App Store: Anzeige der In-App-Käufe kehrt zurück

Vor wenigen Tagen entfernte Apple die Liste der In-App-Käufe von Produktseiten im Mac App Store und iOS App Store. Diese Liste diente Kunden als Orientierung, wie teuer die Verwendung einer App oder eines Spiels werden würde. Geordnet nach Beliebtheit wurden die Top-10 In-App-Käufe samt Preis und Titel angezeigt.


Warum Apple die Liste entfernte, ist unklar. Es kommen zwei Möglichkeiten in Betracht: Entweder Apple führte in den vergangenen Tagen einen technischen Umbau im App Store durch, oder Apple wollte dieses Feature bewusst entfernen: Oftmals sind die In-App-Käufe nicht sonderlich aussagekräftig benannt, so dass diese Liste auch für viel Verwirrung bei Kunden sorgt.

Vor wenigen Stunden kehrte die Liste der In-App-Käufe auf die einzelnen Produktseiten von Apps im iOS App Store wie auch im Mac App Store in gewohnter Form zurück – es sind keine offensichtlichen Veränderungen zu erkennen. Es wäre wünschenswert, wenn Entwickler in Zukunft aussagekräftigere Beschreibungen zu In-App-Käufen hinterlegen müssen – dies würde die Transparenz von Zusatzkäufen im App Store deutlich steigern.

Kommentare

Kiddo
Kiddo01.11.18 11:47
Gut so, das ging ohne auch gar nicht.
Never underestimate the lifetime of a quick fix.
+6
Langer
Langer01.11.18 11:55
Yes!!!
+1
elBohu
elBohu01.11.18 12:09
Teilweise erkennt man schon an den inapp Käufen die Qualität der App. Das weg zu lassen hätte auch an Beihilfe zum Betrug gegrenzt.
Danke Apple für die Einsicht.
wyrd bið ful aræd
+4
Bigflitzer01.11.18 13:09
Naja es gibt schon einen Unterschied ob man InApp Funktionen kaufen kann oder es sich im eine Spielwährung handelt. Denke das sollte im Vordergrund stehen.
0
Oceanbeat
Oceanbeat01.11.18 14:30
Ich habe deswegen das erste Mal in meinem Leben eine Beschwerdemail an Apple abgesetzt, und - löppt!
Wenn das Universum expandiert, werden wir dann alle dicker...?
+1
marco m.
marco m.01.11.18 15:03
Na bitte, geht doch! Viele müssen sich beschweren, und schon ist das vom Tisch.
Und wie schon geschrieben, ich lade nichts, wo ich vorher nicht genau weiß, was es mich kosten wird. Da haben einige Entwickler halt Pech gehabt.
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
0
Dirk!01.11.18 16:17
Es gibt bisher keine Hinweise, dass Apple das wirklich absichtlich entfernt hat, aber wenn Ihr lieber glauben wollt, es war so und Ihr hättet das geändert, dann ist mir das auch recht
0
bmonno01.11.18 16:55
Wäre das (also unbeabsichtigt) nicht fast noch schlimmer
+1
marco m.
marco m.01.11.18 16:59
Dirk!
Es gibt bisher keine Hinweise, dass Apple das wirklich absichtlich entfernt hat, aber wenn Ihr lieber glauben wollt, es war so und Ihr hättet das geändert, dann ist mir das auch recht
Gibt es nicht, aber warum sollte bei so einem banalen Fehler die Beseitigung so lange dauern?
Von daher kann man schon annehmen, daß das so gewollt war, und jetzt nach massiver Kritik wieder geändert wurde.
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
+1
Bigflitzer01.11.18 17:32
Weil man eventuell das System umstellt den in der Vorschau steht nur InApp und man wird in Zukunft unterscheiden ob es einen Mehrwert an Funktionen gibt oder man nur Spielgeld kauft. Hoffe ich zumindest...
0
marco m.
marco m.01.11.18 18:05
Eventuell?
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
0
Bigflitzer01.11.18 18:41
Naja was ist wahrscheinlicher, eventuell oder ausversehen?
0
marco m.
marco m.01.11.18 20:41
Von aus Versehen hat ja keiner was geschrieben, von daher...
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.