Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>iPhone>iOS: Einige Cookies lassen sich nicht vollständig löschen

iOS: Einige Cookies lassen sich nicht vollständig löschen

Lieven30.03.1819:27
Wenn ich auf meinem iPhone 7 mit iOs 11.2.6 unter den Systemeinstellungen Safari>Erweitert>Website-Daten auf "Alle Website-Daten entfernen" klicke, bleiben 6 Websites mit 0 Byte stehen, darunter auch mactechnews.de. Auch das Linkswischen und "Löschen" klicken hilft nicht. Und obwohl ich unter den Safari-Einstellungen "Alle Cookies blockieren" angestellt habe, werden sofort nach den Löschen wieder neue Cookie-Informationen gespeichert. Ich brauche diese Art der Verbesserung meiner Nutzererfahrung nicht. Wer kann mir helfen, diese Cookiepest los zu werden?
0

Kommentare

Kissi
Kissi30.03.1819:42
Nicht ganz. Bei deinem Link ging es um MacOS.
Hier um iOS
„iMac 27 Zoll 2020 3.1GHz i5 • 24GB RAM • 256GB SSD • OS X 12.x / iPad 2017 WiFI / iPhone X / Apple Watch Series 3“
0
Lieven30.03.1819:46
Danke, Kissi, hab's auch soeben festgestellt
0
coffee
coffee30.03.1819:52
Ja, mein Link war falsch, Entschuldigung. 🤔

Ich hatte das gleiche Problem unter iOS 10. Nach Update auf iOS 11 scheint es behoben zu sein.
„Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)“
0
Lieven30.03.1820:05
Nun habe ich das Problem ja gerade unter iOS 11
0
coffee
coffee30.03.1820:13
Lieven
Nun habe ich das Problem ja gerade unter iOS 11

Ich weiß, hab's gelesen.

Leider kann ich derzeit nicht helfen.
Also: auf meinem iPad Pro 10,5" mit iOS 10 habe ich 6 0-Byte-Cookies, die sich nicht löschen lassen.
Auf iPhone X und einem iPad Pro 9,7" mit jeweils iOS 11 lassen sich alle Cookies ohne Rückstand löschen.
„Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)“
0
Lieven30.03.1821:06
Also ebenfalls 6 Nullbytecookies. Da haben wir ja schon etwas Gemeinsames.
0
coffee
coffee30.03.1821:30
Lieven

Hab noch mal nachgesehen. Inzwischen sind es sieben. 🤔 Alle mit 0 Byte.
Ich denke, das ist ein Bug im macOS. Nur: der sollte - wie bei mir - mit iOS 11 gefixt sein.

Hier: ging es durch Zurücksetzen des iPhones. Allerdings auch iOS 10.
„Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)“
0
KaePie31.03.1809:14
Ich habe zwei, digikey.com und mouser.de.

Was ist los bei Apple? Fast alles ist das neue Alles?
0
Jason4.031.03.1809:53
Es gibt eine Variante hartnäckiger Cookies, die sich nur ganz schwer löschen lassen. Wenn man die weg haben will, bleibt eigentlich nur komplett auf Werkseinstellungen zurück setzen und als neues Gerät konfigurieren.
0
sierkb31.03.1810:48
Firefox Klar unter iOS schon mal probiert und mit dessen Schutz vor Aktivitätenverfolgung und seiner Blockadeeinrichtung, welche sich auch auf Safari anwenden bzw. sich in diesen einklinken lässt, um ihn um diese Fähigkeiten zu erweitern und u.a. der von Dir beanstandeten Cookies Herr zu werden?

Mozilla: Was ist Firefox Klar?
Firefox Klar – der Browser mit Privatsphäre: Er ermöglicht Ihnen privates Surfen durch seinen eingebauten Schutz vor Aktivitätenverfolgung und kann unerwünschte Inhalte blockieren. Verwenden Sie Firefox Klar als eigenständigen Browser oder als Inhaltsblocker für Safari in den unterstützten Versionen von iPhone, iPad und iPod touch.

Apple AppStore: Mozilla: Firefox Klar
Mozillas AppStore-Beschreibung
Surfen Sie, als würde niemand zusehen. Der neue Firefox Klar blockiert automatisch zahlreiche Elemente zur Aktivitätenverfolgung im Internet – während der ganzen Browsersitzung. Und er löscht Ihre Chronik, Passwörter und Cookies, damit unerwünschte Werbung und Ähnliches Sie nicht verfolgt.

Der „Private Modus“ in den meisten Browsern ist unvollständig oder schwer einsetzbar. Klar bietet eine höhere Form von Datenschutz, die immer verfügbar und immer für Sie da ist – weil Mozilla sie unterstützt, die gemeinnützige Organisation, die sich für Ihre Rechte im Internet einsetzt.

AUTOMATISCHER DATENSCHUTZ
– Blockiert zahlreiche typische Elemente zur Aktivitätenverfolgung im Internet
– Automatisch, sofort und immer aktiviert

SCHNELLER & SPURLOS SURFEN
– Internetseiten benötigen dank entfernter Elemente zur Aktivitätenverfolgung weniger Datenvolumen und werden schneller geladen.
– Ihre Chronik wird einfach gelöscht – keine Passwörter, keine Cookies, keine Aktivitätenverfolgung.

ENTWICKELT VON MOZILLA
– Wir glauben, dass jeder die Kontrolle über sein Online-Leben haben sollte. Dafür kämpfen wir seit 1998.
0
Lieven01.04.1816:24
Hier:ging es durch Zurücksetzen des iPhones. Allerdings auch iOS 10.
[/quote]
Zurücksetzen hat nichts gebracht
Jason4.0
Es gibt eine Variante hartnäckiger Cookies, die sich nur ganz schwer löschen lassen. Wenn man die weg haben will, bleibt eigentlich nur komplett auf Werkseinstellungen zurück setzen und als neues Gerät konfigurieren.
Also auch das Cookie von MTN?
sierkb
Firefox Klar unter iOS schon mal probiert und mit dessen Schutz vor Aktivitätenverfolgung und seiner Blockadeeinrichtung, welche sich auch auf Safari anwenden bzw. sich in diesen einklinken lässt, um ihn um diese Fähigkeiten zu erweitern und u.a. der von Dir beanstandeten Cookies Herr zu werden?
Gut, ich versuch's mal damit. Danke!
0
Lieven01.04.1816:49
coffee
Hier:ging es durch Zurücksetzen des iPhones. Allerdings auch iOS 10.
Zurücksetzen hat nichts gebracht
Jason4.0
Es gibt eine Variante hartnäckiger Cookies, die sich nur ganz schwer löschen lassen. Wenn man die weg haben will, bleibt eigentlich nur komplett auf Werkseinstellungen zurück setzen und als neues Gerät konfigurieren.
Also auch das Cookie von MTN?
sierkb
Firefox Klar unter iOS schon mal probiert und mit dessen Schutz vor Aktivitätenverfolgung und seiner Blockadeeinrichtung, welche sich auch auf Safari anwenden bzw. sich in diesen einklinken lässt, um ihn um diese Fähigkeiten zu erweitern und u.a. der von Dir beanstandeten Cookies Herr zu werden?
Gut, ich versuch's mal damit. Danke!
0
Lieven01.04.1817:05
Verschwinden tun die Nullbytecookies in Safari mit 'Firefox Klar' immer noch nicht. Aber wenn man in Firefox Klar auch "Andere Inhaltsverfolgung blockieren" anstellt, werden wenigstens keine neue Spähinformationen in die Cookies mehr geschrieben. Als Workaround erst einmal brauchbar. Nochmals danke.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.