Viele Songs aus Apple-Werbespots: Neue Apple Music-Playlist enthält die bekanntesten Stücke

Apple veröffentlichte in den letzten Jahrzehnten viele Werbespots, die zahlreichen Nutzern nachhaltig im Gedächtnis geblieben sind – sei es wegen der einprägsamen weißen iPod-Kopfhörern an schwarzen Menschen-Silhouetten oder dem ersten MacBook Air, das Apple aus einem dünnen Umschlag herauszog.

Oft sorgten bei den Werbeclips nicht nur die visuellen Eindrücke dafür, dass Zuschauer die Videos mochten und sich zum Teil noch heute daran erinnern. Auch die gewählte Musik leistete einen erheblichen Beitrag zur die Popularität des jeweiligen Spots. Apple hat jetzt eine neue Playlist für den hauseigenen Musik-Streamingdienst veröffentlicht, die viele der Lieder enthält, die das Unternehmen für die hauseigenen Werbeclips verwendete.


„Songs von der Bühne und Favoriten aus früheren Apple-Werbungen“
Deutschen Apple Music-Nutzern sehen die vom Unternehmen erstellte Playlist unter dem irreführenden Titel „Apple Special Event 2017“ (Link: ). Apple spricht in der Beschreibung von „Songs von der Bühne und Favoriten aus früheren Apple-Werbungen“. Es geht entsprechend nicht um ein Apple-Event von vor zwei Jahren – vielmehr ist es ein Querschnitt der Musikinhalte, die das Unternehmen in den letzten Jahren und zum Teil auch in noch früheren Werbeclips nutzte. Der englische Titel der Liste („Heard in Apple Ads – Favorites from previous Apple ads“) unterstreicht den Schwerpunkt der Playlist besser als die deutsche Variante.

Viele zeitgenössische und einige ältere Interpreten
Zu den vertretenen Musikern gehören Urgesteine wie Beatles, Rolling Stones, Jimi Hendrix sowie Bob Dylan ebenso wie zeitgenössischere Interpreten wie Kendrick Lamar, John Mayer, Jet, Beck und Billie Eilish – letztere erlebte durch die Verwendung ihres Songs „Come Out and Play“ im Weihnachtssport „Holiday“ einen abermaligen Karriereschub.

Eine zu „Heard in Apple Ads“ ähnliche Playlist gibt es auch bei Spotify (Link: ). Die inoffizielle Liedersammlung stammt im Gegensatz zu der Apple Music-Variante nicht vom Unternehmen aus Cupertino. Pep García hat – ebenfalls unter dem Titel „Heard in Apple Ads“ – insgesamt 237 Lieder zusammengestellt, die in Apple-Werbespots vorkommen.

Kommentare

Tekl
Tekl17.09.19 00:20
Yeah, ohne U2. Wer hätte das gedacht?
(hier könnte eine hippe, attributreiche Selbstdarstellung stehen)
0
sierkb18.09.19 14:07
9To5Mac (18.09.2019): Apple Music pirated recordings by many big-name artists, claims lawsuit
A new lawsuit alleges that Apple Music pirated recordings by some of the biggest names in the golden oldies category. These include Billie Holliday, Charlie Parker, Dean Martin, Duke Ellington, Ella Fitzgerald, Frank Sinatra and Ray Charles.
It’s not the first time such a claim has been made: Apple was previously accused of ‘massive music piracy‘ in a 148-page lawsuit back in May …


Patently Apple (17.09.2019): Apple Sued for Copyright Infringement, Pirating Musical Works Recorded by some of the Greatest Jazz & Popular Artists of all Time
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.