Apple-Event am 27. März: Apple lädt zu einer Bildungsveranstaltung

Apple kündigte soeben an, am 27. März ein Bildungs-Event an der Lane Tech College Prep High School in Chicago zu veranstalten. Wie üblich wählt Apple 10 Uhr Pacific Time, was 19 Uhr unserer Zeit entspricht. Auf der Einladung ist ein gezeichnetes Apple-Logo zu sehen, wie es sich beispielsweise mit dem Apple Pencil samt Druckstärke- und Neigungserkennung anfertigen lässt. Als Slogan wählte Apple "Let's take a field trip". Ebenfalls auf der Karte zu lesen ist, dass die Veranstaltung "neue Ideen für Schüler und Lehrer" mitbringe. Angesichts der Veranstaltungsortes sowie der eindeutigen Themensetzung ist recht eindeutig davon auszugehen, dass es sich um kein normales März-Event mit viel neuer Hardware handelt. Andernfalls hätte Apple nicht so direkt den Bildungsbereich hervorgehoben.


Was aber dennoch möglich wäre, ist die Vorstellung aktualisierter iPads. Schon vor einigen Jahren hatte Apple ein Bildungs-Event veranstaltet und dargelegt, wie man sich in Cupertino interaktive Schulbücher der Zukunft vorstellt. Natürlich kam dem iPad dabei eine essenzielle Rolle zu. Auch beim Bildungs-Event vom 27. März wird das iPad daher sicherlich im Mittelpunkt stehen. Aus diesem Grund erscheint es nicht ausgeschlossen, zumindest in derselben Woche noch aktualisierte iPads zu sehen. Gerüchten zufolge bereitet Apple nämlich Aktualisierungen für das Frühjahr vor - so soll neben dem Einsteiger-iPad möglicherweise auch das iPad Pro überarbeitet werden. Ein anderer Bericht besagte hingegen, dies geschehe wohl eher zur WWDC im Juni als bereits im März.


Ein Thema des Events dürften neben der gemunkelten App zur Verwaltung von Schulklassen/Kursen auch Apples Bestrebungen sein, Programmieren als wichtiges Thema der schulischen Ausbildung zu etablieren. Jetzt bereits unterstützt Apple Schulen dabei und bietet umfangreiche Hilfestellungen an. Beispielsweise kooperiert Apple mit den öffentlichen Schulen Chicagos und stellt dafür Personal zur Verfügung. Schülern soll damit die Software-Entwicklung in Apples neuer Sprache Swift vermittelt werden.

Kommentare

Hannes Gnad
Hannes Gnad16.03.18 15:38
Themen dürften Dinge wie iOS 11.3, Classroom.app, MDM, Swift usw. sein.
+5
matt.ludwig16.03.18 16:46
Für mich sieht das Logo nach einem überarbeiten Pencil aus. Vielleicht werden die normalen iPads Pencil Support bekommen.
+5
Eventus
Eventus16.03.18 17:14
matt.ludwig
Vielleicht werden die normalen iPads Pencil Support bekommen.
Halte ich für äusserst unwahrscheinlich.
Live long and prosper! 🖖
+2
DeepVolt16.03.18 17:22
Vielleicht schon der gemunkelte Ersatz für das MacBook Air?
Praktisch ein neuer eMac?
z.B. das MacBook Pro ohne Touchbar in diesmal passend bepreist?
0
schaudi
schaudi16.03.18 17:40
DeepVolt
Vielleicht schon der gemunkelte Ersatz für das MacBook Air?
Praktisch ein neuer eMac?

Wenn e, dann wohl ehr ePad
+1
matt.ludwig16.03.18 17:43
Eventus
matt.ludwig
Vielleicht werden die normalen iPads Pencil Support bekommen.
Halte ich für äusserst unwahrscheinlich.
Warum? Das Pro bekommet FaceID als Leckerli
+2
PythagorasTraining
PythagorasTraining16.03.18 18:43
Für mich sieht es eher nach Picasso aus!

Z. B.
+2
Aulicus
Aulicus16.03.18 19:30
PythagorasTraining
Für mich sieht es eher nach Picasso aus!

Z. B.
na ja... ich denke da eher Kalligraphie
+1
larsvonhier17.03.18 01:17
Picasso!
0
dan@mac
dan@mac17.03.18 08:57
larsvonhier
Picasso!
In February 2014, John Casado revealed that it was actually Matisse, rather than Picasso, who was his main inspiration for this graphical style.
0
larsvonhier17.03.18 18:28
Mag ja sein, aber das hier ist eben PB.

dan@mac
larsvonhier
Picasso!
In February 2014, John Casado revealed that it was actually Matisse, rather than Picasso, who was his main inspiration for this graphical style.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.