Test Magnat Monitor Active 2000: Stereo-Aktivlautsprecher mit großem Klang zum kleinen Preis

Smartlautsprecher mit Spracherkennung, die auf Zuruf quasi alles steuern, was sich irgendwie mit dem Netzwerk verbinden lässt, sind angesagt. Doch für den reinen Musikgenuss oder als Ergänzung für den TV-Ton sind sie meist nicht ideal. Selbst die großen HomePods eignen sich nur bedingt für diesen Zweck, da sie als rundum-strahlende Speaker keine besonders präzise Stereo-Mitte abbilden können. Zudem sind sie als Paar mit rund 640 Euro schon recht teuer. Wer auf Sprachassistenz und Netzwerk-Streaming verzichten kann und einfach nur gute, günstige Stereoboxen sucht, wird bei Magnat mit den Monitor Active 2000 (Amazon) fündig.

Kompakt
Marke Magnat
Bezeichnung Monitor Active 2000
Art Stereo-Aktivlautsprecher
Empf. Preis (€) derzeit 259/Paar
Verfügbarkeit sofort
Fortschritte in der Lautsprechertechnik, verbunden mit geschickt gewählten Sparmaßnahmen können zu Lautsprechern wie den hier besprochenen kleinen Aktivmonitoren führen. Mit einem Listenpreis von gerade mal 349 Euro – derzeit in einer Aktion sogar für nur 259 Euro – ist es den Pulheimer Lautsprecherspezialisten der Magnat Audio-Produkte GmbH gelungen, ein ausgesprochen ehrliches, unkompliziertes und für jeden erschwingliches Stereo-Set auf die Beine zu stellen.


Neuartige Technologien oder komplexe digitale Tricksereien waren dafür gar nicht nötig. Die Magnat Monitor Active 2000, ihres Zeichens Nachfolger der 2017er-Modelle Multi Monitor 220, sind schlicht und einfach nach dem weit verbreiteten Konzept aktiver Zwei-Wege Stereo-Boxen gebaut. Genauer gesagt handelt es sich um einen aktiven Master-Lautsprecher plus einen passiven Slave, der mittels eines Lautsprecherkabels mit dem Master verbunden wird.


Schon bei der Verpackung und dessen Inhalt wird klar, dass wir es hier nicht mit hochtrabenden High-End-Allüren zu tun haben. In dem schlichten Karton mit Styropor-Protektoren finden sich neben der mehrsprachigen Anleitung und den zwei Lautsprechern mit aufsteckbarer Frontabdeckung ein Netzkabel, ein etwa 3 m langes Lautsprecherkabel mit verzinnten Litzen und eine Mini-Fernbedienung.



Kommentare

Hot Mac
Hot Mac07.11.20 09:01
Bei dem Preis kann man echt nicht meckern.
In Deinem Setup sind die Standfüße teurer ...
+1
sonorman
sonorman07.11.20 10:16
Hot Mac

In Deinem Setup sind die Standfüße teurer ...
Stimmt.
Die habe ich schon rund 25 Jahre im Einsatz.
+1
Dante Anita07.11.20 10:59
Meine uralten Cambridge Soundworks 2.1 Lautsprecher geben eh langsam den Geist auf. Wird Zeit für Ersatz, danke für den Test, somit fündig geworden. 👍
+1
g_from_h
g_from_h07.11.20 11:07
Ein sehr schöner Bericht über interessante Boxen in einem ungewohnten Preisrahmen. Vor allem mal ein realistisches Setup-Photo mit Kabeln. Ist das Dein eigenes Setup? Toll 👍
+1
warp1007.11.20 11:16
was sind das denn für Kabel?
0
papito07.11.20 11:35
Danke für den interessanten Test! Bin mittlerweile auch wieder bei einem klassischen Stereo-Paar angelangt.

Bei mir sind es Saxx airSOUND AS 30 DSP geworden . Preislich, optisch und vom Feature-Set her ähnlich. Hier wäre ein direkter Vergleich spannend...
+2
sonorman
sonorman07.11.20 11:37
g_from_h
… Ist das Dein eigenes Setup? Toll 👍
Die Komponenten auf dem Lowboard sind alle Teil der „Stammbesatzung“.
warp10
was sind das denn für Kabel?
Lautsprecherkabel, die zu meinen eigentlichen Hauptlautsprechern gehen. Die sind aus dem Bild gerückt.
0
warp1007.11.20 11:46
sonorman
...
warp10
was sind das denn für Kabel?
Lautsprecherkabel, die zu meinen eigentlichen Hauptlautsprechern gehen. Die sind aus dem Bild gerückt.
Das das LS-Kabel sind ist mir schon klar ... sorry... welche Marke?
0
Tommy198007.11.20 12:07
Einen Vergleich zu den Nubox A-125 bitte.
+3
Xardas22007.11.20 12:12
Tommy1980
Einen Vergleich zu den Nubox A-125 bitte.

Da wäre ich dabei.
+2
pcp07.11.20 12:40
bin nicht auf der Suche nach neuen Lautsprechern, erfreue mich aber grad des Hinweises zu Thom Yorkes Album 'Anima'; das hatte meinen Musikradar in 2019 erfolgreich unterflogen.
Danke für den Tip =)
0.o
+1
MacSquint
MacSquint07.11.20 15:26
Magnat produziert ja schon seit vielen Jahren viele Produkte, die im Budget Bereich fürs Geld wirklich sehr ordentlich sind.
Ich hab hier zwei große Standboxen für meine Stereoanlage von denen, die einen sehr angenehmen Klang produzieren und auch nicht die Welt gekostet haben.
Ich hab die damals in Showroom gegen wesentlich teurere Konkurrenten probegehört und war sehr verblüfft, was für eine gute Figur die zu diesem Preis gemacht haben.
Die mussten dann auch ungeplant bei mir einziehen 🤪😝
+3
Bitsurfer08.11.20 17:09
Eine Frage: wenn ich zwei Passivlautsprecher nehme und bei einem einen kleinen Stereoverstärker an die Rückseite anschraube habe ich dann Aktivlautsprecher?
Genau so sieht mir das bei den Magnat aus. Ausser dass der Verstärker nicht aussen sondern innen ist und je zwei Passivlausprecher ansteuert.

Merkwürdig was sich heute so alles "aktiv" nennt. Ist es erst wenn eine aktive Frequenzweiche vorhanden ist. Und das bedingt dann dass jedes Lautsprecherchassis einen eigenen Verstärker hat. Und der muss nichtmal in er Boxe sein.
0
sonorman
sonorman09.11.20 09:51
@ Bitsurfer

Es gibt keine eindeutig festgelegte Definition, die besagt, dass ein Lautsprecher nur dann aktiv ist, wenn eine aktive Frequenzweiche verbaut ist. Die Grenzen sind eher fließend, womit das Auslegungssache ist. Ich bezeichne Lautsprecher immer dann als "aktiv", wenn sie einen eigenen Stromanschluss benötigen, was sie ipso facto zu einer aktiven elektronischen Komponente macht.
0
Jeronimo
Jeronimo09.11.20 13:56
Danke! Gleich geordert. 😊 Hatte den Vorgänger im Auge, war aber im Endeffekt nicht wirklich überzeugt… bei dem Preis gibt's aber keinen Grund, das nicht zumindest mal zu testen. Bin gespannt, wie die sich hier bei mir machen.
+1
mcbep15.11.20 23:34
Hab mir vor ein paar Tagen die beiden kleinen Magnat-Lautsprecher zugelegt, guter Tipp!

Blöd nur, dass sie kurz drauf (gestern, 14.11.2020) auf der Herstellerseite auf EUR 199,- reduziert wurden
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.