iOS 9: HealthKit erfasst Sex, Eisprung und UV-Strahlung

Mit iOS 9 wird Apple die Leistungsfähigkeit von HealthKit noch einmal deutlich ausbauen. So werden eine reihe neuer Datentypen erfasst, die wie auch Herzfrequenz, Blutdruck und Sport eine wichtige Rolle bei der Gesundheit des Nutzers spielen können. Unter der neuen Kategorie "Reproductive Health" erfasst Apple verschiedene Daten der Fortpflanzung und zugehöriger Organe wie Menstruationszyklus und Eisprung sowie auch die sexuelle Aktivität einschließlich Verhütung. In anderen Kategorien finden sich außerdem neue Datensätze wie Hauttyp und UV-Strahlung oder auch das Trinkverhalten.

Grundsätzlich können Nutzer die Daten über die Health-App manuell eingeben. Wichtig sind die neuen Datensätze aber vor allem für Dritthersteller-Apps und Zubehör, dass entsprechend Daten über Sensoren automatisch erfasst. Je nach Lösungsansatz lässt sich dadurch ein ganzheitliches Gesundheitsprofil erstellen, das unter Umständen völlig neue Diagnose-Verfahren erlaubt.

Kommentare

Megaseppl10.06.15 08:28
Endlich entsteht ein Markt für Bluetooth-Kondome und -Tampons!
Flatulenzdetektoren gibt es ja bereits... funktionieren die eigentlich auch mit HealthKit?
0
Garak
Garak10.06.15 08:29
Unter der neuen Kategorie "Reproductive Health" erfasst Apple verschiedene Daten der Fortpflanzung

Hier wird die Notwendigkeit der Apple Watch endlich klar. Denn ein iPhone mit Sensoren in der Hosentasche klappt hier nicht
0
mr27696
mr2769610.06.15 08:39
Sexual Activity: NO DATA! LMAO
0
achimneedsjesus10.06.15 08:42
Macht nur Sinn, wenn Apple USA dann Noten verteilt für die Güte des Sex. Biste fertig, macht es "pling" und auf der iWatch steht 4,5 oder so.
Immer druff! Das Leben ist kurz genug. Lieber mit Risiko was erleben, als das Gegenteil.
0
jogoto10.06.15 08:48
Jetzt ist auch klar warum „Freunde in Deiner Nähe“ zur Standard-App wird.
0
nane
nane10.06.15 08:49
Ihr Partner hatte unerwartete Probleme und wurde neugestartet. Problembericht an Apple senden?
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
0
Navier-Stokes
Navier-Stokes10.06.15 08:52
Ich sehe schon (vor meinem inneren Auge) die Prolls auf der Straße, die dann scheinbar beiläufig mit Ihrem Smartphone spielen, damit ihre Kumpels einen neidvollen Blick auf die getürkte Sex-Häufigkeit werfen können. Oder wie sie im passenden Moment (sprich vor versammelter Mannschaft) ihr iPhone zücken und ganz "geheimnisvoll" aber auffällig noch drei Einträge nachholen müssen.
Computer Science is no more about computers than astronomy is about telescopes. (Edsger W. Dijkstra)
0
Moneying10.06.15 08:53
nane

😂😂😂😂😂😂😂😂👍✌️
0
svenhalen
svenhalen10.06.15 09:01
Garak
Hier wird die Notwendigkeit der Apple Watch endlich klar. Denn ein iPhone mit Sensoren in der Hosentasche klappt hier nicht

Danke. Immer wenn ich ab jetzt jemanden mit der Watch am rechten Handgelenk sehe, werde ich grinsen müssen
0
chessboard
chessboard10.06.15 09:16
iSprung.
0
mac-g4
mac-g410.06.15 09:33
wenn IOS 9 rauskommt wird eine Woche danach das HealthKit App gesperrt und gelöscht.
denn es sind ja alle Apps verboten die mit Sex und Pornografie zu tun haben
http://www.csmusiksysteme.net
0
Apfelmus10.06.15 10:16
Garak

😂😀👍
0
Apfelmus10.06.15 10:17
nane

😂😂😂
0
Termi
Termi10.06.15 11:47
So schöne Kommentare ohne Streit. Sehr nett.
Den iSprung fand ich klasse und die Überlegung, dass "alles mit Sex" sonst aus dem AppStore verbannt wird, drängte sich mir auch auf. Mal sehen, was Apple dazu sagt, wenn der erste Anbieter Vibratoren ans Helth Kit anbinden will
0
iGod10.06.15 11:50
"Du hast mich betrogen, dein iPhone zeigt, dass du einmal mehr Sex hattest als ich!"
0
MiiCha
MiiCha10.06.15 12:22
iGod

Dafür gibt's doch Touch ID
0
macmuckel
macmuckel10.06.15 12:33
🙈
0
atlantide10.06.15 17:10
"There is a fapp for that!"
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.