Vor macOS Big Sur: Apple gibt Safari 14 für macOS Catalina und Mojave frei

Im Sommer kündigte Apple die nächste große macOS-Version an: macOS 11 Big Sur. Neben einer neu gestalteten Oberfläche und Kompatibilität mit den kommenden "Apple Silicon"-Macs bringt Big Sur auch eine neue Safari-Version mit. Normalerweise gibt Apple neue Safari-Versionen meist zeitgleich oder etwas später auch für ältere Betriebssysteme frei – doch mit Safari 14 hat sich Apple anscheinend umentschieden und stellt jetzt schon das Update bereit.


Öffnet man die Software-Aktualisierung in den Systemeinstellungen, wird Safari 14 als finale Version zum Download angeboten. Voraussetzung ist jedoch, dass macOS 10.14.6 oder 10.15.6 installiert ist – sonst steht Safari 14 nicht zum Herunterladen bereit. Ältere macOS-Versionen werden von Safari 14 nicht unterstützt.


Neue Funktionen
Safari 14 bringt ein neues Tableisten-Design mit, um mehr Tabs darstellen zu können. Ferner kann der Anwender nun die Option der Startseite anpassen – beispielsweise mit einem Foto. Auch an der Geschwindigkeit hat Apple deutlich geschraubt: Safari 14 sei deutlich schneller als die Vorversion. Um Nutzer über Tracking zu informieren, zeigt Safari nun standardmäßig in der Titelleiste blockierte Trackingversuche an. Wer noch das Adobe-Flash-Plugin installiert hat, guckt mit Safari 14 allerdings in die Röhre: Flash ist mit Safari 14 endgültig Geschichte, die Ausführung der veralteten Technologie ist nun nicht mehr möglich.


Grund für Veröffentlichung: Unbekannt
Warum sich Apple diesmal dazu entschlossen hat, die finale Version von Safari deutlich vor macOS Big Sur freizugeben, ist nicht bekannt. Allgemein wird erwartet, dass Apple das Erscheinungsdatum von macOS Big Sur im Oktober oder im November ankündigt – wahrscheinlich zusammen mit den ersten, auf "Apple Silicon" basierenden Macs. Jüngsten Gerüchten zufolge könnte es aber eher November sein, denn angeblich plant, dem Mac ein eigenes Event zu widmen und etwas zeitlichen Abstand zwischen iPhone- und Mac-Vorstellung zu lassen.

Kommentare

milk
milk16.09.20 23:20
Safari findet den Datenschutz von MTN mangelhaft:

+8
OVIDEO16.09.20 23:24
Spiegel.de wird immer neu geladen, da angeblich ein Problem aufgetreten ist.
0
Pymax
Pymax16.09.20 23:36
milk
Safari findet den Datenschutz von MTN mangelhaft:

Nee
-2
thomas b.
thomas b.16.09.20 23:37
milk
Safari findet den Datenschutz von MTN mangelhaft:


Bei mir sind es nur 4.
0
Windwusel
Windwusel17.09.20 00:02
thomas b.
milk
Safari findet den Datenschutz von MTN mangelhaft:


Bei mir sind es nur 4.

Bei mir sogar nur einer. Liegt vermutlich an AdGuard, dass bereits vorab blockt. Dieser einer Tracker ist allerdings Google Analytics. Warum AdGuard den erlaubt wundert mich doch sehr.
Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone X, AirPods, Apple TV 4K und HomePod
+3
nane
nane17.09.20 00:42
Sehr feines Update. Fühlt sich raketenschnell an. Bin begeistert. +1 für
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
+3
Lemuria17.09.20 01:03
Was fürn Scheiß, Safari kann immer noch nicht 4k YouTube Videos.
Schäm dich Apple.
-8
MetallSnake
MetallSnake17.09.20 07:24
Lemuria
Was fürn Scheiß, Safari kann immer noch nicht 4k YouTube Videos.
Schäm dich Apple.

Das wurde für Big Sur angekündigt.
Erwachsensein ist halb gestorben --Relatives Menschsein
+8
MacRS17.09.20 07:47
Erstmal sehr gut, dass das Update auch für Mojave gekommen ist.
MTN
Safari 14 bringt ein neues Tableisten-Design mit, um mehr Tabs darstellen zu können.
Soweit ich das sehe, ist die einzige Änderung, dass jetzt Favicons ohne Seitentitel dargestellt werden, wenn es eng wird. Das kann in vielen Fällen eine Erleichterung sein, wenn man nicht viele Tabs offen hat, die alle das gleiche Icon zeigen. Allerdings ist das Überlauf-Handling unverändert. Wie Tabs hier zusammengeschoben werden, finde ich immer noch schwer zu handeln. Da könnte Apple auch andere Pfade beschreiten, wie z.B. Tabs, die das gleich eIcon haben, als Dropdown-Menü darzustellen etc. Letztlich hilft es aktuell nur, sich da ein wenig zu disziplinieren und pro Thema ein neues Fenster aufzumachen. So ein richtig gutes System, um mit Tabs oder Tab-Gruppen umzugehen, habe ich aber auch in andere Browsern noch nicht gesehen, auch wenn dort eher mal in die Richtung passiert.
+1
Urkman17.09.20 08:47
Die 1Password Extension funktioniert bei mir nicht mehr...
Hat da noch jemand Probleme?
0
JoeyCruber
JoeyCruber17.09.20 09:11
Urkman
Die 1Password Extension funktioniert bei mir nicht mehr...
Hat da noch jemand Probleme?
macOS Catalina Safari 14
1Password Extension funktioniert, grad nochmal getestet.
0
Saxxx17.09.20 09:14
Urkman
Die 1Password Extension funktioniert bei mir nicht mehr...
Hat da noch jemand Probleme?
Geht bei mir (10.15.6 / Safari 14.0)
0
trw
trw17.09.20 09:14
Urkman
Die 1Password Extension funktioniert bei mir nicht mehr...
Hat da noch jemand Probleme?

Bei mir funktioniert es wohl auch weiterhin noch wie gewohnt.
(Mac OS 10.15.6, Safari 14, 1Password7, Extension-Version 7.6)
0
Urkman17.09.20 09:15
Danke für eure Antworten...
Bei mir geht es leider nicht mehr
Habe mal den Support angeschrieben...
0
Urkman17.09.20 10:19
Ich habe 1Password mal komplett gelöscht und neu installiert...
Jetzt geht es wieder
+1
Ely
Ely17.09.20 10:30
Windwusel
thomas b.
milk
Safari findet den Datenschutz von MTN mangelhaft:


Bei mir sind es nur 4.

Bei mir sogar nur einer. Liegt vermutlich an AdGuard, dass bereits vorab blockt. Dieser einer Tracker ist allerdings Google Analytics. Warum AdGuard den erlaubt wundert mich doch sehr.

Lockdown kann auch nicht alles filtern, zwei Tracker werden von Safari geblockt. Weil es vermutlich so exorbitant viele Tracker gibt, daß keine Liste existiert, die alle Tracker vollständig erfaßt hat.

Daher ist es nicht schlecht, wenn zur externen Blockliste eines Anti-Tracking-Tools Safari nochmal eine interne Liste mitbringt. Je mehr Listen abgearbeitet werden, desto besser werden Tracker blockiert.
+1
Retrax17.09.20 11:10
Bei mir ists auch nur einer.
Ich habe keinerlei 3rd Party Adblocker.
Allerdings habe ich den MTN-Obulus für ein werbefreies MacTechNews bezahlt.
0
Scribbler17.09.20 11:32
Ich finde es schwach, dass Safari 14.0 unter allen meinen Browsern (Firefox, Chrome, MS Edge) der einzigste ist, der WebGL nicht wirklich unterstützt. Dabei ging das m. E. schon einmal.

Gerade jetzt, wo Flash weg vom Fenster ist, wäre das doch eine Alternative. Es gibt Kunden, die brauchen 'Blätterkataloge'... Mit Safari keine Chance.
0
Ely
Ely17.09.20 11:40
Retrax
Bei mir ists auch nur einer.
Ich habe keinerlei 3rd Party Adblocker.
Allerdings habe ich den MTN-Obulus für ein werbefreies MacTechNews bezahlt.

Und trotzdem ein Tracker? Ups ...
0
Sascha77
Sascha7717.09.20 11:43
Warum? Moderne Blätterkataloge laufen doch: https://toom.de/cms/kataloge/index.html?catalog=A2020KW38

Ich find's ärgerlich, dass die Favoriten-Icons immer noch so eng zusammengequetscht werden, dass nur kürzeste Wörter nicht umbrochen werden. Kann man da irgendwas tun?

0
Retrax17.09.20 11:56
Ely
Und trotzdem ein Tracker? Ups ...
Tja,..."google-analytics.com"
0
ÄNDY
ÄNDY17.09.20 12:32

Sehr gut, das kleine Icon oben auf dem Bild
0
exi
exi17.09.20 12:33
Windwusel
...Dieser einer Tracker ist allerdings Google Analytics. Warum AdGuard den erlaubt wundert mich doch sehr.
[/quote]

Warum MTN Google Analytics erlaubt, wundert mich doch sehr.
+1
john^17.09.20 12:55
ich verwende schon lange Safari Technology Preview Release 113 (Safari 14.0.1, WebKit 15610.2.3.1)
heute installiert: Safari Version 14.0 (15610.1.28.1.9, 15610)

da scheint die WebKit Version schon weiter zu sein, da denke ich kommt bei BigSur noch eine andere Safari Version, mal abwarten,
0
Scribbler17.09.20 15:34
Sascha
Warum? Moderne Blätterkataloge laufen doch: https://toom.de/cms/kataloge/index.html?catalog=A2020KW38

Ja, bei Aldi geht's auch. Vermutlich verwenden die kein WebGL. Ich seh immer nur eine Fehlermeldung bei fast allen WebGL-Demos und auch beim WebGL-Test :



Seltsamerweise funktioniert es mit Safari auf dem iPhone (iOS 13.6.1).
0
milk
milk17.09.20 16:09
exi
Warum MTN Google Analytics erlaubt, wundert mich doch sehr.
Weil es zu ihrem Geschäftsmodell gehört zu wissen, wer ihre Leser sind. Dass es da kein Opt-Out gibt ist natürlich bedauerlich und entspricht auch nicht der DSGVO, aber das erledigt Safari ja jetzt auch für Leute ohne Adblocker.
+1
Claus
Claus17.09.20 17:01
Scribbler
Sascha
Warum? Moderne Blätterkataloge laufen doch: https://toom.de/cms/kataloge/index.html?catalog=A2020KW38

Ja, bei Aldi geht's auch. Vermutlich verwenden die kein WebGL. Ich seh immer nur eine Fehlermeldung bei fast allen WebGL-Demos und auch beim WebGL-Test :



Seltsamerweise funktioniert es mit Safari auf dem iPhone (iOS 13.6.1).

Geht doch



Safari 14, macOS 10.15.6, MacMini late 2012

Gruß
Claus
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.
0
Scribbler18.09.20 09:40
Weia, weia. Jetzt gehts bei mir auch wieder!

Safari 14, macOS 10.14.6, iMac (Retina 5K, 27 Zoll, 2019)

Woran lag's? Scheinbar an einer völlig veralteten com.apple.Safari.plist

Dort fand ich drei Einträge mit 'webgl', wo selbiges deaktiviert war:

    <key>WebKitPreferences.webGLEnabled</key>
    <false/>

    <key>WebKitWebGLEnabled</key>
    <false/>

    <key>com.apple.Safari.ContentPageGroupIdentifier.WebKit2WebGLEnabled</key>
    <false/>

Dort habe ich einfach 'false' nach 'true' geändert. Und jetzt geht WebGL bei mir auch.

Vermutlich sind das Einträge von alten Safari-Versionen, die nicht aktualisiert wurden und gar nicht mehr in Safari geändert werden können, aber wohl doch noch berücksichtigt werden?

Seltsam allerdings, dass die com.apple.Safari.plist eigentlich gar nicht so leicht zu ändern sein sollte, da durch SIP geschützt (was bei mir aktiviert ist, habe nachgesehen). Seit einiger Zeit liegt sie ja nicht mehr in Preferences, sondern unter ~/Library/Containers/com.apple.Safari/Data/Library/Preferences
0
sierkb18.09.20 12:41
Scribbler
Ich finde es schwach, dass Safari 14.0 unter allen meinen Browsern (Firefox, Chrome, MS Edge) der einzigste ist, der WebGL nicht wirklich unterstützt.

Safari Entwickler Experimentelle Funktionen [] WebGL 2.0



Safari Entwickler Experimentelle Funktionen [✓] WebGL 2.0

war nicht vorhanden, nicht möglich (möglicherweise nicht wg. WebKitPreferences.webGLEnabled = false)?
Aktivieren der Funktion (Haken setzen) tat's nicht, ist nicht möglich gewesen?

(Safari 13.1.2, macOS 10.13.6 (High Sierra))
0
Deichkind18.09.20 14:45
Auf Sportschau.de blockiert Safari 14 die Tracker

imrworldwide.com (The Nielsen Company)
ioam.de (AT Internet)

Damit kann die ARD wohl die Zuschauerbeteiligung nicht mehr nachweisen, jedenfalls nicht auf den vorgesehenen Wegen.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.