Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

3TB-SSDs: Neue 3D-Flash-Chips von Intel vorgestellt

In den kommenden Jahren könnte die Speicherkapazität von Flash-Speicher stark ansteigen und iPhones mit 500 GB sowie MacBooks mit 3 TB Speicherkapazität erlauben. Intel hat nämlich gemeinsam mit Micron neue 3D-Flash-Chips vorgestellt, die pro Chip-Baustein eine Kapazität von 48 GB bieten. Dies entspricht der dreifachen Kapazität bisheriger Chip-Bausteine von Samsung, Sandisk und Toshiba.

Die NAND-Chips sind in 16 Nanometer gefertigt und bestehen aus 32 Schichten, in denen sich die Speicherzellen befinden. Es handelt sich um Triple-Level-Cells, die drei Bits je Zelle aufnehmen können. In den kommenden Monaten wollen Intel und Micron erste Samples an Computer- und Smartphone-Hersteller ausliefern. Mit der Serienfertigung kann frühestens im Oktober gerechnet werden, sodass Produkte mit entsprechend hohen Kapazitäten voraussichtlich erst im kommenden Jahr erscheinen werden.


Weiterführende Links:

Kommentare

Windwusel
Windwusel27.03.15 10:30
Wenn es auch bezahlbar ist sehr gerne. Ich musste für meine 1TB PCIe SSD in meinem MacBook Pro alleine 600€ Aufpreis zahlen. Viel zu viel.
MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone 12 Pro Max und iPhone X, AirPods (1. Gen) & AirPods Pro (1. Gen), Apple TV 4K (1. Gen) und HomePod (1. Gen)
0
Ivan.pov27.03.15 10:35
Super! Ich kann eigentlich nie genug haben. Aber was wichtiger für iPhones wäre, wäre mal mehr Arbeitsspeicher, es gibt Smartphones mit 3GB und das iPhone kackt ab wenn ich bisschen mehr im iMovie arbeite, vor allem bei Sprachaufnahmen. Ständig muss alles neu geladen werden....
Was bringt mir ein schneller Chip wenn ich nicht schnell damit hantieren kann oder 6 mal meine Sprachaufnahme wiederholen muss oder öfter unterbrechen und in einem Video mehrere Aufnahmen machen.
Arbeitsspeicher braucht das iPhone!!!
Im iPad Air 2 sind es auch nur 2 GB
0
MikeMuc27.03.15 10:43
1. Definiere viel und viel zu viel.
2. Scheinbar war es noch zu wenig um dich vom Kauf abzuhalten
3. warum mußtest du das ausgeben, wer hat du dazu gezwungen? Wurdest du bedroht

Was alles nicht heißen soll das auch ich für die derzeitigen 1TB SSDs für Notebooks günstigere Preise akzeptieren könnte wünsche. Aber wer sie wirklich braucht der muß eben den Marküblichen Preis zahlen oder sich nach einer Alternative umsehen. Die sind halt, wenn es den ein Laptop von Apple sein soll / muß, recht wenig vorhanden ) aber so ist das Leben nun mal.
0
ufr27.03.15 11:08
Man sollte wissen, was 1 Bit ist, wenn man zu diesem Thema was schreibt
3 mögliche Zustände pro Triple-Level-Cell sind ld 3 = log2 (3) = 1,58... Bit pro Zelle und nicht 3.
Die Anzahl der möglichen Zustände ist mit Nichten der Informationsgehalt in Bit
0
Goog27.03.15 11:35
Windwusel
Wenn es auch bezahlbar ist sehr gerne. Ich musste für meine 1TB PCIe SSD in meinem MacBook Pro alleine 600€ Aufpreis zahlen. Viel zu viel.

Wenn die einzelnen Speicherbausteine deutlich mehr Speicher haben müssen weniger verwendet werden die ganze SSD wird günstiger. 1TB SSD dürften noch dieses Jahr relativ günstig werden.
0
Ikso
Ikso27.03.15 11:38
Mit grösseren Platten werden die kleineren günstiger.
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
0
jens
jens27.03.15 12:52
Triple-Level-Cells müssen sich in meinen Augen bezüglich Langlebigkeit erst noch "beweisen".
0
RyanTedder
RyanTedder27.03.15 13:19
Apple wird doch sicherlich nicht mehr Speicher anbieten. Die bisherigen Kapazitäten werden bleiben aber dafür spart Apple platz und kann das iPhone kleiner machen
0
Apfelbutz
Apfelbutz27.03.15 15:30
MikeMuc
1. Definiere viel und viel zu viel.
2. Scheinbar war es noch zu wenig um dich vom Kauf abzuhalten
3. warum mußtest du das ausgeben, wer hat du dazu gezwungen? Wurdest du bedroht

Was alles nicht heißen soll das auch ich für die derzeitigen 1TB SSDs für Notebooks günstigere Preise akzeptieren könnte wünsche. Aber wer sie wirklich braucht der muß eben den Marküblichen Preis zahlen oder sich nach einer Alternative umsehen. Die sind halt, wenn es den ein Laptop von Apple sein soll / muß, recht wenig vorhanden ) aber so ist das Leben nun mal.

So ist das Leben.
Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...
0
schweiul27.03.15 16:54
da können wir unsere alten MacPros noch eine Weile länger behalten ... sehr gute Entwicklung
0
hab_auch_nen_apfel27.03.15 19:26
1+, nur wird das die Wenigsten interessieren! Und wenn das Teil dann nach einem Jahr von uns gegangen ist, merken die Leute, das SLC und MLC zwar teurer, aber unter Umständen doch besser sind!
jens
Triple-Level-Cells müssen sich in meinen Augen bezüglich Langlebigkeit erst noch "beweisen".
0
mac123franz
mac123franz27.03.15 19:35
SanDisk und Toshiba haben gestern eine ähnliche Ankündigung für 3D-Nand bekanntgegeben.
Nur die Zusammenarbeit mehrerer Konzerne können die gewaltigen Investitionen für
Forschung und Entwicklung und Fabrikation der Speicher stemmen.

Vielleicht gibt es ja eine Überraschung und die ersten Produkte werden schon zu freundlichen Preisen erhältlich sein.
Eine großartige Entwicklung, fast ein Wunder.
0
wingwing
wingwing27.03.15 21:31
... und DAS es durchaus berechtigte Bedenken sind, zeigen die Samsung 840EVO - meine hatte ich nur etwa ein halbe Jahr in Gebrauch - die Firmwareupdates sind zwar der eigentliche Grund, jedoch gibt es viele Details, die TLC eben nicht besser als MLC oder gar SLC machten, sondern schlechter - nur die Produktionskosten sind deutlich geringer.
hab_auch_nen_apfel
1+, nur wird das die Wenigsten interessieren! Und wenn das Teil dann nach einem Jahr von uns gegangen ist, merken die Leute, das SLC und MLC zwar teurer, aber unter Umständen doch besser sind!
jens
Triple-Level-Cells müssen sich in meinen Augen bezüglich Langlebigkeit erst noch "beweisen".
0
hab_auch_nen_apfel28.03.15 05:56
wingwing
Das Problem scheint weniger TLC zu sein, sondern eher die geringe Strukturbreite. Zumindest wird das so öfters geschrieben.
0
Apfelbutz
Apfelbutz29.03.15 10:31
MikeMuc
1. Definiere viel und viel zu viel.

1 Tera gibt es am Markt schon um 450 Euro. Daher ist der Aufpreis von 600.- von einer 512 zu hoch.
Es gibt einen Grund warum man sagt Apple lässt sich den Speicher vergolden.
Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...
0
barabas29.03.15 11:43
Für meine Samsung EVO zahlte ich im letzten Jahr ca. 350 EUR, dies ist im Augenblick vom Preis her der Maßstab. Die SSD lässt sich sowohl intern wie auch extern dort verwenden wo das Gehäuse dem 2,5" Standart entspricht oder mit Adapter auch in einem 3,5" Gehäuse / Schacht.
Das Problem in Bezug auf Apple, diese verbauen ihr eigenes "SSD-Design" in ihren Rechnern und somit dürfte es auch in Zukunft schwer sein hier von anderen Herstellern entsprechende Angebote zu bekommen. Somit kann sich unser Lieblingshersteller zurücklehnen und in aller Ruhe seine Apotheker Preise weiter verlangen.
Extern hingegen, - Kommen SSDs mit noch grösseren Kapazitäten auf den Markt und werden sie preislich erschwinglich dürften die Tage der klassischen HDs bald gezählt sein.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.