Rewind - Ausgabe 411 erschienen

Die 411. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind steht ab sofort zur Verfügung. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden diesmal behandelt:

Praxistest: Olympus OM-D E-M1 (Shop: )
Tools, Utilities & Stuff
  • Buffalo: Externe Thunderbolt SSD im Doppelpack (Shop:
  • Arcam airDAC: Airplay-Wandler für höhere Ansprüche
  • Technisat: Desktop-Lautsprecher im schlichten Gewand (Shop: )
  • booq: Messenger XXL
  • Canon Pixma MX725: Neuer Multifunktionsdrucker
  • Apple: Mac Pro To Go
Bilder der Woche


Weiterführende Links:

Kommentare

faustocoppino21.12.13 12:52
Hmm, ich kann nix runterladen.....
0
sonorman
sonorman21.12.13 12:55
Funktioniert hier bei mir einwandfrei. Vielleicht ein Problem mit dem Browser?
0
Mac me Happy
Mac me Happy21.12.13 16:44
DANKE!!! Sonorman für den unglaublich guten und ausführlichen Praxistest der E-M1. Man liest zwischen den Zeilen wie viel Spass Dir die Kamera macht. Nach Deinem (und einigen anderen) Testberichten wird es für mich nun eine E-M1. Sobald der Händler meines Vertrauens eine hat werde ich mir die mal für ein verlängertes WE testweise holen....
An Apple a Day keeps trouble away...
0
locoFlo
locoFlo21.12.13 17:04
Sehr schönes ausführlicher Artikel zur E-M1. Danke dafür. Das hilft sicher dem ein oder anderem Unentschlossenem. Aber habe ich etwas überlesen oder redest du nicht über den Preis? Die Kombination mit dem 12-40 kommt immerhin auf 2199 Euro. Das ist schon eine Menge im Vergleich.
Und auch wenn der Artikel natürlich als subjektive Meinungsäußerung gedacht ist, die mehrmals wiederholte Behauptung zwischen mFT und FF läge nur ein "100% Pixelpeeping"-Unterschied der mehr philosophisch als real begründbar ist, ist doch recht gewagt, oder?

Ich meine, das ist sicher auch sehr subjektiv, aber ich finde man kann einen Bildfingerabdruck von mFT erkennen. Der variiert natürlich je nach vorgeschaltetem Objektiv.
Man liest zwischen den Zeilen wie viel Spass Dir die Kamera macht.
Das stimmt . Ich bin auf viele schöne Fotos gespannt.


PS: Nette Website zum Thema Unterschied zwischen mFT, APSC und FF:
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
0
sonorman
sonorman22.12.13 10:44
locoFlo
…Aber habe ich etwas überlesen oder redest du nicht über den Preis? Die Kombination mit dem 12-40 kommt immerhin auf 2199 Euro. Das ist schon eine Menge im Vergleich.
Die Preise für Body und Kit stehen im Kasten ganz am Anfang des Berichts.
Und auch wenn der Artikel natürlich als subjektive Meinungsäußerung gedacht ist, die mehrmals wiederholte Behauptung zwischen mFT und FF läge nur ein "100% Pixelpeeping"-Unterschied der mehr philosophisch als real begründbar ist, ist doch recht gewagt, oder?

Der Unterschied ist insofern eher philosophischer Natur, als dass man in den fertigen Ergebnissen kaum noch sicher sagen kann, ob das Bild nun aus einer Vollformat- oder einer Crop-Format-Kamera kam. Die von Dir verlinkte Seite zeigt das recht deutlich, oder hast Du da 100% richtig geraten? Unterschiede werden vielleicht dann deutlich, wenn man nur auf extremes Bokeh achtet, aber nicht jedes Foto muss Bokeh haben. Tiefenschärfe ist manchmal genauso nützlich.
Unterschiede sind da. Das habe ich nicht wegdiskutieren wollen.
0
locoFlo
locoFlo22.12.13 11:19
Die von Dir verlinkte Seite zeigt das recht deutlich, oder hast Du da 100% richtig geraten?

Ne, ich kam so auf 70-75% richtig. Bei Bildern wo man sich zwischen APSC und mFT entscheiden musste war es schon recht schwer.
Die Preise für Body und Kit stehen im Kasten ganz am Anfang des Berichts.
Alles klar. Wäre vielleicht noch eine Erwähnung im Artikel wert gewesen. Ich denke ja Olympus hat bewusst einen hohen Preis gewählt um ihren Semiprof/Profi-Anspruch zu unterstreichen.
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
0
sonorman
sonorman22.12.13 11:45
locoFlo
Ne, ich kam so auf 70-75% richtig. Bei Bildern wo man sich zwischen APSC und mFT entscheiden musste war es schon recht schwer.
Die Beispiele in dem Test sind auch nicht durchgehend gut gewählt. Immer wenn viel Bokeh zu sehen ist, kann man davon ausgehen, dass es sich um Vollformat handelt. Oder zumindest oft. Aber man kann auch mit Four Thirds oder APS-C und einem entsprechenden Objektiv sehr cremiges und kräftiges Bokeh erzeugen, sodass die Unterscheidung zu Vollformat entsprechend schwieriger wird.
… Ich denke ja Olympus hat bewusst einen hohen Preis gewählt um ihren Semiprof/Profi-Anspruch zu unterstreichen.
Ich glaube nicht, dass sie den Preis allein an ihrer Zielgruppenorientierung festgemacht haben. So funktioniert das normalerweise nicht. Wer ein komplexes Produkt auf den Markt bringt muss zuerst kalkulieren, was ihn die Herstellung und Vermarktung kostet. Bei der E-M1 ist der mechanische Teil (also Gehäuse, Versiegelungen etc.) für die Preisklasse sehr aufwendig. Das findest Du sonst nur in Kameras, wie einer 5D Mark III oder größer. Auch am Sucherokular sieht man, dass Olympus nicht gespart hat. Verglichen mit der Sony A7 (die ich hier inzwischen zum Test vorliegen habe), die praktisch den gleichen EVF verwendet (oder zumindest einen sehr ähnlichen), ist der Sucher in der E-M1 noch mal besser, was einzig auf die bessere Optik zurückzuführen ist, die Oly im Okular verbaut. Besserer Augenabstand, weniger Verzerrungen zu den Rändern u.s.w. Auch das ist ein Merkmal, dass sonst nur in hochwertigeren SLRs zu finden ist.

2.199 Euro für eine Kamera/Objektivkit sind sicher eine Menge Holz, aber die technische Ausführung ist bei der E-M1 sowie dem 12-40 mm f/2,8 ist auch wirklich sehr überzeugend.
0
Apfelbutz
Apfelbutz22.12.13 11:53
sonorman
2.199 Euro für eine Kamera/Objektivkit sind sicher eine Menge Holz, aber die technische Ausführung ist bei der E-M1 sowie dem 12-40 mm f/2,8 ist auch wirklich sehr überzeugend.

Ist die EM1 de Nachfolger der E5?

Ich nutze noch die E3 und habe auch eine Reihe Pro und TopPro Objektive die ich natürlich verwenden möchte.
Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...
0
sonorman
sonorman22.12.13 11:59
Apfelbutz
Ist die EM1 de Nachfolger der E5?

Ich nutze noch die E3 und habe auch eine Reihe Pro und TopPro Objektive die ich natürlich verwenden möchte.
Nein, die E-M1 ist nicht der Nachfolger, sondern ein größeres Modell in der OM-D-Serie.
Die alten TopPro-Objektive kannst Du mit der E-M1 uneingeschränkt (also mit AF) nutzen, brauchst dazu aber einen Adapter MMF-3.
0
macymesser12.06.14 09:13
Ich habe eine tolle Freeware zur Fernsteuerung der E-M1 von Olympus auf dem PC gefunden. http://www.oly-forum.com/forum/kameras-objektive/wifiwlan-un d-e-m1?page=9 Funktioniert auch mit Paralells auf dem Mac!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen