Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

„Panik bei Apple“: iPhone 8 gleich an mehreren Fronten mit Terminproblemen

Es soll das mächtigste Smartphone aller Zeiten werden und eine würdige Manifestierung des zehnjährigen iPhone-Jubiläums. Gleich eine ganze Reihe an modernen Hardware-Features sowie ein gänzlich neues Design warten auf die Apple-Gemeinde mit dem iPhone 8. Doch im gleichen Maße, wie neue Informationen über diese oder jene Funktion durchsickern, tauchen auch immer wieder Berichte über Terminprobleme auf. Mal hieß es, das gesamte Gerät käme erst kurz vor Weihnachten auf den Markt, mal war von der verzögerten Freischaltung bestimmter Funktionen die Rede.



Die Zeit rennt davon: Wireless Charging
Ein umfangreicher Bericht von Fast Company beschreibt nun unter Berufung auf eine involvierte Quelle panikartige Zustände in der iPhone-Abteilung in Cupertino. Denn der traditionelle Septemberstart sei bereits gesetzt, aber in der Tat hake es noch an mehreren Stellen. Die erste Baustelle sei das kabellose Laden. Während die Hardware-Komponenten nicht das Problem darstellten, gäbe es noch akute Schwierigkeiten mit der Software. Gegebenenfalls müsste das Induktionsladegerät erst zu einem späteren Zeitpunkt als separates Zubehörprodukt auf den Markt kommen.

Die Zeit rennt davon: 3D-Sensoren
Die zweite Engstelle sei ausgerechnet die Kamera, seit jeher Hauptaugenmerk im iPhone-Marketing. Wichtige Sensoren arbeiten noch nicht zuverlässig, heißt es. Es darf davon ausgegangen werden, dass es sich hierbei um die heiß erwarteten 3D-Sensoren geht, welche beim iPhone 8 für die Möglichkeit der Gesichtserkennung sorgen sollen. Auch bei diesem Problem sei nicht die Hardware, sondern die Software der Flaschenhals. Möglicherweise werde also der Sensor zwar verbaut, aber erst zu einem späteren Zeitpunkt aktiviert.


Aktuell herrsche also die Gefahr, dass gleich zwei der Top-Features zum Marktstart noch nicht bereit sind und erst nachgeliefert werden müssen. Marketingtechnisch wäre dies fatal, erzeugte das doch den Eindruck eines übereilten Produkts. Deswegen arbeite man noch mit Hochdruck an der Software, um doch noch rechtzeitig fertig werden zu können.

Qi-Standard und Touch ID im Display
Die Quelle von Fast Company sprach übrigens beiläufig auch über zwei Themen, die in der Vergangenheit unter Beobachtern heftig umstritten waren. Einerseits geht sie davon aus, dass Apple beim kabellosen Laden auf die etablierte Induktionsladung nach dem Qi-Standard setzt, also nicht auf entferntes kabelloses Laden. Zweitens spricht sie davon, dass Apple nach wie vor entschlossen sei, den Fingerabdrucksensor Touch ID unter dem Display zu platzieren. Zuletzt prophezeiten Berichte, dass Apple auf Touch ID völlig verzichten wolle zugunsten einer iPhone-Entsperrung über die Gesichtserkennung.

Weiterführende Links:

Kommentare

MacRudi12.07.17 10:24
Wenn es an mehreren Sachen hängt, ist ein Warten bzw. eine Verkaufsstartverzögerung ja besonders sinnvoll, als wenn man nur wegen einer einzigen Sache nicht produzieren/verkaufen könnte.
0
Schweizer
Schweizer12.07.17 10:25
Gerüchte nichts als Gerüchte.
Boulevardzeitung Artikel, ala Bunte mehr ist das nicht.
-9
andreas_g
andreas_g12.07.17 10:27
Zum Thema 3D-Sensoren:

Ich glaube nicht, dass die primäre Aufgabe dieser Sensoren die Gesichtserkennung sein wird. Dieses Feature könnte zwar für den ein oder anderen interessant sein, hat aber wohl auch Nachteile und wird nicht nur Befürworter haben.

Ich denke da an etwas anderes: Augmented Reality.
Das rahmenlose Design des Gerätes bietet sich für diese Nutzung an. Beim Betrachten des Gerätes könnte sich dieses nahtlos in die reale Umgebung einfügen, indem das von den auf der Rückseite befindlichen Kameras aufgenommene Bild in korrekter Größe und Ausrichtung auf der Vorderseite abgebildet und um beliebige Informationen ergänzt wird.
Damit das aber funktioniert, müsste das Gerät den genauen Abstand zum Betrachter kennen. Nur so kann die Umgebung in korrekter Größe auf dem Bildschirm abgebildet werden, um einen nahtlosen Übergang zu erzeugen.

Ich denke, dass das der primäre Einsatz des 3D-Sensing sein wird.
+8
Dirk!12.07.17 10:27
Angebliche Panik bei Apple“ wäre vielleicht noch eine seriöse Überschrift...
+3
deus-ex12.07.17 10:37
Na? Braucht da jemand mal wieder einen niedrigeren Aktienkurs um einsteigen zu können?

Anders sind solche "ANGEBLICHKEITEN" sowie so nicht zu bewerten.
+3
larsvonhier12.07.17 10:59
Na, das würde doch zum Jubiläum des ersten iPhone passen, da waren die Zustände damals wohl ähnlich...
+9
MKL
MKL12.07.17 11:00
Es könnte auch sein, Apple selbst solche "News" streut, um die undichten Quellen zu finden....
+5
aMacUser
aMacUser12.07.17 11:05
larsvonhier
Na, das würde doch zum Jubiläum des ersten iPhone passen, da waren die Zustände damals wohl ähnlich...
Nur gab es da einen Steve, der seine Mitarbeiter zwei Wochen lang im Büro eingeschlossen hat, damit die fertig werden (ungefähr so ist das wohl wirklich gelaufen)
0
chrissli12.07.17 11:19
Warum sollten die in Panik sein wenn sie das Gerät noch nichtmal offiziell vorgestellt haben. In der Vergangenheit sind doch einige Apple Produkte von Keynotes gestrichen worden. Ein weiterer Zyklus mit 7S und 7S+ im alten Design wäre für Apple zwar nicht ideal aber sicherlich kein Beinbruch. Dann machen sie die Präsentation des Jubiläums iPhones halt erst später und zeigen in dieser Keynote nur ne Sneak Peak (wie auch beim Mac Pro damals oder iMac Pro letzte Keynote)

Vielleicht sollen diese ganzen Gerüchte auch nur den Hype weiter erhöhen. Wenn dann TouchID im display doch kommt und die 3D Sensoren und wireless charging sind dann alle "wow das haben die doch hinbekommen, ok dafür nehme ich 200€ Aufpreis in kauf"
+1
pavel12.07.17 12:00
Panik bei Apple. Das iPhone 8 wird vielleicht möglicherweise eventuell kannsein nicht rechtzeitig fertig.
Entspannung bei Microsoft. Das Windows Phone ist definitiv Geschichte.
+2
larsvonhier12.07.17 14:18
Irgendwie tiefenpsychologisch interessant: Bei diesem Thema, das man kaum ernst nehmen kann (könnte/müsste/dürfte/sollte Gerüchteküche) und das mit entsprechenden Spekulationen hier kommentiert wird, bin ich mit einem eher humoristischen Beitrage derjenige, der von irgendwem einen Daumen runter erhält.

Schade, dessen Humor wohl nicht getroffen.
-12
Bilbo12.07.17 15:51
Hallo larsvondort (bist ja nicht von hier ...)
Von mir gabs


Hat halt nicht Jeder Humor.
Oder der Betreffende geht zum lachen in den Keller!
-1
snowman-x12.07.17 17:42
ist das was besonderes? ich war bis jetzt an keinem projekt (automobilindustrie) beteiligt, bei dem es nicht gebrannt hat...wird schon werden
+1
teorema67
teorema6712.07.17 23:09
Immer noch schlimm der Höcker, und jetzt ist er so lang und immer noch in der Ecke


MKL
Es könnte auch sein, Apple selbst solche "News" streut, um die undichten Quellen zu finden....
Doch nicht um undichte Stellen zu finden!! Um Käufer zu locken
Ich möchte nicht, dass jemand vor mir Katzenbilder ins Internet stellt (Glenn Quagmire)
-1
Fox 69
Fox 6913.07.17 21:32
Terminprobleme ???🤔🙄

Letztes Jahr wäre schon das sogenannte iPhone 8 fällig gewesen !🤦‍♂️

Aber nein, da hatte man wohl keine Zeit für was neues...
Ergo gab es das iPhone 6ss, sorry, iPhone7.

Und dieses Jahr soll es ein iPhone "6sss", sorry iPhone 7s geben ???

Und nur die "extra" ca. 200-400€ mehr bezahlen bekommen die Neuentwicklung, die schon im September 2016 fällig gewesen wäre ?🤔

Ein absolutes Armutszeugnis...
-5
MacBlack
MacBlack18.08.18 01:41
larsvonhier
Irgendwie tiefenpsychologisch interessant: Bei diesem Thema, das man kaum ernst nehmen kann (könnte/müsste/dürfte/sollte Gerüchteküche) und das mit entsprechenden Spekulationen hier kommentiert wird, bin ich mit einem eher humoristischen Beitrage derjenige, der von irgendwem einen Daumen runter erhält.

Schade, dessen Humor wohl nicht getroffen.

... auch noch tiefenpsychologisch!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.