Rewind - Ausgabe 423 erschienen

Die 423. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind steht ab sofort zur Verfügung. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden diesmal behandelt:

Tools, Utilities & Stuff
  • LG macht sich breit: 34" Monitor im 21:9-UltraWide Format (Shop: )
  • JBL: Authentisch in Design und Klang
  • Kingston: USB-Speicherstick mit Doppelstecker (Shop: )
  • Mujjo: Lederne Handschmeichler (Shop: )
  • Sonnet: Leise Thunderbolt-2-Erweiterung
  • Cullmann: Neue Taschen für CSCs und kompakte SLRs (Shop: )
  • Electrocompaniet: Nordisch streaming by Nature
  • Nikon 1 V3: Dritter Anlauf im CSC-Markt
Bilder der Woche


Weiterführende Links:

Kommentare

Thomas Kaiser
Thomas Kaiser15.03.14 10:15
Könnt Ihr mal bitte in der äh... Besprechung der LG-Displays das Ausrufezeichen bei "Thunderbolt an Bord!" erklären?
0
locoFlo
locoFlo15.03.14 11:04
Das Ausrufezeichen „!“ (entlehnt aus dem lat. signum exclamationis und auch Ausrufungszeichen, Rufzeichen (österr.) oder Ausrufzeichen (schweiz.) genannt) ist ein Satzzeichen, das nach Ausrufe-, Wunsch- und Aufforderungssätzen sowie nach Ausrufewörtern und nach bedingten indirekten Fragen (Irrealis) steht. In Deutschland wurde es früher auch bei der Anrede in Briefen verwendet. Letztere Praxis ist in Österreich noch weit verbreitet. Daneben symbolisiert es wichtige und ähnliche Sachverhalte und repräsentiert einige völlig andere Bedeutungen.

Anders als in den meisten romanischen und angelsächsischen Ländern wird im deutschen Sprachgebrauch das Ausrufezeichen nicht nur nach direkter Anrufung, sondern auch zur Bekräftigung verwendet. Diese Entwicklung ist jedoch umgangssprachlich begründet und entstand in den Anfangsjahren des Internets.
Quelle:

Aber das sollte man eigentlich schon wissen. Deine Frage erstaunt mich etwas.
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
0
Joe12
Joe1215.03.14 11:06
Die Anschlüsse am LG-Display sind ja nicht so toll.
Eingangsbuchse
DisplayPort 1.2, 2 x HDMI 1.4, 2 x Thunderbolt™ 2, PC Audio, USB 3.0 (1 upstream/1 downstream)
Ausgangsbuchse
Audio out 3,5 mm Klinke, 2 x USB 2.0
Ob man den USB 3.0 upstream nur braucht wenn man den Monitor nicht über Thunderbolt verbindet? Falls die USB anschlüsse über Thunderbolt betrieben werden hätten sie auch alle USB 3 sein können. Netzwerk anschluss hat er auch nicht.
0
vdarko15.03.14 11:30
locoFlo
Das Ausrufezeichen „!“ (entlehnt aus dem lat. signum exclamationis und auch Ausrufungszeichen, Rufzeichen (österr.) oder Ausrufzeichen (schweiz.) genannt) ist ein Satzzeichen, das nach Ausrufe-, Wunsch- und Aufforderungssätzen sowie nach Ausrufewörtern und nach bedingten indirekten Fragen (Irrealis) steht. In Deutschland wurde es früher auch bei der Anrede in Briefen verwendet. Letztere Praxis ist in Österreich noch weit verbreitet. Daneben symbolisiert es wichtige und ähnliche Sachverhalte und repräsentiert einige völlig andere Bedeutungen.

Anders als in den meisten romanischen und angelsächsischen Ländern wird im deutschen Sprachgebrauch das Ausrufezeichen nicht nur nach direkter Anrufung, sondern auch zur Bekräftigung verwendet. Diese Entwicklung ist jedoch umgangssprachlich begründet und entstand in den Anfangsjahren des Internets.
Quelle:

Aber das sollte man eigentlich schon wissen. Deine Frage erstaunt mich etwas.

Danke für die Info..
0
hazuki, ryo15.03.14 11:54
Was haben die JBL-Soundbars für Abmessungen?
0
Thomas Kaiser
Thomas Kaiser15.03.14 12:46
locoFlo
Das Ausrufezeichen „!“ ...
Quelle:

Aber das sollte man eigentlich schon wissen.

Ach nee? Stell Dir vor, ich weiß, wozu man solche Ausrufezeichen benutzt. Ich setz sie sogar selber sparsam ein, meist, um auf was Besonderes hinzuweisen.
locoFlo
Deine Frage erstaunt mich etwas.

Abgesehen davon, dass Du meine Frage offensichtlich fehlinterpretiert hast (ich wollte wissen, warum der Rewind-"Redakteur" ein Ausrufezeichen benutzt), ist die eigentliche Frage dann schlichtweg bzw. direkt: Was bitte sehr bringen die beiden Thunderbolt-Ports an dem Display?

Die Rewind hat mehr oder weniger 1:1 LGs Pressemitteilung übernommen (der berühmte MMM): http://presse.lge.de/mitteilungen/21515.html, hält es aber im Gegensatz zu LG für besonders erwähnenswert, dass da ganze 2 TB-Buchsen angebracht sind. Bleibt aber jegliche Erklärung schuldig, warum das erwähnenswert sei.

Also TB-Kabel wird man da vermutlich reinstecken können. Und davon wird dann auch vermutlich die Welt nicht untergehen. Aber was passiert da genau? Ist das ähnlich wie bei Apples Thunderbolt-Display und es steckt im Display per PCIe angeschlossen ggf. ein oder mehrere Controller, die auf dem Weg dann bspw. den USB3-Port ansteuerbar machen? Wohl kaum angesichts der Anzahl der USB3-Ports? Weiß man's aber wirklich? Eher nicht? Oder doch? Ist da ein TB-zu-USB-zu-Audio-Konverter drin? Oder dient der Audio-Ausgang nur dem Ausleiten von Audio-Signalen, wenn das Display per HDMI angeschlossen ist?

Ist dann wenigstens DisplayPort über den TB-Anschluß nutzbar? Vermutlich ja. Aber was ist mit dem zweiten TB-Port? TB-Daisy-Chaining? Oder nur DisplayPort-Daisy-Chaining (Teil der DP 1.2 Specs)? Ist das Ergebnis dessen, dass das Ding 2 TB-Buchsen hat, tatsächlich nur der Effekt, dass man es im Gegensatz zu jedem stinknormalen DisplayPort-fähigen Display nicht nur ans Ende einer TB-Daisy-Chain hängen kann, sondern sogar irgendwo mitten rein? Ist das das Ausrufezeichen wert? Suggeriert das nicht eigentlich viel mehr?

Vielleicht wäre es besser, die Rewind übernimmt einfach "Pressemitteilungen" 1:1 ohne weitere Wertung?
0
Thomas Kaiser
Thomas Kaiser15.03.14 12:57
Joe12
Ob man den USB 3.0 upstream nur braucht wenn man den Monitor nicht über Thunderbolt verbindet? Falls die USB anschlüsse über Thunderbolt betrieben werden hätten sie auch alle USB 3 sein können. Netzwerk anschluss hat er auch nicht.

Was läßt Dich glauben, in dem Display wären per TB angeschlossene PCIe-Controller? Guck Dir mal die Specs genau an: ( http://www.lg.com/de/monitore/lg-34UM95/technical-specificat ions)

Alles, was man da rauslesen kann, ist, dass über Thunderbolt genau gar nix bzgl. der anderen Anschlüsse geht und dass der Anschluß per TB anstatt DisplayPort nur am neuen MacPro sinnvoll ist:
MACOS: Nur New Mac Pro mit DUAL AMD Fire Pro D300, D500 oder D700. 4-Screen Split verfügbar über Thunderbolt, DisplayPort und HDMI. Tru Color Finder Kalibrierungssoftware über Thunderbolt oder Display Port unter New Mac Pro und Windows XP/Windows 7, Windows 8. Über HDMI können die Kalibrierungsergebnisse differieren Unterstützte Kalibratoren: Datacolor: Spyder 3 und Spyder 4/X-Rite: i1 Display pro(Mac), Color Munki Photo, Color Munki Design/LG ACB8300

Diese Information bzgl. der Einschränkung, dass die TB-Buchsen nur am neuen MacPro irgendwie eine sinnvolle Rolle zu spielen in der Lage sind, wäre mir tatsächlich ein bzw. sogar mehrere Ausrufezeichen wert.
0
locoFlo
locoFlo15.03.14 13:52
(ich wollte wissen, warum der Rewind-"Redakteur" ein Ausrufezeichen benutzt

Du hast gefragt:
Könnt Ihr mal bitte in der äh... Besprechung der LG-Displays das Ausrufezeichen bei "Thunderbolt an Bord!" erklären

Nicht Singular sonder Plural und das ohne direkte Anrede. Dein Adressat musste also als eine nicht näher bezeichnete Gruppe interpretiert werden.
dass Du meine Frage offensichtlich fehlinterpretiert hast

Nope. Ich habe schon verstanden wohin du mit der Frage willst. Nur habe ich a) dieses Gepicke auf Details dieses kostenlosen Presseerzeugnisses satt und b) mit meiner Antwort auf die tönernen Füße deine Rhetorik hinweisen wollen.
Die Rewind hat mehr oder weniger 1:1 LGs Pressemitteilung übernommen

Schau mal unter die Überschrift, da steht:
(son/Pressemeldung, editiert)
Alles klar?
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
0
Thomas Kaiser
Thomas Kaiser15.03.14 14:39
locoFlo
Du hast gefragt:
Könnt Ihr mal bitte in der äh... Besprechung der LG-Displays das Ausrufezeichen bei "Thunderbolt an Bord!" erklären

Nicht Singular sonder Plural und das ohne direkte Anrede

Stimmt, mein Fehler. Ich hatte da erst noch ein "liebe Redakteure" stehen, fand das dann aber angesichts dessen, dass nur Pressemitteilungen editiert und die falschen Details hervorgehoben werden, etwas vermessen, den Ausdruck "Redakteur" zu nutzen. Entschuldige die Verwirrung.
locoFlo
habe ich a) dieses Gepicke auf Details dieses kostenlosen Presseerzeugnisses satt

O ja, nochmal mein Fehler. "Kostenlos" rechtfertigt ja schließlich alles bzw. ist über jegliche Kritik erhaben! Man muß schon die Mühen anerkennen, eine Pressemitteilung mit Affiliate-Links anzureichern und Produktbilder mit Pfeilen und Ausrufezeichen zu versehen

So, was wissen wir jetzt anhand des Threadverlaufs bzgl. "Panoramablick mit Thunderbolt", wenngleich auch nicht unbedingt aus der Rewind, weil dort alle relevanten Informationen ausgelassen wurden?

LG hat ein neues 34"-Breitbilddisplay im Angebot, das laut Specs 2 TB-Eingänge hat (kein Wort bzgl. Erreichbarkeit anderer Schnittstellen per TB, kein Wort, ob das nun Daisy-Chaining ermöglicht oder tatsächlich nur 2 Eingänge sind), das sinnigerweise nicht per TB angesteuert werden sollte sondern per DisplayPort (8 vs. 10 Bit Farbtiefe pro Kanal) und das offensichtlich nur am neuen MacPro zu betreiben ist. Wer hätte das gedacht angesichts der "editierten Pressemitteilung"?

Naja, ist ja jedem seine eigene Sache, mit was er sich so alles zufrieden gibt.
0
locoFlo
locoFlo15.03.14 15:20
Ich hatte jetzt kurz überlegt ob ich über die Antipathie schreibe die dein Geschreibsel bei mir auslöst. Aber das Gefühl ist schnell verflogen. Was bleibt ist das Amüsement über die Tatsache, dass es fast jeden Samstag hier so einen "Thomas Kaiser" gibt, der meint er müsste jetzt mal hier mit vermeintlich scharfer Zunge die Rewind zerlegen und den dumpfen Lesern ("ist ja jedem seine eigene Sache, mit was er sich so alles zufrieden gibt") mal zeigen was das eigentlich für eine Grütze ist.
Die Nicknames und Daten ändern sich, der Verlauf ist immer der selbe. Wie gesagt ich finde das immer sehr amüsant wenn Leute meinen gerade besonders individuell und scharfsinnig zu sein und doch sich im tiefsten default mode befinden. Putzig.
Ich bin schon auf den Thomas Kaiser der nächsten Woche gespannt.
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
0
alephnull
alephnull15.03.14 17:16
Ich finde das LG gar nicht so übel. Mein 24'' ist auch "bloß" 33cm hoch. Wird die Auflösung von 3440x1440 von allen (aktuelleren) Macs problemlos unterstützt?
0
teorema67
teorema6715.03.14 21:16
alephnull
Wird die Auflösung von 3440x1440 von allen (aktuelleren) Macs problemlos unterstützt?
Max. 2560 x 1600 für mein MBA von 2013, also nein.

MBP wohl auch nicht (außer via HDMI).

Der Mac Pro sollte das jedoch schaffen.
Verdammte Schotten! Die haben Schottland ruiniert! (Groundskeeper Willie)
0
o.wunder
o.wunder16.03.14 04:42
LG TVs würde ich nicht kaufen, denn diese telefonieren mächtig viel nach Hause, damit für mich gestorben:

Zitat aus Tomshardware.de :
Nutzer eines LG Smart TV sollten sehr genau lesen, welche Rechte sie dem Hersteller einräumen. Denn die Koreaner nutzt die technischen Möglichkeiten und lässt seine Fernseher die gesehenen Programme protokollieren, der diese Informationen zum Hersteller schickt. Dort werden sie ausgewertet und dazu nutzt um personlisierte Sendevorschläge und natürlich passgenaue Werbung auf den Bildschirm zu bringen. Dabei ist es LG offenbar auch egal, ob in den Einstellungen der Menü-Punkt "Collection of watching infos", der standardmäßig eingeschaltet ist, auf Aus gestellt wird. Mit jedem Senderwechsel werden entsprechende Informationen unverschlüsselt nach Korea gesendet.

Auch Datei- und Ordnernamen von angeschlossenen USB-Sticks und Festplatten kopiert der Hersteller auf seine Server

Soll dem Treiben LGs ein Ende bereitet werden, müssen dafür im Router folgende Adresse geblockt werden:

yumenetworks.com
smartclip.net
smartclip.com
llnwd.net
smartshare.lgtvsdp.com
ibis.lgappstv.com

Dieser Tests bezog sich auf UK Hardware und LG prüft den Fall für Deutschland....

Für mich sind LG TVs aus diesen Gründen jedenfalls gestorben.... kaufe ich nicht!
0
teorema67
teorema6716.03.14 10:47
o.wunder
16.03.14 04:42
... ich vermute auch, dass LG um diese Zeit am Sonntag noch schläft
Verdammte Schotten! Die haben Schottland ruiniert! (Groundskeeper Willie)
0
sonorman
sonorman16.03.14 10:52
o.wunder
Das ist kein Smart TV, sondern ein Monitor. Da dort kein Receiver für Braodcasts enthalten ist und der Monitor selbst keine Verbindung zum Internet hat, brauchst Du Dir darüber wohl keine sorgen zu machen.
0
teorema67
teorema6716.03.14 10:52
Interessanter Bericht über die 1 V3 und über Nikons Strategien seit V1 und V2. Wenn ich dann aber sehe, dass der Sensor meiner - kompakteren und leichteren - Ricoh GR 3,2 Mal größer ist ...

OK, die Nikon erlaubt Zoomobjektive, bei der Ricoh muss man sich mit der nicht wechselbaren Festbrennweite abfinden. Die Ricoh wiederum bietet massig Einstellungs- und Konfigurationsmöglichkeiten.
Verdammte Schotten! Die haben Schottland ruiniert! (Groundskeeper Willie)
0
sonorman
sonorman16.03.14 11:05
teorema67

Die 1 V3 ist schon ein interessantes Teil. Man sollte die nicht unterschätzen, so wie viele es mit den Vorgängern getan haben.

Ja, der Sensor ist kleiner als APS-C und auch kleiner als Four Thirds, aber die Sony RX100 hat auch nur einen 1"-Sensor und wird für ihre hohe Bildqualität oft gelobt. Die Nikon 1 hat nach meinen Tests eine noch bessere Bildqualität. Die 1 V3 hat mit ihren 18 MP nun auch eine völlig ausreichend hohe Auflösung.

Der Unterschied Wechselobjektiv (Nikon 1) und festes Objektiv (Ricoh GR) ist zudem entscheidend und verbietet eigentlich einen Vergleich der beiden Systeme. Die Nikon 1 hat mich damals wirklich begeistert, mit der Möglichkeit, über einen Adapter die Nikon Vollformatobjektive nutzen zu können. Mit dem 70-200 mm f/2,8 beispielsweise kann man fantastische Telefotos machen. @@

Ich bin sehr auf die 1 V3 gespannt, insbesondere mit dem Handgriff und dem optionalen Sucher. Testmuster ist bestellt.
0
Fox 69
Fox 6916.03.14 11:20
"LG TVs würde ich nicht kaufen".....


Metz u. Panasonic. Das andere ist zum größten Teil behelf.
0
firevsh2o
firevsh2o16.03.14 16:02
Einen LG-TV würde ich mir auch nicht mehr kaufen. Meiner ist totaler Müll. Zumindest die Software. Mittlerweile hatte das Ding schon sicher 10 Updates hinter sich, und immer noch funktionieren grundsätzliche Dinge (ARC, CEC, ...) nicht. Ist echt armselig. Weil ich einen Teil der Probleme damit zu beheben glaubte, habe ich mir dann auch noch einen Blu-Ray Player von LG gekauft. Was soll ich sagen? Hängt sich auf, reagiert nicht, vergisst Einstellungen....

Diesen neuen Monitor würde ich aber zulegen. Apple hat in dem Bereich ja wie es scheint nichts mehr zu melden.
0
locoFlo
locoFlo16.03.14 16:07
Ja, der Sensor ist kleiner als APS-C und auch kleiner als Four Thirds, aber die Sony RX100 hat auch nur einen 1"-Sensor und wird für ihre hohe Bildqualität oft gelobt.

Die RX100 (II) wurde so gelobt weil sie aus der Sparte der Kompaktknipsen kam. Die Nikon 1 muss sich aber mit anderen vergleichen.
Das Lob der einen schließt Kritik an der anderen nicht aus.
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
0
teorema67
teorema6716.03.14 17:18
teorema67
... bei der Ricoh muss man sich mit der nicht wechselbaren Festbrennweite abfinden ...
sonorman
... Der Unterschied Wechselobjektiv (Nikon 1) und festes Objektiv (Ricoh GR) ist zudem entscheidend und verbietet eigentlich einen Vergleich der beiden Systeme. Die Nikon 1 hat mich damals wirklich begeistert, mit der Möglichkeit, über einen Adapter die Nikon Vollformatobjektive nutzen zu können. ...
Ja, vergleichen kann man die nicht wirklich, und es wird einige User geben, für die Möglichkeit, Objektive zu wechseln, das Killerfeature ist.

Für mich ist das Killerfeature die Kompaktheit, hab ich entdeckt, als meine DSLR meistens zu Hause blieb Wenn ich so große Objektive dabei hätte, wie die meisten der an einer Nikon 1 brauchbaren, dann bräuchte ich (aber eben nur ich, bei anderen sieht das anders aus) keine so kompakte Kamera mit relativ kleinem Sensor.
Verdammte Schotten! Die haben Schottland ruiniert! (Groundskeeper Willie)
0
Apfelbutz
Apfelbutz16.03.14 17:24
teorema67
alephnull
Wird die Auflösung von 3440x1440 von allen (aktuelleren) Macs problemlos unterstützt?
Max. 2560 x 1600 für mein MBA von 2013, also nein.

MBP wohl auch nicht (außer via HDMI).

Der Mac Pro sollte das jedoch schaffen.

Interessante Frage. Habe nur ein Macbook Retina 15" von 2012.
Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...
0
sonorman
sonorman16.03.14 17:45
locoFlo
Das Lob der einen schließt Kritik an der anderen nicht aus.
Da hast Du natürlich Recht.
Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass die Bildqualität der Nikon 1 aus meiner Sicht schon verdammt gut ist. Natürlich ist der Sensor nicht für Bokeh-Fetischisten, weil man da schon eine extrem lichtstarke und/oder sehr lange Brennweite braucht (siehe mein verlinktes Schwanenbild). Aber Bildqualität ist ja nicht nur Bokeh. Ich finde, die Nikon 1 zaubert verblüffend kontrastreiche und lebendige Bilder und sie hat eine sehr gute Belichtungsautomatik. Zusammen mit den anderen Features (z.B. auch der elektronische Verschluss mit 1/16.000s) macht die Kamera schon sehr spannend. Die neue 1 V3 setzt da noch mal einiges drauf, aber allein der geforderte Preis ist einfach nicht ganz passend, wenn man sich die Konkurrenzsituation ansieht.

Egal, ich freue mich schon auf den Test.

teorema67
Verstehe ich voll und ganz! Wenn Kompaktheit über alles geht und trotzdem ein großer Sensor drin sein soll, muss man eben zu entsprechenden Alternativen wie der Ricoh greifen. Die vielen verschiedenen Nischenmodelle, die heutzutage angeboten werden, ermöglichen zum Glück die geforderte Individualität. Aber Kompromisse bleiben es allesamt. Egal welche Kamera.
0
locoFlo
locoFlo16.03.14 18:02
Egal, ich freue mich schon auf den Test.

Ick mich och.
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
0
aquacosxx
aquacosxx17.03.14 08:47
teorema67
Für mich ist das Killerfeature die Kompaktheit, hab ich entdeckt, als meine DSLR meistens zu Hause blieb Wenn ich so große Objektive dabei hätte, wie die meisten der an einer Nikon 1 brauchbaren, dann bräuchte ich (aber eben nur ich, bei anderen sieht das anders aus) keine so kompakte Kamera mit relativ kleinem Sensor.

ich weiß nicht, was denn an den sehr brauchbaren einser objektiven wie z.b. dem 10mm f2,8, dem 18,5mm f1,8 oder dem 32mm f1,2 groß sein soll. von den zooms ganz zu schweigen. wenn ich die 3 geannten objektive mit dabei habe, nimmt dass immer noch weniger platz weg, als meine dslr mit standardzoom. ...einfach mal ausprobieren. die v1 gibts noch günstig.

und diese sensorgrößen diskussion halte ich für völlig überzogen.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen