Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Neue Hardware: Apple-Event am 8. März – sagt Bloomberg

In wenigen Wochen könnte das erste Highlight des Apple-Jahres anstehen. Nachdem es bereits mehrere Berichte über eine Veranstaltung im März oder April gab, will Bloomberg nun das exakte Datum in Erfahrung gebracht haben. Demnach peil Apple derzeit den 8. März an, um dann mehrere Neuerungen zu zeigen. Angeblich soll es in diesem Jahr so viele Hardware-Ankündigungen wie selten zuvor geben, den Anfang macht die Veranstaltung in etwas mehr als vier Wochen. Welche Devices vor einer Aktualisierung stehen, ging bereits mehrfach durch die Gerüchteküche – unter anderem deswegen, da schon Modellnummern auftauchten und daher die Hardware-Familien verrieten (siehe ).


iPhone SE 3
Einerseits wird Apple eine neue Generation des iPhone SE präsentieren, zwei Jahre nach der letzten Aktualisierung. Zu den wichtigen Neuerungen zählt wohl, dass es fortan 5G-Anbindung im günstigsten iPhone gibt. Am Gehäusedesign ändert sich angeblich nichts, wohl aber an der Kamera – gleichzeitig verbaut Apple aller Wahrscheinlichkeit einen schnelleren Chip (A14 oder gar A15).

iPad-Neuerungen
Ebenfalls zu den sicheren Kandidaten des Events gehören zwei iPad-Modelle, nämlich das Einstiegsmodell ohne Namenszusatz sowie das iPad Air. Beide erhalten 5G und einen schnelleren Prozessor, ansonsten sind keine größeren Umstellungen geplant.

iMac Pro noch unsicher
Spannend bleibt hingegen, ob es auch Ankündigungen für den Mac-Bereich gibt. Derzeit kursieren widersprüchliche Angaben zum Nachfolger des iMac 27" – Bloomberg hatte einst März prognostiziert, ein normalerweise sehr zuverlässiger Marktexperte geht aber angesichts der aktuellen Liefersituation von Sommer oder gar Herbst aus (siehe ).

iOS 15.4 und weitere Updates
Ein wichtiges Software-Update steht ebenfalls an, denn kurz nach der März-Veranstaltung sollen die kommenden Systemaktualisierungen für alle Nutzer freigegeben werden. Neu ist unter anderem, dass Face ID auch dann funktioniert, wenn Nutzer eine Gesichtsmaske tragen (siehe).

Kommentare

Steph@n
Steph@n04.02.22 21:58
iPad Air 5 ick hör dir trapsen
0
AppleUser2013
AppleUser201304.02.22 23:15
Wichtiger wäre, dass die aktuelle Hardware wieder mal lieferbar wäre...
+3
macuser96
macuser9605.02.22 06:52
Wann der iMac Pro letztlich lieferbar sein wird, steht auf einem anderen Blatt, aber sie sollen ihn wenigstens präsentieren.
+4
MacRS05.02.22 10:01
Ein mini mit M-Pro/M-Max-Innereien, entsprechenden Anschlüssen, einem .m2-Slot und ein schnieker Apple-Monitor dazu, ist alles, was ich will.
+9
idolum@mac
idolum@mac05.02.22 13:07
Wann soll denn endlich das neue MBA kommen?
+2
ggfhhg05.02.22 14:23
idolum@mac
Wann soll denn endlich das neue MBA kommen?
Vermutlich im Herbst auf M2 Basis der wiederum auf dem A16 basiert (M2=A16X)
So wie früher bei den iPad Pro Chips alle zwei Jahre ein neuer A10X, A12X(Z), M1=A14X
MacBook Pro M1 256/8, iPhone 13 Pro, Apple Watch Series 3, iPad Pro 11 2018
0
Stefab
Stefab05.02.22 16:51
ggfhhg

Oje, erst im Herbst …
0
fruchtkiste
fruchtkiste05.02.22 17:23
ggfhhg
idolum@mac
Wann soll denn endlich das neue MBA kommen?
Vermutlich im Herbst auf M2 Basis der wiederum auf dem A16 basiert (M2=A16X)
So wie früher bei den iPad Pro Chips alle zwei Jahre ein neuer A10X, A12X(Z), M1=A14X


das wäre toll!
wer nicht fragt, stirbt dumm
0
ggfhhg05.02.22 17:52
Stefab
ggfhhgOje, erst im Herbst …
Vermutlich haut Apple erst mal alle Geräte die auf dem M1 basieren raus. Denn wenn ein macpro zur wwdc mit m1 ultra oder Duo/Quattro M1 Max rauskommt und davor bereits ein M2 kommt wirkt der MacPro direkt veraltet außer sie nennen den Chip im Mac Pro dann M2 Ultra weil Duo m2 Max würde ja nicht mehr passen meiner Meinung nach
MacBook Pro M1 256/8, iPhone 13 Pro, Apple Watch Series 3, iPad Pro 11 2018
+2
idolum@mac
idolum@mac06.02.22 08:31
ggfhhg
idolum@mac
Wann soll denn endlich das neue MBA kommen?
Vermutlich im Herbst auf M2 Basis der wiederum auf dem A16 basiert (M2=A16X)
So wie früher bei den iPad Pro Chips alle zwei Jahre ein neuer A10X, A12X(Z), M1=A14X

Meh, hat es nicht FJ geheißen? Muss mein MBP von Anfang '11 noch durchhalten. 😿
0
ggfhhg06.02.22 10:04
idolum@mac
ggfhhg
idolum@mac
Wann soll denn endlich das neue MBA kommen?
Vermutlich im Herbst auf M2 Basis der wiederum auf dem A16 basiert (M2=A16X)
So wie früher bei den iPad Pro Chips alle zwei Jahre ein neuer A10X, A12X(Z), M1=A14X
Meh, hat es nicht FJ geheißen? Muss mein MBP von Anfang '11 noch durchhalten. 😿
Ich fände es auch nicht schlimm wenn es früher kommt
MacBook Pro M1 256/8, iPhone 13 Pro, Apple Watch Series 3, iPad Pro 11 2018
0
MacBavaria06.02.22 13:32
MacRS
Ein mini mit M-Pro/M-Max-Innereien, entsprechenden Anschlüssen, einem .m2-Slot und ein schnieker Apple-Monitor dazu, ist alles, was ich will.
Ja ein vernünftiger Mini mit m2, an dem ich auch meine beiden Thunderbolt Displays weiterhin nutzen kann, wäre höchste Zeit. Wenn der dann auch noch das schicke im Netz kursierende Design hat, bin ich gerne bereit 1500€ für ein gut ausgestattetes Modell zu investieren. Nach gut 10 Jahren bekomme ich für meinen bisherigen Mac mini mit Ci7-16GB RAM und 1TB SSD noch gute 380 Euro. Daher ist das Modell über einen langen Zeitraum der sinnvollste Invest.
+1
Raziel107.02.22 09:11
Ein iPad mit 15" würde ich direkt kaufen. Das wäre der Hammer (Begründung: das iPad ist mein komplettes Arbeitsgerät und ersetzt für mich komplett mein Macbook. Als Fotograf verwende ich es in Kombination mit Lightroom. Das iPas Pro ist ja schon super aber 15" wären natürlich nochmal ein Ding )
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.