500 Wochen! Oder 115 Monate, oder 9 Jahre und 213 Tage. So viel Zeit ist vergangen, seit am 05. Februar 2006 die erste Ausgabe der REWIND erschienen ist (MTN-News, PDF-Ausgabe). Das sind auch 3.500 Tage ohne eine einzige ausgefallene Ausgabe – und ohne Urlaub für den Autor.


Weiterlesen: REWIND wird 500
0
10
14

Freitag, 4. September 2015

Eine offizielle Bestätigung gibt es zwar noch nicht, mehreren Hinweisen zufolge hat Apple aber den aus der Schweiz stammenden Anbieter FaceShift übernommen. Das Unternehmen entwickelt Technologien zur Erfassung von Gesichtsbewegungen. Beispielsweise ist es damit möglich, eine Person zu filmen und die Gesichtsausdrücke direkt in Echtzeit auf eine animierte Computerfigur zu übertragen. Apple übernahm in der Vergangenheit schon mehrere Anbieter, die sich auf Bewegungserfassung spezialisiert hatten. Ein prominentes Beispiel ist PrimeSense, Entwickler der Bewegungssteuerung von Microsoft Kinnect.


Als Beleg für die Übernahme von FaceShift durch Apple gilt, dass der Vorstand durch Personen eines Unternehmens ersetzt wurden, die normalerweise in der Schweiz Apples rechtliche Angelegenheiten vertreten. FaceShift stellte den Geschäftsbetrieb ohne jede Stellungnahme ein - ganz so wie es auch bei früheren Übernehmen durch Apple der Fall war. Unbekannt ist, warum Apple sich für den Kauf von FaceShift entschied. Denkbar wären unter anderem automatische Erstellung von Avataren für GameCenter oder Steuerung von Geräten via Kopfbewegung. Apple wollte zu den Berichten bislang nicht Stellung nehmen.
0
0
11
Es soll einer oder sogar der am besten erhaltene Apple I von allen ein. Im Oktober wird der rund 40 Jahre alte Computer in New York versteigert und dürfte wohl wieder weit mehr als eine halbe Million Dollar einbringen. Einem Computerexperten zufolge ist die Platine in perfektem Zustand, das Gerät an sich voll funktionsfähig. Der zu versteigernde Apple I wurde einst vom Vorbesitzer während einer Computermesse für ein anderes Produkt in Zahlung gegeben - den Angaben zufolge war die Person unzufrieden mit dem Kauf und hatte das Gerät auch nur einmal gestartet.

Weiterlesen: Bilder des Apple I, bisherige Rekorde, Schemazeichnung, Funde im Sperrmüll
0
9
9
In dieser Woche finden sich einige große Rabatte im Mac App Store. Wirklich viel sparen lässt sich beispielsweise bei der Big Mean Folder Machine 2, welche nur 0,99 Euro statt 14,99 kostet. Auch bei 1Password, Capo 3 und Deus Ex lassen sich 15 Euro sparen. Die Sim City: Complete Edition ist sogar 20 Euro günstiger. Im App Store für iOS fallen die Rabatte nicht ganz so groß aus. Bei Fantastical 2 (für iPad) und Transistor zahlt man immerhin 5 Euro weniger. Nachfolgend alle Angebote im Überblick:

Weiterlesen: Sonderangebote für OS X und iOS
0
10
4
Die Synium Software GmbH aus Mainz, Hersteller zahlreicher bekannter Mac-Programme wie MacStammbaum, Screenium, iFinance, Logoist, MyFourWalls und CleanApp sowie Betreiber von MacTechNews.de, sucht personelle Verstärkung. Die Tätigkeit umfasst Kunden-Support zu unseren Mac- und iOS-Produkten sowie Erstellung/Gestaltung von Dokumentationen, Anleitungen und Produktbeschreibungen.

Gute englische Sprachfertigkeiten sowie gutes schriftliches Ausdrucksvermögen sind vorausgesetzt, außerdem sollten Kenntnisse im Bereich Apple Hard-/Software vorhanden sein. Wünschenswert aber nicht Voraussetzung ist Erfahrung im Umgang mit gebräuchlicher Bildbearbeitungssoftware.

Wenn Sie sich für eine Festanstellung in Vollzeit im Raum Mainz interessieren, Spaß an der Arbeit in einem Software-Unternehmen im Apple-Kosmos haben und die erforderlichen Qualifikationen und Voraussetzungen mitbringen, freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail an bewerbung@syniumsoftware.com.
0
7
Die Apple Watch wurde vor einem Jahr vorgestellt und ist seit fast einem halben Jahr verfügbar. Bis zur Präsentation der zweiten Generation vergeht wohl noch einige Zeit, dennoch kursieren inzwischen zahlreiche Gerüchte. Einem neuen Bericht zufolge stehen bei der zweiten Generation der Smartwatch umfangreiche Verbesserungen an - außerdem wolle Apple die Attraktivität der Plattform auch dadurch steigern, indem Entwickler viel mehr Zugriff auf die Funktionen der Uhr erhalten. Auch am Design soll sich einiges tun.

Weiterlesen: Rund, wasserdicht, mehr Sensoren
0
5
32
Mit dem neuen Twitter-Kanal AppStoreGames hat Apple einen eigenen Kanal für Spiele im App Store eröffnet, die für den Großteil des App-Umsatzes sorgen. Damit trennt Apple zukünftig den neuen Kanal thematisch vom bisherigen Kanal AppStore ab. Neben Spielvorstellungen soll es auch Hintergrundinformationen, Tipps und Herausforderungen geben. Zu den ersten erwähnten Spieletiteln gehören Leos Fortune, Device 6, Sword & Sworcery und Monument Valley, die sich nach Ansicht der Apple-Redaktion durch Spaß, hervorragende Grafik und einen tollen Soundtrack auszeichnen.

Weiterlesen: Apple TV mit Spielen, Game Controller seit iOS 7
0
7
6
Ein Marketingunternehmen namens 6S macht momentan mit einer Kampagne von sich reden, in der Apple um Umbenennung des noch nicht einmal vorgestellten iPhone 6s gebeten wird. Es handle sich zwar nur um ein kleines Unternehmen, so die Agentur, dennoch sei man unter dem Namen 6S gut bekannt. Die an großen Schautafeln sowie Plakatwänden angebrachten Forderungen lauten daher, Apple möge die kommende iPhone-Generation bitte iPhone 7 und nicht iPhone 6s nennen. Seit dem Jahr 2000 laufe die Agentur unter der Bezeichnung 6S - ein Wortspiel, denn 6s klinge so ähnlich wie "Success", also Erfolg.


Dass sich Apple von dieser Kampagne beeindrucken lässt, ist natürlich außerordentlich unwahrscheinlich. Angesichts Apples üblichem Namenschema, alle zwei Jahre ein s-Modell auf den Markt zu bringen, wird ziemlicher Gewissheit auch in diesem Jahr fortgesetzt. Dennoch hat es das Marketingunternehmen mit einer recht cleveren Kampagne geschafft, sehr erfolgreiches Selbstmarketing zu betreiben und den eigenen Namen bekannt zu machen. In einem offenen Brief legt 6S noch einmal nach: Hoffentlich erreiche Apple diese Nachricht rechtzeitig, um "6S" den Originalen zu lassen, Im Wortlaut: "leaving 6S" to the originals -- we've been rocking it since the millennium".
0
9
23
Apple hat ein Update für die Videoschnitt-Lösung Final Cut Pro bereitgestellt. Mit Version 10.2.2 wurde die Unterstützung von 4K-Videoformaten beim Import ausgebaut. Neu ist die native Unterstützung von Sony XAVC-L und Panasonic AVC-intra 4:4:4 sowie Canon XF-AVC 8 Bit mittels Canon-Plug-In. Darüber hinaus ist beim Export auch "Interlaced H.264 Video" möglich. Weiterhin können Managementsysteme verwalteten Macs Final Cu Pro zusammen mit einem Backup der Mediathek zur Verfügung stellen.

Weiterlesen: Verbesserter 3D-Text, Motion, Compressor
0
0
16
Per App auf Weltreise gehen und durch ferne Länder wandern - oder einfach nachsehen, wie die Lage des Hotels ist, in dem man gerne buchen möchte. Dies sind nur zwei Gründe, warum Googles Dienst Street View sich vieler Fans erfreuen kann. Für iPhone-Nutzer hat Google jetzt eine neue Street-View-App vorgestellt, die sowohl Googles eigene Aufnahmen als auch von Nutzern angefertigte "Photo Spheres" beinhaltet. Letztere bieten oft auch Panoramabilder von abgelegenen Orten, die Googles Kamerateams nicht erreichen konnten.


Google übernahm in großen Teilen die bisherige App namens Photo Sphere und überarbeitete diese grundlegend. Weiterhin ist es möglich, eigene 3D-Aufnahmen anzufertigen und anderen Nutzern Rundum-Panoramas anzubieten, der Fokus liegt nun allerdings eher auf virtueller Reise denn auf Erstellung von Bildmaterial. Vorausgesetzt wird ein iPhone unter iOS 7 oder neuer. Für iPad ist die neue App leider noch nicht angepasst.
0
0
2
Nach der Markteinführung von Apple Music zeigten sich viele Tester erstaunt, wie umständlich und verworren die Bedienung im Vergleich zu anderen Apple-Lösungen oft ausfällt. Aus diesem Grund fielen die Testberichte auch ziemlich durchwachsen aus, denn an vielen Stellen muss man sich erst durch lange Menüs kämpfen oder sich über Fehler ärgern. In einem Gespräch mit dem Guardian gibt Apples "Vice President of iTunes International" an, dass man sehr viel Rückmeldung zu Apple Music erhalten habe und es in der Tat noch einiges an Hausaufgaben für Apple gebe.

Weiterlesen: Playlists, Inhalte, Apple Music Connect - Tonnen an Feedback
0
6
13
Unter Berufung auf angeblich besonders vertrauenswürdige Quellen besagt ein neuer Bericht, dass Apple die Markteinführung des iMac 21,5" Retina für Oktober plant. Wie vermutet sollen OS X El Capitan und iMac 21,5" Retina etwa gleichzeitig erscheinen. Ende Oktober gebe Apple demnach El Capitan frei, die Auslieferung des neuen iMacs beginne in der letzten Oktober- oder der ersten Novemberwoche.

Die wesentliche Neuerung des nun schon seit zwei Jahren nicht mehr aktualisierten iMac 21,5" ist das Retina-Display in 4K-Auflösung (4096 x 2304). Dies wäre sogar etwas mehr als die doppelte Pixeldichte des aktuellen iMac 21,5", der es auf 1920 x 1080 Pixel bringt. Gestern hieß es, dass die neuen iMac-Displays auch bessere Farbdarstellung bieten, da Apple auf ein neues Material setzt (). Unklar bleibt die Zukunft des Modells mit herkömmlichen Display - es wäre aber durchaus möglich, dass Apple eine Konfiguration als günstigstes Modell im Sortiment lässt.
0
0
13

Donnerstag, 3. September 2015

Nachdem sich Ming-Chi Kuo zu neuen iMac-Displays geäußert hat, berichtet der üblicherweise sehr gut informierte Marktbeobachter aus China nun auch über das iPhone 6s. Seinen Informationen zufolge erhält das iPhone 6s eine neue Kamera mit 12 MP Auflösung, die Front-Kamera soll Bilder mit 5 Megapixeln machen. An den Kapazitätsstufen ändere sich nichts, weiterhin biete Apple die Optionen 16, 64 und 128 GB an. Berichte über ein angebliches Modell mit 32 GB, so wie es auch beim neuen iPod touch angeboten wird, kann er nicht bestätigen.

Auf den Einsatz von Saphirglas verzichte Apple komplett, auch die Kameralinse werde nicht mit dem besonders kratzresistenten Material versehen. Stattdessen verwende Apple beim iPhone 6s so wie beim iPhone 6 gehärtetes Ion-X-Glas. Wie schon von zahlreichen anderen Quellen zu vernehmen gibt auch Ming-Chi Kuo an, dass Roségold als vierte Farboption für das Gehäuse erscheinen soll.

Bei den Verkaufszahlen stimmt er etwas vorsichtigere Töne an. Im besten Falle könne Apple die Werte des iPhone 6 halten, möglicherweise sinke der Absatz im Jahresvergleich aber. Die Ankündigung der neuen iPhone-Generation erfolgt am kommenden Mittwoch auf Apples nächstem Presseevent.
0
10
21
Im September oder spätestens im Oktober wird Apple aktualisierte iMac-Modelle auf den Markt bringen. Beim iMac 21,5" steht rund zwei Jahre nach der letzten Produktüberarbeitung der Umstieg auf Retina-Displays an, der iMac 5K wird wohl leistungsfähigere Intel-Chips der Skylake-Architektur erhalten. Dem für gewöhnlich sehr gut informierten Marktbeobachter Ming-Chi Kuo zufolge fallen die Verbesserungen der kommenden iMacs aber noch etwas umfangreicher aus, als nur schnellere Prozessoren und ein 4K-Display beim iMac 21,5" zu bieten. So setze Apple neue Displaymaterialien ein, um die Darstellungsqualität zu erhöhen.

Weiterlesen: Bessere Darstellungsqualität, hohe Verkaufszahlen erwartet, Hinweise auf den iMac 21,5" Retina, aktuelle Sonderangebote
0
12
18
Insgesamt 60.000 Angestellte hatten sich einer Sammelklage gegen Apple, Pixar, Google, Intel, IBM, Walt Disney und Adobe angeschlossen, nachdem bekannt wurde, dass die Unternehmen einen illegalen Abwerbestopp vereinbart hatten. Die Klage beschuldigte besagte Silicon-Valley-Unternehmen, in geheimen Absprachen beschlossen zu haben, keine Mitarbeiter mehr voneinander abzuwerben. Eine solche Vereinbarung verstößt allerdings gegen geltendes US-Arbeitsrecht, da so Wettbewerb verhindert wird und Löhne niedrig gehalten werden. Ein Wettbewerb um die besten Mitarbeiter müsse auf jeden Fall vorhanden sein, so die Argumentation hinter den Vorschriften.

Weiterlesen: Steve Jobs als unrühmliche Hauptperson, akzeptierter Vergleich wendet bis zu 9 Milliarden Dollar Strafe ab
0
0
9

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,4%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,8%
  • Klassischer Macintosh (68k)23,6%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,6%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,0%
  • Sonstiges1,1%
1265 Stimmen17.08.15 - 05.09.15
1724