Rewind - Ausgabe 310 erschienen

Ab sofort steht die 310. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind zur Verfügung. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden in der neuen Ausgabe behandelt:

Praxistest: Philips Bügelkopfhörer Fidelio L1
Tools, Utilities & Stuff
  • Canon: Mit der G1 X gegen den Strom
  • Fuji X-Pro 1: Die Leica für arme?
  • Sonys CES Produktparade
  • LG: Cinema Screen Design
  • Belkin WeMo: Heimautomation wird endlich einfach
  • Sennheiser HD 700: Der nächste Kandidat
Bilder der Woche

Weiterführende Links:

Kommentare

Bernd Eichhorn14.01.12 09:40
Der Mann auf Seite 4 hat definitiv KEINEN Stil. Das ist amerikanische Pseudometropolen-Hippness und fällt als Inszenierung sofort auf - und durch.
0
re:com14.01.12 10:24
Der K550 ist aber DEUTLICH günstiger als um den Listenpreis erhältlich
0
sonorman
sonorman14.01.12 10:30
re:com
Das haben Listenpreise so an sich: es sind keine Straßenpreise.
Der Philips wird mit Sicherheit auch günstiger zu haben sein.

Bernd
Natürlich ist es ein Werbefoto und damit gestellt. Der Rest ist Ansichtssache.
0
macfrank
macfrank14.01.12 11:16
Ich frage mich warum bisher noch keine Home Automation Systeme von deutschen Herstellern Einzug in die MacRewind gehalten haben.
Wie z.B. RWE SmartHome, was auch mit Mac, iPhone, iPad etc. kompatibel ist.
Es wäre erfreulich auch mal sowas in der Mac Rewind zu finden.
0
Mankey
Mankey14.01.12 12:55
Der „wahre“ Fotograf nutzt schließlich aus Qualitätsgründen nur Festbrennweiten. – *hüstel*

Naja. Festbrennweiten benutzt man nur selten aus Qualitätsgründen, sondern entweder weil es kein Zoom mit so großer Öffnung gibt oder eben weil man ohne Zoom besser fotografiert.
-----------------
0
re:com14.01.12 13:14
oder (bzw. vorallem) weil Festbrennweiten eine bessere AbbildungsQUALITÄT mitsich bringen als Zooms !?
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen