Rewind - Ausgabe 280 erschienen

Ab sofort steht die 280. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind zur Verfügung. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden in der aktuellen Ausgabe behandelt:

Praxistest: Philips Blu-ray Player BDP7600
Tools, Utilities & Stuff
  • Cullmann Reverse: Vielseitige Dreibeine
  • Canon: Einsteiger-Telezoom aufgewertet
  • Good or EVIL? – Der Weg der Spiegellosen
  • Velbon: Stative in Farbe und Bunt!
  • Netgear: Extrem drahtlos
  • Gesucht und gefunden: CoverScout & SongGenie
Bilder der Woche

Weiterführende Links:

Kommentare

Aerosail18.06.11 09:44
Kommt nächste Woche das Review zum Zeppelin Air?
0
applelizzer
applelizzer18.06.11 10:08
Unglaublich, das dieses Magazin kostenlos ist! Danke dafür!
0
sonorman
sonorman18.06.11 10:19
Aerosail
Ja, höchstwahrscheinlich.
0
zwobot18.06.11 10:32
Sorry. Ich finde den Unterton beim EVIL Artikel echt schade. Und dann mit Namensgebungen zu argumentieren für verfehlt. Canon macht es ja auch nicht besser und auch hier sind nicht immer die großen Sprünge von Modell zu Modell passiert. Auch gibt es für einige Modelle Aufstecksucher bzw integrierte Sucher. Gut EVF aber manchmal besser als die Gucklöcher in den kleinen DSLRs. Jeder Kamerahersteller füttert den hungrigen Konsumenten oftmals mit altem Wein in neuen Schläuchen. Außer vielleicht Nikon. Die halten sympathisch lange an ihren Flagschiffen fest. Pentax bleibt nichts anderes üblich, weil sie es nicht stemmen können. Wobei die K5 tatsächlich ein toller Body ist.

Auch die Bedienung einer SLR hat ja übrigens nichts mehr mit der Bedienung einer analogen SLR zu tun, was Drehräder und Knöpfchen betrifft. Jedem Tierchen sein Plaisierchen aber die EVIL Cams sind für mich nicht mehr wegzudenken. Und gerade Panasonic demonstriert eindrucksvoll was bei MFT machbar ist.

Für Dich sind EVILs keine Alternative. Für andere schon. "Think differently - Mapple." Allzuoft habe ich das Gefühl das DSLR Fotografie bei vielen einen ähnlichen Stellenwert hat wie Computer schrauben.

Ist nicht böse gemeint, nur als Anregung eines EVIL Users
0
Nemo_G
Nemo_G18.06.11 11:29
Zu Netgear WNDRMAC N600:
Die Angaben aus der Pressemitteilung sind (mal wieder) etwas ungenau oder schwülstig:
.
Zu den "5 Gigabit-Anschlüssen" ist zu bemerken, dass einer davon für den (Kabel- oder DSL-)Modemanschluss vorgesehen ist.
.
"Anwendererlebnis" ist ja wahnsinnig ...
Mit reicht es schon, wenn solch ein Teil performant und zuverlässig überträgt.
0
sonorman
sonorman18.06.11 11:52
Nemo_G
Ich versuche nach Möglichkeit, die besonders schwülstigen Werbeaussagen aus den Pressemeldungen zu entfernen (daher "Pressemeldung, editiert"), aber man kann schon mal was übersehen und manchmal ist es schwer das zu machen, ohne den Kontext zu zerstören. Aber Du hast ja zum Glück erkannt, dass es der Herstellertext ist.

Ich habe hin und wieder schon mal nach Testmustern bei Netgear-Neuvorstellungen angefragt, aber ausgerechnet bei Routern heißt es dann immer, frühestens in ein paar Monaten. Und irgendwie verläuft es sich dann im Sande, wenn man immer wieder vertröstet wird. Immer nur auf die selbstbeweihräucherungen der Pressemeldungen angewiesen zu sein, ist nicht so der Hit. Vielleicht sollte ich diese Geräte in Zukunft lieber ignorieren. Aber interessieren würde es mich schon mal, wie gut die wirklich sind.

zwobot
Vielleicht hast Du den Unterton falsch interpretiert. Ich finde, die spiegellosen Kameras sind durchaus eine Bereicherung für den Markt. Mir gefällt nur nicht, in welche Richtung sich die Entwicklung bewegt, nämlich hin zu gesichtslosen Massenprodukten, so wie japanische HiFi-Receiver. Die sind so austauschbar und langweilig (und qualitativ durchschnittlich), das es sich nicht lohnt, etwaige Neuvorstellungen zu vermelden. So wie auch bei Kompaktkameras, wo alle sechs Monate neue Modelle auf den Markt kommen, die sich von ihren Vorgängern so wenig unterscheiden und so uninspiriert sind, dass eine Packung Valium daneben wie Viagra aussieht.
0
fabisworld
fabisworld18.06.11 11:53
@zwobot

Ich finde den von Dir kritisierten EVIL-Artikel und die damit verbundenen Bewertungen und Einordnungen von sonorman sehr gelungen! Auch und gerade deshalb, weil die rhetorisch-bildhafte Zuspitzung der Thematik angemessen ist...
0
Unwindprotect18.06.11 14:11
@sonorman
Ich bin kein "EVIL-Nutzer", aber auf mich hat der EVIL-Artikel eine starke "Sour Grapes"-Attitüde rübergebracht. Letztlich keine ernsthafte Kritik, sondern eine Ansammlung von eher belanglosen nahezu an den Haaren herbeigezogenen Negativmerkmalen. Last not least war ich wirklich enttäuscht ob der inhaltlichen Mängel: Die NEX-C3 hat immerhin den aktuell sehr gelobten 16MP-Sensor von Sony, der auch in der Pentax K5 und der Nikon D7000 eingesetzt wird. Das ist kein Fortschritt gegenüber NEX-3 und NEX-5? Abgefeilte Kanten sind erwähnenswerter? Bitte wieder mehr Mühe geben - auch wenn ein Thema möglicherweise gegen den Strich geht. Als Alternative: Thema nicht bringen.
0
sonorman
sonorman18.06.11 16:45
Tja, gegen Missverständnisse und Felhlinterpretationen, sowie gegen Andersdenkende ganz allgemein, ist keiner gefeit. Wie in der Politik.
Ich stehe mit meiner Meinung allerdings nicht allein da. Thom Hogan hat kürzlich sehr ähnlich kommentiert. Siehe hier @@ (Etwas runterscrollen zu "Oy Vey".
The real problem I have is that Olympus hasn't moved the Pen very far with all this iteration (these are the fifth, six, and seventh models, after all). There's really not anything that would compel me to move from the Pen I started shooting with in August 2009 to one of the models that will probably now have to last Olympus through all of 2012.
Wobei ich mir Sicher bin, dass einige Oly-Fans ganz böse Kommentare an Thom geschrieben haben, dass die neuen Kameras sehr wohl einen großen Fortschritt darstellen u.s.w.

Na jedenfalls bleibe ich bei meinen aussagen und bin nicht davon überzeugt, dass die Sony NEX-C3 einen nennenswerten Fortschritt darstellt, will das Problem aber nicht allein auf Sony beziehen. Was ich in meinem Artikel auch nicht getan habe.
0
Unwindprotect19.06.11 02:16
@sonorman
Sorry, das ist absurd - ich habe nicht Deine Meinung kritisiert. Ich habe Dich lediglich darauf hingewiesen, dass ich bei dem Beitrag die notwendige Sorgfalt vermisse. In der Form ist es nicht besser als ein x-beliebiger uninformierter Blogkommentar oder Forumsbeitrag - nach dem Schema "auch mal was gesagt". Ich bin mir bewusst, dass ich die Rewind kostenlos lesen darf, aber ich ging bislang eigentlich trotzdem davon aus, dass Du dazu einen professionellen Anspruch hast. Ich lese die Rewind wirklich sehr gern - fast ritualmäßig jeden Samstag. Wenn es um neue Taschen, Gadgets oder Hifi geht, dann ist das Perfekt. Sobald es jedoch um Kameras geht, kann ich es aber - leider - nicht mehr wirklich ernst nehmen. Das finde ich schade, weil ich mir sicher bin, dass ihr das besser könntet.
0
sonorman
sonorman19.06.11 10:48
Das ist bedauerlich.

Aber könnte es nicht sein, dass Du einen eigentlich allgemein gehaltenen und gemeinten Kommentar viel zu sehr auf Detailfragen runterbrichst, wie die, welcher Sensor in Kamera XY eingebaut wurde? Oder was genau kritisierst Du an dem Beitrag?

Es geht lediglich um den Umstand, dass ich den Markt der Mirrorless-Kameras in der Gefahr sehe, von einem (kurzzeitigen) Innovationssegment in die Belanglosigkeit des Massenmarktes abzurutschen. Mit neuen Kreativfiltern und einem Wettrennen "wer hat den Kleinsten" gewinnen die Hersteller von mir jedenfalls keinen Blumentopf. Vielleicht bringen Canon und Nikon ja neuen Schwung in die Sache, wenn sie aus ihrem Winterschlaf erwachen.
Wenn Du das anders siehst, ist das Deine Meinung, aber auch nicht "kompetenter recherchiert", als meine Einschätzung der Situation, oder die von anderen Marktbeobachtern, wie Thom Hogan.

Wünsche trotzdem einen schönen Sonntag.
0
zwobot19.06.11 19:15
Tschuldigung. Ich war etwas weg. Wollte mich nicht drücken.

Im gelesenen Text ist es dann doch manchmal schwierig. ich verstehe gewisse Standpunkte gegenüber EVILs. Danke für das Aufklären sonorman. ich glaube aber das EVILs einfach etwas Zeit brauchen so wie DSLRs. Anfangs war da jeder skeptisch. Ich selbst hätte nie gedacht, dass die analoge Fotografie so verdrängt werden wird - da war ich echt naiv.

Heute erst war ich mit einer NEX draußen auf Locationsuche und das war schon toll, wie flexibel das ist und gleichzeitig brauchbare Bildr dabei rauskommen. alles ans iPad gesteckt und in Snapspeed gepimpt. Klasse. Geht grade raus an den Kunden. Die Jungs mit den dicken Rohren da draußen wurden eher gemieden, ich konnte schön aus der Hüfte schießen.

Ich wollte auch keinen Krieg losbrechen. Einen kleinen Wortabtausch wie finde ich okay, ich bin ja manchmal selber recht harsch hier. Die fotografische Ahnung habe ich jetzt nicht so, aber durchaus ein Gespür und gerade deshalb sehe ich EVILs wohl auch sehr positiv.
0
Unwindprotect20.06.11 14:28
@sonorman
Na gut, dann eben detaillierter:
Zitat: "Die neue Sony NEX-C3 ist, wenn man es mal nüchtern betrachtet, die alte NEX mit abgefeilten Gehäusekanten, aber weitgehend gleicher Technik..."

Eine bessere Recherche hätte zumindest gezeigt, dass der immerhin neue Sensor in vielerlei Hinsicht bessere Bildqualität liefert. Interessant wäre gewesen, dass hier derselbe Sensor benutzt wird wie bei den aktuellen "Großen" von Nikon und Pentax. Frage: Wieviel mehr bieten denn die von dir eher gefeierten Updates bei Nikon oder Canon? Das ist oft auch nicht mehr als ein neuer Sensor und abgeschliffene Kanten. Wieso also hier einen Unterschied machen?

Interessant wäre auch gewesen, dass das tatsächlich in so mancher Hinsicht suboptimale Interface gerade bei diesem Modell lustigerweise um eine echte Perle erweitert wurde, nach der sich "erfahrene Fotografen" die Finger lecken: Mit dem aus dem Profi-Videosektor bekannten "Peaking" wird immerhin erstmals seit es DSLRs gibt wieder ein wirklich effizientes Werkzeug für manuelles Fokussieren eingeführt. Peaking funktioniert sowohl bei Fotos als auch bei Videos absolut hervorragend. Das ist insbesondere auch deshalb interessant, weil die NEX perfekte Grundlagen sind um eine Vielzahl alter manueller Objektive zu adaptieren. Deine Frage "Führt das zu irgendwas" wäre also besser beantwortet worden mit: Spiegellose Kameras erleben einen Trend, bei dem insbesondere alte manuelle Objektive neu genutzt werden können - besser denn je. Eine DSLR scheitert hier leider schon am Auflagemaß.

Als nächstes sprichst du schon über (Zitat) "...die unter der Hand verbreiteten Informationen über die neuen Olympus-Modelle" - und schließt aus diesen, dass sie nur "wieder alten Wein in neue Schläuche füllen". Dann kommt eine Litanei über Namesgebung und "Button-Shuffling". Nicht recherchiert hast Du, dass Olympus - so heißt es "unter der Hand" - mit der kommenden Generation signifikante Fortschritte beim Autofokus gemacht haben will. Er soll immerhin auf dem Level der (zugegebenermaßen eher drögen) EOS 5D liegen.

Zum Schluss wird dann noch impliziert, es gäbe nur noch Modelle ohne EVF, dabei ist das lediglich ein zu begrenzter Blickwinkel.

Im Resultat bleibt ein Artikel der nicht Informiert, gar Informationen unterdrückt und wenn überhaupt lediglich die eingefahrene Einstellung eines einzelnen widerspiegelt. Wenn Du das cool und richtig findest - so be it - ich finds Kinderkacke.
0
sonorman
sonorman20.06.11 22:24
unwindprotect

Es tut mir Leid, aber Du willst nicht verstehen, weil Du Dich offenbar in Deiner persönlichen Ansicht angegriffen fühlst.

Erstens: Du musst unterscheiden lernen zwischen einem Kommentar (basierend auf meiner Marktbeobachtung) und einem Praxistest. Dazwischen liegen Welten. Ein Kommentar gestattet mir auch zu spekulieren. Natürlich kann ich damit auch falsch liegen und das kommt auch hin und wieder vor, doch der Punkt in dieser Sache ist, dass Du Dich bei meinem Kommentar einfach nicht in Deiner persönlichen Ansicht Bestätigt fühlst.

Zweitens: wie ich schon sagte, ist es abwegig, meinen allgemeinen Kommentar auf Detailfragen zu reduzieren. Es spielt überhaupt keine Rolle, ob Sony einen neuen Sensor eingebaut hat und ein neues Feature ins Menü gepackt hat, nach dem sich einige "die Finger lecken". Das ändert nichts an der Tasache, dass das Menüsystem nach wie vor eine Katastrophe ist (was in fast jedem seriösen Testbericht bestätigt wird) und dass die Kamera im Ganzen keine nennenswerten Neuerungen erfahren hat, die für NEX-Erstkäufer den Umstieg auf das neue Modell rechtfertigen würden. Und das Gleiche trifft auch Olympus und Panasonic zu.

Dass ich auch schon ähnliche Kritik an den SLR-Herstellern geübt habe, scheinst Du hingegen zu ignorieren. Wahrscheinlich weil Du Dich in dem Punkt eher bestätigt fühlst. Aber das zeigt auch, dass Du hier nicht sachlich reagierst.

Sorry, aber die Freiheit, die Dinge so darzustellen, wie ich sie sehe, lasse ich mir nicht nehmen, nur weil jemandem meine Ansichten nicht passen. Wenn Dich das so sehr ärgert, musst Du ganz einfach Deine persönlichen Konsequenzen daraus ziehen.
0
Unwindprotect21.06.11 22:14
@sonorman
Ich fühle mich überhaupt nicht angegriffen. Im Gegenteil - seit beginn dieser Diskussion reagierst Du persönlich angegriffen und meinst in deinem Recht auf Meinung beschränkt worden zu sein. Das ist abstrus und schlicht ein Zeichen mangelnder Kritikfähigkeit. Meine persönlichen Konsequenzen sind ziemlich schlicht. Die Rewind bleibt für mich ein elektronisches Blättchen eines Hobbyjournalisten, der sein Blog umständlicherweise als PDF publiziert. Als "Blog" betrachtet ist es durchaus ok - nette Gadgets werden ja immer wieder vorgestellt und echte Informationen darüber liest man andernorts dann... ja... seriöser.

Nix für ungut
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen