Rewind - Ausgabe 257 erschienen

Ab sofort steht die 257. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind zur Verfügung. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden in der Rewind 257 behandelt:

Battle of the Bags: Think Tank vs. Lowepro
Tools, Utilities & Stuff
  • m-duo iPad-Halter
  • Soular: modulR Case + Cover
  • sonoro audio: cuboDock & cuboLounge
  • Mac App Store
  • CES: LG mit zwei TV-Neuheiten
  • Valentinstag: Nicht kleckern – klotzen!
Bilder der Woche

Weiterführende Links:

Kommentare

eiq
eiq08.01.11 09:49
Erstaunlich, dass in zwei so große Fototaschen so wenig reinpasst – obwohl das wahrscheinlich auch am Objektivpark liegt. Ich finde es schade, dass Crumpler keinen Nachfolger der "Long Schlong" anbietet, da man dort dank Trennwand auf kleinstem Raum viel unterbringen kann bzw. konnte (drei Objektive unten, zwei oben + eins an der Kamera). Hoffentlich hält meine noch lange.
Die Company Gigolo 5500 oder 7500 fänd ich derzeit mit am interessantesten von der Unterteilung her – wenn sie nicht ganz so hässlich wären.
0
Aerosail08.01.11 09:54
sonorman:

Ich würde mich mal in einer der folgenden Ausgaben über ein Review vom M2Tech Young DAC freuen.
0
sonorman
sonorman08.01.11 10:04
eiq
Das ist wirklich nicht wenig, was da reinpasst. Mit kleineren Objektiven (z.B. 50mm f/1,8) würden in die Think Tank pro Fach drei Objektive übereinander passen, aber in einer "Top-Down"-Tasche wäre eine solche Packdichte vollkommen unpraktisch. Hier gehr es weniger darum, möglichst die komplette Fotoausrüstung in eine Tasche zu stopfen, sondern darum, beim Wandern schnell an die Kamera und die wichtigsten Zubehöre/Objektive zu kommen und dabei keinen allzu großen "Sack" mitzuschleppen.

Die Crumpler-Taschen sind im Vergleich dazu allesamt äußerst ineffektiv bei der Raumausnutzung, wie auch kürzlich das Beispiel mit der Master Delhi zeigte.

Aerosail
Bis jetzt ist dazu zwar noch nichts geplant, aber das kann noch werden.
0
eiq
eiq08.01.11 10:19
sonorman
Meine Crumplertasche ist allerdings kleiner als die heute vorgestellten Taschen, trotzdem passt meine gesamte Ausrüstung rein und ist schnell zugänglich (40D mit vier Festbrennweiten von 20 bis 200mm, Blitz und Zubehör). Natürlich sind die Crumpler lächerlich dick gepolstert, sodass viel Platz verloren geht, aber immerhin fliegt dadurch nicht alles durch die Gegend.
0
sonorman
sonorman08.01.11 10:31
eiq

Noch mal: Wie ich schon im Text schrieb, bin ich ein Verfechter der Mehrtaschenlösung. Die Think Tank und die Lowepro im Test sind definitiv nicht dazu gedacht, sein ganzes (Full Frame) Equipment da rein zu stopfen. Es sind Einsatztaschen, in die man nur diejenige Hardware lädt, die man für den bevorstehenden Trip braucht. Und dafür sind sie ideal und dazu angenehm leicht und klein. Vielleicht täuschen die Bilder auch ein wenig, aber die neulich getestete Master Delhi ist dagegen ein RIESE!
0
sonorman
sonorman08.01.11 10:37
Hab' mir gerade mal ein paar Bilder der "Long Schlong" angesehen. Die Fächer sind so eng, dass da kaum mein 16-35 f/4 mit aufgesetzter Störlichtblende reinpassen dürfte.
Genau das ist das Problem mit vielen Taschen: Sie sind auf APS-C Equipment ausgelegt und berücksichtigen meist keine Störlichtblenden.


Die Think Tank gibt's für APS-C übrigens auch noch eine Nummer kleiner und bei der Lowepro kann man den "Erweiterungsreißverschluss" schließen, wodurch sie für Kameras ohne Batteriehandgriff flacher wird
0
eiq
eiq08.01.11 11:13
Wie kommst du auf APS-C-Equipment?
Mein 20/2,8 mit Blende passt wunderbar, auch das 200/2,8. Natürlich kann man die Unterteilungen dafür nicht am Standardplatz lassen und muss sich ein paar Gedanken machen, aber das dürfte auf jede Tasche zutreffen.

PS: Ich möchte die Tasche von Thinktank nicht schlecht machen, aber ich finde es schade, dass heute entweder solche Stapeltaschen rausgebracht werden, in die man alles nur von oben "reinstopfen" kann und muss oder das andere Extrem, dass man überall und an jeder Stelle Reißverschlüsse und Öffnungen hat, um auf jedes Fach einzeln zuzugreifen. Ein Zwischending wäre nett.
0
Modulonatic
Modulonatic08.01.11 11:16
Son

Das mit den 3 Monatsgehältern war der Tipp von Allan und es ging um die Verlobungsringe

Zital Charlie „Eigentlich soll man ja 3 Monatsgehälter ausgeben, bei dir waren es 4“
Mia: „Weil ich es wert bin?“
Charlie „Nein, weil das 1 Quartal schlecht lief"
Creative Commons Attribution-Noncommercial-No Derivative Works 3.0 Unported //There is more to reality than meets a normal eye
0
sonorman
sonorman08.01.11 11:20
eiq

Ich werde mir die Long Schlong bei Gelegenheit mal besorgen, aber nach den Bildern zu Urteilen passt da nicht annähernd so viel rein, wie in die Think Tank. Und wenn doch, dürfte die Crumpler auch deutlich größer sein. Zaubern kann Crumpler sicher nicht und die Raumausnutzung der Think Tank ist schon beachtlich gut. Versprochen!
0
sonorman
sonorman08.01.11 11:21
Modulonatic

Stimmt, so war's .
0
Modulonatic
Modulonatic08.01.11 11:32
son

Gern geschehen...
Creative Commons Attribution-Noncommercial-No Derivative Works 3.0 Unported //There is more to reality than meets a normal eye
0
eiq
eiq08.01.11 12:01
sonorman
Die Long Schlong gibt's schon seit vielen Jahren nicht mehr. Wahrscheinlich bekommt man deine großen Objektive nicht alle so rein, wie in die Thinktank - immerhin ist die Crumplertasche nur etwa halb so groß, bietet also schon aufgrund der Abmessungen weniger Platz im Innenraum, wobei die dicken Polsterungen noch etwas mehr schlucken werden.

Außenabmessungen:
Crumpler: 25 x 28 x 16cm
Thinktank: 33 x 31,7 x 17,8cm

Innenabmessungen:
Crumpler: 21 x 17 x 13cm + 21 x 7 x 13cm (~6,5l)
Thinktank: 30,5 x 29,8 x 15,2cm (~13,8l)

Trotzdem würde ich mich für mein Anwendungsgebiet über Taschen freuen, die nicht nur für Monsterobjektive gedacht sind.
Aber wie da halt immer so ist: die perfekte Tasche gibt es nicht – und wird es so schnell auch nicht geben.
0
Modulonatic
Modulonatic08.01.11 12:09
Offtopic:

Ahlo isch bin Alan Cousteau, isch àbe die Calypso um genau siebsenühr verlassen und befinde misch auf einer tiefè von sechschzich Fadden und meine Rolex läuft immer noch wie eine Ührwerk
Creative Commons Attribution-Noncommercial-No Derivative Works 3.0 Unported //There is more to reality than meets a normal eye
0
Tirabo09.01.11 14:23
Mein Gott, sieht diese Omega-Barbie-Uhr hässlich aus. Wenn die Ex-Verehrte auch so hässlich aussah gibt es doch keinen Grund, das Geld so sinnlos zu verschwenden, auch wenn es vorhanden ist, hihi
Duckundwech
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen