Apple Arcade: Die neue Spiele-Plattform

Spiele sind im App Store der Umsatzbringer schlechthin. Das normale Geschäftsmodell lautet, Spiele kostenlos anzubieten und dann per kostenpflichtiger Zusatzinhalte möglichst oft zur Kasse zu bitten. Dies ist finanziell einträglich, rückt aber den Spielemarkt auch in eine nicht immer vorteilhafte Richtung. Wirklich hochkarätige und aufwendig entwickelte Titel müssen fast darauf getrimmt sein, dass der Nutzer ganz ohne Zusatzbeiträge nicht über die Runden kommt. Apples Ansatz ist ein anderer, denn die neue Gaming-Sektion verfolgt das Mietmodell. Hat man einen Zugang, stehen alle Titel komplett zur Verfügung. Wohlgemerkt: Besondere Titel, nicht die komplette Spiele-Sektion des App Stores.


Eine Chance für aufwändig produzierte Inhalte
Kaum jemand würde ein hochwertiges iOS-Spiel für 50 Dollar oder mehr kaufen, derlei Formate hatten bislang daher von Anfang an keine Aussicht auf Erfolg. Das Spiele-Portal "Apple Arcade" enthält neue und exklusive Titel, mit denen Apple aufwendig produzierten Inhalten eine Chance geben will. Zum Marktstart stehen über 100 Spiele zur Verfügung, das Sortiment soll stetig anwachsen. Ein wichtiger Unterschied zum normalen Spiele-Angebot ist, dass es weder Werbung noch In-App-Käufe geben darf. Explizit vorgesehen ist Offline-Nutzung. Jetzt bereits sagten unter anderem Sega, Lego, Disney, Gameloft und Konami ihre Teilnahme zu.


Verfügbarkeit
Bis zum Marktstart des Dienstes vergehen aber noch einige Monate, erst im Sommer gibt Apple anlässlich der WWDC weitere technische Details preis. Weder iOS 12 noch macOS 10.14 bieten derzeit die technischen Voraussetzungen. Die Einführung von Apple Arcade wird im Herbst 2019 stattfinden – also zeitgleich mit der Veröffentlichung von iOS 13 und macOS 10.15. Den neuen Spiele-Store "Apple Arcade" findet man dann als weiteren Tab in der Store-App. Einen Preis nannte Apple allerdings noch nicht. Spekulationen zufolge könnten es aber Apples übliche 10 Dollar pro Monat sein.

Kommentare

teorema67
teorema6725.03.19 19:03
News+, Arcade, AppleTV, wer hat Zeit dafür? Sobald ich in Rente bin, werde ich mir diese Dienste mal ansehen - vorher leider nicht
Printer Margins for the Homeless
+13
cab
cab25.03.19 19:07
teorema67
News+, Arcade, AppleTV, wer hat Zeit dafür? Sobald ich in Rente bin, werde ich mir diese Dienste mal ansehen - vorher leider nicht

Das wollte ich auch eben schreiben. Wer hat so viel Geld und so viel Zeit?
Diese formschöne Signatur gibt es jetzt zum NOCH günstigeren Einstiegspreis von nur 799 € ! Sie sparen satte 50€ !
+8
Raziel125.03.19 19:15
Wenn jemand täglich Zeitung liest kostet das aber deutlich mehr als die 9€ also teuer ist da relativ
+9
RyanTedder
RyanTedder25.03.19 19:20
Wenn da richtig gute Spiele kommen, warum nicht? 10€ ist nicht gerade wenig, aber wenn die Spiele stimmen, wäre ich dabei. Das einzige was mich dann vielleicht doch noch davon abhält, wäre ein so großer Erfolg dieses Models, das Nintendo, microsoft und Sony dann auch auf sowas setzen, und am Ende hat man so viele Abos (auch für Filme, Musik, ebooks/Zeitungen), das man im Abo Dschungel gefangen ist...
+8
Stefab
Stefab25.03.19 19:27
RyanTedder
Wenn da richtig gute Spiele kommen, warum nicht? 10€ ist nicht gerade wenig, aber wenn die Spiele stimmen, wäre ich dabei. Das einzige was mich dann vielleicht doch noch davon abhält, wäre ein so großer Erfolg dieses Models, das Nintendo, microsoft und Sony dann auch auf sowas setzen, und am Ende hat man so viele Abos (auch für Filme, Musik, ebooks/Zeitungen), das man im Abo Dschungel gefangen ist...
Sehe ich auch so, wobei bei MS und Sony gibt es eh schon ähnliches, zum einen braucht man PS+ oder Xbox Gold zum online spielen und noch ähnlicher wird es dann mit diesem Playstation Now.
Fürchte auch, die Anzahl der (interessantes) Abos wird bald zu groß …
+1
becreart
becreart25.03.19 19:29
cab

naja entweder das geld oder die zeit 😉
+1
AppleUser2013
AppleUser201325.03.19 19:38
Apple ist für mich gestorben... Es ist nichts mehr übrig vom alten Apple...
-8
dan@mac
dan@mac25.03.19 19:54
AppleUser2013
Apple ist für mich gestorben... Es ist nichts mehr übrig vom alten Apple...

Was für ein Apple hättest du denn gerne?
+2
zu Alt25.03.19 20:17
AppleUser2013
Apple ist für mich gestorben... Es ist nichts mehr übrig vom alten Apple...
... und wieder einer mehr, der in der Vergangenheit lebt.
+2
AppleUser2013
AppleUser201325.03.19 20:21
Ein Apple, was wieder fantastische Hardware präsentiert... wie damals den G4 und den G5... Ein Apple. was innovative Software liefert, wie damals Shake, Aperture, DVD Studio Pro... Alles wurde eingestellt. Ein Wunder, daß es noch Motion gibt... Apple will Dienstleister sein... Ok...
Leider vermisse ich die Firma Apple Computer... Die ist für mich gestorben... Hardware ist nur mehr nebensächlich....Man wie toll waren die Keynotes, als Apple den G4 und später den G5 zeigte...
Auch beim Intelswitch wurde noch viel Hardware gezeigt... Wie gesagt Apple Computer ist für mich gestorben... Heute gibt es nur die Apple Credit Card (wow bahnbrechend) und irgendwelche Streaming Abo Dienste... Yes... das ist nun Apple...
+5
johnnytravels
johnnytravels25.03.19 20:21
Puh, mit gutem standardisiertem Controller direkt von Apple zu einem vernünftigen Preis könnte das interessant werden. Mit Remote oder einem quätzigen Ding, das nicht mal alle Standardknöpfe eines modernen Xboxplaysi Controllers hat und trotzdem ein Drittel mehr kostet, wird das nix.
Toll wäre außerdem Crossplay mit dem Mac (und Mac Titel im Portfolio), aber wir wissen ja, wohin bei Apple die Reise geht...
‚Tim Cook ist kein Produkt-Mensch.‘ — Steve Jobs
+4
AppleUser2013
AppleUser201325.03.19 20:22
Die Latenz ist interessant, grade bei Multiplayer Games...
Und nein ich lebe nicht in der Vergangeheit, aber ich muss gestehen... Damals hat mich Apple mehr begeistert als heute... stimmt
+4
Urkman25.03.19 20:57
Oceanhorn scheint es ja exklusiv zu geben...
0
Dubidu25.03.19 21:01
Da die Studios hier den Umsatz durch die Nutzungsdauer erzielen, werden die angebotenen Titel wohl genau darauf getrimmt werden. Also mehr Videoszenen, Cliff-Hanger zwischen den Levels, endlose Auswahlmöglichkeiten in Menüs, generell langsames Game-Play etc. – die werden wahrscheinlich Psychologen zu Rate ziehen und Tests mit Spielern machen, wie weit die Studios das Kaugummi ziehen können, bevor der Spieler abspringt. Auf eine gewisse Weise finde ich es spannend, zu beobachten, wie sich das entwickeln wird.
+2
uni.solo25.03.19 21:28
Dubidu
Spieler sind nicht blöd. Es gibt genug Alternativen wenn Apple versuchen würde sie für dumm zu verkaufen. Damit würde der Service- Sparte einen Bärendienst erwiesen, Unwahrscheinlich wo sie doch so einen Stellenwert erhalten soll...
+3
Capone
Capone25.03.19 21:29
Urkman
Oceanhorn scheint es ja exklusiv zu geben...
Das Wind Waker des kleinen Mannes...
These are not three separate devices. This is one device. And we are calling it...
+1
Capone
Capone25.03.19 21:33
Übrigens: ist Beyond a Steel Sky eine offizielle Fortsetzung von Beneath a Steel Sky?
These are not three separate devices. This is one device. And we are calling it...
+1
Scrembol
Scrembol25.03.19 22:25
Endlich!
Die Chance für Entwickler, die echt noch qualitativ hochwertige Spiele für iOS entwickeln wollen!

Nicht die dreisten F2P Clone.

Jetzt fehlt dazu nur noch der Controller mit H1 Chip! Fertig.
Mein Album WAY HOME - Eric Zobel ab sofort streamen! iTunes, YouTube, Spotify uvm.
0
DP_7025.03.19 22:33
cab
teorema67
News+, Arcade, AppleTV, wer hat Zeit dafür? Sobald ich in Rente bin, werde ich mir diese Dienste mal ansehen - vorher leider nicht

Das wollte ich auch eben schreiben. Wer hat so viel Geld und so viel Zeit?

Wer sagt denn, dass ihr alles nutzen sollt? Es sind Angebote für Leute mit einer Vorliebe für Serien oder Spiele oder Magazine. Mir wäre das auch alles zu viel. Dieses All-you-can-eat ist nur auf den ersten Blick die große Freiheit. Wobei Apple es ja etwas anders macht. Sowohl bei den Spiele als auch bei den Serien wirbt man damit nicht alles sondern nur hochwertige Ware anzubieten im Abo.
0
johnnytravels
johnnytravels25.03.19 22:56
Urkman
Oceanhorn scheint es ja exklusiv zu geben...

Gibt es doch schon auf Switch...
‚Tim Cook ist kein Produkt-Mensch.‘ — Steve Jobs
0
Schildie
Schildie25.03.19 23:39
Ich finds schon schade, dass Apple ausschließlich auf exklusive Titel baut … schlimm genug dass nach dem Konsolenmarkt jetzt auch der PC durch Epic und ihre Politik zerstört wird. Dass jetzt Apple auch noch den Mobilmarkt in Richtung Exlusivität entwickelt, find ich nicht gut, auch wenn ich persönlich noch nie ein iPhone-Spiel gekauft habe. Es ist um jeden potenziellen Liebhaber schade, der ein tolles Spiel nicht kennenlernt, weil er den entsprechenden Abodienst nicht abonniert hat.
0
teorema67
teorema6726.03.19 06:39
DP_70
... nur hochwertige Ware ...

Sagt Apple. Das müssen Sie noch beweisen
Printer Margins for the Homeless
0
DP_7026.03.19 07:18
johnnytravels
Urkman
Oceanhorn scheint es ja exklusiv zu geben...

Gibt es doch schon auf Switch...

Oceanhorn 2 gibt es auf der Switch? Das wäre mir neu.
0
Urkman26.03.19 07:28
Schildie
Ich finds schon schade, dass Apple ausschließlich auf exklusive Titel baut … schlimm genug dass nach dem Konsolenmarkt jetzt auch der PC durch Epic und ihre Politik zerstört wird. Dass jetzt Apple auch noch den Mobilmarkt in Richtung Exlusivität entwickelt, find ich nicht gut, auch wenn ich persönlich noch nie ein iPhone-Spiel gekauft habe. Es ist um jeden potenziellen Liebhaber schade, der ein tolles Spiel nicht kennenlernt, weil er den entsprechenden Abodienst nicht abonniert hat.

Das gleiche gilt für Filme/Serien auch für z.B. Netflix oder Amazom Prime...
Ist es da besser? Denn da redet keiner so...
+1
MacTaipan26.03.19 08:03
teorema67
News+, Arcade, AppleTV, wer hat Zeit dafür? Sobald ich in Rente bin, werde ich mir diese Dienste mal ansehen - vorher leider nicht
Das Argument finde ich etwas seltsam. Man muss ja nicht alle abonnieren. Außerdem gibt es vielleicht auch Leute, die mehr Zeit haben.
0
Legoman
Legoman26.03.19 14:36
AppleUser2013
Ein Apple, was wieder fantastische Hardware präsentiert... wie damals den G4 und den G5... Ein Apple. was innovative Software liefert, wie damals Shake, Aperture, DVD Studio Pro...
Die große Zeit der irren Techniksprünge ist nun mal vorbei. Am Anfang war jeder neue Rechner unendlich besser als sein Vorgänger, aber irgendwann kann man eben nur noch Kleinigkeiten verbessern. Jede Erfindung ist total neu und aufregend, wird dann in anfänglich heftigen Sprüngen optimiert - bis nun mal alles ausgereizt ist. Das liegt in der Natur der Sache. So erging es auch dem iPhone und so ist es bei jedem anderen Produkt. Oder kaufst du etwa keine Hosen mehr, nur weil die seit 200 Jahren irgendwie gleich aussehen?
+1
jkollar26.03.19 16:30
AppleUser2013
Ein Apple, was wieder fantastische Hardware präsentiert... wie damals den G4 und den G5... Ein Apple. was innovative Software liefert, wie damals Shake, Aperture, DVD Studio Pro... Alles wurde eingestellt. Ein Wunder, daß es noch Motion gibt... Apple will Dienstleister sein... Ok...
Leider vermisse ich die Firma Apple Computer... Die ist für mich gestorben... Hardware ist nur mehr nebensächlich....Man wie toll waren die Keynotes, als Apple den G4 und später den G5 zeigte...
Auch beim Intelswitch wurde noch viel Hardware gezeigt... Wie gesagt Apple Computer ist für mich gestorben... Heute gibt es nur die Apple Credit Card (wow bahnbrechend) und irgendwelche Streaming Abo Dienste... Yes... das ist nun Apple...

Kann dich ja verstehen, bin Macuser seit über 20 Jahren und komme aus diesem „Pro“-Bereich. Aber wenn man ehrlich ist, dann ist man doch auch nur ziemlich „zurückgeblieben“ mit dieser Einstellung.

Ohne iPhone, ITMS, iPod und Co. wäre Apple schon drei mal pleite. Die paar Shake-User usw. haben den Laden nicht am Leben gehalten. Apples Entwickler waren nicht in der Lage oder durften nie offene Apps liefern um einen Branchenstandard ohne Paywalls zu etablieren.

Und das alte, amerikanische Weltbild von Knebelverträgen und exklusiven Ökosystemen steckt eben in Apples DNA. Du darfst diese Software nutzen, aber auch nur, wenn du Cinema 4D auf einem G4 Notebook für 4 Tsf Euro laufen lässt und dieses schafft 20% Performance gegenüber den Windosen (Hab die „glorreiche G4 Zeit“ zum Ende mitbekommen).

Also nein, es war nicht alles besser. Apple hat aber wieder einmal durch seine Golfclub-Politik den Marktanteil auf 10% gedrückt.

Endlich mal öffnen sie sich, aber da ist noch sehr viel zu tun. Heute wirkt das Think Different von damals wie eine große Lüge.

Der Computer-Markt hat sich gewandelt, du schaffst heute besseres Videoediting mit einem iPad als damals mit einem G5 PM. Ist halt so! Und weil Geräte nicht jedes Jahr 200% Steigerung bringen, muss man eben zwischendurch was anderes liefern.

Noch etwas zu den „Ja, die Teit möchte ich haben“-Postern, die das Deutsche Fleisskärtchen hochhalten: Zum posten habt ihr dochvauch Zeit? Und wie muss ich mir das vorstellen? Roboty, Roboty und dann ab ins Schlaflager?
0
mikejuscrmn26.03.19 19:24
Hi Leute!

Es geht doch gar nicht um die großen Sprünge. Ich hätte einfach gerne eine brauchbare Tastatur, wenn ich um 2.500.- Euro ein MacBook Pro kaufe...
+2
teorema67
teorema6727.03.19 07:48
MacTaipan
... Außerdem gibt es vielleicht auch Leute, die mehr Zeit haben.
Stimmt. Ich auch, aber später.


jkollar
... Zum posten habt ihr doch auch Zeit? ...
Stimmt auch. Das sind meistens ein paar Minuten am Stück, lässt sich halt besser stückeln als Filme oder Spielelevels.
Printer Margins for the Homeless
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen