Montag, 18. März 2013

Ohne ein einziges Wort zu verlieren, hat Apple mit dem Security Update 2013-0001 für Mac OS X Snow Leopard auch eine Aktualisierung des betagten Safari 5 vorgenommen. Das von Apple bislang gepflegte Safari 6 ist nämlich nicht mehr für Snow Leopard erhältlich, obwohl mehr als 200 Sicherheitslücken geschlossen wurden. Mit dem neusten Security Update hat Apple sich diesem Umstand angenommen und die geschlossenen Sicherheitslücken nach mehr als einem halben Jahr offenbar auch in Safari 5 geschlossen. Es ist nicht bekannt, wie viele und welche Sicherheitslücken geschlossen wurden, da Apple in keinem Support-Dokument das neue Safari 5.1.8 erwähnt. Es bleibt daher unklar, ob alle mit Safari 6.0.3 geschlossenen Sicherheitslücken auch in Safari 5.1.8 behoben worden sind. Unter Windows sieht die Situation noch schlimmer ist, da hier weiterhin Safari 5.1.7 als aktuelle Version angeboten wird. Es macht den Eindruck, als ob Apple auf der Windows-Plattform angesichts des Erfolgs von Google Chrome die Weiterentwicklung des eigenen WebKit-Browser eingestellt hat.
0
0
15

Jedes Jahr ein neues OS-X-Update - ist das sinnvoll?

  • Ja, auf jeden Fall. OS X profitiert enorm davon und entwickelt sich sehr schnell weiter11,3%
  • Tendenziell ja, Apple kann etwas schneller neue Funktionen bieten14,0%
  • Unentschlossen - es hat Vor- und Nachteile16,5%
  • Tendenziell nein, der Zeitplan ist zu starr14,1%
  • Nein, der Jahrestakt ist Mist und die Qualität leidet enorm darunter44,0%
820 Stimmen13.05.15 - 23.05.15
0