Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

iPhone 12: Fotos zeigen 20-Watt-Stromadapter und dessen Innenleben

Die bisherigen Berichte zum iPhone 12 lassen schon viele der Features erahnen, welche die kommende iPhone-Generation bieten wird. Von den insgesamt vier Modellen über das geänderte Gehäusedesign bis hin zum Komplett-Umstieg auf OLED gilt bereits vieles als praktisch sicher. Andere Bereiche werfen jedoch nach wie vor Fragezeichen auf. Dazu zählt der mitgelieferte Stromadapter.

Bei der 2019er Generation legt Apple nur dem iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max ein Fast-Charging-fähiges Ladegerät mit 18 Watt bei. Käufer des iPhone 11 müssen mit dem schon seit vielen Jahren standardmäßigen 5-Watt-Adapter Vorlieb nehmen. Beim iPhone 12 könnte Apple Gerüchten zufolge den Sprung zu einem 20-Watt-Adapter wagen – es ist jedoch unklar, ob alle Modelle der kommenden Generation den leistungsstarken Stromadapter bekommen sollen.


Bilder des 20-Watt-Stromadapters aufgetaucht
Der Hinweis zum 20-Watt-Ladegerät stammt von Apple-Leaker und Twitter-Nutzer Mr White. Seinem Tweet zufolge ist das iPhone 12 mit dem Adapter ausgestattet. Zudem stellt er mehrere Fotos zur Verfügung, die das 20-Watt-Gerät und dessen Innenleben zeigen sollen. Die Unterseite erinnert mit dem gewohnten „Designed by Apple in California“ an die 18-Watt-Varianten, die das Unternehmen schon seit längerem verkauft und zudem den aktuellen iPhone-Pro-Modellen beilegt. Nur der Aufdruck „20W“ deutet auf eine größere Neuerung im Innern hin. Die Elektronik des Stromadapters ist auf weiteren Fotos zu sehen, die dank des durchsichtigen Gehäuses einen Blick auf die verbaute Hardware gewähren.


Quelle: Twitter

Unklarheit darüber, welche iPhones den 20-Watt-Adapter bekommen sollen
Der Tweet spricht zwar allgemein von „iPhone 12“ – es ist aber trotzdem nicht klar, ob Apple den leistungsstarken Adapter nicht wieder wie letztes Jahr nur den Pro-Varianten vorbehält. Apple bringt im Herbst voraussichtlich vier OLED-Modelle des iPhone 12 auf den Markt. Mit einem 5,4-Zoll-Display wird das Einstiegsmodell kleiner als das iPhone 11 Pro (5,8 Zoll) sein. Hinzu kommen zwei iPhones mit 6,1 Zoll, wobei nur eines davon zu den Pro-Varianten zählt. Das Highend-Modell ist voraussichtlich das iPhone 12 Pro Max, das mit 6,7 Zoll das bislang größte iPhone-Display bekäme.

Kommentare

Niederbayern
Niederbayern24.06.20 15:18
Wow, ein Stromadapter und dessen Innenleben😳
jetzt wissen wir zu mind, dass die kommenden Geräte nicht nur über QI geladen werden🤪
+3
Maniacintosh
Maniacintosh24.06.20 15:27
Niederbayern

Woher? Auch ein Qi-Ladepad muss ja seinen Strom irgendwo herbekommen...
+3
gegy
gegy24.06.20 16:06
Maniacintosh
NiederbayernWoher? Auch ein Qi-Ladepad muss ja seinen Strom irgendwo herbekommen...

Das Ladepad aber mit 20 Watt zu befeuern ist ein overkill.

Ok, vielleicht nicht ganz, aber mehr als 15 Watt Leistung gehen auf den Ladepads ja noch nicht.
-4
aMacUser
aMacUser24.06.20 17:06
gegy
Maniacintosh
NiederbayernWoher? Auch ein Qi-Ladepad muss ja seinen Strom irgendwo herbekommen...

Das Ladepad aber mit 20 Watt zu befeuern ist ein overkill.

Ok, vielleicht nicht ganz, aber mehr als 15 Watt Leistung gehen auf den Ladepads ja noch nicht.
Nur wenn du auf Apples Ladematte drei Geräte liegen hast, brauchst du auch ein paar mehr Watt.
-1
marcel15124.06.20 17:32
aMacUser
gegy
Maniacintosh
NiederbayernWoher? Auch ein Qi-Ladepad muss ja seinen Strom irgendwo herbekommen...

Das Ladepad aber mit 20 Watt zu befeuern ist ein overkill.

Ok, vielleicht nicht ganz, aber mehr als 15 Watt Leistung gehen auf den Ladepads ja noch nicht.
Nur wenn du auf Apples Ladematte drei Geräte liegen hast, brauchst du auch ein paar mehr Watt.
Meine Apple Watch lädt selbst bei leerem Akku mit nur ca. einem Watt. Bei den Airpods wird es ähnlich sein.
+1
Cyman24.06.20 19:02
Ich habe vor Kurzem mein 100W-Ladegerät erhalten, nach welchem ich so lange gesucht hatte. Im Format einer Kreditkarte (natürlich dicker), mit 2x USB-C (max. 100W an einem Port) und 2x USB mit je 18W. Das sollte reichen und damit brauche ich dann auch nicht den Klotz von Apple für das MacBook Pro herumtragen (lädt sogar das 16" MBP mit voller Leistung auf) und die Ladegeräte für iPad und iPhone werden auch nicht gebraucht.
0
heldino24.06.20 19:15
Oh wow, 2 Watt mehr Leistung..... Andere Hersteller legen 40 Watt Geräte bei und die Akkus halten genauso lang obwohl diese schneller geladen werden.
@ gegy
Nein, ein großer chinesischer Hersteller ist aktuell bei 40 Watt via Ladepad.
0
Peter Longhorn24.06.20 19:54
gegy
Maniacintosh
NiederbayernWoher? Auch ein Qi-Ladepad muss ja seinen Strom irgendwo herbekommen...

Das Ladepad aber mit 20 Watt zu befeuern ist ein overkill.

Ok, vielleicht nicht ganz, aber mehr als 15 Watt Leistung gehen auf den Ladepads ja noch nicht.
Es gibt bereits 30 Watt Wireless-Ladegeräte + Handys, die das unterstützen. Stichwort OnePlus.
0
heldino24.06.20 22:04
40 Watt beim Wireless-Ladegerät+Handy Huawei p40 Pro +
0
AidanTale24.06.20 23:01
Ich fände es besser wenn sie keine Ladegeräte mehr beilegen und die Geräte im Gegenzug ein wenig billiger machen würden. Ich habe hier mittlerweile so viele Lademöglichkeiten, da wird jedes beigelegte Gerät für die Halde produziert. Zumal die beigelegten Dinger ja möglichst billig produziert werden müssen, was Abstriche bei Haltbarkeit, Wirkungsgrad und gelegentlich auch Sicherheit bedeutet.
0
gegy
gegy24.06.20 23:27
Im Post gings um Ladematten mit dem Qi Standard und der kann nun mal nicht mehr als 15 Watt.

0
nova.b24.06.20 23:27
AidanTale
Das hier abgebildete sieht nach dem Gegenteil von billig aus.
Wer mal ein Billigteil aufgemacht hat, aus denen einem dann 4 bis 6 handverlötete Bauteile entgegenfallen, weiß was billig ist.
Stimme aber zu bei der Frage, ob immer ein Ladegerät dabei sein muss.
Ich hab heute noch die Ladegeräte vom iP 6 unbenutzt in einer Schachtel.
0
nova.b24.06.20 23:31
gegy
Das Ladegerät liefert 9V bei 2,22 A, also ca. 20W, das dürfte für 15 Watt Ladestrom via Qi reichen.
Bei Xiaomi sind sie meines Wissens auch schon mit um die 30 Watt via Qi unterwegs. Das hat aber den Nachteil eines Lüfters.
0
gegy
gegy24.06.20 23:33
heldino
40 Watt beim Wireless-Ladegerät+Handy Huawei p40 Pro +

Nicht so ganz richtig. Das wireless Ladepad kann nur 27 Watt.


Ich weiß nicht, warum viele einfach was schreiben ohne vorher nach zu lesen?!
0
gegy
gegy24.06.20 23:35
nova.b
gegy
Das Ladegerät liefert 9V bei 2,22 A, also ca. 20W, das dürfte für 15 Watt Ladestrom via Qi reichen.
Bei Xiaomi sind sie meines Wissens auch schon mit um die 30 Watt via Qi unterwegs. Das hat aber den Nachteil eines Lüfters.

30 Watt ist aber dann kein Qi Standard mehr. Und Lüfter? Hallo...gehts noch? Ich lade neben dem Bett.
0
feel_x25.06.20 10:52
Cyman
Ich habe vor Kurzem mein 100W-Ladegerät erhalten, nach welchem ich so lange gesucht hatte. Im Format einer Kreditkarte (natürlich dicker), mit 2x USB-C (max. 100W an einem Port) und 2x USB mit je 18W. Das sollte reichen und damit brauche ich dann auch nicht den Klotz von Apple für das MacBook Pro herumtragen (lädt sogar das 16" MBP mit voller Leistung auf) und die Ladegeräte für iPad und iPhone werden auch nicht gebraucht.

Hast Du mal einen Link? Klingt interessant!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.