Mittwoch, 25. April 2012

Vor zwei Jahren waren sämtliche Eintrittskarten für die damalige WWDC innerhalb einer Woche ausverkauft. Im letzten Jahr verging ein halber Tag, bis Apple keine weiteren Tickets mehr verkaufen konnte. Zur WWDC 2012 lief alles noch schneller ab, nur zwei Stunden nach Verkaufsstart prangt bereits der Hinweis "Sold out" auf der Event-Seite. Dass innerhalb weniger Stunden keine Eintrittskarten mehr verfügbar sind, wurde allgemein erwartet. Wie schnell Apple allerdings sämtliche Kontingente absetzte, überrascht dann doch ein wenig. Auf der WWDC 2011 hatte Steve Jobs betont, man könnte noch sehr viel mehr Eintrittskarten verkaufen, wisse aber nicht, wo die vielen Entwickler dann unterzubringen wären. Apple kündigte auf der Event-Seite zur WWDC 2012 direkt an, man könne die Aufzeichnungen der WWDC-Sessions kurze Zeit nach Veranstaltungsende kostenlos online ansehen, auch wenn es nicht möglich war, ein Ticket zu buchen.
0
0
24

Kommentare

BaziGeri061125.04.12 16:55
SCHNELL!
lenn1
lenn125.04.12 16:56
Ich finds unglaublich bei diesen Preisen !
Hannes Gnad
Hannes Gnad25.04.12 16:58
Ja, die WWDC ist relativ günstig...
ssb
ssb25.04.12 17:07
Ich habe gerade meine Bestellbestätigung bekommen...
Die WWDC ist in den letzten Jehren nicht teurer geworden, und ich war schon drei mal dort - es lohnt sich...
rasmusonline25.04.12 17:38
Lohnt sich sowas auch für einen "normalen User" ?
o.wunder
o.wunder25.04.12 17:47
Also sind die Videos der Vorträge für jedermann kostenfrei zugänglich? Das ist dann ja eine neue Entwicklung.
nowMAC25.04.12 17:48
rasmusonline

Nur wenn man besessen ist! Im Endeffekt geht's bei einem normalen User dann nur noch um die Keynote, welche fast unmittelbar nach dem Ende der Keynote auch online zu sehen ist. Also ich vergleiche das mal mit einem BVB-Fan welcher (wieviel genau) 1600 Euro für ein Livespiel ausgibt welches nach dem Spiel online sichtbar ist
Ne Ne, seit Steve Jobs nicht mehr da ist....
ssb
ssb25.04.12 17:49
Das war in den letzten Jahren auch schon so, man musste nur Mitglied in einem der Entwicklerprogramme sein.
nowMAC25.04.12 17:50
o.wunder

Ist keine neue Entwicklung, kannst dir mit einem kostenfreien Entwicklerzugang auch jetzt schon die Vorträge von 2010 und 2011 kostenlos ansehen
Ne Ne, seit Steve Jobs nicht mehr da ist....
lenn1
lenn125.04.12 18:03
Flug hin-und-zurück + Übernachtungskosten + Ticket. Da ist man doch locker bei 3000€. Und das für "nur" eine Live Vorführung neuer Techniken. Wie schon gesagt gibts die ja danach auch online. Also für mich wär das nix. Dann für das Geld doch lieber ein großer iMac und nen richtigen Urlaub.
Hannes Gnad
Hannes Gnad25.04.12 18:06
Die WWDC ist auch keine Spaßreise für Mac-Fans. Da sollen Entwickler hin, deren Firmen was sinniges für iOS/OS X programmieren, und dann sind solche Kosten kein Thema. Am Rande, auch sehr fein, für Admins:

http://macsysadmin.se/2012/Home.html
ssb
ssb25.04.12 18:15
Was fast unbezahlbar ist, sind die Labs, in denen man sich mit seinen Projekten und seinem Code und einem Entwickler hinsetzen und diskutieren kann. Ich bin mehr in den Labs als in Vorträgen.
josh225.04.12 18:17
Es geht um die Sessions und die Diskussionsmöglichkeiten. Die gibt es nicht online und auch nicht danach, sondern in diesem Umfang nur dort. Du hast DIE Entwickler der Technik direkt greifbar. Das ist schon super.
Adler
Adler25.04.12 20:54
rasmusonline

Für Otto-Normaluser ist ein solches Ticket sicherlich krankhaft.
Aber für Entwickler und Firmenvertreter sicher lohnenswert, wenn man Infos aus erster Hand gebraucht oder sich persönlich mit anderen Entwicklern absprechen will.
o.wunder
o.wunder25.04.12 21:34
lenn1
Für ne Firma ist nicht viel Geld und da gibt es immer genug Leute die unbedingt immer überall hin wollen. Gibt dann ja auch noch gute Spesen obendrein.
lenn1
lenn125.04.12 23:54
Klar für Firmen und so.. aber mal ehrlich. Wieviele Leute sind da bitte, die im Prinzip nur aus Spaß Entwickler sind (so wie ich derzeit noch).
Oder irgendwelche Menschen mit Miniblogs, die im Grunde gar nichts können, außer Geld ausgeben und Videos auf Youtube hochladen. Da frag ich mich doch echt, wie das geht. Naja vllt. ist das ja genau der Trick.



Ich wünsche jedenfalls allen dort viel Spaß. Sehen wollen würde ich es auch gern mal, das muss ich schon zugeben.
ssb
ssb26.04.12 02:09
Gute Spesen? Da bin ich wohl bei der falschen Firma, bei uns gibt es nur die Tagessätze, wie sie vom Finanzamt anerkannt werden, und mit 30€ am Tag kommst du nicht weit...

@lenn1:
Ich bin aus Spass Apple-Entwickler, seit über 20 Jahren. Wenn mir das keinen Spass mehr machen würde, dann müsste ich mir einen komplett anderen Job suchen...
xcomma26.04.12 11:24
@lenn1: Im "professionellen Trainingsdienstleistungslager" kannst eigentlich mit 800-1000EUR/Tag Kursgebühren rechnen. Daher ist die WWDC was das Ticket angeht ein echtes Schnäppchen. Klar Vollkostenrechnung: Flug, Unterbringung, etc.
Und du musst es auch so sehen: es gibt unter dem Jahr immer wieder überall Konferenzen, mit iOS wird auch teils echt abgezockt. Nicht selten sehe ich 2-Tageskonferenzen für den Preis der WWDC oder mehr. Erzählt wird da nie neues. Mein Credo: 1x/Jahr die WWDC - das reicht. Alles andere ist nur Abklatsch bzw. definitiv nicht besser. Kann aber auch die günstige Macoun empfehlen. Ticket Sale ist am Montag gestartet (siehe MTN Artikel). In Frankfurt. Coole Community. Schlipsträger nicht erwünscht bzw. Anzug zu Hause lassen
..und ja, ich nehme meinen Urlaub für die WWDC und zahl alles selber immer. Just4Fun.

@rasmusonline: wenn du mit "normalen User" auf jeden Fall einen Nicht-Entwickler meinst - dann absolut nicht. Du kannst mit der Keynote noch was anfangen - wie jeder auf der Welt. Dann in den Sessions verstehst du nur noch Bahnhof. 100%ig. Und es bringt dir auch echt einen Nuller. Abgesehen davon kann ich aber San Francisco als Reiseziel uneingeschränkt empfehlen!

@o.wunder: ja, glaub seit 2009 stellt Apple die Videos kostenlos online. Davor 1000 USD für Non-Attendees zu kaufen als DVD Set. Du musst glaub nur als (kostenlos, so war's bisher jedenfalls, aber wie man gestern gemerkt hat, hat Apple auch an den Anmeldebedingungen was geändert dieses Jahr) iPhone Developer registriert sein (nicht zu verwechseln mit der Bezahlmitgliedschaft, aber auch dann ist's immer noch ein Schnäppchen wenn man definitiv sich die Videos reinziehen will).

@lenn1: was in den Videos immer fehlt sind die Q&A Parts, wobei die leider auch vor Ort immer weiter eingeschränkt wurden. Letztes Jahr war ich nicht, weiss nicht mehr wie's da war. Früher waren das aber auch noch gute Infos, die man da bekommen hat.

@josh2: du meintest sicherlich die Labs als du Session schriebst. Ansonsten FULL ACK. Zudem gibt's vor Ort natürlich so eine Art "Magie", "Energie", du triffst und lernst viele neue, interessante Leute kennen, ganz zu schweigen von der geilen Stadt, dem Flair, der über alles liegt, und die ganzen Parties drumherum… mein Gott, bin da teils an einem Abend auf 3-4 gewesen, die sich natürlich teils überlappt haben. Gute Stimmung, teils DemoScene Feeling. Eine Woche WWDC, danach brauchst erstmal Urlaub

@ssb: Bin nicht ganz firm, aber glaub du hast Recht. Gibt Obergrenze die das FAmt anerkennt. Jedoch bei Auslandsreisen mit zu erwartenden erhöhten Kosten, muss es irgendwie gehen. Und wenn die Firma die Differenz von 30-aufwärts trägt. Kann ja nicht sein, dass das am Arbeitnehmer hängen bleibt. Wie lame wäre das denn von einer Firma.


Allen, die gehen, viel Spass!
xcomma26.04.12 11:36
Und die späteren Videogucker können sich auf ca 180 Videos einstellen (6 Tracks x 6-7 Sessions x 5 Tage schätze ich mal).
Das ist auch ein Vorteil vor Ort zu sein, wann findet man schon Zeit sich das alles reinzuziehen. Zumal selbst in der Woche vor Ort man offensichtlich auch immer nur in
einer Session physisch anwesend sein kann Es ist einfach recht viel - aber nicht alles interessiert jeden gleichermassen natürlich auch wiederum.


lenn1
lenn126.04.12 12:06
@SSB
Ich meinte natürlich unentgeldlich
Würde aber schon gern irgendwann nach dem Studium für Apple entwickeln.

@xcomma

Glaube ich gerne.
iCode
iCode26.04.12 14:20
josh2 lenn1
Das ist richtig, aber für z.B. kleine unabhängige Entwickler gibt es in Deutschland als bezahlbare Alternative immer noch die Macoun. Gabs hier gerade den Artikel hier auf MTN: Bei heise gab es letztes Jahr auch einen ausführlichen Bericht.

Die ist für mich für's Networking sogar noch geeigneter. Da triffst Du nämlich echt die komplette Riege.

Und billiger ist sie auch noch.
Andi Schenk
Andi Schenk26.04.12 16:35
Die WWDC war früher auch für Admins interessant, die das OS und die Technologien tiefer verstehen wollen. Damals gab es auf der WWDC einen sog. IT-Track, der den Schwerpunkt auf Automation, Skripting und Integration legte. Wenn man dann um einige der Entwickler-Sessions ergänzte, hatte man auch als nicht-Entwickler und Admin viel davon.
Durch die grosse Nachfrage durch immer mehr "echte" Entwickler wurde soweit ich weiss vor 2 Jahren der IT Track weggelassen. Seither ist die WWDC für Nicht-Entwickler eigentlich nicht mehr sinnvoll.
Für Admins inzwischen besser sind die Mac Tech Konferenz oder Macsysadmin
Ansonsten kann ich mich xcomma voll und ganz anschliessen.
(Ich war selbst von 1998-2010 jedes Jahr dort).
xcomma26.04.12 17:52
@Andi Schenk: Stimmt, Schade dass der IT Track weggefallen ist. Sollte Apple wieder aufnehmen. An den verfügbaren Engineers wird's nicht liegen, da es völlig andere Departments sein sollten, aber die Räumlichkeiten sind im Moscone West einfach am Ende Warum Apple aber nicht noch einen der 2 anderen Buildings für weitere Tracks anmietet würd ich gern wissen. Vielleicht zu hoher Kontrollaufwand mit den Batches? Cisco bekommt an seiner Konferenz jedenfalls 15000 Leute in alle 3 Gebäude rein. Ok, ich verstehe auch, dass nur begrenzt Engineers zur Verfügung stehen. Dennoch wäre es für den fehlenden IT Track eine Option. Aber gut, ich denke wenn einmal das neue Topgebäude in Cupertino steht, könnte die WWDC evtl. mal dorthin verlegt werden Das dürfte dann auch nochmal alteingesessenen Besuchern wie dir nochmal einen Kick geben
Abgesehen davon hatte ich Nicht-Entwickler eher mit non-technical gleichgesetzt bzw. End-Consumer. Die ITler/Sysads/etc. zählen für mich in der Frage von @rasmusonline mit auf die Entwicklerseite

Was die Macoun angeht, so sind die Tracks absolut nicht vergleichbar (nicht wertende Aussage). Übrigens ist grad auch Call for Papers. Wer Bock hat nur Mut - es ist nur positiv. Das Networking bzw. die Leute, die man trifft, wie @iCode erwähnt, ist das Essentielle an dem Event. Sehr Community-driven, kein übertriebenes Coprorate Sponsoring und Product Placement. Würd auch mich dazu hinreissen zu sagen, dass die Macoun mehr Mac- als iOS-lastig ist. Aber am besten selber ein Bild machen mittels Podcasts aus 2009 und 2011 (2010 wurde irgendwie vergurkt). Und was gibt's für 94EUR schon zu meckern.
Andi Schenk
Andi Schenk27.04.12 11:56
@xcomma: Ja, ITler/Sysadmins _sollten_ auch ein Stückweit Entwickler sein. Auf der Macsysadmin hatte Ed Marczak von Google eine Session: "Don't be a Sysadmin". Provokativer Titel mit der Grundaussage: Viele Admins sind zu dressierten Affen verkommen, die nur noch Accounts einrichten und Pasches einspielen. Er empfiehlt allen, mindestens eine Programmiersprache zu lernen - welche ist erstmal egal. Und wieder mehr darüber nachzudenken, weie Veränderungen in Tools, Workflows und Infrastruktur den Usern helfen zu können. Und ein Verständnis des Systems und der Entwicklungsumgebung hilft ungemein. Mir haben die Sessions auf der WWDC immer viel gebracht, weil man dann versteht, wie Programme und das System aufgebaut sind, was sie prinzipiell können etc. Und auch Tools wie Xcode und Instruments sind für ITler sinnvoll. Es ist einfach gut, eben mal in einem Crashlog sinnvolle Infos rauszuziehen oder mit Instruments Programme zu analysieren. Es hilft auch nichtentwicklern, einen tieferen Hintergrund zu bekommen.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,5%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,5%
  • Klassischer Macintosh (68k)23,9%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,7%
  • iPod14,6%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,0%
  • Sonstiges1,1%
1242 Stimmen17.08.15 - 03.09.15
13672