Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Apple>Der Apple-Aktien-Thread [November 2021]

Der Apple-Aktien-Thread [November 2021]

Seat-Sitz
Seat-Sitz01.11.2100:03
Hallo Freunde,

hier ist wieder der neue $AAPL-Aktien-Thread.

"Enttäuschende" Quartalsberichte von Apple und Amazon haben am letzten Freitag bei den beiden zuletzt gut gelaufenen Tech-Aktien zu Gewinnmitnahmen geführt.

Erstmals seit langer Zeit ist Microsoft nach Börsenwert wieder wertvoller als Apple.

Die aktuellen Lieferengpässe machen dem iPhone-Hersteller offenbar mehr zu schaffen als dem Konkurrenten. Auch beim aktuellen MacBook Pro 14" und 16" sind die Lieferzeiten, wenn man heute bestellen würde, erst Mitte Dezember. Genauso sieht es bei der Apple Watch 7 in Edelstahl aus. Die Lieferengpässe scheinen bei der Apple Watch 7 Titan sogar so groß zu sein, dass diese aktuell nicht mehr bestellbar ist.

Interessant ist wie sich dabei auch Tesla im November weiter entwickelt.
Im Oktober erreicht man ebenfalls den Titel "$1 trillion value company", den Apple erst vor einigen Monaten als erstes Unternehmen erreichte.
Würde Tesla nochmals um 123% steigen, würde man sowohl Apple als auch Microsoft überholen.

Von daher steht ein interessante November im Börsenjahr 2021 bevor.

Lassen wir die Diskussionen beginnen! Viel Glück beim Setzen auf fallende oder steigende Kurse.
Mögen wir alle am Ende des Novembers mehr Geld als heute im Portemonnaie haben.



[Und wie immer gilt der Disclaimer:
Das ist KEINE Anlage-Beratung. Weder mactechnews.de noch die Forumsteilnehmer sind verantwortlich für Eure Entscheidungen, die ihr je nach persönlicher Situation trefft! Sowohl $APPL als auch $APPLQ - Standpunkte sind hier gerne gesehen!]
+14

Kommentare

cheesus1
cheesus102.11.2109:40
Schön, dass jemand den AAPL Thread nach Macbeutlings Ausstieg weiter führt. Mir würde sonst echt was fehlen.
+10
Seat-Sitz
Seat-Sitz04.11.2116:21
+++ BREAKING +++
Dan Niles: "$AAPL ist die überteuerste Aktie im Tech-Bereich."

[Direkt nach der Aussage rutschte die Apple-Aktie ins Minus. ]
0
MKL
MKL04.11.2119:21
@Weia: Seit Anfang Oktober hat der S&P ja über 8,5% gemacht.
Sollten wir jetzt nicht ziemlich nah am oberen Rand des Jahrhunderttrendkanals sein?
Wo liegt der aktuell?
+1
Weia
Weia04.11.2120:38
MKL
Sollten wir jetzt nicht ziemlich nah am oberen Rand des Jahrhunderttrendkanals sein?
Wo liegt der aktuell?
Bei 4860, als schon noch knapp 200 Punkte entfernt. Kurzfristiger starker Widerstand bei 4700.

Chart heute Nacht oder spätestens morgen Nacht/Wochenende.
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
0
Weia
Weia04.11.2122:20
Weia
Chart heute Nacht
Voilà:



Fast 8 Wochen ist es her, dass ich das letzte Mal einen Chart des S&P 500 gepostet habe; die Zeit fliegt. 😳

Wie den von AAPL habe ich auch diesen Chart jetzt „entrümpelt“ und ergänzt. Seit dem letzten Mal ist der S&P 500 wie erwartet aus dem orangen Dreieck gefallen und hat korrigiert, freilich nur minimal: nicht mal bis zum Aufwärtstrend 2009 – 2016 ist er gefallen, sondern hat bereits an der blauen „Quasi-Parallele“ durch die vorangegangenen Tops gehalten. Trotzdem war diese Korrektur die längste seit der Korrektur im September/Oktober 2020 und da seitdem die Volatilität beständig abgenommen hatte, ist es nach wie vor plausibel, September/Oktober 2021 zu September/Oktober 2020 zu parallelisieren als die zweite zu erwartende Abwärtskorrektur im Aufwärtstrend seit dem Corona-Tief; sprich, die Anfang Oktober begonnene Aufwärtsbewegung ist der dritte und letzte Aufwärtsschub der Aufwärtsbewegung seit dem Corona-Tief und dürfte jetzt den Weg zum oberen Rand des Jahrhunderttrendkanals gehen. Um nur eine Aufwärtskorrektur in einer seit Anfang September noch immer laufenden Abwärtskorrektur zu sein, dazu ist er in den letzten Tagen zu hoch gestiegen, zumal auch die Advance-Decline-Linie jetzt klare neue Hochs gemacht hat.

Manchmal ist ein Gipfelsturm ein „Sturm“, manchmal aber auch ein Kraxeln mit letzter Kraft; diesmal scheint Letzteres der Fall zu sein. Auch wenn man die letzten Meter zum Gipfel jetzt nicht versuchen sollte in jedem Detail zu antizipieren, so scheint mir doch am wahrscheinlichsten, dass der S&P zwischen einer der orangen Dreieckslinien (die sich heute bei 4700 kreuzten – oft ein Anziehungspunkt für die Kurse) und der der neuen, etwas weniger steilen grünen Aufwärtstrendlinie 2 „eingeklemmt“ bleiben wird. Sollte sich das bewahrheiten, so würde sich das antizipierte Top am oberen Rand des Jahrhunderttrendkanals statt wie zuvor antizipiert Oktober/November erst um den Jahreswechsel/im Januar einstellen – passend zur langsameren „Kraxel“-Variante.

Und hier noch aktueller Chart von AAPL:



Auch AAPL scheint zwischen zwei Linien – hier der Aufwärtstrend 2003 – 2016 und die orange Linie – eingeklemmt zu sein. Geht man für AAPL von der roten Linie durch die letzten Hochs als Ziel aus, so würde das Top hier ebenfalls um den Jahreswechsel/im Januar stattfinden und wäre insofern konsistent mit dem Gesamtmarkt.

Also zusammengefasst: idealiter Top um den Jahreswechsel/im Januar sowohl für S&P 500 (≈ 4920) als auch für AAPL (≈ 165$). (Die Börse agiert aber oft nicht idealiter; 4920 z.B. riecht irgendwie danach, als würde der S&P 500 noch versuchen, die 5000 zu erreichen und dann an dieser plakativen psychologischen Hürde scheitern; das ist jetzt schwer vorauszusehen.)
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
+6
Weia
Weia05.11.2123:52
Weia
der S&P 500 zwischen einer der orangen Dreieckslinien (die sich heute bei 4700 kreuzten – oft ein Anziehungspunkt für die Kurse)
Mit der Lupe (sprich einem Stunden- statt eines Tagescharts) betrachtet war die Kreuzung erst heute bei 4705. Et volià:



Und Bingo, perfekte Punktlandung.

Sagenhaft, wie sowas immer wieder funktioniert.

Die Wahrscheinlichkeit einer kurzfristigen Topbildung ist jetzt also recht hoch. Sollte der S&P 500 im Anschluss nochmals bis zu der grünen Aufwärtstrendlinie 2 zurückfallen, dürfte er spätestens da Unterstützung finden.
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
+5
Seat-Sitz
Seat-Sitz07.11.2118:25
Elon Musk hat angeboten, 10% seiner $TSLA-Aktien zu verkaufen. Entschieden wird das ganze per Abstimmung auf Twitter. Nach dem Motto: Soll ich? Ja oder Nein?

Theoretisch sprechen wir nur von 20 Milliarden US$, also nicht viel, wenn an einem Tag 40 bis 60 Milliarden US$ Tesla-Wert gehandelt wird. Aber es wird Schockverkäufe geben, die dann wiederum StopLoss-Grenzen auslösen, die dann auch verkauft werden.

Ich könnte mir vorstellen, dass einige mit dem Bargeld dann in $APPL einsteigen, da es hier doch eher ruhiger zugeht, und alles wohlüberlegt kommuniziert wird.



[Bitte meinen Beitrag nicht verstehen als verkauft $TSLA und kauft $APPL. Nur laute Gedanken von mir. Ich kann mir durchaus auch vorstellen, dass am Ende $TSLA wieder grün gegen Abend da steht. Auf jeden Fall wird das Morgen eine Achterbahn.]
0
Seat-Sitz
Seat-Sitz13.11.2111:20
Die Woche ist rum.

$APPL ist quasi fast gleich geblieben.
$TSLA ist um rund 150 US$ gefallen.

Da hätte ich einen größeren Effekt erwartet, dass mehr in den sicheren Hafen zu Apple wechseln.
0
Rocco6913.11.2111:25
Meine LV wurde gekündigt und ausbezahlt.... Würde ein Teil in Aktien u.a. APPL investieren. Was meint Ihr, noch bis kurz vor der Verkündung der Weihnachts-Verkaufszahlen warten?
0
Seat-Sitz
Seat-Sitz13.11.2114:49
@Rocco69: Du kannst bei den Kommentare eine Abstimmung starten.
Wäre interessant wie viele ja und nein abstimmen.

Interessant wäre, was noch so die nächsten Jahre von Apple zu erwarten wäre.
Die M1 pro und M1 max sind jetzt schon irrsinnig schnell. Wenn jemand jetzt ein MB Pro gekauft hat, warum sollte er nochmals so schnell einen kaufen? Apple könnte noch von Mini-LED runter auf Micro-LED gehen. Vielleicht in die neue Notch noch Face-ID einbauen.

Beim iPhone, was wollen die da noch groß verbessern?

Was Apple bräuchte wäre nochmals eine komplette Sparte umzukrempeln.
Vielleicht Haushalts-Roboter? Solche Andeutungen gab es schon in der Biographie von Steve Jobs.


Gleichzeitig wird man in vielen Ländern wohl die Exklusivität bei den AppStores verlieren - wobei die Gewinne dort nur Zubrot sind.
0
SuperGrobi14.11.2110:34
Die Apple Aktien sind kein sicherer Hafen...Aktien im Allgemeinen sind Anlagen mit einen gewissen Risiko. Wer unsicher ist, ob er in nächster Zeit beruhigt investieren kann, sollte sich den Oktober und November Thread durchlesen...ist nicht viel Aufwand und sollte Klarheit bringen.
0
Seat-Sitz
Seat-Sitz14.11.2113:17
SuperGrobi
Die Apple Aktien sind kein sicherer Hafen...

Wäre denn Coca Cola oder Nestle Aktien ein sicherer Hafen? Essen und Trinken muss man doch immer.
-1
Florian Lehmann14.11.2120:32
Seat-Sitz
SuperGrobi
Die Apple Aktien sind kein sicherer Hafen...

Wäre denn Coca Cola oder Nestle Aktien ein sicherer Hafen? Essen und Trinken muss man doch immer.

Eigentlich ist das hier ja der Apple-Aktien Thread - aber ich sehe weder bei Coca-Cola noch bei Nestlé etwas, was man von denen essen oder trinken muss 🤷🏼‍♂️.
Coca-Cola und Nestlé gehören nebenbei zu den größten Verursachern von Plastikmüll.
+8
Seat-Sitz
Seat-Sitz14.11.2123:33
Florian Lehmann
Coca-Cola und Nestlé gehören nebenbei zu den größten Verursachern von Plastikmüll.

Was wäre denn ein sicherer Hafen, der dennoch gut zur Umwelt ist?
Und vielleicht alle 3 Monate noch Dividenden bezahlt.
0
Weia
Weia15.11.2100:46
Seat-Sitz
Was wäre denn ein sicherer Hafen, der dennoch gut zur Umwelt ist?
Falls es zu einem Bärenmarkt kommen sollte, gibt es keine „sicheren Häfen“.
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
+4
macbeutling
macbeutling15.11.2109:00
Sehe ich grundsätzlich zu 100% ANDERS
SuperGrobi
Die Apple Aktien sind kein sicherer Hafen...Aktien im Allgemeinen sind Anlagen mit einen gewissen Risiko. Wer unsicher ist, ob er in nächster Zeit beruhigt investieren kann, sollte sich den Oktober und November Thread durchlesen...ist nicht viel Aufwand und sollte Klarheit bringen.
„Glück auf🍀“
0
pünktchen
pünktchen15.11.2109:12
macbeutling
Sehe ich grundsätzlich zu 100% ANDERS

Nämlich? Aktien sind ein sicherer Hafen? AAPL ist ein sicherer Hafen? Warum?

Seat-Sitz
Was wäre denn ein sicherer Hafen, der dennoch gut zur Umwelt ist?

Kauf dir eine Wärmepumpe fürs Haus.
+1
macbeutling
macbeutling15.11.2109:44
pünktchen

Nämlich? Aktien sind ein sicherer Hafen? AAPL ist ein sicherer Hafen? Warum?

Ach, lies dir einfach meine Statements in den AAPL-Threads der letzten 15 Jahren durch, daran hat sich nicht viel geändert
„Glück auf🍀“
-1
pünktchen
pünktchen15.11.2109:59
Ja nun der Kurs von AAPL war vor 15 Jahren auch ein klein bisschen niedriger als jetzt. Der Anteil Apples am zu erobernden Profitkuchen ebenfalls.
+1
silversurfer2215.11.2110:19
die Frage bei Apple ist einfach ... wieviel Potential hat eine Firma noch, wenn sie schon JETZT die wertvollste ist ? und sie irgendwann ZU groß / wertvoll werden könnte, so das der Gesetzgeber einschreitet und diese "zerschlägt" ?
10, 20, 30% Steigerung ? um welches Risiko ?
+1
Florian Lehmann15.11.2110:33
silversurfer22
die Frage bei Apple ist einfach ... wieviel Potential hat eine Firma noch, wenn sie schon JETZT die wertvollste ist ? und sie irgendwann ZU groß / wertvoll werden könnte, so das der Gesetzgeber einschreitet und diese "zerschlägt" ?
10, 20, 30% Steigerung ? um welches Risiko ?

Wieso soll man Apple zerschlagen? Apple kann sich auch ausgliedern in eine Holding. Siemens hat seine Unternehmenssparten auch ausgegliedert.
Apple Inc:

Apple Computer
Apple Mobile
Apple Health
Apple Mobility
Apple Services
Apple Pay
0
Timeo Danaos15.11.2110:46
Florian Lehmann
Wieso soll man Apple zerschlagen? Apple kann sich auch ausgliedern in eine Holding. Siemens hat seine Unternehmenssparten auch ausgegliedert.

Angesehen davon, dass das ein Äpfel-Birnen-Vergleich ist: Siemens tat das nicht auf regulatorischen Druck hin, sondern aus rein geschäftlichen Erwägungen. Den FANG-Konzernen weht aus der Richtung aber weltweit ein immer stärkerer Wind entgegen, Ausgang unbekannt. Das ist ein Unsicherheitsfaktor, wer den ausblendet trifft keine rationale Entscheidung, sondern eine aus dem Bauch heraus. Das muss nicht schlecht, man sollte sich dessen aber bewusst sein.
0
macbeutling
macbeutling15.11.2113:08
Ach Leute, die Diskussion führen wir seit JAHREN…kann Apple wachsen, ist das Ende erreicht, blablabla
„Glück auf🍀“
+5
dsieb17.11.2113:23
Seat-Sitz
Florian Lehmann
Coca-Cola und Nestlé gehören nebenbei zu den größten Verursachern von Plastikmüll.

Was wäre denn ein sicherer Hafen, der dennoch gut zur Umwelt ist?
Und vielleicht alle 3 Monate noch Dividenden bezahlt.
Mit Aktien gibt es nie einen sicheren Hafen. Du wirst bezahlt mit der Dividende/Kursgewinn für deine Unsicherheit.
Einzelaktien bergen ein großes Ausfallrisiko. Daher wenn du in Aktien anlegen möchtest und ein langen Anlagehorizont (10 Jahre, besser 15 Jahre) hast, empfehlen sich ein breit gestreuter ETF. z.b. A1JX52 (Auszahlend alle drei Monate) oder identisch A2PKXG (thesaurierend, also legt die Auszahlung automatisch wieder an).
Hier investierst du einfach in deinen Glauben, dass die Weltwirtschaft in 10 bzw. 15 Jahre noch optimistischer in die Zukunft blicken wird.
Ich habe aber auch Einzelaktien, weil es ab und an Spaß macht, sich mit den Unternehmen und Zahlen zu beschäftigen.
Und das Thema "gut zur Umwelt", lass ich bei dem Thema Investment außen vor. Ein Unternehmen muss sich der aktuellen Themen der Umwelt stellen, also jedes gut aufgestellte Unternehmen stellt sich diese Fragen. Diese Labels an den Fonds und ETFs sind leider meistens nur greenwashing.

Natürlich alles keine Anlageberatung.
+1
skipper17.11.2117:41
Ist heute eigentlich schon Nikolaus?

136,62 € aktuell.

Oder hat Apple mit einem großen Rückkauf zugeschlagen? Wäre bei fast Höchststand eher unwahrscheinlich.
-1
Weia
Weia17.11.2118:13
skipper
Ist heute eigentlich schon Nikolaus?
Quasi: Macs und iPhones selbst reparieren: Apple startet neues Programm für Endku...

Wobei charttechnisch bislang nichts besonderes passiert ist:
Weia
Auch AAPL scheint zwischen zwei Linien – hier der Aufwärtstrend 2003 – 2016 und die orange Linie – eingeklemmt zu sein.
Die letzten paar Tage war AAPL an der orangen Linie, jetzt halt wieder am Aufwärtstrend 2003 – 2016 …

Bemerkenswert wäre lediglich, wenn AAPL über den Aufwärtstrend 2003 – 2016 springen könnte.
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
+1
MKL
MKL17.11.2121:50
Weia
Bemerkenswert wäre lediglich, wenn AAPL über den Aufwärtstrend 2003 – 2016 springen könnte.

Da ich Dein Chart nicht punktgenau für den 17.11. erkennen kann:
Ist Aapl jetzt rüber oder hat es heute Nachmittag (bei knapp 155) nur mal kurz rübergeluschert?
Oder weder noch?
0
stefan17.11.2122:44
skipper
Ist heute eigentlich schon Nikolaus?
136,62 € aktuell.
Na ja, bei einem Dollarkurs von 1,133€ trägt Apple nicht viel dazu bei. Der Höchstkurs von $157 ist noch lange nicht erreicht.
0
macbeutling
macbeutling17.11.2123:01
Stefan
Na ja, bei einem Dollarkurs von 1,133€ trägt Apple nicht viel dazu bei. Der Höchstkurs von $157 ist noch lange nicht erreicht.

Naja, soviel fehlt da aber nicht mehr....und WARUM Apple neue ATHs erreicht, ist mir egal, ob durch eigene Kraft oder Euro/Dollar-Kurs....freut euch doch mal mehr und seid nicht so miesepetrig....
„Glück auf🍀“
+7
thomas b.
thomas b.17.11.2123:58
stefan
skipper
Ist heute eigentlich schon Nikolaus?
136,62 € aktuell.
Na ja, bei einem Dollarkurs von 1,133€ trägt Apple nicht viel dazu bei. Der Höchstkurs von $157 ist noch lange nicht erreicht.

Zum bisherigen Höchstkurs fehlen nur knapp $4, das sehe ich jetzt nicht ausser Reichweite. Und wenn der Euro gerade schwächelt, ist das für im €-Raum lebende noch ein kleiner Bonus dazu.
+1
torgem18.11.2100:08
skipper
Ist heute eigentlich schon Nikolaus?

136,62 € aktuell.

Oder hat Apple mit einem großen Rückkauf zugeschlagen? Wäre bei fast Höchststand eher unwahrscheinlich.

Researchers at investment bank Goldman Sachs report that shipping times for the new 14-inch MacBook Pro, revised 16-inch MacBook Pro, and iPhones, are beginning to shrink.
„AAPL: halten - reflect-ion.de“
+1
Weia
Weia18.11.2101:35
MKL
Da ich Dein Chart nicht punktgenau für den 17.11. erkennen kann:
Ist Aapl jetzt rüber oder hat es heute Nachmittag (bei knapp 155) nur mal kurz rübergeluschert?
Letzteres. Linie heute bei154,50$, AAPL 153,50$.

Aber selbst wenn AAPL den Aufwärtstrend 2003 – 2016 überspringen könnte, 6$ darüber ist dann schon die rote Linie, die erheblichen Widerstand bieten dürfte.
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
0
MKL
MKL18.11.2111:53
Weia
Aber selbst wenn AAPL den Aufwärtstrend 2003 – 2016 überspringen könnte, 6$ darüber ist dann schon die rote Linie, die erheblichen Widerstand bieten dürfte.

Hm, aber vorher hast Du doch geschrieben:
Weia
Bemerkenswert wäre lediglich, wenn AAPL über den Aufwärtstrend 2003 – 2016 springen könnte.

Dh „bemerkenswert“ aber ohne große Folge? Sondern nur ein Korridor von knapp +4% ?
+1
Weia
Weia18.11.2116:35
MKL
Dh „bemerkenswert“ aber ohne große Folge? Sondern nur ein Korridor von knapp +4% ?
Ja, da war die Terminologie vielleicht missverständlich.

Die Arbeitshypothese ist ja, dass sich AAPL zwischen dem Aufwärtstrend 2003 – 2016 und der orangen Linie zum projizierten Top bei etwa 165$ Ende Dezember/Januar bewegen wird.

Da AAPL auch nach dem vermeintlichen „Nikolausgeschenk“ in diesem Bereich verblieb, war das aus Sicht dieser Hypothese einfach statistisches Rauschen und nichts irgendwie Erwähnenswertes.

Würde AAPL hingegen über den Aufwärtstrend 2003 – 2016 gelangen, änderte das zwar an der Gesamtprognose gar nichts und wäre dementsprechend auch nicht sonderlich aufregend, zumal es bald darüber eben gleich wieder eine Widerstandslinie gibt (die rote), aber es wäre eben doch eine klitzekleine Abweichung vom prognostizierten idealtypischen Verhalten und insofern erwähnenswert – vielleicht hätte ich statt bemerkenswert eher erwähnenswert schreiben sollen, denn nur das meinte ich: Bemerkung als Synonym zu Erwähnung, und nicht das emphatische bemerkenswert, das es auch gibt.

Sorry, meine Worte-Goldwaage funktioniert gerade nicht so gut, da ich mit Fieber im Bett liege und mir der Kopf dröhnt.

Generell meine ich aber, dass man sich nicht sonderlich den Kopf zerbrechen sollte darüber, wie genau AAPL jetzt noch die letzten 7% zurücklegt zum avisierten Top. 7% sind statistisches Rauschen gegenüber den -90%, die im Extremfall danach drohen. Absicherungsstrategien sind jetzt viel, viel wichtiger als noch ein paar Prozent Gewinn.
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
+1
MKL
MKL18.11.2119:35
Weia

Ok. Alles klar.
Und gute Besserung!
+2
Weia
Weia18.11.2122:10
So, heute war der AAPL-Kursverlauf erwähnens-/bemerkenswert. Begründung: Elektroauto-Gerüchte.

Jetzt wird die rote Linie spannend. Kann AAPL die auch nachhaltig überwinden, dann schafft AAPL vielleicht doch noch einen deutlich höheren Kurs als 165$, wenn der S&P 500 toppt. Aber dass das reicht, um mein ursprüngliches Kurziel – die blaue Trendlinie bei zur Zeit 226$ – zu erreichen, wäre auch dann doch nur eher schwer vorstellbar.

Marktbreite heute übrigens 2:1 negativ …
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
0
Florian Lehmann19.11.2109:43
Gestern hatten wir also ein ATH in unserer geliebten AAPL Aktie. Wie das so ist mit ATH, lässt sich hier jetzt schon ein Fahrplan ablesen?
Es ist schwierig. Weia weißt hier auf die Oberkante des langjährigen Trendkanals hin. Ein erstes Ziel also, dass auf jedenfalls angefahren werden wird. Meiner Meinung nach, ziemlich schnell!
Was dann passiert, liegt in der Psychologie der Käufer!
Früher hatten wir ja das allbekannte FOMO!
Also alle wollen noch auf den Zug aufspringen, um nicht was zu verpassen, da es niedrigere Kurse nicht mehr geben wird. (…)
Wenn ich die Glaskugel befragen würde, die Antwort könnte sein: Jahresendrallye!!! Aber dann im neuen Jahr ein herber Rücklauf, weil COVID mit der 4. Welle weltweit einschlägt und man nicht in dem Maße vorbereitet war, als man sich es gewünscht hätte.
Aber kann ich als Langzeitinvestor danach handeln?
Ich werde jedenfalls meine Hebel-Zertifikate dahingehend reduzieren, da sie ja doch überragend gelaufen sind.
0
maka19.11.2118:56
Hi Mitstreiter,
neues Alltime High von 160,xx USD
0
Florian Lehmann19.11.2119:08
Der Dollar ist auf unter 1,13 gefallen. Da rockt unser Depot in € natürlich doppelt und dreifach 👌🏻
+1
kkmac19.11.2119:10
und AAPL hinsichtlich der Marktkapitalisierung wieder vorbei an MSFT
> 2,60 Bio$
+2
thomas b.
thomas b.19.11.2122:11
Schlusskurs heute $160,55 (€142,12), neues ATH, intraday sogar $161,02.
0
torgem20.11.2110:31
Wenn AAPL und der Dollar nächste Woche mitspielen, gibt es einem kleinen Teilverkauf.
„AAPL: halten - reflect-ion.de“
0
Florian Lehmann20.11.2110:58
torgem
Wenn AAPL und der Dollar nächste Woche mitspielen, gibt es einem kleinen Teilverkauf.

Überlege gerade auch 100 Aktien abzustoßen - und in andere Märkte zu stecken. Aber wer weiß 🤷🏼‍♂️
0
thomas b.
thomas b.20.11.2114:04
Florian Lehmann

Überlege gerade auch 100 Aktien abzustoßen - und in andere Märkte zu stecken. Aber wer weiß 🤷🏼‍♂️

Apple verkaufen ist einfach, eine ebenbürtige Alternative dazu zu finden, ist aber nicht ganz so trivial.
+1
torgem20.11.2117:11
thomas b.
Florian Lehmann

Überlege gerade auch 100 Aktien abzustoßen - und in andere Märkte zu stecken. Aber wer weiß 🤷🏼‍♂️

Apple verkaufen ist einfach, eine ebenbürtige Alternative dazu zu finden, ist aber nicht ganz so trivial.

Bei mir würde es der MSCI World. Ein Teil würde also wieder zurück in AAPL gehen 😀
„AAPL: halten - reflect-ion.de“
0
ilig
ilig20.11.2119:20
Ich möchte Weias Sachverstand bezüglich der Entwicklungen von Aktienkursen nicht in frage stellen. Kann ich gar nicht – weil ich seine Berechnungen und Kurven nicht durchschaue. Ich habe mich Mitte der 90er entschieden Apple Aktien zu kaufen. Der Grund – ich war seit Mitte der 80er beruflich als selbständiger Grafik-Designer Nutzer der Apple-Computer. Der Erfolg auf Grund dieser Appletechnik hat mich zu dem Aktienkauf gebracht. Seit dem habe ich mit meinen persönlichen, eher gefühls- oder bauchgetrieben, Einschätzung dieser Aktie mal gekauft, mal verkauft. Seit meinem Aktienkauf Mitte der 90er konnte meine Applecomputer mit den Aktien finanzieren - und auch einiges mehr. Ich habe wohl nur Schwein gehabt. Aber dass muss oder soll es ja auch mal geben.
+5
Florian Lehmann20.11.2120:13
ilig
Ich habe wohl nur Schwein gehabt. Aber dass muss oder soll es ja auch mal geben.
Gratulation - du bist aber nicht alleine!
Du glaubst gar nicht, wieviele Apple Aktien Millionäre ich persönlich kenne. 14.000 Aktien ist da keine Seltenheit. 🤷🏼‍♂️
0
thomas b.
thomas b.20.11.2121:48
Florian Lehmann
ilig
Ich habe wohl nur Schwein gehabt. Aber dass muss oder soll es ja auch mal geben.
Gratulation - du bist aber nicht alleine!
Du glaubst gar nicht, wieviele Apple Aktien Millionäre ich persönlich kenne. 14.000 Aktien ist da keine Seltenheit. 🤷🏼‍♂️

Wer schon in den Nuller- oder gar 90er Jahren bei Apple eingestiegen ist, ist heute sicher nicht unzufrieden mt seinem Investment.
+1
Seat-Sitz
Seat-Sitz20.11.2121:51
Weia
So, heute war der AAPL-Kursverlauf erwähnens-/bemerkenswert. Begründung: Elektroauto-Gerüchte.

Und wer hatte hier im Monatseröffnungs-Beitrag bereits $TSLA erwähnt? Dann lag ich ja mal gold richtig, dass das Thema E-Auto von Apple wieder anzieht.

thomas b.
Wer schon in den Nuller- oder gar 90er Jahren bei Apple eingestiegen ist, ist heute sicher nicht unzufrieden mt seinem Investment.

Wer 2004 keinen iPod 3. Generation und kein PowerBook gekauft - und statt dessen diese 3.000 Euro in Apple Aktien investiert hat - müsste jetzt Millionär auf dem Papier sein. [Steuern müssen halt noch abgezogen werden, wenn man verkauft.]
-1
Florian Lehmann20.11.2121:58
Seat-Sitz
Wer 2004 keinen iPod 3. Generation und kein PowerBook gekauft - und statt dessen diese 3.000 Euro in Apple Aktien investiert hat - müsste jetzt Millionär auf dem Papier sein. [Steuern müssen halt noch abgezogen werden, wenn man verkauft.]

Nö. Die Gewinne sind völlig steuerfrei. 😜
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.