watchOS 8 vorgestellt, das Uhren-OS reift weiter

Natürlich durfte auf der WWDC auch ein Update für das Betriebssystem der Apple Watch nicht fehlen. Die mittlerweile achte große Systemversion seit Erscheinen der Uhr bietet erwartungsgemäß nicht ganz so viele Anpassungen wie im Falle von macOS oder iOS – dennoch gibt es einige Neuerungen. Weiterhin von hoher Bedeutung bleiben Gesundheits-Features. Apple will unter anderem dabei unterstützen, zur Ruhe zu kommen und sich zu entspannen. Eine Rolle spielt die Beathe-App – diese erinnert nicht nur regelmäßig daran, einmal tief durchzuschnaufen, sondern überwacht auf Wunsch zudem das Atmungsverhalten im Schlaf. Einen neuen Namen gibt es ebenfalls, aus Breathe wird nämlich "Mindfulness".


"Gesund bleiben, mit anderen verbunden bleiben", so fasst Apple die wichtigsten Aufgaben der Apple Watch zusammen. Bei diesen Grundsätzen handelt es sich um konsequente Weiterentwicklung der Plattform. Hierzulande nicht von Bedeutung sind neue Trainingseinheiten des Dienstes Fitness+, denn dieser steht weiterhin nicht international zur Verfügung. Wer aber beispielsweise in den USA lebt, findet zusätzlich Integration von Apple Music samt spezieller Künstler-Empfehlungen vor. Weitere Neuerungen betreffen das Porträts-Ziffernblatt sowie die komplett überarbeitete Fotos-App. Während der Präsentation wurde unter anderem gezeigt, wie man durch Erinnerungen scrollen kann. Möchte man Fotos per iMessage oder Mail direkt von der Uhr aus verschicken, so ist dies ab watchOS 8 ebenfalls möglich.


Aus der Feature-Zusammenstellung der letzten Präsentationsfolie geht zudem hervor, dass Apple die Musik-App überarbeitete und der Wetter-App eine genaue Stundenvorhersage spendierte. Zusätzliche Apps unterstützen denn "Always on"-Modus, darunter Fotos, Navigation sowie der Taschenrechner. Ebenfalls neu ist die Kontakte-App sowie Gegenstands- und Device-Suche – zuvor gab es "Find my" nicht auf der Smartwatch.

Unterstützte Generationen der Apple Watch
Laut Apple bedarf es einer der folgenden Modellreihen, um watchOS 8 zu installieren. Weiterhin ist die Series 3 mit von der Partie, welche zumindest unter watchOS 7 erhebliche Update-Schwierigkeiten hat.

  • Apple Watch Series 6
  • Apple Watch Series 5
  • Apple Watch Series 4
  • Apple Watch Series 3
  • Apple Watch SE

Kommentare

Bennylux
Bennylux07.06.21 20:53
Wahnsinn die Apple Watch Series 3 wird noch immer unterstützt. Kann mich als AW3-Nutzer nicht darüber beschweren, aber ich hätte darauf getippt, dass die aus watchOS 8 rausfliegen wird.
Think different! 
+2
don.redhorse07.06.21 21:00
die wird ja noch verkauft, also bekommt sie auch noch ein Update. Wenn sie dieses Jahr rausfliegt aus dem Verkauf, dann wird es wOS 9 nicht mehr auf die 3 schaffen. Ich bin dann nur mal gespannt ob die dann wOS 5, 8 und 9 parallel zueinander supporten, sonst ist ab dann mit der Series 1 und 2 ab nächstem Jahr Feierabend.

BTW: es war "damals" eine gold richtige Entscheidung die 16 GB Version zu nehmen, ich hatte es im Urin...
+2
marcel15107.06.21 21:38
Bennylux
Wahnsinn die Apple Watch Series 3 wird noch immer unterstützt. Kann mich als AW3-Nutzer nicht darüber beschweren, aber ich hätte darauf getippt, dass die aus watchOS 8 rausfliegen wird.
Da Apple die Series 3 immer noch verkauft war das fast klar.
0
milk
milk08.06.21 00:03
don.redhorse
die wird ja noch verkauft, also bekommt sie auch noch ein Update.
Ob man das Update dann auch ohne vollständiges Zurücksetzen der Uhr installieren kann?
0
Niederbayern
Niederbayern08.06.21 03:34
verdammt, dann muss ich meine Series3 noch ein weiteres Jahr tragen. 😉
Außer das kommende Modell wartet mit „hastdunichtgesehenhabenwollen“ Features auf
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.