Dienstag, 31. Januar 2012

Nachdem Apples bisheriger Retail-Chef Ron Johnson das Unternehmen im vergangenen Sommer verließ, um als CEO (Chief Executive Officer) die Geschicke der Handelskette J. C. Penney zu leiten, war Apple viele Monate auf der Suche nach einem Ersatz für die äußerst erfolgreiche Retail-Strategie. In dieser Übergangszeit wurde Peter Oppenheimer als Apples CFO (Chief Financial Officer) die Leitung des Retail-Bereichs übertragen. Mit der Ernennung von John Browett aber stehen die Apple Retail Stores ab April unter neuer Führung. Auf Apples Leadership-Seite wird Browett bislang aber noch nicht mit aufgeführt. Bisher war Browett beim europäischen IT-Händler Dixons Retail als CEO tätig, zuvor in Führungspositionen bei Tesco sowie als Berater bei der Boston Consulting Group. Seinen Abschluss in den Naturwissenschaften machte er an der Cambridge-Universität sowie an der Wharton Business School (MBA). Apples CEO Tim Cook zeigt sich von Browett als neuen Retail-Chef überzeugt und ist von Browetts Erfahrungen im Retail-Bereich und dem Fokus auf Kundenservice begeistert. Wie Ron Johnson dürfte auch John Browett dem Apple CEO direkt unterstellt sein und in enger Absprache Apples weitere Retail-Strategie entwickeln und umsetzen.
0
0
2

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,0%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,0%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile8,0%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,6%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,5%
905 Stimmen19.03.15 - 02.04.15
11517