Unreal Engine ab sofort mit experimentellem ARKit erhältlich

Nachdem die Unreal Engine im Zusammenspiel mit dem ARKit in iOS 11 in einer WWDC-Präsentation bereits die AR-Fähigkeit unter Beweis stellen konnte, folgt nun eine erste experimentelle Entwicklerversion. Interessierte Entwickler können so die Möglichkeiten austesten, mit denen sich die Unreal Engine und ARKit auf iPhone und iPad kombinieren lassen.

Die Unreal Engine ist damit eines der wenigen 3D-Frameworks, welches sowohl für die Entwicklung von Anwendungen und Spielen für VR (Virtual Reality) als auch AR (Augmented Reality) geeignet ist. Dies beinhaltet unter anderem auch virtuelle Bearbeitungsmöglichkeiten im jeweiligen Modus, um Design-Ergebnisse in der virtuellen Welt direkt beurteilen zu können.


Epic Games weist in den zugehörigen Release Notes allerdings auch darauf hin, dass die ARKit-Unterstützung aktuell nur für das Sammeln erster Erfahrungen geeignet ist. Die bereitgestellten Funktionen und Schnittstellen können sich dementsprechend in den kommenden Monaten noch ändern. Mit einer stabilen AR-Unterstützung ist daher wohl erst nach Veröffentlichung von iOS 11 und ARKit zu rechnen.

Kommentare

re-pahi
re-pahi09.08.17 21:57
Ziemlich cool!
Klick. Bumm. Fantastisch!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen