Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

iPhone 12 ohne EarPods und Stromadapter: Hinweise verdichten sich – auch iPhone SE betroffen

Käufer des iPhone 12 müssen mit immer größerer Wahrscheinlichkeit auf mitgelieferte EarPods und den üblicherweise beiliegenden Ladeadapter verzichten. Nachdem bereits Zulieferer-Insider Ming-Chi Kuo von entsprechenden Apple-Plänen berichtete, verdichten sich die Hinweise auf einen spärlichen Lieferumfang bei der kommenden iPhone-Generation. Über den Twitter-Account L0vetodream, der in letzter Zeit immer mal wieder mit Apple-Leaks auffiel, gelangten ähnliche Informationen wie die von Kuo an die Öffentlichkeit.


iPhone 12 mit weniger Zubehör und kleinerer Verpackung
Weder EarPods noch Ladeadapter befinden sich dem Tweet zufolge in der Verkaufsverpackung. Aus der Meldung geht nicht hervor, ob Apple auch das Lightning-Kabel streicht – was aber unwahrscheinlich ist. Das Unternehmen könne wegen des Verzichts auf zwei der bisher stets mitgelieferten Zubehörartikel im Zuge der Veröffentlichung des iPhone 12 außerdem einen kleineren Verpackungskarton einsetzen. Dieser sei dünner als die bisherige Variante und laut der Meldung „exquisite“.

Auch das iPhone SE betroffen?
Apple setzt die neue Sparsamkeit beim Zubehör ab Herbst bei allen zu dem Zeitpunkt im Sortiment befindlichen iPhone-Modellen um, so L0vetodream. Der kürzlich auf Fotos aufgetauchte 20-Watt-Stromadapter für iDevices wäre demzufolge nur als Zubehör erhältlich. Betroffen sei auch das 2020er iPhone SE und ein eventuell vergünstigtes iPhone 11. Käufer der beiden letztgenannten iPhones würden nur noch einige Monate lang EarPods samt Ladeadapter mitgeliefert bekommen, sofern Apple das Zubehör tatsächlich streicht. Wer dann zusätzlich zum neuen iPhone Stromadapter oder EarPods benötigt, müsste die Artikel separat als kostenpflichtiges Zubehör erwerben.

Apple möchte 5G-Kosten kompensieren
Kuo zufolge spielt die Verkaufsmarge der iPhones eine entscheidende Rolle beim mutmaßlichen Weglassen des Zubehörs. Da die 5G-Komponenten des iPhone 12 den Produktionspreis des Smartphones in die Höhe treiben, wolle Apple die eigenen Mehrkosten mit Einsparungen in anderen Bereichen kompensieren. Der Verzicht auf EarPods und Stromadapter helfe entsprechend dabei, die Marge weiterhin auf hohem Niveau zu halten. Durch die kleinere Verpackung der kommenden iPhone-Generation (und möglicherweise auch des iPhone SE sowie iPhone 11) könne das Unternehmen zudem Frachtkosten sparen und die Maßnahmen mit Umweltschutzabsichten erklären.

Kommentare

athlonet01.07.20 15:26
Ohne Stromadapter verstehe ich. Es hat heute eh schon jeder eine Schublade voll mit USB-Ladegeräten.

Aber keine Earpods ist für Neueinsteiger / Umsteiger blöd, die nur Ohr-/Kopfhörer mit Klinkenstecker haben.
Oder liegt ein Lightning-Klinke-Adapter bei?
-1
Mia
Mia01.07.20 15:27
Finde ich konsequent... warum noch mehr Elektroschrott produzieren die die wenigsten benutzen.
+12
joschbah
joschbah01.07.20 15:34
... dann werden die iPhones sicher auch preiswerter ... Super!
+8
iDaniel01.07.20 15:34
Denke, dass der Margeneffekt eher durch Käufe von höherwertigem Zubehör (Airpods) bzw. der Marge aus Adaptern und Kabeln kommen soll...in den HKs sind die beiden Teile ja auch fürs iPhone eher Centbeträge.
+3
NONrelevant
NONrelevant01.07.20 15:34
athlonet
Ohne Stromadapter verstehe ich. Es hat heute eh schon jeder eine Schublade voll mit USB-Ladegeräten.

Aber keine Earpods ist für Neueinsteiger / Umsteiger blöd, die nur Ohr-/Kopfhörer mit Klinkenstecker haben.
Oder liegt ein Lightning-Klinke-Adapter bei?

Witzig. Bei mir ist es genau andersrum. Ohne EarPods verstehe ich, denn wenn ich ein iPhone verkaufe, gebe ich das Netzteil ja mit, die Kopfhörer eher nicht.
Bei mir liegen also die EarPods in der Schublade zuhauf.
NONrelevant - Wer nicht selber denkt, für den wird gedacht.
+10
Nimmzwei
Nimmzwei01.07.20 15:37
Also ganz ehrlich wäre das für mich kein Verlust. Für Neueinsteiger wäre der adapter zum Kopfhörer sicher wünschenswert.
das Leben geniessen
+1
weasel01.07.20 15:43
Tut mir leid. Aber das mit dem Netzstecker finde ich nicht in Ordnung. Meiner Meinung nach sollte alles wesentliche was zum ordnungsgemäßen Betrieb des iPhones notwendig ist beiliegen. Zumal bei den absurden Preisen, die Apple aufruft.

Alternativ könnten sie auch gleich die Netzteile bei Laptops weglassen, etc.

Und sollten sie es aus ökologischen Gründen tun, so sollten sie lieber aufhören die meisten Komponenten zu verkleben oder zu verlöten.
+8
Crypsis8601.07.20 15:44
kann ich verschmerzen, earpods bleiben immer ungeöffnet in der packung, bis das modell bei wirkaufens oder rebuy vertickt wird.
netzteil.. joar.. hat ja aktuell eh jeder eins, kann man das eben nicht verkaufen, gibt 10€ abzug, ist zu verschmerzen.
+2
yoxx01.07.20 15:47
Ich fänd's super peinlich - gerade für so einen Premium Hersteller wie Apple. Netzteil und Ohrstöpsel gehören doch zum Handy dazu. Und ehrlich gesagt ist der Kram so teuer, dass Apple gerne auf die 7-10€ je Gerät verzichten können sollte.
Ich habe auch nicht tonnenweise davon rumliegen: die Kabel gehen nach 2 Jahren kaputt - ebenso die Ohrhörer, die Netzteile gehen mit den Geräten zum nächsten Besitzer. Das sind bei mir die Kinder - und was die so an Zeug verlieren...
Also wirklich - und dann pseudo Umwelt-Gründe vorschieben: So was kauft man doch nur einmal alle 2 Jahre (oder evtl. jährlich). Jeder Wocheneinkauf produziert mehr Müll.
+10
massi
massi01.07.20 15:55
Finde ich konsequent... warum noch mehr Elektroschrott produzieren die die wenigsten benutzen.
Genau, dann lieber die günstigen Airpods kaufen, die wegen ausgelutschter Akkus nach 2-3 Jahren auf dem Müll landen...
+6
Axel701.07.20 16:45
Wenn kleinere Verpackungen Kosten sparen, dann könnte Apple doch wieder kleinere iPhones anbieten?
+4
holk10001.07.20 16:50
Ich brauche schon seit Jahren weder EarPods noch die Mini Netzstecker. Geladen wird induktiv (oder mit Schnelllade-Netzteil) gehört mit AirPods. Lieber wäre mir daher, wenn AirPods bei Mitbestellung vergünstigt angeboten werden.
+2
holk10001.07.20 16:51
massi
Finde ich konsequent... warum noch mehr Elektroschrott produzieren die die wenigsten benutzen.
Genau, dann lieber die günstigen Airpods kaufen, die wegen ausgelutschter Akkus nach 2-3 Jahren auf dem Müll landen...
Also meine EarPods sind früher wegen defekter Kabel deutlich schneller auf dem Schrott gelandet ...
0
gegy
gegy01.07.20 16:56
massi
Finde ich konsequent... warum noch mehr Elektroschrott produzieren die die wenigsten benutzen.
Genau, dann lieber die günstigen Airpods kaufen, die wegen ausgelutschter Akkus nach 2-3 Jahren auf dem Müll landen...

Natürlich, denn jeder dem die EarPods in der Schachtel fehlen, wird sofort los laufen und sich AirPods kaufen. Irgendwo ist da ein Fehler in deiner Logik
+2
Mikemunic01.07.20 17:18
ein unschöner Nebeneffekt wäre dann vielleicht, dass viele zu billigen Netzteilen greifen welche gefährlich sein können...
+7
coin_op01.07.20 18:07
yoxx
(...) gehören doch zum Handy dazu. (...)

Handy??? Gabs früher einmal. Heisst schon lang Smartphone *klugscheissen off Das sich des so eingebürgert hat

Zum topic: Find ich gut! Also etwas günstiger dann bitte und wer was braucht dann kaufen
-5
Goosebump01.07.20 18:08
Sollen sie halt endlich auf USB-C wechseln. Und natürlich die Ersparnis weiterreichen an den Kunden. Nichts davon wird natürlich eintreffen...fettes, gieriges Unternehmen.
+4
Sindbad01.07.20 18:27
Smartphone ohne Netzteil ist schon krass.
Wenn ich für 400-1000 € Hightech kaufe, gehört eine Lademöglichkeit dazu
- meinetwegen als optionale Gratisbeigabe ein 5 Watt Miniteil.

+6
Spunnes
Spunnes01.07.20 19:26
Klasse: die Geräte werden immer teurer, immer mehr wird gleichzeitig weggelassen und die Gemeinde hier feiert das auch noch als Erfolg! Chapeau, das nenne ich absolute Kundentreue, wie sie es nur bei Apple-Jüngern gibt.

Und jetzt prügelt verbal alle auf mich ein, Round One: Fight!

*duck und weg*
+9
BlueSun
BlueSun01.07.20 19:37
Ach, ganz ehrlich, hab genug von den Teilen rumfliegen, brauche die eher nicht... hab mehrfach USB Charger oder eben induktion... kopfhörer hat Apple nichts was zu meinem Ohr/Portemonnaie passt... das ist echt nur unnötiger Kram... schade ist das es wiedermal ne versteckte Preiserhöhung sein wird...
0
vonLeitn
vonLeitn01.07.20 20:07
Wenn die anständige Ladegeräte zu den iPhones legen würden dann wären die ja nicht unnötig, aber anständige muss man eh extra kaufen, also die die das Telefon in der minimalen Zeit laden.

Ich sehe das so, die optimale lademöglichkeit gehört nach meiner Meinung zu einem Akku Gerät dazu.

Wir haben hier 2 S20, welche USB-C auf USB-C-Schnellladegeräte haben, sowie 3 iPhones mit denen wird das schon mal nix mit diesen Ladegeräten.
Ich kann die iPhons derzeit auch nicht an meinem Macbook Air anschließen, hab ich bis jetzt auch nicht gebraucht weil der Sync auch über WLAN läuft, laden kann ich es da aber da auch nicht. Auch nicht mit dem Ladegerät vom Air weil das ist auch USB-C, dafür kann ich damit die S20 laden.

Zielführend wäre wenn jetzt ein Lightning auf USB-C beiläge, weil dann wenigstens alle neuen Apple Geräte neue IPhones wieder laden könnten. Blöd ist allerdings, dann hat keiner ein funktionierendes altes Ladegerät von Apple oder man kauft halt dann ein Kabel, oder Adapter oder gleich ein Ladegerät das extra um die halbe Welt gekarrt wird.

Wenn dann jetzt alle auf induktives laden setzen, geht übrigens mit allen unseren Phones... schauts mit der Umweltbilanz aber auch wieder mies aus, oder?

Das ist nicht so bierernst gemeint, aber irgendwie gibts mir schon zu denken.
-2
Esprit01.07.20 22:42
NONrelevant
Witzig. Bei mir ist es genau andersrum. Ohne EarPods verstehe ich, denn wenn ich ein iPhone verkaufe, gebe ich das Netzteil ja mit, die Kopfhörer eher nicht.
Bei mir liegen also die EarPods in der Schublade zuhauf.

Falls du evtl. ein paar deiner EarPods loswerden willst, ich wäre interessiert...
0
subjore01.07.20 23:06
In der Tat verwende ich in der letzten Zeit vermehrt meine Kopfhörer vom iPhone 4s
Ich hatte die noch irgendwo in einer Schublade rumfliegen und alle neueren Kopfhörer sind mittlerweile Kaputt. (bzw. ich habe auch noch ein paar Bluetooth Kopfhörer, die aber beim Telefonieren Probleme machen)
Aber mit Umstieg auf ein neues Handy kann ich dann nur noch die bluetooth Kopfhörer verwenden.

Das mit dem gleichzeitigen Wechsel des Ladekabels auf USB-C und der Einstellung des Stromadapter ist etwas komisch. Man kann sein Handy dann ja nicht mehr an den alten Stromadapter laden. Aber ja insgesamt verwende ich derzeit 2 Stromadapter und habe zusätzlich von 4 im Schrank rumliegen.
0
Nekron02.07.20 03:04
Eigene Meinung nach längerem Überlegen:

Netzteil: Das Apple Netzteil ist von der Usasbility eine Katastrophe, ragt viel zu weit aus der Dose heraus, hat eine zu kleine Fläche zum abstützen und einen zu großen Hebel. Da kaufe ich mir lieber ein kleines, leistungsfähigeres Netzteil von Anker für Reisen. Zu Hause wird sowieso zu 90% induktiv geladen.

Kabel: Die Apple Kabel sind bekannt nicht gerade eine gute Qualität zu haben. Entweder legt Apple eines dabei, welches mit Anker mithalten kann oder lässt es weg.

EarPods: Schwierig. Nutze ich zwar so gut wie nie, aber wenn dann werden sie dringend benötigt.

Klinkenadapter: siehe EarPods.
0
Modnerd02.07.20 08:44
massi
Genau, dann lieber die günstigen Airpods kaufen, die wegen ausgelutschter Akkus nach 2-3 Jahren auf dem Müll landen...

Also ich habe hier bisher so 2-3 Jahre Nutzung gehabt, bei extrem häufiger Nutzung. Theoretisch wäre ich jetzt in Jahr 4 beim zweiten Paar (wenn ich das letzte Paar nicht verloren hätte ...)
0
NONrelevant
NONrelevant02.07.20 10:41
Esprit
NONrelevant
Witzig. Bei mir ist es genau andersrum. Ohne EarPods verstehe ich, denn wenn ich ein iPhone verkaufe, gebe ich das Netzteil ja mit, die Kopfhörer eher nicht.
Bei mir liegen also die EarPods in der Schublade zuhauf.

Falls du evtl. ein paar deiner EarPods loswerden willst, ich wäre interessiert...

Hallo an Esprit, hallo alle Anderen
ich wusste ja nicht, dass ich damit einen Run anstoße.
Ich habe ein paar Nachrichten (meist private) bekommen, ob ich meine EarPods abgeben könnte.
Hab ich auch gemacht und da ich keinen von euch persönlich kenne, habe ich irgendeinen ausgewählt. Soll heißen, die EarPods sind nun leider weg.
NONrelevant - Wer nicht selber denkt, für den wird gedacht.
0
Deppomat02.07.20 18:50
Die blöden Geizhälse. Klar hat jeder schon mehrere Ladegeräte und Kopfhörer bekommen, aber erstens braucht man auch mehrere, zweitens gehen die Dinger auch gerne verloren oder kaputt! Apples Marge ist wirklich auf der ganzen Welt das Problem, das mich am wenigsten interessiert.
+2
massi
massi09.07.20 16:14
Irgendwo ist da ein Fehler in deiner Logik
Jetzt komm mir doch nicht mit Logik.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.