Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

10-Jahres-Bonus: 750 Millionen Dollar für Cook

Tim Cook ist nicht nur Apples ranghöchster Angestellter, sondern wie bei CEOs in den Vereinigten Staaten weithin üblich auch Anteilseigner des Unternehmens. Der 60-Jährige erhält nämlich neben einem vergleichsweise geringen jährlichen Grundgehalt in Höhe von drei Millionen US-Dollar ebenso wie die anderen Führungskräfte in Cupertino sehr ansehnliche Aktienoptionen. Deren Größe hängt vom Erfolg des Unternehmens und der Betriebszugehörigkeit ab, zudem gibt es bestimmte Haltefristen.


Bonus in Höhe von fünf Millionen Apple-Aktien
In dieser Woche wurde Tim Cook ein großes Aktienpaket überschrieben, das fünf Millionen Papiere umfasste. Dabei handelte es sich um eine Bonuszahlung, welche Apple und der CEO des iPhone-Konzerns bei dessen Amtsantritt vor zehn Jahren vertraglich vereinbart hatten (siehe ). Rund 20 Prozent des Pakets stellen eine erfolgsabhängige Prämie dar, der Rest war an eine zeitliche Frist gebunden, welche jetzt ablief. Cook erhielt die seinerzeit ausgehandelte Wertpapiervergütung laut Bloomberg in voller Höhe, da der kalifornische Konzern unter seiner Führung das damals gesetzte Ziel erreichte: Apples Aktienrendite musste hierfür in den vergangenen drei Jahren einen Wert erreichen, der für einen Platz im ersten Drittel der im S&P 500 gelisteten Unternehmen reicht. Mit knapp 192 Prozent belegt Apple in diesen Charts aktuell den 13. Rang.

Cook verkauft Aktien im Wert von 750 Millionen US-Dollar
Tim Cook legte das ihm jetzt überlassene Aktienpaket allerdings nicht ins Depot, sondern verkaufte es unmittelbar nach dem Erhalt. Das geht aus einer Pflichtmitteilung des iPhone-Konzerns an die Securities and Exchange Commission (SEC) hervor, die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde. Der Apple-Chef erhielt für die Wertpapiere insgesamt 751,6 Millionen US-Dollar, davon wurden allerdings direkt fällige Steuern in Höhe von 397 Millionen US-Dollar abgezogen. Auf Tim Cooks Konto landeten also lediglich 354,6 Millionen US-Dollar. Aktien im Wert von knapp 10 Millionen US-Dollar spendete der CEO des kalifornischen Konzerns einer nicht genannten Wohltätigkeitsorganisation. Trotz des jetzt getätigten Verkaufs bleibt Tim Cook weiterhin einer von Apples Anteilseignern: Derzeit besitzt er noch rund 3,3 Millionen Aktien des Unternehmens. Wer sich angesichts derartigen Zahlen fragt, was ein einzelner Mensch mit so viel Geld anstellt: Tim Cook kündigte bereits vor einigen Jahren an, dass er sein Vermögen für wohltätige Zwecke verschenken will.

Kommentare

nane
nane27.08.21 12:31
Wenn Du zu Deinem Banker gehst und Aktien im Wert von einer Dreiviertel-Milliarde US Dollar "abstösst", dann hast Du es geschafft.

Und Du bist nebenbei auch noch einer der TOP- Steuerzahler in Kalifornien. #respekt
Das Leben ist ein langer Traum, an dessen Ende kein Wecker klingelt.
+10
Moka´s Onkel
Moka´s Onkel27.08.21 12:47
nane
Wenn Du zu Deinem Banker gehst und Aktien im Wert von einer Dreiviertel-Milliarde US Dollar "abstösst", dann hast Du es geschafft.

Und Du bist nebenbei auch noch einer der TOP- Steuerzahler in Kalifornien. #respekt

Danke, ich freue mich über diesen positiven Eingangskommentar. Wohltuend.
Leider werden solche Meldungen nur allzu oft von Neid-getriebenen Posts begleitet.
+4
barty75
barty7527.08.21 13:02
Mußte dieses Jahr schon zweimal umziehen; bin also offen für wohltätige Zwecke von Herrn Cook
+2
ruphi27.08.21 13:09
Moka´s Onkel
Danke, ich freue mich über diesen positiven Eingangskommentar. Wohltuend.
Leider werden solche Meldungen nur allzu oft von Neid-getriebenen Posts begleitet.
Glaube du tust den meisten damit Unrecht.
Mir persönlich würde es hier viel mehr um Moral gehen.. aber wahrscheinlich glaubst du mir das dann nicht. Deswegen ja schon dein vorauseilender Neidvorwurf.

Tim Cook scheint es ja ähnlich zu sehen, wenn er einen Großteil spendet
+8
jmh
jmh27.08.21 13:31
na dann kann er sich ja jetzt auch eine rakete bauen ...
wir schreiben alles klein, denn wir sparen damit zeit.
0
Absalom27.08.21 14:31
Sein Gehalt ist sogar moderat da hätte ich mehr erwartet. Gerade auch wenn man das amerikanische Steuersystem betrachtet.

Die 750Mio sind aber svhon ein ganz schöner Brocken
Das sind Summen die kann ich gar nicht erfassen.
+3
Kujkoooo27.08.21 14:35
Unser Gesellschaftssystem ist völlig pervertiert und hat so viel Fahrt aufgenommen, dass wahrscheinlich selbst ein Reset nichts bringen würde.
+8
AidanTale27.08.21 14:44
Absalom
Sein Gehalt ist sogar moderat da hätte ich mehr erwartet. Gerade auch wenn man das amerikanische Steuersystem betrachtet.

Ja gegen die 6 Milliarden $ die Elon an Aktienoptionen letztes Jahr bekommen hat ist das fast schon erbärmlich. Aber wenn man demnächst in Vietnam produziert ist vielleicht bald ein bisschen mehr drin.
+3
awk27.08.21 16:21
Tim Cook kündigte bereits vor einigen Jahren an, dass er sein Vermögen für wohltätige Zwecke verschenken will.

Bill Gates verkündet seit mindestens 20 Jahren, dass er sein Vermögen spenden will. Er taucht trotzdem jedes Jahr in der Liste der Reichsten auf.

Bei Tim Cook wird das nicht anders sein.
+3
claudiusw
claudiusw27.08.21 17:04
Hier wird über Geldsummen berichtet, das die allermeisten Menschen nicht einmal in ihrem ganzen Leben nur ansatzweise verdienen werden (außer man lebt 10 und mehr Leben). Ich gönne es ja denen, aber seien wir mal ehrlich, wer kann überhaupt so viel Geld sinnvoll ausgeben? Mir würde ja eine Million reichen um 10 Jahre sorglos leben zu können und mich gleichzeitig mit meiner Kraft/Zeit gemeinnützig zu beteiligen (damit es mir nicht langweilig wird).

Auf der anderen Seite fällt Apple schnell mal ein Grund ein die Preise des kommenden iPhones 13 und anderer Geräte schnell mal zu erhöhen, nur weil einige Teile des iPhones 20 Prozent teurer im Einkauf werden (wir reden aber hier von Einkaufspreise für Einzelteile).
You can­not cre­ate good ty­pog­ra­phy with Arial.
+3
becreart
becreart27.08.21 18:54
nane
Wenn Du zu Deinem Banker gehst und Aktien im Wert von einer Dreiviertel-Milliarde US Dollar "abstösst", dann hast Du es geschafft.

Das ist jetzt auch Ansichtssache, mir fallen ja viele andere Gründe ein.
+1
nane
nane27.08.21 20:35
becreart
Das war „Sarkasmus“. 😄
Das Leben ist ein langer Traum, an dessen Ende kein Wecker klingelt.
0
Hans.J
Hans.J28.08.21 02:24
Dafür arbeite ich 7500 Jahre. Irgendwie sind solche Summen nicht zu rechtfertigen. Meine Meinung.
+5
TFMail1000
TFMail100028.08.21 11:57
Auch ganz ohne Neid und mir ist auch egal was jemand mit solchem Einkommen spendet, aber das System ist krank, solange andere, die ein Leben lang gearbeitet haben, als Rentner Leergut sammeln müssen, um halbwegs "mithalten" zu können.
Wieviel zahlt man z. B. als Apple Mitarbeiter in die Rentenkasse ein...?
Einige wenige bestimmt genug... einige wenige.
Auf wessen Kosten also verdient der Herr sein Geld?
May the force be with you
+3
TotalRecall
TotalRecall28.08.21 12:45
Was fällt bei diesen Summen noch ein, welcher Bereich... klar, der Fussball

Und die meisten, wie Ronaldo spenden nix??? Machen viel auf dicke Hose,
belasten die Umwelt, mit unnötigem Verhalten, Reisen (Flüge), Autos etc.,
die Steak Geschichte muss man ja nicht wieder ausbreiten Die Menschheit
ist VOLL ÄTZEND, um es im 80er Slang zu sagen
Kujkoooo
Unser Gesellschaftssystem ist völlig pervertiert und hat so viel Fahrt aufgenommen, dass wahrscheinlich selbst ein Reset nichts bringen würde.
+2
claudiusw
claudiusw28.08.21 13:03
Warum sehen hier einige die Kritik an der hohe Summe als "Neid". Solche krassen Unterschiede bei den Gehältern/Bonuszahlungen gab es noch nie. So eine Entwicklung zu verteidigen finde ich einfach krank.

Die Annahme, dass Cook sein ganzes oder den Großteil seines Vermögens spendet ist eine reine PR Kampagne. Die Gelder werden dann in Stiftungen geparkt um Steuern zu sparen. Das machen alle Wohlhabenden und Cook ist da keine Ausnahme.

Was mich am meisten bei den Verteidigern dieser hohen Gehälter verwundert ist, dass diese Personen Jahrhunderte leben müssten, um in die nähe dieser Summen zu kommen. Sind diese Summen wirklich gerechtfertigt? Was verdient ein Mitarbeiter denn im Apple Store? Ich als Apple Kunde möchte, dass diese Mitarbeiter besser bezahlt werden und auch von dem Gehalt normal leben können.
You can­not cre­ate good ty­pog­ra­phy with Arial.
+4
Nordrocker28.08.21 14:15
Kujkoooo

Sehe ich ganz genauso.
Während woanders die Menschen verhungern Ersticken die Supereichen förmlich an immer größerem Reichtum.
Was für eine kranke Welt.
Und dann liest man überall auch noch jede Menge Kommentare die das gut hießen.
+3
pogo3
pogo328.08.21 18:21
Ich kann mir einfach nicht ausdenken wo der lebenswerte Mehrwert an Genuss zwischen einem Verdienst von 700 Tsd. € / Jahr , 70 Mio. / Jahr oder gar 700 Mio. / Jahr zu finden sein soll. In beiden Fällen kann man mehr FSF als für den Menschen gut ist. In beiden Fällen kann ich das Beste vom Besten kaufen, aber auch nicht mehr. Und nur weil man es x-mal haben kann, schmeckt, rennt oder jault es ja nicht besser. Es ist wahrhaft die verrückteste aller Welten.
Wann hört es endlich auf zu dauern.
0
Kujkoooo28.08.21 18:25
Nordrocker
KujkooooSehe ich ganz genauso.
Während woanders die Menschen verhungern Ersticken die Supereichen förmlich an immer größerem Reichtum.
Was für eine kranke Welt.
Und dann liest man überall auch noch jede Menge Kommentare die das gut hießen.
Deswegen ist es ja so pervers. Auf unendlich vielen Ebenen.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.