2019er iPhones: CAD-Bilder sollen Gehäusedesign zeigen

Die Hinweise zum Gehäusedesign der 2019er iPhone-Generation verdichten sich. Nachdem bereits Gussformen und andere Informationen auf die zu erwartende Gehäuse-Optik hinwiesen, sollen neue CAD-Bilder abermals das Aussehen der Nachfolgemodelle von iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR zeigen. Gewöhnlicherweise stammen entsprechende Renderings von Produktionsfabriken, in denen erste Chargen neuer iPhone-Modelle für Testläufe gefertigt werden.


iPhones erhalten jeweils ein zusätzliches Objektiv
Konkret geht es um CAD-Bilder von drei iPhone-Modellen, die sowohl die Vorder- als auch Rückseite des jeweiligen Geräts abbilden. Vorne ändert sich den Renderings zufolge nichts im Vergleich zu den 2018er Varianten. Zu sehen ist das bekannte, fast rahmenlose OLED-Display mit 5,8 und 6,5 Zoll inklusive der Kerbe, die den Gesichtsscanner für FaceID und zudem eine Frontkamera beherbergt. Hinzu kommt die Variante mit 6,1 Zoll.


Quelle: Slashleaks

Auf der Rückseite dagegen fällt sofort eine buchstäblich große Neuerung auf: die Zweifach- beziehungsweise Dreifach-Kamera. Während der XR-Nachfolger zwei Objektive auf der Rückseite bieten soll, sind es bei den OLED-Modellen drei Objektive. Damit hätte jedes der drei 2019er iPhones ein Objektiv mehr als der jeweilige Vorgänger.

Kamerahügel als Bestandteil der Glasoberfläche
Die neugestaltete quadratische Kameraaussparung nimmt wesentlich mehr Platz ein als die Rückseiten-Kameras vergangener iPhone-Generationen. Das Kameraquadrat mit integrierten Objektiven befindet sich den CAD-Bildern zufolge jeweils links oben auf der Rückseite und wird – wie alle iPhone-Kameras der letzten Jahre – leicht aus dem Gehäuse herausragen. Frühere Meldungen nannten bereits Details zum neuen Kamerahügel: Dieser sei kein separates Bauteil, sondern ein Bestandteil der rückseitigen Glasoberfläche – was einen fließenderen Übergang als zuvor ermögliche.

Weitwinkel, Superweitwinkel und Teleobjektiv
„Apple-Orakel“ Ming-Chi Kuo nannte schon vor kurzem erste Details zur Dreifach-Kamera. Die aus Sony-Komponenten zusammengesetzte Hauptkamera beider Flaggschiff-Modelle besteht demnach aus Weitwinkel, Superweitwinkel und Teleobjektiv. Die Kamera biete für jedes einzelne Objektiv eine Auflösung von 12 Megapixeln.

Kommentare

Holly
Holly01.07.19 15:52
Apple schafft es echt jedes Jahr die Kamera häslicher zu machen. Jetzt haben wie einen viereckigen Katen aus dem noch mal drei Linsen herausschauen... Alter...
+1
PeKaEm
PeKaEm01.07.19 15:59
Dann wird das neue iPhone wohl tatsächlich so kommen. Die Gerüchte sind ja alle ähnlich. Schön isses nicht. Aber ich wüsste auch nicht, wie es schöner zu lösen wäre. Die Kameras dürfen sicherlich nicht zu weit auseinander sein.
+6
mac_heibu01.07.19 16:09
… und mache Forumsmitglidder schafen es fon Beitrag zu Beitrak eine noch besere Rechtschribum abzulieffern … (… und jetzt sage nur niemand, das sei die Rechtschreibkorrektur!)
-1
phil0r
phil0r01.07.19 16:24
Finde das mit dem Kamerahöcker jetzt gar nicht so wild. Hätte ich eher über ein iPad Pro 2018er ähnliches Design gefreut. Glaub so möchte ich mein X noch etwas behalten.
0
MacGay
MacGay01.07.19 16:28
mac_heibu
… und mache Forumsmitglidder schafen es fon Beitrag zu Beitrak eine noch besere Rechtschribum abzulieffern … (… und jetzt sage nur niemand, das sei die Rechtschreibkorrektur!)

Und bei Dir war es die Sonne ☀️
+3
mac_heibu01.07.19 16:35
Klar, ich lasse immer die Sonne meine Beiträge schreiben. Ist einfacher …

Mir kommt diese „Höcker-Diskussion“ langsam zu den Ohren heraus. Was will man denn?
Eine schlechtere Kamera? Ok, die muss aus technischen Gründen nicht überstehen.
Ein dickeres Gehäuse? Oh, Gott, die Diskussion will ich dann erleben! (–> "Gewonnenen Platz nutzen für größeren Akku!" Auch gut, aber niemand wird den bezahlen, geschweige denn das dann heftig steigende Gewicht akzeptieren wollen.)

Meine Empfehlung an die Hollys dieser Welt: Es ist gerade ein Designer-Job bei Apple frei geworden. Wie wär’s?
-4
NONrelevant
NONrelevant01.07.19 16:36
Holly
Apple schafft es echt jedes Jahr die Kamera häslicher zu machen. Jetzt haben wie einen viereckigen Katen aus dem noch mal drei Linsen herausschauen... Alter...

Schaut jetzt aus wie eine Eiterbeule. Wenn das iPhone so kommt, kann ich mich mit dem Design nicht anfreunden, werde es aber kaufen.
Apple scheint, echt alles zu versuchen, dass man das iPhone ja nicht plan auf einen Tisch legen kann.
NONrelevant - Wer nicht selber denkt, für den wird gedacht.
+1
NONrelevant
NONrelevant01.07.19 16:37
mac_heibu
Mir kommt diese „Höcker-Diskussion“ langsam zu den Ohren heraus. Was will man denn?
...
Meine Empfehlung an die Hollys dieser Welt: Es ist gerade ein Designer-Job bei Apple frei geworden. Wie wär’s?

Ich dachte, Foren sind genau dafür da???
NONrelevant - Wer nicht selber denkt, für den wird gedacht.
+6
RyanTedder
RyanTedder01.07.19 16:50
Ich bin mal gespannt welche Softwareseitige Beschneidung am XR Nachfolger vorgenommen wird, um den Mehrwert eines iPhone 11 hervorzuheben. Der höhere optische Zoom interessiert mich nicht sonderlich, aber Apple wird schon wissen wie man die neuen Flaggschiff Modelle an den Mann bekommt.

Wenigstens kippeln die Kameras mit 3 Objektiven weniger, das ist doch schon mal ein Argument um 300€ mehr auszugeben 😜
0
CJuser01.07.19 17:06
Ich habe mich bereits mit dem Design angefreundet, auch wenn ich frühestens mit dem Line-Up 2020 wieder einen Wechsel machen würde. Ich finde die Lösung durchaus vertretbar.
Interessanter wird es eher, ob die Preise identisch bleiben und ob die 2018er Modelle weiter im Programm bleiben (inkl. neuer Einpreisung). Außerdem fände ich es richtig cool, wenn die Modelle nicht mehr mit 64 GB, sondern 128 GB starten würden. Na mal abwarten.
+1
mac_heibu01.07.19 17:19
NONrelevant
Ich dachte, Foren sind genau dafür da???
Uuups! Ja, ih vergaß: Foren sind dazu da, immer wieder denselben Teig auszurollen. Das macht das Ganze ja so heimelig! Man weiß schon, was man zu sagen hat, weiß auch, was andere darauf antworten und schon ist es da, dieses unvergleichliche „Wir sind wir“-Gefühl.
-3
DP_7001.07.19 17:20
Ach herrje, mich würde mal interessieren, ob die Leute die eine iPhone ohne Höcker wünschen sich dann auch mit der wesentlich schlechteren Kamera anfreunden können? Bei manchen scheint es noch nicht durchgedrungen zu sein, dass Apple (wie auch andere Hersteller) die Kameras eben nicht so einfach ins Gehäuse integrieren können, wenn sie eine entsprechende Kameraqualität erreichen wollen. Vielleicht sollte man ein ultraflaches iPhone auf den Markt bringen, mit nicht mehr zeitgemäßer Kamera, damit man dem Wunsch nach einem plan liegenden iPhone erfüllen kann. Die Sache ist doch die: Wie oft tippt ihr tatsächlich auf dem iPhone wenn es flach auf dem Tisch liegt. Ich so gut wie nie. Man hat es nämlich meistens in der Hand.
+2
My2Cent01.07.19 17:47
Falls die Entwickler bei Apple nich völlig unfähig sind, ...

Ich bin mir sicher die Entwickler haben sich bei dem quadratischen Kamerabuckel was gedacht.
Nämlich:
Man sollte auch das neue iPhone beim fotografieren bequem mit beiden Händen halten können, ohne ständig versehentlich die eigen Finger zu fotografieren.
Vermutlich deshalb haben sich die Entwickler dazu entschlossen, die Kameras _nicht_ in einem langen Querstreifen am oberen Rand der Rückseite zu platzieren.
0
babelfish197401.07.19 17:53
DP_70
Die Sache ist doch die: Wie oft tippt ihr tatsächlich auf dem iPhone wenn es flach auf dem Tisch liegt. Ich so gut wie nie. Man hat es nämlich meistens in der Hand.
Also meinst Du man kann es ruhig Scheisse machen, weil es Scheisse ist, mit der Du gut leben kannst? Mit der Denke solltest Du dich in der Androidwelt eigentlich pudelwohl fühlen. Das gute an Applegeräten war (leider) eben die liebe zum gut durchdachten Detail und was ich von Apple in diesem Zusammenhang erwarten würde, wäre eine schlaue Lösung, ob die dann ohne Höcker auskommt oder den Höcker in etwas Nutzen bringendes umwandelt steht auf einem anderen Blatt. Aber einfach nur den Höcker fetter und fetter zu machen ist so platt gedacht, dass man sich meiner Ansicht nach schon daran stören darf.
Übrigens habe ich in der Vorhöckerzeit mein iPhone regelmässig als Wasserwaage genutzt …
0
My2Cent01.07.19 17:55
DP_70
Ach herrje, mich würde mal interessieren, ob die Leute die eine iPhone ohne Höcker wünschen sich dann auch mit der wesentlich schlechteren Kamera anfreunden können?

Oder man würde die iPhones etwas dicker machen, dann könnte man die selben guten Kameras bündig einbauen, und es wäre noch Platz z.B. für eine. größeren Akku, oder für einen abnehmbare Rückseite zum Wechseln des Akkus.
0
My2Cent01.07.19 18:07
babelfish1974
DP_70
Die Sache ist doch die: Wie oft tippt ihr tatsächlich auf dem iPhone wenn es flach auf dem Tisch liegt. Ich so gut wie nie. Man hat es nämlich meistens in der Hand.
Also meinst Du man kann es ruhig Scheisse machen, weil es Scheisse ist, mit der Du gut leben kannst?

Es ist ja nicht neu, dass die Kameras beim iPhone hinten überstehen, und das die iPhones deshalb nicht stabil liegen.
Aber weil das schon lange so ist, bieten Apple und viele andere Hersteller dafür auch schon lange eine Lösung.
Wen es also stört, dass sein iPhone nicht plan aufliegt,, der verwendet einfach eine Hülle.
Weiterer Vorteil:
Weil die Kamera dann nicht in Kontakt mit dem Tisch kommt, sind die empfindlichen Linsen bis zu einem bestimmten Grad vor Kratzern geschützt.
0
SK8T01.07.19 18:48
ich hab vollstes Verständnis dafür das Jonny Ive die Firma verlässt...
+1
My2Cent01.07.19 19:46
SK8T
ich hab vollstes Verständnis dafür das Jonny Ive die Firma verlässt...

Wieso?
Denkst du er schämt sich für die Designs der Apple-Geräte, die er selbst entworfen hat? Oder hältst du ihn für einen Einzelkämpfer der alles anders / besser machen wollte, er aber gegen die „Betonköpfe“ bei Apple nicht angekommen ist?
Dafür hätte er es aber sehr lange bei Apple ausgehalten.
-1
BigLebowski
BigLebowski01.07.19 20:02
Ich hoffe da kommt noch eine Überraschung bei der iPhone Vorstellung 2019.

Der 1.149 Euro Nachfolger ist mir völlig egal
Und auch der XR-Ziegelstein-Nachfolger.
🤷‍♂️

Ich bereite mich aber auf eine Enttäuschung vor
+1
the-r01.07.19 20:06
Irgendwann hat das iPhone 438 Kameras und dann kann man es endlich wieder plan hinlegen
👌😃👍
+1
Maxlgraf01.07.19 20:30
Boah ist das hässlich!
Hatte da eigentlich Jony Ive schon Fahnenflucht begangen? Wenn ja: wissen wir, in welche "design"-Richtung Apple marschiert. Aktien schonmal abstossen
0
Ely
Ely01.07.19 21:45
Wenn der Kamera-Flatscher in der Farbe des Gehäuses gehalten wird, ist es nicht so auffällig. Da sehe ich durchaus Chancen, da die Kamera angeblich ins Glas des Gehäuses mit eingearbeitet wird.

Wird das Ding indes schwarz, finde ich es grauenhaft und es wäre schon extrem dominant.
Wer gegen Datenschutz ist, weil er ja nichts zu verbergen habe, ist auch gegen Meinungsfreiheit, weil er ja nichts zu sagen habe.
0
haschuk01.07.19 23:12
Für die Wulsthater.

Ja man könnte es dicker machen und größeren Akku einbauen. Dann kassiert man die Hates der Thick-Brick und Heavy-Bone Shouters.

Ja man könnte eine Wechselakku vorsehen. Mit vernünftigem Hakensystem +2.5mm und ungewisser Anbindung des Induktivteils an der Rückseite. Abnehmende Spritzwasserfestigkeit. Fragiles Rückwandsystem. Well done.

Austauschakku.

Ich hab mal meinen Geschäftsbestand durchforstet. Und ganz alte Rechnungen

10 iP5S. Davon 3 topfit. 7 Akkus uaS. 6 Jahre in Betrieb.
5 iP6. 1 topfit. 4 Akkus uaS. 5 Jahre in Betrieb
12 iP6S. 10 topfit. 2x Akku uaS. 3-4 Jahre in Betrieb.

Wechselkosten 12/2018 für 13 Akkus 680€ netto.

Going back to 2004-2008. Diverse SonyE, Nokias, BB. Gezählt 13 Stück. Durchschnittliche Akkulebensdauer 9,2 Monate. Durchschnittliche Akkukosten 22,56€. Gesamtkosten Akkus bis Sortout 2009: 1397€ netto. Plus ca 150€ neue Rückendeckel.

Totalschrott iPhones wg. Unfälle 5
Totalschrott andere wg. Unfälle 2 >> auf Gesamtmenge gerechnet geringe Erhöhung Fallout.
+1
Schweizer
Schweizer02.07.19 02:27
PeKaEm
Dann wird das neue iPhone wohl tatsächlich so kommen. Die Gerüchte sind ja alle ähnlich. Schön isses nicht. Aber ich wüsste auch nicht, wie es schöner zu lösen wäre. Die Kameras dürfen sicherlich nicht zu weit auseinander sein.

Ich wüsste es auch nicht, aber Samsungs Designer haben es meiner Meinung nach "schön" gelöst, auf jeden Fall viel schöner wie dieses (hässlichen) Render Bilder des iPhone 2019

+1
Sascha77
Sascha7702.07.19 10:24
Die Rückseite lässt sich echt nur mit einer Hülle ertragen. Warum bekommt auch das XR dieses Quadrat?
0
albertyy02.07.19 17:33
ich frage mich sowieso schon seit Jahren warum Apple einen so teuren Designer beschäftigt hatte, wo doch eine "3markfünfzig" Hüllen alle Designgedanken zunichte macht. Abgesehen vom ultrahässlichen Design – ist denn eine 3te
Plastiklinse +(8,95,--) der neue Brüller für das iPhone 2020 ??
Es ist einfach super langweilig !! Apple ist einfach langweilig geworden. (Und sehr oft technisch Jahre hinterher)
Warum Apple die Firma nicht schon vor Jahren gekauft hat , verstehe ich überhaupt nicht. Das wäre doch ein richtiger Schritt gewesen.
Damit wäre das iPhone dann noch nicht ganz auserzählt gewesen.
Ich kann den Onkel Ive sooo gut verstehen
-1
albertyy02.07.19 17:42
Leider verschläft Apple die Zukunft. Andere sind da weiter:
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen