Rewind-Ausgabe 437: Praxistest LaCie 2big und Promise Pegasus2 M4

Die 437. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind steht ab sofort zur Verfügung. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden diesmal behandelt:

Praxistest: LaCie 2big und Promise Pegasus2 M4 ( und )
Tools, Utilities & Stuff
  • PrinTao: Farbgenaues Drucken leicht gemacht
  • AKG: Wir können auch stylisch! ()
  • Canon EF-M: Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen
  • Belkin bringt Farbe an die Lightning-Buchse
  • Apple: Preis und Leistung des iMac gesenkt
  • Logitech Z210: Sub-Sat-Kombi für ein Taschengeld ()


Weiterführende Links:

Kommentare

MikeMuc21.06.14 10:40
Externe Netzteile bieten zwar Kabelverhau, sind dafür (sofern man Ersatz hat) deutlich schneller, einfacher und vor allem selber austauschbar. Wobei die Haltbarkeit dieser Briketts gerade bei LaCie nicht gerade berühmt ist... (eigene Erfahrung)
0
Mia
Mia21.06.14 12:28
Hmm, diese Rewind ist nicht meins. Gibts momentan so wenig neues?
0
stefan21.06.14 14:24
Gibt es denn irgendwo einen Vergleich zwischen den neuen 2big und der Vorgängerserie mit normalem Thunderbolt?
0
razzfazz
razzfazz21.06.14 16:06
Mia
Hmm, diese Rewind ist nicht meins. Gibts momentan so wenig neues?

Meins auch nicht....sommerloch?
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. Mark Twain
0
Weia21.06.14 16:22
Zum Thema PrinTao:
Rewind
Das ICC-Farbmanagement von PrinTao 8 soll zu den besten Farbsystemen weltweit gehören.
Das ist lustig. Ein Blick in Über PrinTao > Danksagungen zeigt, dass einfach das Open-Source-CMM Little CMS () verwendet wird.

Klar, kostet nix. Das würde das in OS X integrierte ColorSync aber auch nicht, nur wäre dann die Farbkonsistenz zu anderen OS-X-Programmen gewährleistet (CMMs können sich im Ergebnis sehr wohl unterscheiden …). Warum diese Konsistenz leichtfertig riskiert und ColorSync nicht verwendet wird, insbesondere bei einem Cocoa-Programm, das ohnehin OS-X-only ist, weiß wohl nur der Hersteller …
Der spezielle Fokus liegt dabei auf Genauigkeit und Leistungsfähigkeit. Mit diesem Farbmanagement nutzt PrinTao 8 den Farbraum des Druckers optimal aus.
Und was sollen uns diese Sätze nun sagen? Auf was sollte der Fokus eines CMMs denn sonst liegen, auf Brötchenholen? Und was ist ein spezieller Fokus? Gibt’s auch einen allgemeinen Fokus? Und seit wann hängt es vom CMM ab, ob der Farbraum eines Druckers optimal genutzt wird und nicht vom Druckerprofil, das allein diesen Farbraum beschreibt (das CMM rechnet nur um …)?

Fragen über Fragen …

(Ah, aber mir dämmert gerade, dass der Autor dieses Artikels unlängst im Forum meinte, Farbmanagement sei – wohl im Gegensatz zu bei Mondschein rechtsdrehend verzwirbelten Cinch-Kabeln für nur 200€ pro Meter für die High-End-Audio-Anlage – für seriöses Arbeiten nicht zwingend erforderlich.)
0
sonorman
sonorman21.06.14 16:39
Weia

Sorry, mein Fehler. Ich habe vergessen, über dem Artikel den Hinweis anzupassen, dass es sich größtenteils umd den Text aus der Pressemeldung handelt (son/Pressemeldung, editiert – ist korrigiert). Ich habe das Programm nicht selbst getestet.

Aber danke trotzdem, auch für's trollige Verdrehen von Tatsachen in Deinem letzen Absatz. Hab nichts anderes von Dir erwartet.
0
Weia21.06.14 16:51
sonorman
Sorry, mein Fehler. Ich habe vergessen, über dem Artikel den Hinweis anzupassen, dass es sich größtenteils umd den Text aus der Pressemeldung handelt
… was Dich entschuldet, den Gehalt der Sätze als solcher aber nicht weniger drollig macht …
Hab nichts anderes von Dir erwartet.
Es ist doch gut, wenn es einige Konstanten im Leben gibt, auf die man sich verlassen kann. „Reduktion von Komplexität“ nennt Niklas Luhmann das – ohne solche Mechanismen wären wir von einer derart komplexen Lebenswelt wie der im 21. Jahrhundert völlig überfordert.
0
Semmelrocc21.06.14 17:40
Ich fand die Ausgabe gut und lesenswert. Bin immer froh, wenn es sich nicht *nur* um Kameras und Zubehör dreht (wobei ich mich über die Ankündigung des EF-M-Objektivs dann doch gefreut habe 😉 ).
Übrigens wäre es vielleicht besser gewesen, das Lacie-DAS (gut, evtl. dann das 5big) mit einem Promise Pegasus 2 R4 zu vergleichen, also Desktop- mit Desktop-RAID. Die R-Serie ist gleich teuer bei mehr Leistung und vermutlich nur unwesentlich lauter (weil der Lüfter im Vergleich zur M-Serie größer und damit leiser ausfällt).
0
barabas21.06.14 17:40
razzfazz
Mia
Hmm, diese Rewind ist nicht meins. Gibts momentan so wenig neues?

Meins auch nicht....sommerloch?

Tja, es gibt halt auch Menschen die gerade andere Dinge im Kopf haben, - z.b. Fussball ?! Das was einem persönlich Recht ist sollte man hier ausnahmsweise auch anderen mal zugestehen

Dennoch, gerade der Bericht über das LaCie 2big sind für mich von Interesse denn wieder tritt hier das alte (und von mir befürchtete) Problem externer Raids auf, nämlich die Lautstärke. Was nützt ein an sich flüsterleiser Mac wenn der / die Radaubrüder gleich nebenan stehen.
0
trigunas10822.06.14 04:07
Weia
Rewind
Das ICC-Farbmanagement von PrinTao 8 soll zu den besten Farbsystemen weltweit gehören.
Das ist lustig. Ein Blick in Über PrinTao > Danksagungen zeigt, dass einfach das Open-Source-CMM Little CMS () verwendet wird.

Klar, kostet nix. Das würde das in OS X integrierte ColorSync aber auch nicht, nur wäre dann die Farbkonsistenz zu anderen OS-X-Programmen gewährleistet (CMMs können sich im Ergebnis sehr wohl unterscheiden …). Warum diese Konsistenz leichtfertig riskiert und ColorSync nicht verwendet wird, insbesondere bei einem Cocoa-Programm, das ohnehin OS-X-only ist, weiß wohl nur der Hersteller …

Apple hat seit Jaaaaaaahren nix mehr an Colorsync gemacht so das Colorsync im Moment nix mehr taugt und andere Engines mittlerweile die bessere Wahl in Bezug auf Farbverbindliches arbeiten darstellen. Früher war ja der Mac die einzige Möglichkeit wenn man Farbverbindlich arbeiten wollte, aber mittlerweile hat sich da das Gefüge wesentlich verschoben eben auch weil Apple bei Colorsync einfach nur pennt.
0
Weia22.06.14 04:26
trigunas108
Apple hat seit Jaaaaaaahren nix mehr an Colorsync gemacht so das Colorsync im Moment nix mehr taugt

Apple hat die die ColorSync-API in den letzten Jahren komplett überarbeitet (neuster Beispiel-Code von 2013 – Yosemite kenne ich noch nicht), die noch fehlende Schwarzpunktkompensation ergänzt, im ColorSync-Dienstprogramm für Profis die Möglichkeit hinzugefügt, beim Drucken den Rendering Intent zu spezifizieren, und einen Spezial-Druckmodus zur Erstellung von Druckerprofilen ergänzt (der garantiert, dass die Targets ohne jegliches Farbmanagment ausgedruckt werden, was zur Profilierung zwingend erforderlich ist, bislang aber immer ein Problem war), zudem etliche kleinere Bugs behoben und konsequent auf sRGB als Default umgestellt – mit dem Ergebnis, dass Farbmanagement noch nie so sehr „einfach funktioniert“ hat wie in Mavericks.

Das wichtigste aber aus meiner Sicht: dass Apple es als erster endlich geschafft hat, ColorSync konsequent auf Video auszudehnen, so dass die endlosen Farbprobleme bei Video endlich der Vergangenheit angehören. Außer Programmen, die auf AVKit/QuickTime basieren, kann das sonst bislang nur (aufbauend auf Apples Pionierarbeit) mpv (als erster und einziger Open-Source Player). Wenn Du einen Film mit Final Cut Pro X erstellt und entweder mit dem QuickTime Player oder mpv gesehen hast, willst Du nie wieder VLC etc. benutzen. Das heißt auch erstmals, dass man bei der Monitorkalibration die Gammaeinstellung nicht mehr zwangsweise auf das sonst unübliche, aber von HD Video (Rec.709) benutzte 1,95 setzen muss, um Videos einigermaßen korrekt sehen zu können.

In den letzten 4 Jahren gab es mehr Umwälzungen bei ColorSync als in den 10 Jahren zuvor. Was redest Du bloß???
0
AppleUser2013
AppleUser201322.06.14 21:29
Eine Frage hätte ich... Du hattest ja schon auch ein anderes Produkt von Promise im Test...
Wie war da die Lautstärke des Lüfters; Auch so ein eher pfeifendes Geräusch?
0
trigunas10823.06.14 02:11
Weia
trigunas108
Apple hat seit Jaaaaaaahren nix mehr an Colorsync gemacht so das Colorsync im Moment nix mehr taugt

Apple hat die die ColorSync-API in den letzten Jahren komplett überarbeitet (neuster Beispiel-Code von 2013 – Yosemite kenne ich noch nicht), die noch fehlende Schwarzpunktkompensation ergänzt, im ColorSync-Dienstprogramm für Profis die Möglichkeit hinzugefügt, beim Drucken den Rendering Intent zu spezifizieren, und einen Spezial-Druckmodus zur Erstellung von Druckerprofilen ergänzt (der garantiert, dass die Targets ohne jegliches Farbmanagment ausgedruckt werden, was zur Profilierung zwingend erforderlich ist, bislang aber immer ein Problem war), zudem etliche kleinere Bugs behoben und konsequent auf sRGB als Default umgestellt – mit dem Ergebnis, dass Farbmanagement noch nie so sehr „einfach funktioniert“ hat wie in Mavericks.

Das wichtigste aber aus meiner Sicht: dass Apple es als erster endlich geschafft hat, ColorSync konsequent auf Video auszudehnen, so dass die endlosen Farbprobleme bei Video endlich der Vergangenheit angehören. Außer Programmen, die auf AVKit/QuickTime basieren, kann das sonst bislang nur (aufbauend auf Apples Pionierarbeit) mpv (als erster und einziger Open-Source Player). Wenn Du einen Film mit Final Cut Pro X erstellt und entweder mit dem QuickTime Player oder mpv gesehen hast, willst Du nie wieder VLC etc. benutzen. Das heißt auch erstmals, dass man bei der Monitorkalibration die Gammaeinstellung nicht mehr zwangsweise auf das sonst unübliche, aber von HD Video (Rec.709) benutzte 1,95 setzen muss, um Videos einigermaßen korrekt sehen zu können.

In den letzten 4 Jahren gab es mehr Umwälzungen bei ColorSync als in den 10 Jahren zuvor. Was redest Du bloß???

Hm interessant. Ich kenne leider die Informationen was Colorsync betrifft nur aus zweiter Hand. Und da meinte vor nicht allzu langer Zeit jemand der im Printbereich arbeitet zu mir, was ich oben wiedergegeben habe. Inwiefern Colorsync für Drucksoftware im Moment die bessere oder schlechtere Wahl ist kann ich also persönlich nicht einschätzen.
0
macuser96
macuser9623.06.14 07:59
Mia
Hmm, diese Rewind ist nicht meins. Gibts momentan so wenig neues?
Was vermisst du? Berichte über Taschenlampen und Kameras sind sonst eh in jeder anderen rewind enthalten, da wirst du doch eine Ausgabe mit einem Bericht über Raids auch einmal verkraften?
0
sonorman
sonorman23.06.14 10:06
AppleUser2013
Eine Frage hätte ich... Du hattest ja schon auch ein anderes Produkt von Promise im Test...
Wie war da die Lautstärke des Lüfters; Auch so ein eher pfeifendes Geräusch?
Du meinst das Promise J4?
Ist schon zu lange her. So genau weiß ich das nicht mehr.
In der Rewind hatte ich dazu einen eigenen Abstatz "Geräuschentwicklung" (Seite 7):
0
AppleUser2013
AppleUser201324.06.14 13:34
sonorman

Danke für die Antwort und den Link
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen