Zum Ausprobieren: Viele neue Funktionen in macOS Mojave

Die neue macOS-Generation ist kein kleines Update: Apple hat viel Arbeit in macOS 10.14 Mojave gesteckt und neben den großen Features wie dem Dark Mode oder dem neuen Mac App Store bringt das Update auch eine große Menge an Detailverbesserungen mit. Hier ein Überblick:

Neue Desktophintergründe – zwei davon dynamisch
Anders als iOS 12 bringt macOS Mojave eine ganze Reihe neuer Desktop-Hintergründe mit. Zwei von diesen sind dynamisch – das bedeutet, dass diese sich der aktuellen Tageszeit anpassen.

Dynamische Hintergründe:


Neue Hintergründe:







Akzent-Farbe
Neben dem Hell- und Dunkel-Modus lässt sich in macOS Mojave auch eine Akzent-Farbe festlegen. Diese wird für Benutzeroberflächen-Elemente wie beispielsweise Popup-Knöpfe verwendet. Acht Farben stehen zur Auswahl - völlig frei wählen kann der Nutzer die Farbe aber nicht.


Continuity Camera – Bilder mit dem iPhone aufnehmen
Will man schnell mit seinem iPhone ein Bild aufnehmen und auf dem Mac versenden oder eine Dokument scannen, steht mit "Continuity Camera" ein praktisches Feature zur Verfügung. Per Rechtsklick kann man aus dem Erscheinenden Kontext-Menu sofort die iPhone-Kamera aktivieren und ein Bild machen – dies wird sofort auf den Mac übertragen und eingefügt.


Kürzlich-Benutzt-Bereich im Dock
Auch das Dock wertete Apple in macOS Mojave auf. Rechts neben den fest im Dock verankerten Apps gibt es einen neuen Bereich, in dem kürzlich geöffnete Apps gezeigt werden, die nicht fest im Dock verankert sind. Dies ist besonders dann praktisch, wenn man an einem Tag oft eine bestimmte App benötigt, diese aber nicht dauerhaft zum Dock hinzufügen möchte.


Tab-Icons in Safari
Safari zeigt optional zu jedem Tab auch das Fav-Icon der betreffenden Webseite an – dies kann in den Safari-Einstellungen aktiviert werden und ist standardmäßig deaktiviert. Besonders bei vielen offenen Tabs kann dies den Überblick deutlich erhöhen.


Neuer DVD-Player
Der DVD-Player gehört in macOS eigentlich zum alten Eisen – Apple bietet keinen Mac mehr mit internem DVD-Laufwerk an. Streaming-Dienste und der iTunes Store für Filme lösten in den vergangenen Jahren die DVD mehr und mehr ab – viele erwarteten, dass die DVD-App mit einem der kommenden macOS-Updates verschwinden würden. Apple hat sich jedoch anders entschieden und die DVD-Player-App mit macOS Mojave mit einem größeren Update bedacht. Der neue DVD-Player (Version 6.0) bringt eine neue Benutzeroberfläche, ein neues Icon, 64-Bit-Unterstützung und Touch-Bar-Integration mit.


Der neue DVD-Player findet sich nicht mehr im Programme-Ordner, sondern wird bei Einlegen einer DVD gestartet. Zu finden ist das Programm im folgenden Pfad:
/System/Library/CoreServices/Applications

Neue Screenshot-Funktionen
Apple hat in macOS Mojave die Bildschirm-Foto-Funktion komplett neu programmiert – diese funktioniert nun ähnlich wie auf iOS-Geräten. Erstellt man durch die Tastenkombination ++3 oder ++4 ein Bildschirm-Foto, erscheint dies rechts unten als Einblendung auf dem Hauptbildschirm. Von da aus kann der Nutzer das Bild mittels QuickLook bearbeiten oder direkt in ein Programm ziehen. Reagiert der Nutzer nicht, wird das Bildschirmfoto wie gewohnt auf dem Desktop gesichert.

Kommentare

Kapeike
Kapeike24.09.18 20:29
mtn - ckm
Continuity Camera – Bilder mit dem iPhone aufnehmen
Will man schnell mit seinem iPhone ein Bild aufnehmen und auf dem Mac versenden oder eine Dokument scannen, steht mit "Continuity Camera" ein praktisches Feature zur Verfügung. Per Rechtsklick kann man aus dem Erscheinenden Kontext-Menu sofort die iPhone-Kamera aktivieren und ein Bild machen – dies wird sofort auf den Mac übertragen und eingefügt.

Was sind genau die Voraussetzungen dafür? Beide Geräte im gleichen w-lan? Oder genügt der Betrieb beider Geräte mit gleicher Apple ID und die Nähe, die auch für Bluetooth gültig wäre?
+4
Deichkind24.09.18 20:38
Die Sache mit dem DVD-Player ist interessant. War der in den Beta-Ausgaben noch nicht dabei?
Apples DVD-Player gefällt mir im Allgemeinen besser als der VLC-Player. Den letzteren gebrauche ich nur, um DVD aus einer anderen Region abzuspielen ohne die Region des Players umzustellen.
+1
bernddasbrot
bernddasbrot24.09.18 20:38
Müsste eigentlich WLAN mit BT sein, wie bei Airdrop, oder?

Sicher die spannendste neue Funktion hier!
0
aMacUser
aMacUser24.09.18 20:45
MTN
Der neue DVD-Player findet sich nicht mehr im Programme-Ordner, sondern wird bei Einlegen einer DVD gestartet.
Der alte wurde standardmäßig auch beim Einlegen gestartet. Aber viel wichtiger ist: Kann man das wie beim alten DVD-Player auch wieder abstellen? Denn 95% der DVDs, die ich einlege, möchte ich nicht angucken, sondern kopieren (was in DE für den Privatgebrauch legal ist). Und da ist es extrem nervig, wenn immer der DVD-Player angeht.
+4
RamUwe
RamUwe24.09.18 20:49
aMacUser
Denn 95% der DVDs, die ich einlege, möchte ich nicht angucken, sondern kopieren (was in DE für den Privatgebrauch legal ist).

Nur wenn kein Kopierschutz umgangen wird
+1
aMacUser
aMacUser24.09.18 20:55
RamUwe
aMacUser
Denn 95% der DVDs, die ich einlege, möchte ich nicht angucken, sondern kopieren (was in DE für den Privatgebrauch legal ist).

Nur wenn kein Kopierschutz umgangen wird
Ich umgehe keinen Kopierschutz. Und das, was bei DVDs “Kopierschutz“ genannt wird, ist kein Schutz, sondern ein schlechter Witz 🤷🏼‍♂️
+2
RamUwe
RamUwe24.09.18 20:59
aMacUser

Sorry für den OT, aber das interessiert mich jetzt doch. Rippst Du nur Homevideos von DVD?

Rippen kopiergeschützter Werke ist ohne Umgehung des Kopierschutzes (was anderes machen die einschlägigen Tools nicht) m.W. nicht möglich. Das Märchen vom Mitkopieren des Kopierschutzes gibt es nicht
+1
petersilie
petersilie24.09.18 21:00
aMacUser
RamUwe
aMacUser
Denn 95% der DVDs, die ich einlege, möchte ich nicht angucken, sondern kopieren (was in DE für den Privatgebrauch legal ist).

Nur wenn kein Kopierschutz umgangen wird

Ich umgehe keinen Kopierschutz. Und das, was bei DVDs “Kopierschutz“ genannt wird, ist kein Schutz, sondern ein schlechter Witz 🤷🏼‍♂️

Welches Kopier-Hilfsprogramm nutzt du denn?
+2
aMacUser
aMacUser24.09.18 21:15
petersilie
Welches Kopier-Hilfsprogramm nutzt du denn?
MakeMKV und Handbrake, mittlerweile mehr MakeMKV, aber Handbrake tut es genauso.

RamUwe
aMacUser

Sorry für den OT, aber das interessiert mich jetzt doch. Rippst Du nur Homevideos von DVD?

Rippen kopiergeschützter Werke ist ohne Umgehung des Kopierschutzes (was anderes machen die einschlägigen Tools nicht) m.W. nicht möglich. Das Märchen vom Mitkopieren des Kopierschutzes gibt es nicht
Ich kopiere gekaufte. Und es gibt Arten von Kopierschutzen, die sind tatsächlich nur ein schlechter Witz. Meist sind das einfach nur absichtlich kaputte Tracks auf der DVD, die du nur erreichst, wenn du wirklich eine 1-zu-1-Kopie machst, was ich schon länger nicht mehr tue. Damals konnte ich DVDs teilweise wirklich nicht kopieren. Beim Kopieren einzelner Titel gibt es allerdings keinen wirklichen Schutz, wodurch auch nichts explizit umgangen wird. Ganz simpel.

Und bei BluRays ist mitkopieren des Schutzes übrigens Realität. Denn dort hat man gemerkt, dass ein tatsächlicher und 100%iger Schutz vor‘m Kopieren selbst einfach nicht möglich ist.
+1
RamUwe
RamUwe24.09.18 21:29
aMacUser

Ich sage es ja nur ungern, aber Deine Logik hinkt. Selbstverständlich umgehst Du den Kopierschutz sowohl mit MakeMKV als auch mit Handbrake, auch wenn Du ihn "nur" entschlüsselst.
Wikipedia
Wann ein Schutz „wirksam“ ist, ist trotz der gesetzlichen Definition in § 95a Abs. 2 UrhG unter Juristen umstritten. Grundsätzlich jedoch werden Mechanismen, die eine Verschlüsselung beliebiger Art, sei sie noch so leicht zu entschlüsseln, verwenden, schlicht als wirksam definiert (siehe ebendiesen Absatz im UrhG).

+
Wikipedia
Nach dem deutschen Urheberrechtsgesetz ist es seit dem 13. September 2003 verboten, „wirksame technische Maßnahmen zum Schutz eines nach diesem Gesetz geschützten Werkes oder eines anderen nach diesem Gesetz geschützten Schutzgegenstandes“ zu umgehen (§ 95a Abs. 1 UrhG).

Also ich weiß nicht, ob MakeMKV nicht doch die Keys von Anydvd im Code verwendet. Du?
-1
eames24.09.18 21:30
Ich kann grad gar nix gross ausprobieren...

Mein Macbookpro Mid 2012 ruckelt nur und obwohl Wlan an und verbunden ist hab ich keine Internetverbindung.

Weiss da jemand Rat? Ist das erste mal das ich Probleme mit einem Update habe.

Merci
0
aMacUser
aMacUser24.09.18 21:32
RamUwe
aMacUser

Ich sage es ja nur ungern, aber Deine Logik hinkt. Selbstverständlich umgehst Du den Kopierschutz sowohl mit MakeMKV als auch mit Handbrake, auch wenn Du ihn "nur" entschlüsselst.
Wikipedia
Wann ein Schutz „wirksam“ ist, ist trotz der gesetzlichen Definition in § 95a Abs. 2 UrhG unter Juristen umstritten. Grundsätzlich jedoch werden Mechanismen, die eine Verschlüsselung beliebiger Art, sei sie noch so leicht zu entschlüsseln, verwenden, schlicht als wirksam definiert (siehe ebendiesen Absatz im UrhG).

Also ich weiß nicht, ob MakeMKV nicht doch die Keys von Anydvd im Code verwendet. Du?
Wenn ich eine DVD selbst über‘s Dateisystem per Copy&Paste kopieren kann, kannst du mir nicht erzählen, dass da auch nur irgendwas geschützt ist. Und im MakeMKV-Log sieht man sehr gut, was der genau tut, und das ist alles unkritisch (als Informatiker weiß ich auch, wovon ich rede)
+2
iMackerer24.09.18 21:43
Kann man einen dynamischen Hintergrund auch irgendwie selber erstellen?
0
RamUwe
RamUwe24.09.18 21:43
aMacUser
Wenn ich eine DVD selbst über‘s Dateisystem per Copy&Paste kopieren kann, kannst du mir nicht erzählen, dass da auch nur irgendwas geschützt ist. Und im MakeMKV-Log sieht man sehr gut, was der genau tut, und das ist alles unkritisch (als Informatiker weiß ich auch, wovon ich rede)

Du kannst machen, was Du möchtest. Ich wollte Dich nur darauf hinweisen. Was Du damit machst, musst Du selbst entscheiden. Ob Informatiker oder nicht, wobei ich bei Deinem Hinweis jetzt nicht verstehe, warum das für größere oder mehr Kompetenz sprechen sollte, spielt keine Rolle. Auch wenn beide Tools keinen Kopierschutz knacken oder entfernen, so umgehen sie ihn, weil sie ihn entschlüsseln. Juristisch streng genommen ist das verboten und kann verfolgt werden.
+1
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck24.09.18 21:47
iMackerer
Ja, aber nicht mit "Bordmitteln". Musst warten, bis ein Entwickler eine entsprechende App anbietet.

Für Entwickler: Über CoreGraphics kann man solche speziellen HEIC-Dateien mit mehreren Representations erstellen, man muss aber genau die Metadaten der original-Apple-Bilder übernehmen, sonst klappts nicht.
+1
Boney24.09.18 21:50
Erster Eindruck.

Endlich ist der Dock-Fehler weg! Der Dock bleibt also nicht mehr stehen, wenn man zwischen Programmen in Mission Control wechselt.


Auch finde ich, dass MacOS auf dem MacBook spürbar schneller geworden ist.

Der Dark-Mode gefällt mir hingegen nicht, ansonsten ist das UI-Design moderner.

Ich möchte im Finder über das Trackpad wieder blättern können (Cover-Flow), geht das?
+2
Ttk24.09.18 21:50
Ich mag die neue Screenshot-Funktion! Hab sie schon beim iPhone gemocht. Viel besser als vorher!

Der Darkmode ist okay. Sieht imho aber nur mit grauen Schaltflächen gut aus. Alles andere ist dann auf einmal so prominent und grell.


(Interessant, dass "DVD kopieren" noch immer ein Thema ist und noch immer die gleichen Diskussionsverläufe vorherrschen. Passt aber halt nicht hierher )
0
RamUwe
RamUwe24.09.18 21:54
Ttk

Da hast Du recht. Deswegen ist von meiner Seite hier auch Schluss mit OT. Sorry noch mal, wollte den Thread nicht hijacken.
0
Lalli24.09.18 22:23
Die Akzentfarbe kann man frei wählen. Pulldown-Menü aufmachen und auf "andere" klicken.

Viel Spaß damit
0
ocrho24.09.18 22:28
Den neuen DVD-Player musste Apple für macOS 10.14 liefern, weil Apple weiterhin einen Apple DVD-Player im Angebot hat und dafür mindestens zwei Jahre Support leisten muss, zu der auch Updates gehören. Ein US-Anwalt hätte da sonst sicherlich einen passenden Sammelklagengrund gefunden.
+1
aMacUser
aMacUser24.09.18 23:19
aMacUser
Aber viel wichtiger ist: Kann man das wie beim alten DVD-Player auch wieder abstellen?
Wenn sich die Leute nur über Kleinigkeiten aufregen, muss ich meine Frage halt selbst beantworten: Ja, man kann es immer noch abstellen wie früher (Systemeinstellungen - > CDs & DVDs)
+2
petersilie
petersilie25.09.18 01:21
aMacUser
Danke!
+1
Metti
Metti25.09.18 07:35
Bernddasbrot
Müsste eigentlich WLAN mit BT sein, wie bei Airdrop, oder?
Sicher die spannendste neue Funktion hier!

Das verstehe ich nicht.
Es geht hier darum, dass ich mit einem iPhone den Mac Bildschirm fotografiere. Verstehe ich das richtig?

Warum sollte ich das wollen? Dafür gibt es doch die, hier ebenfalls erwähnte, (neue) Screenshot-Funktion. Der einzige Fall, wo das sinnvoll ist (Bildschirm in der Bootphase fotografieren) dürfte mangels angemeldetem User nicht funktionieren.

Was habe ich übersehen, dass Du die Funktion so spannend findest?

Gruß, Stefan Mettenbrink.
-2
tomtom00700
tomtom0070025.09.18 07:49
Hello Metti,

du hast es nicht verstanden. Das iPhone wird aktiviert und du kannst was auch immer als Dokument oder Bild "scannen lassen" was automatisch danach zb. in einer Mail verwendet.
Ich habe das durch Zufall in Mail gefunden und als äußerst nützlich empfunden.
Ein Dokument wollte ich versenden und konnte es damit gleich versenden
+1
ssb
ssb25.09.18 07:50
Ich denke es geht darum, dass du mit einem iPhone zum Beispiel schnell ein Dokument fotografierst, was mit der iSight Kamera im Gerät deutlich schwieriger ist.
Spannend fände ich es noch, wenn man auf diese Weise QR- und Bar-Codes scannen könnte, aber ohne erst ein Foto machen zu müssen...

Ansonsten ist für mich das interessanteste, das Mail endlich mit Corporate Outlook365 Server umgehen kann. HS konnte das nicht, und da meine Firma erst auf Outlook365 umgestellt hat, blieb mir nur noch der Webdienst, mit dem ich aber Mails nicht mit meinem Badge ent-/verschlüsseln kann. Für mich ist genau das der Grund, weswegen ich heute meinen Firmen-Mac upgraden werde, sonst warte ich damit immer recht lange.
0
Metti
Metti25.09.18 08:07
Danke für die Hinweise.
Ich sitze hier am Rechner und schaue auf den Monitor. Das man auch etwas anderes fotografieren möchte hatte ich irgendwie nicht auf dem Schirm ( )

Gruß, Stefan Mettenbrink.
+2
MetallSnake
MetallSnake25.09.18 08:58
Lalli
Die Akzentfarbe kann man frei wählen. Pulldown-Menü aufmachen und auf "andere" klicken.

Bei der Akzentfarbe gibt es kein Pulldown-Menü.
Du meinst vermutlich die Auswahlfarbe, die kann man frei wählen.
Erwachsensein ist halb gestorben --Relatives Menschsein
0
wolf2
wolf225.09.18 09:43
ich habe gerade auf meinem mbp mid2010 snow leopard gebootet. 10 sekunden vom bing weg bis der finder mit! netz da war. wenns einen zeitgenössischen browser dafür gäbe, man würde nicht wechseln. alles was an os danach kam war nur noch schnickschnack oder behübschung für die influencer klientel.
raunzen, mosern, sumpern, sudern, was uns bleibt.
+2
ostyle25.09.18 13:12
Schade, dass Apple die Farbmarkierungen nicht überarbeitet hat. Dieser kleine Punkt ist doch viel zu leicht zu übersehen.
ironie ist mein zweiter vorname...8-)
0
minimalwerk25.09.18 13:53
ssb
....das Mail endlich mit Corporate Outlook365 Server umgehen kann. HS konnte das nicht,...

Hallo,
was ist denn ein "Corporate" Outlook365 Server? Ich konnte bisher Kunden mit OSX und Mail ohne Probleme (ggf. manuelle Einstellungen wählen) an alle Exchange Online Pläne anbinden.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen