iOS/iPadOS 14: Die Neuerungen in der Fotos-App

Unter iOS 14 und iPadOS 14 hat Apple an so mancher Schraube in den eigenen Apps gedreht. Die Fotos-Anwendung macht da keine Ausnahme. Im Zusammenspiel mit der optimierten Kamera-App sorgt das neue Betriebssystem für schnellere Schnappschüsse, neuen Optionen zur Filterung der Bilder und der Möglichkeit, diese mit Bildunterschriften zu versehen. Alle Neuerungen finden sich hier im Überblick.


Zoom und Bildunterschriften
iOS 14 ermöglicht Anwendern, näher an ein Bild heranzuzoomen als je zuvor. Zwar gibt es nach wie vor eine Begrenzung den Zooms, dieser gestaltet sich nun aber deutlich großzügiger. Überhaupt kommt der Zoom weit häufiger zur Anwendung und kann unter anderem in Alben und favorisierten Medien verwendet werden, um die Übersichtlichkeit zu erhöhen und Dateien einfacher zu finden. Außerdem lassen sich erstmals Bildunterschriften zu Fotos und Videos hinzufügen – diese können Details zur Aufnahme enthalten und die Suche nach einer bestimmten Datei ungemein vereinfachen.

Filterungen, Teilen von Fotos, neue Sounds
In der Ansicht Alle Fotos stoßen Optionen zur Filterung dazu – diese ermöglichen die getrennte Darstellung von Favoriten, bearbeiteten Medien, Fotos und Videos. Auch Alben lassen sich fortan besser sortieren. Live-Fotos, die automatisch in der Jahres-, Monate- sowie Tagesübersicht abgespult werden, haben in ihrer Darstellung eine Optimierung erfahren. Wenn ein Bild seinen Weg in eine andere Anwendung finden soll, um in einer E-Mail, iMessage oder dergleichen Platz zu fidnen, kommt ein neuer Auswahlbildschirm zum Einsatz. Dieser unterstützt auch eine Suchen-Funktion. Das Feature Rückblicke, das Fotos zu kleinen Filmen zusammenfügt, erhielt kleine Verbesserungen und weitere Sounds zur musikalischen Untermalung.

Optimierungen der Kamera-App
Auch an der nativen Kamera-App hat Apple Änderungen vorgenommen. Die Frontkamera ist optional in der Lage, Selfies bereits während der Aufnahme zu spiegeln, außerdem verspricht Apple dem Anwender, Fotos um bis zu 90 Prozent schneller auslösen zu können. Besitzer eines iPhone XR, XS oder XS Max kommen nun ebenfalls in den Genuss von QuickTake-Videos – und im Nachtmodus gibt ein Indikator Aufschluss darüber, wie ruhig die Kameraführung ausfällt. Alle Änderungen zur Kamera-App lassen sich hier nachlesen.

Kommentare

Steffen Stellen29.06.20 15:24
Mir hätte ein neues Icon völlig gereicht
Das seit iOS 7 genutzte Icon ist sicher kein schlechtes Icon - für ein Programm zur Erstellung von Farbplatten.
+3
rudluc29.06.20 15:53
Ich vermisse seit jeher die Perspektivkorrektur in der Fotos-App. Das ist eine der grundlegensten Bildbearbeitungen, genau so wie die Entzerrung von kissen- und tonnenförmigen Verzeichnungen.
+3
jeti
jeti29.06.20 16:08
16:9 Fotos für alle iPhones
0
killerspots29.06.20 16:49
Ich verstehe bis heute nicht, warum man in der iOS-App keine Metadaten bearbeiten kann. Keine Gesichter-Analyse anstoßen, ggf. Gesichter manuell hinzufügen oder korrigieren, keine Metadaten, Tags und sonstigen Informationen zu den Bildern hinzufügen. Das muss alles über den Mac passieren.
+7
joschbah
joschbah29.06.20 16:52
rudluc
Ich vermisse seit jeher die Perspektivkorrektur in der Fotos-App. Das ist eine der grundlegensten Bildbearbeitungen, genau so wie die Entzerrung von kissen- und tonnenförmigen Verzeichnungen.

Du meinst die automatische Perspektivkorrektur usw ?
0
rudluc30.06.20 00:36
joschbah

Nein, die manuelle. Ich möchte bei stürzenden Linien gerne selbst bestimmen, wie stark sie kompensiert werden.
0
martzell30.06.20 03:00
Apple ist weiter dabei die Apps für i(Pad)OS und macOS zu vereinheitlichen. Mit Big Sur kommt die iPad Version von Apple Karten mittels Catalyst auf den Mac. Fotos App wird bestimmt auch neu gemacht, sobald die iOS-Version bei den Features mithalten kann. Mac Fotos war Apples erster Portierversuch einer iOS-App, wird Zeit für eine neue Basis, iPadOS-Version als Grundlage.

Gemeinsame Codebasis und nur UI-Anpassungen, sind eine gute Sache, da so die iOS-Apps mehr Features erhalten.

Die Bedienbarkeit der Kamera App gehört schon lange überholt. Zumindest Wischen zum Modiumschalten gehört überdacht. Warum nur die iPhone 11 Modelle und das SE 2 eine besser zu bedienende Kamera-App haben ist fragwürdig. Mit iOS 14 kommt Video aufnehmen durch Auslöser gedrückt halten auf mein iPhone XR, yeah.

Außerdem würde ich gerne bereits beim Fotografieren das Format auswählen, beispielsweise durch Wischen das Bild breiter oder schmäler machen, vom 16:9 TV-Format, über 3:2 Postkarte, 4:3, 10:8, bis zum Quadrat 1:1. Wobei ich im Querformat gerne bei 16:9 und im Hochformat gerne im Quadrat anfangen würde. Im Hochformat ein quadratischer Ausschnitt ist vorallem beim Video aufnehmen besser. Noch besser wäre intuitiv dazu gebracht zu werden beim Filmen das iPhone querzuhalten. Beispielsweise wenn man den Videomodus im Hochformat wählt durch die Einblendung “Drehen um Video aufzunehmen”.
+1
iWilson30.06.20 07:25
rudluc
Ich vermisse seit jeher die Perspektivkorrektur in der Fotos-App.

Vielleicht suchst Du ja mehr als ich, aber seit iOS 13 gibts doch eine Perspektivkorrektur. Auch manuell. Bei mir flog damit auch SKRWT vom Telefon.
+2
Kapeike
Kapeike30.06.20 07:25
Mir würde reichen, wenn ich bei importierten Bildern nach dem (auf mac OS Ebene sinnvoll vergebenem) Namen suchen und sortieren könnte. iOS zeigt diesen Namen noch nicht mal an.
0
Kapeike
Kapeike30.06.20 07:30
Hier zur Perspektivkorrektur. Begradigen, horizontal kippen, vertikal neigen.

+1
joschbah
joschbah30.06.20 09:22
rudluc
joschbahNein, die manuelle. Ich möchte bei stürzenden Linien gerne selbst bestimmen, wie stark sie kompensiert werden.

Ach so, ich war davon ausgegangen, dass dir die Korrektur wie von iWilson und Kapeike beschrieben bereits bekannt ist. Jedenfalls bin ich damit als "Bordwerkzeug" ganz zufrieden.
+1
MacNik
MacNik30.06.20 20:26
jeti

Das kann man doch in der Foto-App einstellen: 16:9, Quadrat, 4:3
*apple* „Die Kleinen hängt man, die Großen lassen sich laufen.“ Erich Kästner
0
jeti
jeti30.06.20 20:55
MacNik
jetiDas kann man doch in der Foto-App einstellen: 16:9, Quadrat, 4:3

Leider nicht beim XS
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.