TechTicker: Ausgewählte Produktneuheiten in der Kurzvorstellung – DAC, Lautsprecher, 8K-Monitor von Philips und mehr

Anfang September steht mit der IFA eine der größten Technikmessen für Verbraucher vor der Tür. Viele Hersteller möchten schon im Vorfeld der Messe auf sich aufmerksam machen und verraten oft schon Wochen oder Monate vorher, was es unterm Funkturm Neues an ihrem Stand zu sehen geben wird. Der neue REWIND TechTicker gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die wichtigsten Produktvorstellungen und Ankündigungen aus der Welt der Verbraucherelektronik. Und los geht's!


+ + + + + + + + + +


Kompakt
Marke Questyle
Bezeichnung CMA400i
Art DAC/Kopfhörerverstärker/PreAmp
Empf. Preis (€) 799
Verfügbarkeit September
QUESTYLE
Questyle wird voraussichtlich Mitte September einen spannenden neuen DAC/Kopfhörerverstärker in den Handel bringen. Beim CMA400i (Vertrieb: NT-Global) handelt es sich quasi um eine abgespeckte Version des hier getesteten Questyle CMA600i. Der CMA400i erbt die wichtigsten Eigenschaften, wird aber zu deutlich günstigeren 799 Euro angeboten.



+ + + + + + + + + +


NUBERT
Der Lautsprecherhersteller und Direktanbieter nubert verlost noch bis Ende des Jahres jeden Monat neue Preise. Im August können Teilnehmer mit etwas Glück ein Paar Kompaktlautsprecher nuVero 30 im Wert von 1.150 Euro ergattern. Im folgenden Monat wechseln Preis und Preisfrage. Mehr Informationen und die Teilnahmebedingungen finden sich auf der Gewinnspielseite.



+ + + + + + + + + +


FOCAL
Focal hat neue In-Ear- und einen Wireless Bügelkopfhörer vorgestellt. Den In-Ear SPARK gibt es sowohl als rein drahtgebundene Lösung (69 Euro; Amazon) als auch in einer Bluetooth-Variante (Spark Wireless, 99 Euro; Amazon). Der Bügelkopfhörer heißt LISTEN Wireless und soll 249 Euro kosten. (Alle Preise UVP.) Die Modelle sind ab sofort erhältlich.

Fakten Focal SPARK und SPARK Wireless:

  • Mylar-Membran mit 9,5 mm Durchmesser
  • wertiges, aber leichtes Gehäuse aus Aluminium
  • flaches, verhedderfreies Kabel mit integriertem Headset (drei Tasten und Mikrofon)
  • von Focal in Frankreich entwickelt
  • drei Farbvarianten
  • UVP 69 Euro (Spark) bzw. 99 Euro (Spark Wireless)

Fakten Focal Listen Wireless:

  • Bluetooth 4.1/aptX mit 15 m Reichweite
  • 20 Stunden Batterielaufzeit
  • geschlossene Bauweise
  • 40-mm-Mylar-Membran mit Titanbeschichtung
  • Kennschalldruck von 122 dB (18 dB mehr als Spirit One S)
  • leicht und kompakt (zusammenklappbar)
  • komfortabler, verstellbarer Bügel
  • USB-Anschluss und -Kabel zum Laden des Akkus
  • Analogkabel mit 3,5-mm-Stecker für konventionellen Betrieb
  • omnidirektionales Mikrofon und Multifunktionstasten für Smartphones am Hörer
  • UVP 249 Euro



+ + + + + + + + + +


Kompakt
Marke Magnat
Bezeichnung RV4
Art Hybrid-Verstärker
Empf. Preis (€) 2.999
Verfügbarkeit sofort
MAGNAT
Früher nur als Lautsprecherhersteller bekannt, hat sich die Magnat Audioprodukte GmbH inzwischen zu einem Vollsortimenter im HiFi-Bereich entwickelt und bietet auch Elektronik an. Mit dem RV4 bringen die Pulheimer jetzt den Nachfolger des Röhren-Hybrid-Verstärkers RV3 in den Handel. Das Hybrid-Konzept mit Röhren in der Vorstufe und Transistoren in der Endstufe bleibt beim RV4 erhalten. Der Amp leistet 150 Watt Sinus pro Kanal und bietet zahlreiche Anschlussmöglichkeiten, darunter auch Phono. Außerdem sind mehrere Digitaleingänge und Bluetooth mit aptX an Bord. Digitale Daten werden von einem Burr-Brown-Chip mit bis zu 192kHz/24Bit gewandelt. Der RV4 ist ab sofort erhältlich und kostet rund 3.000 Euro.



+ + + + + + + + + +


MMD/PHILIPS
Es wird sicher noch eine ganze Weile dauern, bis 8K-Monitore Mainstream werden, aber die Hersteller bereiten sich schon mal darauf vor. MMD/Philips zeigt auf der kommenden IFA neben etlichen weiteren Monitor-Neuheiten auch ein 8K-Display mit 32" Diagonale. Nähere Daten und Preise wurden noch nicht genannt, aber das Gerät verfügt über einen äußerst schmalen Rahmen und offensichtlich auch eine integrierte Webcam. Weitere Monitore, die die Aufmerksamkeit von Designern, Fotografen oder CAD-Anwendern auf sich ziehen sollen, sind ein 80 cm (31,5 Zoll) großes 4K-Profi-Display mit HDR und USB-C-Docking sowie ein 31,5-Zoll-QHD-Display mit Adobe-RGB-Farbraum und USB-Docking-Funktion.



+ + + + + + + + + +


STARTECH
Dockinglösungen für Thunderbolt sind leider kein billiges Vergnügen. So auch die neue StarTech Thunderbolt 3 Dual 4K Dockingstation mit Power Delivery 2.0. Für derzeit 511 Euro (Amazon) bietet diese Lösung folgende Funktionen:

  • Thunderbolt 3-Ports mit 40 Gbit/s Bandbreite
  • Unterstützt Power Delivery 2.0 und umfasst einen 170-W-Stromadapter zum Betreiben und Laden (bis 85 W) von MacBook Pro- oder Windows-Laptops sowie zum Betreiben von Peripheriegeräten
  • Anschluss an zwei DisplayPort-Monitore via mitgeliefertem USB-C-zu-DisplayPort-Adapterkabel
  • Kompatibel mit USB-C-Kabeln und -Geräten
  • Umfasst drei USB-3.0-Ports (USB-C, 2 x USB-A), zwei Thunderbolt-3-USB-C-Ports, 3,5-mm-Audioausgang, 3,5-mm-Mikrofoneingang und Gigabit Ethernet
  • Bei 5K-fähigen Thunderbolt-3-Monitoren wird 5K-Auflösung für einen Monitor nur über den Thunderbolt-3-USB-C-Port unterstützt
  • Schnelles Aufladen von Smartphones oder Tablets mit dem immer aktiven USB 3.0-Port

Kommentare

gorgont
gorgont12.08.17 14:14
Es gehen noch nichtmal 5K Monitore an allen Macs bzw Karten und jetzt gehts schon mit 8K weiter... Wahnsinn. Ist aber erstmal nur was für die "Pro's" bzw. Poser 😉👍🏻
touch eyeballs to screen for cheap laser surgery
-3
gfhfkgfhfk12.08.17 16:18
Momentan ist nur das Dell 8k Display in den USA lieferbar, und das kostet dort US$ 5000,- Dell selbst hat das in erster Linie für die professionellen Videoschnitt vorgesehen (Kinoproduktion) und jedem anderen Profi, der bereit ist das Geld zu investieren. Mal sehen wieviel Philips für das 8k Display haben will. Jedenfalls gibt es keinerlei Mangel an Grafikkarten für PCs, die solche Display ansteuern können. Mac-Nutzer müssen wohl weiter auf den Nachfolger des nMP warten oder auf eine von Apple abgesegnete eGPU-Lösung.
0
snoopy6712.08.17 19:34
Off-Topic; kannst Du mal die Neumann KH 80 DSP unter die Lupe nehmen?
0
swisli14.08.17 09:15
cool, Startech hat das Perpetuum mobile erfunden! 85 W für Laden und Betrieb andere Geräte sowie etwas für den Eigenbedarf und das mit 12V 6A Eingang.
0
jlattke14.08.17 13:48
Der Monitor ist fast genau das, worauf ich warte. Schöner dürfte er sein …
(@gorgont: Sieh es doch einfach als Retina mit mehr Fläche als die 27er des iMac!)
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen