Forum>Fotografie>Capture One Pro vs Lightroom CC

Capture One Pro vs Lightroom CC

weasel07.11.1820:39
Hallo zusammen,

Mich würde einmal eure generelle Meinung zu diesen beiden Produkten interessieren. Wie sind die Erfahrungen?

Ich spiele mit dem Gedanken mit eines davon zuzulegen. Eigentlich bin ich gegen Abos,
aber Lightroom bietet halt einen Sync mit Lightroom Mobile.

Meine Kamera ist eine Olympus. Und es geht um bisher mehr als 20.000 Fotos.

Vielen Dank schon einmal im Voraus!
0

Kommentare

winfel02.01.1917:35
Rosember
Ich habe meine gesamte C1P-Testzeit damit verbracht, mit Phase One über Crashes des kompletten Systems [...] Phase One konnte keine Ursache für die Crashes angeben. Sie vermuten, dass etwas auf meinem System kaputt ist (keine Ahnung, was das sein soll).

[...]

Toll. Ich weiß nur noch nicht, ob ich deswegen auf Phase One oder auf Apple sauer sein soll. Denn was Probleme betrifft, herrscht bei beiden Unternehmen traditionell das große Schweigen.

Du warst also den ganzen Testzeitraum mit denen in Kontakt und hast offensichtlich auch Antworten bekommen.... aber bei ihnen herrscht das große Schweigen....
0
Rosember03.01.1904:27
@wintel
Ich hatte geschrieben: “Denn was Probleme [wie z.B. grundsätzliche Crashanfällifkeit - was für mich aus dem Zusammenhang eigentlich klar war] angeht, ...“
Die Unternehmen antworten also durchaus auf Supportanfragen und bieten auch Hilfe an (die in meinem Fall aber leider keine war), informieren aber nicht darüber, ob und wieviele andere ebenfalls betroffen sind oder ob in bestimmten Fällen ungeklärte Schwierigkeiten bestehen. In meinem Fall zog sich Phase One darauf zurück, dass ich Probleme beim Wechsel auf Mojave gehabt hatte und mein gesplittetes Fusion-Laufwerk neu zusammenstzen musste. Allerdings funktioniert mein Mac seither wieder einwandfrei - mit Ausnahme von C1P. Und auch alle mir bekannten Test-Tools von dee Hardware-Diagnose bis zu Etrecheck (Kaufversion) bestätigen das.
Da ich auf dem Land lebe, kann ich mir den IMac auch nicht eben mal unter den Arm klemmen und zum Apple/AASP-Store gehen, um einen detaillierten Hardware-Check zu machen. Dazu habe ich auch wenig Veranlassung, da jede andere Software wie erwartet funktioniert. Jetzt stehe ich also ziemlich doof da ...
0
nacho
nacho03.01.1921:48
Hier noch ein interessanter Link zu diesem Thema:
https://neunzehn72.de/lightroom-oder-capture-one-was-nehme-i ch-denn-nun/
0
pfank
pfank04.01.1900:44
nacho
Hier noch ein interessanter Link zu diesem Thema:
0
subjore04.01.1911:00
Ne Frage, ist C1 günstiger als das LR Abo? Beim Abo zahlt man 120 Euro im Jahr, bei C1 kostet eine version €349.00 Euro und man bekommt nur 1 Jahr lang upgrades
0
drebaboe04.01.1911:15
subjore
Ne Frage, ist C1 günstiger als das LR Abo? Beim Abo zahlt man 120 Euro im Jahr, bei C1 kostet eine version €349.00 Euro und man bekommt nur 1 Jahr lang upgrades
Vom Denkansatz kann ich dieser Überlegung nur zustimmen; dennoch: Nur zur Klarstellung: Es gibt von Capture One 12 Versionen, die die RAW-Bearbeitung (nicht die JPEG-Bearbeitung) auf Sony oder auf Fuji Kameras beschränken und dann € 224,10 kosten. Immer noch ein stolzer Preis; für denjenigen User, der mit einer Kamera einer dieser Marken arbeitet, aber eine Alternative.
0
Rosember04.01.1911:17
Die Kosten von C1P findest du hier:
C1P ist grundsätzlich teuerer als LR - auch im Abo. Im günstigsten Fall sind bei C1P jährlich 220,- € fällig. Es gibt aber regelmäßig codes im Internet, durch die C1P etwa um 10% günstiger wird. (Einfach nach "Capture one pro reduction code" googeln - und die Codes dann auf aktuelle Gültigkeit prüfen.)
subjore
Ne Frage, ist C1 günstiger als das LR Abo? Beim Abo zahlt man 120 Euro im Jahr, bei C1 kostet eine version €349.00 Euro und man bekommt nur 1 Jahr lang upgrades
0
aquacosxx
aquacosxx04.01.1911:20
Einen fundierten Vergleich zwischen Lr und C1 hat erst neulich photographylife veröffentlicht: Sehr lesenswert.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen