Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Presseschau: Stimmen zum neuen MacBook Pro M1 Pro und M1 Max

Auf technik-affinen Portalen ist die Stimmungslage zum neuen MacBook Pro, vor allem aber den Prozessoren M1 Pro und M1 Max, weitgehend klar. Auch wenn Apple wie gewohnt hohe Preise aufruft, überwiegt ganz klar die Begeisterung bezüglich des Gesamtprodukts und des Preis-/Leistungsverhältnisses. Selbst wenn das Gebotene für den Großteil der Nutzer überdimensioniert ist, kann derzeit wohl kein anderer Hersteller ähnliche Werte liefern. Wie üblich werfen wir nach einem Apple-Event einen Blick auf sonstige Magazine, die das "normale" Publikum erreichen. Interessant ist die Frage, welche Merkmale der neuen Hardware in diesen Medien im Vordergrund stehen.


Revolution durch Umkehr
Der Stern spricht beispielsweise allen aus der Seele, die mit den vergangenen fünf Jahren Notebook-Entwicklung bei Apple wenig anfangen konnten. So sei die echte Revolution, dass viele Entscheidungen rückgängig gemacht wurden und anstatt einer Touch Bar nun wieder mehr echte Tasten und zudem altbekannte Anschlüsse vorhanden sind. Ähnliches Leitmotiv wählt die Welt und lobt das MacBook Pro als "Apples Wiedergutmachung". Aus Fehlern sei gelernt worden, auch wenn es Jahre gedauert habe. Auffällig bei den beiden genannten Beispielen sowie zahlreichen anderen Berichten: Zwar kommt die bessere Performance zur Sprache, gilt aber nicht als wesentlicher Aspekt.

Highspeed und Notch
Sowohl der Spiegel als auch die FAZ gehen direkt in der Überschrift hingegen auf die Leistung der Chips ein. Beim Spiegel sind es die "Highspeed-Notebooks", in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung drückt Apple "aufs Tempo" – dass Apple sagenhafte Performance erreicht, kommt in den Artikel deutlicher zur Sprache als in einigen anderen Abhandlungen. Die Süddeutsche wählt indes eine etwas seltsame Aufmachung und titelt "Angeblich recht schnell", da man Apples Präsentation angeblich nicht entnehmen könne, ob es nun wirklich viel schneller und effizienter zur Sache gehe. Der Standard aus Österreich geht als eine der wenigen großen Publikationen neben Leistung zudem intensiver auf das Design ein, betitelt unter anderem als "Notch-Life" mit Hinweis auf weitere Anleihen der Formsprache aktueller iPhones.

Erstes Stimmungsfazit
Apple kann sich über die derzeitige Berichterstattung nicht beschweren. Auch wenn die Performance-Aspekte wie erwähnt nicht die höchste Beachtung finden, ist die Presse allgemein voll des Lobes. Kritik liest man derzeit kaum – und wenn, dann sind es eher kleine Teilaspekte wie der absolut gesehen hohe Preis. Dass Apple geradezu eine Performance-Revolution im Notebook-Markt gelungen ist, scheint den meisten Publikationen nicht besonders wichtig. Vermutlich sind die Zeiten schlicht vorbei, als der Normalnutzer schon bei simplen Aufgaben vor Geduldsproben gestellt wurde – und jedes Fünkchen Mehrleistung wünschenswert war. Diese Entwicklung spiegelt sich bei technik-ferneren Seiten wider, denen technische Spezifikationen weitaus weniger imponieren, als Teilnehmern einer Tech-Publikation.

Kommentare

Deichkind19.10.21 14:06
Als ich die Süddeutsche Zeitung noch gelesen habe, war sie auf den Technikseiten Apples Produkten gegenüber immer recht kritisch eingestellt, was aber wohl der allgemeinen Wahrnehmung von Apple als schrullig-verschroben arbeitender Firma entspricht. Auch habe ich keine Empathie für das DAB-Digitalradio entdecken können.
+7
MikeMuc19.10.21 14:10
Presseschau... Hmm, alles keine Zeitungen, denen man nun eine besondere Technikaffinität nachsagt. Da ist ja die Ansage:"heute wird das Wetter" auch nicht besser
-20
TiBooX
TiBooX19.10.21 14:23
Jedes aktuelle iPhone is massiv überdimensioniert für die meisten WhatsApp- und FB-Smombies.
Aber Einkommen spielt offenbar keine Rolle mehr, denn auch Kids laufen mit den neuesten Modellen rum, natürlich plus AppleWatch und AirPodsPro.
Ich mache mir da bei dem Preisen der MacBookPros keine Sorgen für Apple.
People who are really serious about software should make their own hardware [A. Kay]
+7
iG3eVeRlasting
iG3eVeRlasting19.10.21 14:29
TiBooX
Jedes aktuelle iPhone is massiv überdimensioniert für die meisten WhatsApp- und FB-Smombies.
Aber Einkommen spielt offenbar keine Rolle mehr, denn auch Kids laufen mit den neuesten Modellen rum, natürlich plus AppleWatch und AirPodsPro.
Ich mache mir da bei dem Preisen der MacBookPros keine Sorgen für Apple.
Ganz genau, so sieht es aus! Kann man überall beobachten. In der Stadt wie sogar auf dem Land. Preise sind egal Raten Raten Raten...
+2
Krypton19.10.21 14:51
Deichkind
Als ich die Süddeutsche Zeitung noch gelesen habe, war sie auf den Technikseiten Apples Produkten gegenüber immer recht kritisch eingestellt… Auch habe ich keine Empathie für das DAB-Digitalradio entdecken können.
Ebenso wie Empathie für Fahrzeuge mit Holzvergaser, die neueste Version des Bildschirmtext, Color-Fax und Schreibmaschinen mit wechselbaren Schrift-Typenrädern.
Mal im Ernst. Wer sollte Empathie für DAB haben? Wenn du ein totes Pferd reitest: steig ab.
+2
sambuca2319.10.21 14:55
Die Kommentare zu dem Spiegel Artikel sind echt wirr. Schlimmer als manche ausufernden Diskussionen hier in diesem Forum.
+3
lphilipp
lphilipp19.10.21 15:13
Ach, meine geliebte "Süddeutsche"! Die tut sich mit Apple immer schwer ... wie mein Ältester, der seinen Vater für einen Abtrünnigen hält.
Man muß sich Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen! Albert Camus (Il faut imaginer Sisyphe heureux)
+4
Borimir
Borimir19.10.21 15:17
"Die Süddeutsche wählt indes eine etwas seltsame Aufmachung und titelt "Angeblich recht schnell", da man Apples Präsentation angeblich nicht entnehmen könne, ob es nun wirklich viel schneller und effizienter zur Sache gehe."

Erinnert mich an die Retorik der Coronaleugner und Reichsbürger...die reden auch immer von "sogenannten" Richtern... oder "sogenannten" Politikern.

Die Vollpfosten wissen doch ganz genau, dass die Chips der Hammer sind. Entweder schreiben dort Imtimfeinde Apples oder es stecken Wirtschaftliche Gründe dahinter...
+6
milk
milk19.10.21 15:18
sambuca23
Die Kommentare zu dem Spiegel Artikel sind echt wirr.
Das sind sie beim Spiegel bei jedem Artikel. Genauso wie beim Heise Forum habe ich immer Angst, dass das wirklich ein Querschnitt durch die Gesellschaft sein soll.
+12
pentaxian
pentaxian19.10.21 15:21
dafür ist der Artikel geil!
mine is the last voice that you will ever hear (FGTH)
0
Oli198019.10.21 15:38
Gut das es mal einer sagt..

Bekomm ich Brechreiz wenn ich die Gören mit den Kisten sehe.. keine Ahnung von Geld oder wir man da rankommt, aber alles haben wollen..

Im Prinzip können die Kids kaum was für, solche Eltern müsste man einfach mal ordentlich verhauen

Aber das zieht sich nicht nur durch die Kids Welt.. Stell dich mal auf nen Rewe Parkplatz der Gross genug ist wo noch andere Geschäfte mit dabei sind..

gestern erst erlebt.. Kommt ne Tussi (die war keine 30) mit nem A6 (aktuelles Modell) angerauscht, geht zum Rewe einkaufen (Brot) und geht danach rüber zum Takko Shoppen

Wie fertig muss die Alte also sein? Mit nem 80.000 Euro A6 vorfahren und dann zum Takko rennen..
iG3eVeRlasting
TiBooX
Jedes aktuelle iPhone is massiv überdimensioniert für die meisten WhatsApp- und FB-Smombies.
Aber Einkommen spielt offenbar keine Rolle mehr, denn auch Kids laufen mit den neuesten Modellen rum, natürlich plus AppleWatch und AirPodsPro.
Ich mache mir da bei dem Preisen der MacBookPros keine Sorgen für Apple.
Ganz genau, so sieht es aus! Kann man überall beobachten. In der Stadt wie sogar auf dem Land. Preise sind egal Raten Raten Raten...
0
lautsprecher19.10.21 15:38
Ja, ja, ich weiß, jetzt gibts gleich viele Daumen runter.

Sicherlich sind die neuen Prozessoren der Hammer und sobald alle Standardsoftware nativ verfügbar sind, bin ich mal auf echte Speedtests im Vergleich zu aktuellen PC-Prozessoren gespannt.

Der einzige starke Schmerz ist, dass es nicht mehr möglich ist, Windows auf der Kiste laufen zu lassen, um das eine oder andere Spiel zu zocken. Mit anderen Worten: neben den Anschaffungskosten eines neuen Macs kommen gleich noch die Kosten für einen Gaming-PC oder einer Konsole hinzu...
-2
froyo5219.10.21 15:45
Wieso läuft kein Windows auf den Kisten? Auf meinem M1 läuft Windows 11 wunderbar.
+2
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex19.10.21 15:55
froyo52
Wieso läuft kein Windows auf den Kisten? Auf meinem M1 läuft Windows 11 wunderbar.

Wurde gestern explizit gesagt, dass es auf dem M1 läuft aber auf dem Pro und Max nicht?
+1
Borimir
Borimir19.10.21 15:57
lautsprecher
Ja, ja, ich weiß, jetzt gibts gleich viele Daumen runter.

Sicherlich sind die neuen Prozessoren der Hammer und sobald alle Standardsoftware nativ verfügbar sind, bin ich mal auf echte Speedtests im Vergleich zu aktuellen PC-Prozessoren gespannt.

Der einzige starke Schmerz ist, dass es nicht mehr möglich ist, Windows auf der Kiste laufen zu lassen, um das eine oder andere Spiel zu zocken. Mit anderen Worten: neben den Anschaffungskosten eines neuen Macs kommen gleich noch die Kosten für einen Gaming-PC oder einer Konsole hinzu...
nanana...dafür doch nicht. Hast ja Recht
0
iBert19.10.21 15:59
Oli1980
Wie fertig muss die Alte also sein? Mit nem 80.000 Euro A6 vorfahren und dann zum Takko rennen..
Hast du deiner Oma nie zugehört? Meine sagte zu solchen Leuten immer:

"Hebben kommt von halden"

d.h. auf Hochdeutsch:

"Reichtum entsteht durch (be)halten, (fest)klammern und geizen mit Geld und Gütern".
Objektiv ist relativ, subjektiv gesehen.
+6
Krypton19.10.21 16:00
Borimir
"Die Süddeutsche wählt indes eine etwas seltsame Aufmachung und titelt "Angeblich recht schnell"
Die Vollpfosten wissen doch ganz genau, dass die Chips der Hammer sind. Entweder schreiben dort Imtimfeinde Apples oder es stecken Wirtschaftliche Gründe dahinter...
Die Überschrift ist doch völlig korrekt. Apple hat angegeben, dass die M1... so und so schnell sein sollen. Noch kein unabhängiger Tester/Redakteur konnte das überprüfen. Die Aussage zur Geschwindigkeit beruht also nur auf der Angabe des einzigen Verkäufers. Die Bezeichnung «Angeblich» ist hier zu 100% treffend.
Auch wenn die Aussagen von Apple sehr häufig auch der Realität entsprechen, gab es auch beim Apfel schon deutlich übertriebene Angaben, die später keiner Prüfung standgehalten haben.
0
Eventus
Eventus19.10.21 16:01
Oli1980
Wie fertig muss die Alte also sein? Mit nem 80.000 Euro A6 vorfahren und dann zum Takko rennen..
Wo ist das Problem? Ich esse auch in meinem Eigenheim M-Budget Frischkäse, also von der Migros Billigmarke – einfach, weil der mir besser schmeckt als Philadelphia, St. Môret usw.
Live long and prosper! 🖖
+1
Borimir
Borimir19.10.21 16:02
Krypton
Borimir
"Die Süddeutsche wählt indes eine etwas seltsame Aufmachung und titelt "Angeblich recht schnell"
Die Vollpfosten wissen doch ganz genau, dass die Chips der Hammer sind. Entweder schreiben dort Imtimfeinde Apples oder es stecken Wirtschaftliche Gründe dahinter...
Die Überschrift ist doch völlig korrekt. Apple hat angegeben, dass die M1... so und so schnell sein sollen. Noch kein unabhängiger Tester/Redakteur konnte das überprüfen. Die Aussage zur Geschwindigkeit beruht also nur auf der Angabe des einzigen Verkäufers. Die Bezeichnung «Angeblich» ist hier zu 100% treffend.
Auch wenn die Aussagen von Apple sehr häufig auch der Realität entsprechen, gab es auch beim Apfel schon deutlich übertriebene Angaben, die später keiner Prüfung standgehalten haben.
Der Zusammenhang macht die Metabotschaft oder?
+1
Borimir
Borimir19.10.21 16:03
Eventus
Oli1980
Wie fertig muss die Alte also sein? Mit nem 80.000 Euro A6 vorfahren und dann zum Takko rennen..
Wo ist das Problem? Ich esse auch in meinem Eigenheim M-Budget Frischkäse, also von der Migros Billigmarke – einfach, weil der mir besser schmeckt als Philadelphia, St. Môret usw.
1:0 für dich.....wenn du richtigen Frischkäse ohne Verdickungsmittel und Firlefanz willst ist z.B. der Ja! Frischkäse ne gute Nummer...
+2
Krypton19.10.21 16:04
froyo52
Wieso läuft kein Windows auf den Kisten? Auf meinem M1 läuft Windows 11 wunderbar.
Aktuell eher durch Zufälle überhaupt nutzbar. Microsoft lizenziert das Windows nicht offiziell, es gibt keinerlei Support, es könnte beim nächsten Update (wenn TPM2 Scharf-geschaltet wird) nicht mehr laufen und die Emulation von x64 Games lässt Leistungsmäßig doch zu wünschen übrig.

Schön, wenn es bei dir läuft. Insgesamt fühlt die Situation aber schon etwas wackelig an.
+1
TiBooX
TiBooX19.10.21 16:07
lautsprecher

Das windows nicht mehr nativ auf dem M1 liegt ja wohl an MS.
Den erstens haben die eine Stiefmütterlich gepuschte ARM-Variante (nur für Business Kunden) und zweitens kommen dort die Intel App nicht aus dem Quark. Apple zeigt denen wie Intel auf ARM “emulieren” geht.

Ich freue mich das Windows endlich draussen ist. Wer Windows brauch kann doch einfach einen älteren PC nutzen. Der sollte für das bisschen Burokram doch reichen (nicht für FS 2020 fenced by MS).
Ach der läuft nich mehr mit Win 11 wegen DRM?
Ich lach mich schlapp.
People who are really serious about software should make their own hardware [A. Kay]
+2
adiga
adiga19.10.21 16:28
Oli1980

Wie fertig muss die Alte also sein? Mit nem 80.000 Euro A6 vorfahren und dann zum Takko rennen..
Da bin ich ganz bei Dir. Mit so einer Billigkiste würde ich dort auch nicht auftauchen. Unter 100.000 Euro... da geht gar nichts...



0
aibe
aibe19.10.21 16:31
Oli1980
....
Wie fertig muss die Alte also sein? Mit nem 80.000 Euro A6 vorfahren und dann zum Takko rennen..

Darf man also nicht bei Aldi, Lidl und Co einkaufen nur weil man ein Jahreseinkommen größer 100K hat oder wie ist dein Beitrag zu verstehen? Was interessiert es dich überhaupt was andere Leute wie mit ihrem Geld machen? Auch als jemand der überdurchschnittlich gut verdient darf man doch auch preisbewusst einkaufen oder nicht? So richtig Sinn mag dein Kommentar nicht ergeben...
+5
Frank Drebin
Frank Drebin19.10.21 16:57
Den Vogel im fragwürdigen Journalismus hat imho dieser Beitrag abgeschossen…
https://www.handelszeitung.ch/tech/apple-bringt-wenig-neues-ausser-ein-putztuch-fur-19-dollar

Was haben da die Redakteure aus der Schweiz geraucht oder hat sich da ein Unternehmen (das mit In anfängt und tel aufhört) etwas Geld kosten lassen um News zu seinen Gunsten zu verschönern?
+5
adiga
adiga19.10.21 17:48
Und bei ZDnet schreiben sie:

"Why this MacBook Pro crushes Windows laptops"

und

"The new MacBook Pro highlights what's gone wrong with Windows laptops"
+2
Mostindianer19.10.21 18:12
Also das mit dem hohen Preis kann ich nicht verstehen, da viele Business-Geräte in dieser Preisklasse angesiedelt sind und die neuen Pros haben auch die Leistung eines 5000 Euronen Wintels, also ist der Preis sogar sehr Preiswert, oder gar ein Schnäppchen.
+6
adiga
adiga20.10.21 08:41
Mostindianer
Also das mit dem hohen Preis kann ich nicht verstehen, da viele Business-Geräte in dieser Preisklasse angesiedelt sind und die neuen Pros haben auch die Leistung eines 5000 Euronen Wintels, also ist der Preis sogar sehr Preiswert, oder gar ein Schnäppchen.
Interessante Aussage eines Thurgauers aber korrekt. Unsere Business-HP's (vorher Dell) kosten auch zwischen 1'500 und 2'500, mit allerdings deutlich schwächerer Leistung. Und man darf sich von den Angeboten von MM, Saturn usw. nicht täuschen lassen. Analog der Autowerbung, wo hauptsächlich im Bereich Dacia, Fiat 500 usw geworben wird (und der Porsche Preis exorbitant ausschaut), ist auch im Computebereich gleich. Geworben wird vor allem mit den günstigsten Preisen, ganz selten kommen teure Rechner vor. Letztere höchstens im Gaming Bereich.

Konfiguriere ich einen ähnlichen Rechner wie ein MBP, so sind die Preise ähnlich. Bei Acer leicht darunter, bei Asus ziemlich darüber.

Aber so ist der Markt. Von Apple gibt es keine Billigheimer, günstig ja (Air), billig nein. Bei den PC's wird der Markt überschwemmt von Geräten < 500. Für einfachere Dinge reicht das ja auch, selbst die Chromebooks sind erstaunlich gut für gewöhnliche Arbeiten.
+1
TotalRecall
TotalRecall20.10.21 18:56
Die Menschheit is ätzend
Oli1980
Gut das es mal einer sagt..

Bekomm ich Brechreiz wenn ich die Gören mit den Kisten sehe.. keine Ahnung von Geld oder wir man da rankommt, aber alles haben wollen..

Im Prinzip können die Kids kaum was für, solche Eltern müsste man einfach mal ordentlich verhauen

Aber das zieht sich nicht nur durch die Kids Welt.. Stell dich mal auf nen Rewe Parkplatz der Gross genug ist wo noch andere Geschäfte mit dabei sind..

gestern erst erlebt.. Kommt ne Tussi (die war keine 30) mit nem A6 (aktuelles Modell) angerauscht, geht zum Rewe einkaufen (Brot) und geht danach rüber zum Takko Shoppen

Wie fertig muss die Alte also sein? Mit nem 80.000 Euro A6 vorfahren und dann zum Takko rennen..
iG3eVeRlasting
TiBooX
Jedes aktuelle iPhone is massiv überdimensioniert für die meisten WhatsApp- und FB-Smombies.
Aber Einkommen spielt offenbar keine Rolle mehr, denn auch Kids laufen mit den neuesten Modellen rum, natürlich plus AppleWatch und AirPodsPro.
Ich mache mir da bei dem Preisen der MacBookPros keine Sorgen für Apple.
Ganz genau, so sieht es aus! Kann man überall beobachten. In der Stadt wie sogar auf dem Land. Preise sind egal Raten Raten Raten...
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.