Apple News+ Magazines: Welche Titel verfügbar sind und wie Apple die Inhalte aufbereitet

Außer dem neuen Serien- und Filmdienst Apple TV+ präsentierte Apple auf dem „It’s show time“-Event auch News+. Der zunächst nur in Kanada und den USA verfügbare Service ermöglicht es Abonnenten, für 9,99 US-Dollar pro Monat mehr als 300 digitale Magazine und Zeitungen zu beziehen. Macstories-Redakteur Federico Viticci hat sich im Angebotsportfolio bereits umgeschaut und listet alle erhältlichen Magazine auf, die es über News+ gibt. Insgesamt handelt es sich um 251 Titel.


GQ, Sports Illustrated, Wired und mehr
Apple nannte auf der gestrigen Veranstaltung schon einige der Publikationen, die Nutzern zur Verfügung stehen. Zusätzlich zu Zeitungen wie The Wall Street Journal, Los Angeles Times und Toronto Star haben Kunden auch Zugriff auf Magazine wie The Atlantic, Better Homes & Gardens, Bon Appétit, Condé Nast Traveler, ELLE, Entertainment Weekly, ESPN The Magazine, Esquire, Food & Wine, Good Housekeeping, GQ, Health, Wired, InStyle, Martha Stewart Living, National Geographic, New York Magazine, The New Yorker, The Oprah Magazine, Parents, People, Real Simple, Rolling Stone, Runner’s World, Sports Illustrated, TIME, Travel + Leisure, Vanity Fair, Vogue und Woman’s Day. Die komplette Liste von Federico Viticci ist auf Macstories zu sehen.

Mix aus Apples News-Format und klassischen PDFs
Dass es sich dabei „nur“ um 251 Titel handelt, obwohl Apple über 300 Titel ankündigte, hat zwei Gründe. Zum einen listet Viticci ausschließlich Magazine auf – Zeitungen wie The Wall Street Journal werden nicht berücksichtigt. Zum anderen ist News+ erst kürzlich gestartet, sodass einige Publikationen noch mit etwas Verzögerung ins Angebot rutschen könnten.

125 der Magazine nutzen bereits Apples neues News-Format, das im Vergleich zu normalen PDFs erweiterte Darstellungsoptionen wie etwa animierte oder multimediale Inhalte bietet. 126 Titel setzen dagegen auf klassisches PDF.

PDFs schlecht vor Vervielfältigung geschützt
Apropos PDF: Apples neuer News-Abodienst scheint nicht besonders gut gegen den Zugriff durch Nicht-Abonnenten geschützt zu sein. Dem Entwickler und Apple-Experten Steve Troughton-Smith zufolge lädt die Vorschau-Funktion der News-App in macOS PDF-Seiten automatisch – unabhängig davon, ob der jeweilige Nutzer Abonnent ist oder nicht. So lassen sich die PDF-Seiten relativ leicht aus dem Cache des Betriebssystems extrahieren und die originale PDF nachbilden. Entsprechende Tools, die den Prozess automatisieren, dürften nur eine Frage der Zeit sein. Mit kostenpflichtigem Abo können Anwender sogar alle PDF-Seiten des jeweiligen Magazins noch einfacher extrahieren. Es bleibt abzuwarten, ob Apple PDF-Titel zukünftig besser schützt oder es sich um ein bewusstes Feature (DRM-frei) handelt.

Kommentare

pünktchen
pünktchen26.03.19 18:22
PDF ist eine selten bescheuerte Wahl wenn man den Inhalt nicht ausdrucken soll.
-1
Dayzd26.03.19 18:23
pünktchen
PDF ist eine selten bescheuerte Wahl wenn man den Inhalt nicht ausdrucken soll.
Ausdrucken dürfte das geringste Problem sein.
-1
Calibrator26.03.19 18:59
Das sind doch alles kurzzeitig interessante Inhalte. Also eigentlich egal. Ich finde das DRM z.B. bei Onleihe dagegen extrem nervig.
+5
pünktchen
pünktchen26.03.19 19:40
Dayzd
pünktchen
PDF ist eine selten bescheuerte Wahl wenn man den Inhalt nicht ausdrucken soll.
Ausdrucken dürfte das geringste Problem sein.

Da hab ich mich missverständlich ausgedrückt: es nicht zum Ausdrucken gedacht ist. Für die Formatierung von Inhalten für Bildschirme gibt es deutlich sinnvollere Formate - zB HTML.
0
alephnull
alephnull26.03.19 21:42
Große Verlage, wie z.B. Springer (Springer Wissenschaft, nicht Axel Springer) geben ihre verkauften eBooks auch längst als „normale“ PDFs aus. Das DRM-Gedöns ist wirklich unheimlich nervig, insbesondere das von Adobe.
0
Retrax26.03.19 22:21
Wer will den ausgewachsene Zeitschriften 1:1 auf einem iPhone lesen?

Haben die Medienmacher es immer noch nicht verstanden, dass im Web pixelgenaues Layout out ist?

Die müssen Ihre Inhalte so aufbereiten wie es die SpOn App macht, oder MTN, oder Kino.de, oder Heise oder oder oder...

aber doch um Himmels Willen kein 1:1 PDF ob jetzt mit Animationen oder ohne...

Du meine Güte.... da ist man ja nur noch am scrollen und groß- und wieder klein zoomen.

So wie es geplant ist, funktioniert das nicht!
0
Urkman27.03.19 07:09
Retrax
So wie es geplant ist, funktioniert das nicht!

Geplant ist das anders... Nur machen es noch nicht alle so wie es sein sollte...
0
Legoman
Legoman27.03.19 09:54
Retrax
Wer will denn ausgewachsene Zeitschriften 1:1 auf einem iPhone lesen?

So wie es geplant ist, funktioniert das nicht!
Vermutlich niemand.
Auf dem iPad schon eher. Das funktioniert mit Readly hervorragend.
Wer allerdings (im Alter) mit kleiner Schrift ein Problem hat - der sollte über eine anständige Brille nachdenken oder muss eben zoomen. Obwohl er dieses Problem wohl mit Printausgaben vermutlich auch hat.
Du tust so, als wäre Scrollen und Zoomen ein riesiges Hinderniss und super kompliziert.
Allen kann man es vermutlich nicht recht machen - aber eine spezielle Aufbereitung der Inhalte für jedes denkbare Format wird sich für die Druckereien schlicht nicht lohnen. Online-Inhalte von MTN sind etwas vollkommen anderes, da hier kein Zeitschriftenlayout zugrunde liegt.

Vermutlich ist aber das iPhone nicht wirklich die primäre Zielanwendung.

Btw: Readly bietet auch den amerikanischen Playboy an - und die Seiten mit den Nackedeis fehlen kommentarlos...
0
Cliff the DAU
Cliff the DAU27.03.19 10:42
Legoman
Btw: Readly bietet auch den amerikanischen Playboy an - und die Seiten mit den Nackedeis fehlen kommentarlos...

Zensur?
„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.“
0
pünktchen
pünktchen27.03.19 11:01
Legoman
Allen kann man es vermutlich nicht recht machen - aber eine spezielle Aufbereitung der Inhalte für jedes denkbare Format wird sich für die Druckereien schlicht nicht lohnen. Online-Inhalte von MTN sind etwas vollkommen anderes, da hier kein Zeitschriftenlayout zugrunde liegt.

Du tust ja gerade so als ob die nicht eh alle schon einen Internetauftritt hätten. Und der nutzt ganz sicherlich nicht PDF fürs Layout.

Wieso und wozu dann PDF in Apples News+ ?
0
pünktchen
pünktchen27.03.19 11:02
Urkman
Geplant ist das anders...

Nämlich wie?
0
rene204
rene20427.03.19 11:03
Cliff the DAU
Legoman
Btw: Readly bietet auch den amerikanischen Playboy an - und die Seiten mit den Nackedeis fehlen kommentarlos...
Zensur?
Nein, Urheberrecht §11 und §13....
Gelassenheit und Gesundheit.. ist das wichtigste...
0
Legoman
Legoman27.03.19 15:20
Cliff the DAU
Legoman
Btw: Readly bietet auch den amerikanischen Playboy an - und die Seiten mit den Nackedeis fehlen kommentarlos...
Zensur?
Wohl eher Selbstzensur.

Und das Urheberrecht wirds wohl kaum sein.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.