Donnerstag, 21. Februar 2013

Wie aus einer aktuellen Zusammenfassung der weltweiten Verkaufszahlen hervorgeht, konnte Apple im vergangenen Quartal mit iPhone 5 und iPhone 4S mehr Smartphones absetzen als Samsung beim Galaxy S3. So wurden im Weihnachtsquartal 27,4 Millionen iPhone 5 sowie 17,4 Millionen iPhone 4S ausgeliefert, während beim Samsung Galaxy S3 lediglich 15,4 Millionen Geräte einen Käufer fanden. Bemerkenswert sind die Zahlen auch, weil im Quartal davor das Samsung Galaxy S3 noch an der Spitze der Tabelle lag und 18 Millionen Verkäufe vorweisen konnte. Offenbar sank die Nachfrage nach Samsungs Spitzenmodell trotz Weihnachtsgeschäft. Insgesamt wurden im letzten Quartal 2012 übrigens weltweit 217 Millionen Smartphones abgesetzt, was im Vergleich zum dritten Quartal 2012 einer Steigerung um 25,6 Prozent entspricht. Den größten Marktanteil erreichte das iPhone 5 mit 12,6 Prozent. Mit großem Abstand dahinter folgen iPhone 4S (8%) und Galaxy S3 (7,1%). Jedes fünfte Smartphone war damit ein iPhone von Apple.

0
0
43

Kommentare

Wuce Brillis21.02.13 15:10
Hätte ich nicht gedacht
Lefteous21.02.13 15:10
Kein Wunder - wer kauft jetzt noch das S3, wenn es bald das S4 gibt?
Das iPhone 5 ist in einer deutlich früheren Phase seines Lebenszyklus.
Gerhard Uhlhorn21.02.13 15:11
War ja zu erwarten.

Woher stammen die Zahlen zu den Samsung-Verkäufen?
dpa21.02.13 15:12
Jajajaja, tolli, supi, endlich, da habt ihrs, ihr blöden Apfel-´basher´ !!!
macbeutling21.02.13 15:13
Man sollte sich von den Zahlen nicht täuschen lassen: zwar ist es beeindruckend, dass selbst das ältere 4S bessere Verkaufszahlen abliefert als das Galaxy S3, jedoch gibt es im Android-Universum unzählige andere Modelle, die die Kunden mehr ansprechen als das 5/4S.

Diese Kunden gilt es jetzt zu gewinnen, stellen sie doch 72% des Marktes dar.
Planung ist der Ersatz des Zufalls durch den Irrtum
Clooney
Clooney21.02.13 15:23
Interessant wären noch die Verkaufszahlen vom iPhone 4 (ohne S).
Schließlich gibt es aktuell 3 Generationen von iPhones zu kaufen.
Heute ist nicht aller Tage, ich komm wieder, keine Frage.
Swentech21.02.13 15:38
Insgesamt ist das GalaxyS4 ein wenig besser verkauft.
Es nimmt schon ein ganzes Stück weg von den iPhonverkäufe.
Wenn man fragt, warum die Leute ein Galaxy gewählt haben, so ist das Große Display der ausschlaggebende Punkt gewesen.
Vielleicht schafft es Apple noch das Display zu vergrößern.
ratti21.02.13 15:39
Äpfel, Birnen.
nowMAC21.02.13 15:43
Lefteous
Kein Wunder - wer kauft jetzt noch das S3, wenn es bald das S4 gibt?
Das iPhone 5 ist in einer deutlich früheren Phase seines Lebenszyklus.

Und das iPhone 4s?
Ne Ne, seit Steve Jobs nicht mehr da ist....
nopeecee
nopeecee21.02.13 15:44
Bild vor Taz
Auch in Foren kann man höflich miteinander umgehen
eiPätt21.02.13 15:59
Swentech
Insgesamt ist das GalaxyS4 ein wenig besser verkauft.
Es nimmt schon ein ganzes Stück weg von den iPhonverkäufe.
Wenn man fragt, warum die Leute ein Galaxy gewählt haben, so ist das Große Display der ausschlaggebende Punkt gewesen.
Vielleicht schafft es Apple noch das Display zu vergrößern.

Und was ist mit den 27,4 Mio, denen das Display groß genug war? Sind die in der Tabelle nicht die Mehrheit? Entweder du willst ein iPhone oder du willst keins. Ich persönlich glaube nicht daran, dass es sich mit größerem Display besser verkaufen würde, vielleicht sogar schlechter. Unterschiedliche Größen schließe ich aus Softwaregründen aus, nur meine Einschätzung.

Waas hat man außerdem von einem größeren Display mit weniger Auflösung? Soll da irgendwie mehr draufpassen oder so? Ist es für die Brillenträger besser lesbar? Ich verkürze lieber den Sehabstand um 20% und sehe alles genauso groß (und schärfer) wie auf einem 5 Zoll-Gerät. Das Thema wird meiner Meinung anch völlig überbewertet und Apple wird sicherlich nicht irgendwelchen Schulhof-Trends hinterherhecheln.
quiddemanie21.02.13 16:02
Das Display hat die bessere Auflösung, nämlich 720p...Und nach deiner Theorie hätte ein Ipad Mini dann überhaupt keine Daseinsberechtigung...

Und das S3 ist wohl nicht das einzige Handy mit mehr als 4,0 Zoll...Allein das Galaxy Note sollte ausreichen um die Zahlen um 5 Mio + zu erhöhen...

Und die restlichen X Modelle nur bei Samsung mit mehr als 4 Zoll tun ihr übrigens...dazu kommen dutzende HTCs, Motorolas, GNex etc.

Du kannst gern mit 4 Zoll zufrieden sein - ich und Millionen andere sind es nicht.
o.wunder
o.wunder21.02.13 16:08
Also gute iPhone 5 Nachfrage. Dann kann die angebliche Drosselung der Produktion nur auf ein neues iPhone Modell deuten das bald in Produktion geht. Schön. Das 4S reicht mir noch sehr gut, eigentlich kein Bedarf was Neues zu kaufen, es sei denn es gibt ne wesentlich bessere Kamera, besseren Akku und einen größeren Bildschirm. Aber das ist vielleicht schon ein Wunsch zuviel für dieses Jahr.
maclex
maclex21.02.13 16:37
warum zählt man zu den S3 die S2 nicht dazu ?


irgendwie "schwanzvergleich"
LampenImac,PMG5,iBook,MBP2007,MBP 2010,iPod2003,nano2007, iphone3,4,6+, 2APE, ipad2,ipadmini, AppleTV2,MagicMouse,AluTastatur
cuco21.02.13 16:55
ist doch dämlich. samsung verkauft ja nicht nur ein Smartphone. Weil Apple nur zwei verkauft jetzt nur die auflisten und bei Samsung nur dsa Flagshiff das sich die wenigsten kaufen?!
Mia
Mia21.02.13 17:01
Ich finde das Galaxy S3 potthässlich! Mich wundert es, wie man Geld für so ein Ding ausgeben kann, dann lieber ein 4s oder Nexus 4 oder HTC One!
ilig
ilig21.02.13 17:08
cuco
Dann nimm doch nur das iP 5 und das S3 als Vergleich.
Also
iP 5 / 04 '12 = 27,4 Mil./12,6%
S3 / 04 '12 = 15,4 Mil./7,1%
Meinst Du das?
memphyss
memphyss21.02.13 17:46
Ein Samsung Modell wird drei iPhone Modellen gegenübergestellt - eigentlich sinnlos diese News.
Für einen aussagekräftigen Vergleich sollte man schon die verschiedenen Modelle in einem Preissegment gegenüberstellen und vielleicht auch andere Hersteller miteinbeziehen.

So läuft das ganze nur wieder auf dieses ewig nervige Thema Apple vs Samsung hinaus (wahrscheinlich sogar gewollt, da mehr Klicks generiert werden?!).
haschuk21.02.13 18:09
memphyss
Ein Samsung Modell wird drei iPhone Modellen gegenübergestellt - eigentlich sinnlos diese News.

Komisch, ich sehe in der Tabelle nur 2 iPhone-Modelle.

Aber auch für Dich der Vergleich mit nur einem iPhone:

iP 5 / 04 '12 = 27,4 Mil./12,6%
S3 / 04 '12 = 15,4 Mil./7,1%

Trotzdem ist die Summe der beiden iPhones interessant. 1/5 des Smartphone-Marktes werden durch zwei Modelle abgedeckt, effizienter geht es kaum, Samsung (oder auch andere Hersteller) brauchen 8 - 10 Modelle für den gleichen Marktanteil. Das hat nix mit Schwanzverglecih zu tun, sondern gibt einfach nur wieder wie Apple die hohen Margen erzielt. Alle anderen Hersteller machen sich ihre Margen gerade mit ihrer Modellzersplitterung und kurzen Modelllaufzeiten kaputt.
ilig
ilig21.02.13 18:10
memphyss
Für einen aussagekräftigen Vergleich sollte man schon die verschiedenen Modelle in einem Preissegment gegenüberstellen und vielleicht auch andere Hersteller miteinbeziehen.

So läuft das ganze nur wieder auf dieses ewig nervige Thema Apple vs Samsung hinaus (wahrscheinlich sogar gewollt, da mehr Klicks generiert werden?!).
Sehe ich auch so. Dein verdacht mit den Klicks halte ich für sehr warscheinlich.
Gerhard Uhlhorn21.02.13 18:13
haschuk: Ja, eben, das wundert mich auch immer wieder. Denn die Regie-Kosten für so viele Modelle sind nicht unerheblich!
iMäck
iMäck21.02.13 18:23
und was passiert wenn man beide Quartale addiert:

Apple iPhone 5 : 33,4 Mio.

Samsung S3 : 33,4 Mio.

hält sich die Waage

Aber was auch bekannt ist das es mit dem iPhone nur im Weihnachtsquartal ein Hoch
gibt, dann fangen die Leute die sich dafür interessieren, wieder an zu warten.
und dieses Jahr können wir eventuell mit dem neuen iPhone wieder im Sommer rechnen.
Warum wohl?

Weil Samsung mit seinen frühen Termin für die Vorstellung des neuen Galaxy dazu "gezwungen" hat
memphyss
memphyss21.02.13 18:36
haschuk
Komisch, ich sehe in der Tabelle nur 2 iPhone-Modelle.
Stimmt, mein Fehler. Ich habe beim ersten überfliegen der Originalnews verstanden, dass das iPhone 4S in der Tabelle das iPhone 4 beinhaltet.
haschuk
Aber auch für Dich der Vergleich mit nur einem iPhone:
Was interessiert es, wie viele Smartphones Apple (2 bzw. 3 Modelle) mehr verkauft als Samsung (einige Modelle mehr) oder umgekehrt. Die Statistik sagt nichts aus. Letzendlich geht es ja hauptsächlich um die Plattformen. Interessant wäre ein Vergleich im selben Preissegment (bezogen auf den Marktanteil des OS oder die Verkaufszahlen vergleichbarer Modelle).
haschuk
... sondern gibt einfach nur wieder wie Apple die hohen Margen erzielt.
Im übrigen haben Apples hohe Margen nichts mit der Verkaufszahl zu tun, sondern damit, das billig produziert wird und teuer verkauft wird. Andere Hersteller sorgen dafür, dass sich Android mittelfristig durchsetzen wird, da ich in jedem Preissegment diverse Modelle für diese Plattform finde, für die ändert sich bei der Marge doch nichts (im Vergleich zur Zeit vor dem Smartphone-Boom ist die Marge im Schnitt vielleicht sogar gestiegen).
AndreasL21.02.13 18:47
Interessant wäre ein Vergleich im selben Preissegment
Gibt es überhaupt Andoiden im iPhone Preissegment? Die Marktpreise der Androidgeräte sind doch immer einiges tiefer?
roca12321.02.13 19:06
Die Tabelle ist ein Witz Samsung hat doch ein viel größeres Portfolio.

Man muss sich nur mal die Amazon Verkaufscharts ansehen da liegen 6 andere Samsung Geräte vor dem S3!



Mann kann sich auch alles schön rechnen
BudSpencer21.02.13 19:30
Für mich ist es dieses Jahr das geworden (natürlich unabhängig von den Nexus Geräten)

[/url]

[/url]
Als erstes musste es ins Wasser
music-anderson
music-anderson21.02.13 19:42
roca123

Mann kann sich auch alles schön rechnen

Wenn Du nicht weisst was man Dir will, was willst n Du 8-D
haschuk21.02.13 20:20
memphyss
haschuk
... sondern gibt einfach nur wieder wie Apple die hohen Margen erzielt.
Im übrigen haben Apples hohe Margen nichts mit der Verkaufszahl zu tun, sondern damit, das billig produziert wird und teuer verkauft wird. Andere Hersteller sorgen dafür, dass sich Android mittelfristig durchsetzen wird, da ich in jedem Preissegment diverse Modelle für diese Plattform finde, für die ändert sich bei der Marge doch nichts (im Vergleich zur Zeit vor dem Smartphone-Boom ist die Marge im Schnitt vielleicht sogar gestiegen).

Hohe Margen bedeuten bei gleicher billiger Produktion (Apple, Samsung, HTC, LG, SOny nehmen sich da nix) ein konstant hoher Verkaufspreis über den gesamten Produktzyklus. Das ist ausschließlich bei Apple gegeben. EIn Faktor dafür ist die eingeschränkte Modellzahl bei Apple, bei anderen torpedieren sich die verschiedenen Preissegemente gegenseitig, dazu kommt noch der extrem schnelle VK-Preis-Verfall in der Android-Plattform.

Durchsetzen ist relativ, Android hat bereits jetzt sich durchgesetzt (Anteil aller Android-Handys), die iOS-Plattform fährt aber 75+x % der Smartphone-Hardware-Gewinne ein, 20% macht Samsung, der Rest teilt sich gerade mal kümmerliche 5%. Bedeutet nihts anderes, als dass Apple selbst mit 15% Marktanteil und 20% geringerer Marge immer noch über Jahre besser dastehen als alle Vertreter der Android-Plattform, da die Android-Hersteller nicht aus ihren Fehlern bei normalen Handys gelernt haben. Eine VIelfalt von Modellen, die in den Preissegmenten kaum unterscheidbar sind (oder kann mir einer auf Anhieb alle Samsungs im Segment 200 - 400 Euro mit ihren technischen Details nennen), und kurze Lebenszyklen haben, führt nicht zur Erhöhung des Gewinns. Nur zur Erhöhung des Marktanteils.
memphyss
memphyss21.02.13 21:01
haschuk
Das ist ja alles richtig was du schreibst. Es steht wohl außer Frage, dass Apple die höchsten Margen hat. Aber die Marge hat nichts mit den Verkaufszahlen zu tun, so wie du es in deinem ersten Post geschrieben hast, sondern mit der billigen Produktion, wodurch als Folge der hohe Gewinn generiert wird.

Letztendlich ist diese Statistik eben einfach albern, denn sie vergleicht zwei Produkte in zwei verschiedenen Märkten, iOS ist appleonly und nur in einem Preissegment, Android konkurriert untereinander und bedient alle Preissegmente.
BIC21.02.13 21:34
Es ist trotz allem sehr beeindruckend, dass das iPhone 5 als einzelnes Model eines Smartphone Herstellers meist verkauftes Gerät ist. Das sagt aller Kritik zum trotz doch einiges über dessen Beliebtheit aus.
Das selbst das 4S mehr verkauft wurde als das S3 ist schon sehr komisch. Schließlich ist es ja angeblich deutlich abgeschlagen, vor allem bezüglich der Spezifikationen…
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,4%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,5%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,1%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,7%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,0%
  • Sonstiges1,2%
1210 Stimmen17.08.15 - 01.09.15
13648