das nicht. 80% der Kunden nutzen Andoid Phones damit funktioniert das gut. Apple Kunden machen nicht mehr Umsatz, warum Apple bezahlen?
-4
micha108611.12.18 22:09
Ich als Apple-Fan und Comdirect-Kunde freue mich darauf, nur noch die Apple-Watch dabei zu haben. Musik hören, Herzfrequenz, Wetter, Kontostand, Kommunikation abrufen, telefonieren, navigieren uns so weiter - und so weiter - und jetzt noch bezahlen. Was will der Mensch mehr. Schlaraffenland Dank APPLE 🤪
+4
PJH11.12.18 23:23
Da ApplePay nur über die iCloud funktioniert werde ich es nicht benutzen, obwohl es bei mir sofort gehen würde.

PJH
+1
marcel15112.12.18 02:57
Chargeback
cy2u5

So lächerlich ist das nicht. 80% der Kunden nutzen Andoid Phones damit funktioniert das gut. Apple Kunden machen nicht mehr Umsatz, warum Apple bezahlen?

Frag mal die Entwickler, die meisten werden dir sagen sie verdienen im App Store mehr als im Play Store.
0
domtom
domtom12.12.18 07:28
PJH
Da ApplePay nur über die iCloud funktioniert werde ich es nicht benutzen, obwohl es bei mir sofort gehen würde.

PJH

Es funktioniert auch Offline .
0
Felensis
Felensis12.12.18 08:38
micha1086
Ich als Apple-Fan und Comdirect-Kunde freue mich darauf, nur noch die Apple-Watch dabei zu haben. Musik hören, Herzfrequenz, Wetter, Kontostand, Kommunikation abrufen, telefonieren, navigieren uns so weiter - und so weiter - und jetzt noch bezahlen. Was will der Mensch mehr. Schlaraffenland Dank APPLE 🤪
Unterschreibe ich direkt so! Wenig überraschend bin ich auch -Fan und dank Pay seit knapp einem Monat auch comdirect-Kunde. Könnte mit allem nicht zufriedener sein! Die Watch ist dabei der heimliche Star, denn wie du schon schreibst, schaffst sie ungeahnte Freiheiten und Flexibilität. Gerade auch im Sinne der "Bildschirmzeit" bleibt mein iPhone wesentlich öfter einfach liegen und wird nur genutzt, wenn es auch wirklich benötigt wird.
Gamer. Geek. Minimalist.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen