Praxistest: Lindemann Audio musicbook:15

Einleitung: High End Musikzentrale im Buchformat

Kompakt
MarkeLindemann Audio
Bezeichnungmusicbook:15
ArtHigh End DAC/Vorverstärker
Empf. Preis (€)3.200
Verfügbarkeitsofort
High End Audio ist Luxus, und Luxus ist nur schwer rational zu begründen. Der Reiz von besonders hochwertigen (nicht zwangsweise, aber meistens doch hochpreisigen) Dingen ist vorwiegend emotional begründet, kann unser Leben aber in einer Weise bereichern, wie es pure Funktionalität allein niemals schaffen könnte. Ohne unseren inneren Drang zu qualitativ außergewöhnlichen Produkten wäre die Welt ziemlich trist und unserer technischer Fortschritt längst nicht da, wo er heute ist.

Im Falle von Audio-Produkten gibt es gerade in der Generation der Computer- und Smartphone-Kids oft heftige Diskussionen über Sinn und Unsinn von Geräten, wie meinem heutigen Testkandidaten. „Ein DAC und Vorverstärker für 3.200 Euro? Das kann doch nur Abzocke sein!“ – So oder ähnlich könnten die Reaktionen ausfallen. Aber Ansprüche haben nun mal die Angewohnheit, mit der Zeit zu wachsen und damit ändert sich auch die Sichtweise. Die Diskussionen jedoch werden bleiben. So wie aktuell um die Apple Watch und die dafür geforderten Preise.


Lindemann Audio, eine kleine deutsche High-End-Schmiede mit Sitz am Rand von München, wendet sich mit seinen Produkten ganz klar an Musikfreunde, die über derart banale Grundsatzdebatten längst hinaus sind und sich einfach nicht Billig-Kompromissen abgeben möchten. High End bedeutet für sie auch das ständige Streben nach Optimierung in allen Bereichen. Dazu gehört neben dem bestmöglichen Klang auch eine geschmackvolle Optik, makellose Material- und Verarbeitungsqualität, praktische Bedienbarkeit und Langlebigkeit. Aus der Lindemann Audio musicbook-Serie habe ich die Modelle musicbook:15 (DAC/Vor- und Kopfhörerverstärker) und musicbook:50 (Stereo Endverstärker) für Sie auf ihre High-End-Tauglichkeit untersucht.

Kommentare

sockpuppet
sockpuppet18.04.15 12:09
Könntest du mal Perreaux Produkte in Deine Tests mit aufnehmen? Eine sehr kleine aber feine High End Firma aus dem Süden Neuseelands.
0
Borbarad18.04.15 12:11
Sehr interessant.

Hab MQA noch nicht Probehörren können und warte auf das update meines Prime.

Was ich noch suche ist ein guter kleiner passender Verstärker womit ich dann kompakte 2Wege Lautsprecher betrieben könnte.

Die Kef X300A wären genau passend wenn denn die nur aktiv wären und nicht noch einen DAC drinne hätten.

B
0
theFlash18.04.15 12:15
Danke für den Test dieser tollen Geräte.
0
sonorman
sonorman18.04.15 12:26
Borbarad
Die Kef X300A wären genau passend wenn denn die nur aktiv wären und nicht noch einen DAC drinne hätten.
Die KEF X300A sind aktiv. Aber den DAC in den Boxen bräuchtest Du im Falle der Lindemann Vorstufe natürlich nicht. Für Passivlautsprecher hat Lindemann die beiden im Text genannten Endstufen parat und ansonsten lassen sich am musicbook:15 natürlich alle "herkömmlichen", nicht-digitalen Aktivlautsprecher anschließen, die der Markt so hergibt.
0
Borbarad18.04.15 13:13
sonorman
Borbarad
Die Kef X300A wären genau passend wenn denn die nur aktiv wären und nicht noch einen DAC drinne hätten.
Die KEF X300A sind aktiv. Aber den DAC in den Boxen bräuchtest Du im Falle der Lindemann Vorstufe natürlich nicht. Für Passivlautsprecher hat Lindemann die beiden im Text genannten Endstufen parat und ansonsten lassen sich am musicbook:15 natürlich alle "herkömmlichen", nicht-digitalen Aktivlautsprecher anschließen, die der Markt so hergibt.


Na anschließen würde ich die gerne an meinen Meridian Prime, aber die X300A haben nur einen normalen 3.5 Klinke Eingang. Nichts normales für Links und Rechts so das man den internen DAC umgehen könnte....... daher suche ich einfach weiter nach einer guten bezahlbaren aktiven Desktoplösung.


B
0
gorgont
gorgont18.04.15 18:05
Den Beitrag hast du aber fotografiert bevor du dir den neuen DELL5K Monitor gekauft hast 😜
touch eyeballs to screen for cheap laser surgery
0
sonorman
sonorman18.04.15 20:00
gorgont
Den Beitrag hast du aber fotografiert bevor du dir den neuen DELL5K Monitor gekauft hast 😜
Das hast Du scharfäugig erkannt.
0
gorgont
gorgont19.04.15 23:06
sonorman

Ich freue mich auf jeden Fall sehr auf den Test 👍🏼
touch eyeballs to screen for cheap laser surgery
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen