iOS/iPadOS-Tipp: Apps direkt über den App Store löschen

Eine Vielzahl von Apps kann den Alltag durchaus bereichern. Sind aber allzu viele Anwendungen auf dem iPhone oder iPad installiert, belastet das nicht nur den internen Speicher: Die Übersichtlichkeit auf dem Homescreen leidet relativ schnell unter den vielen Symbolen. iOS und iPadOS 14 sorgen in dieser Sache für etwas Abhilfe; ergänzen sie doch den Homescreen mit einer App-Mediathek auf der letzten Seite. Trotzdem führt bisweilen kein Weg am Löschen einer App vorbei.


Gelöscht wird auf dem Homescreen ...
Mit diesen Methoden sind die meisten Nutzer vertraut: Regulär funktioniert das Löschen von Anwendung auf zweierlei Weise auf dem Gerät selbst – entweder tippt der Anwender eine Zeit lang auf die Applikation (oder nutzt 3D Touch, falls vorhanden) und wählt im Untermenü den Punkt App löschen aus. Wird der Finger nicht vom Bildschirm genommen, sobald das Menü aufpoppt, beginnen die Anwendungen zu wackeln und und kleines Kreuz markiert jene Apps, die vom Gerät entfernt werden können. Auf diese Art lassen sich mehrere Apps schneller löschen.


... oder im App Store
Was viele jedoch nicht wissen: Wer erst durch ein anstehendes oder bereits durchgeführtes Update von einer App Notiz nimmt, weil von ihr lange nicht mehr Gebrauch gemacht wurde, kann sich einer solchen App noch eleganter entledigen. Im App Store lässt sich eine Liste mit Apps aufrufen, für die ein Update ansteht oder die bereits aktualisiert wurden: In der rechten oberen Ecke ruft der Anwender seinen Account auf, am Ende des Bildschirms befinden sich die entsprechenden Anwendungen. Über eine Wischgeste nach links erscheint das Feld Löschen – und ermöglicht auf diese Art das komfortable Entfernen einer Anwendung direkt im App Store.


Daten in der iCloud, Apps auslagern
Unter Umständen speichert eine gelöschte App manche Daten auch in Apples iCloud. Diese verschwinden nicht automatisch; der Benutzer muss das manuell anstoßen: Hierzu tippt der Anwender in der App Einstellungen auf seine Apple-ID am Anfang der Menüs und dann auf iCloud. Der Punkt Speicher verwalten führt zu einer Auflistung jener Apps, die Daten in der iCloud speichern. Das Löschen erfolgt hier für jede Anwendung separat. Übrigens muss bei akutem Speichermangel nicht gleich zum Holzhammer gegriffen werden: Seit iOS 11 lassen sich Apps auch auslagern. Dabei bleiben die Daten auf dem Gerät, nur die Anwendung selbst hingegen verschwindet. Wie das funktioniert, haben wir hier genauer beschrieben.

Kommentare

massi
massi20.07.20 15:27
Sehr komfortabel geht das auch mit iMazing*.

*Nein, ich habe mit dem Laden nix zu tun
0
gegy
gegy20.07.20 19:41
Cool, danke! Die Funktion kannte ich so noch gar nicht.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.