Neues MacBook Pro: Apple erhält FCC-Zulassung für bisher nicht erschienenes Gerät (Aktualisierung)

Überraschend aktualisierte Apple im Mai 2019 die MacBook-Pro-Linie und spendierte dem 15"-Modell ein Acht-Kern-Prozessor und dem 13"-Modell mit Touch Bar eine neue Intel-Prozessorgeneration. Schon im Jahr 2018 vernachlässigte Apple aber eine Variante der Pro-Reihe: Das 13"-Einstiegsmodell ohne Touch Bar und mit nur zwei Thunderbolt-Anschlüssen (alle anderen Modelle haben 4 Ports) ist noch auf dem Stand der 2017er-Aktualisierung. Vom Kauf des Einstiegsmodells kann aus zwei Gründen abgeraten werden: Die Technik ist mittlerweile zwei Jahre alt und das 2017er-Modell bringt noch die anfällige und in vielen Fällen rasch Störungen aufweisende Tastatur mit, welche Apple erst beim 2019er-Modell überarbeitete (siehe diese Meldung: ).


FCC-Genehmigung eines unbekannten MacBooks
Nun könnte Apple aber doch noch eine aktualisierte Version des MacBook Pro 13" ohne Touch Bar vorstellen – die Federal Communications Commission (FCC) genehmigte soeben ein bisher nicht erschienenes Apple-Laptop mit der Kennung A2159.

Wahrscheinlich 13"-Modell ohne Touch Bar
Es ist nur bekannt, dass die Modellnummer zu einem Modell der MacBook-Pro-Reihe gehört – es fehlt die Angabe, ob es sich um ein 13"- oder 15"-Modell handelt. Die Stromversorgung gibt aber einen Hinweis darauf, um welches Modell sich die Genehmigung dreht: Das bisher nicht erschienene Gerät bringt ein 61-Watt-Netzteil mit – genau wie die derzeitigen 13"-Modelle. Da Apple das 13"-Modell mit Touch Bar im Mai 2019 überarbeitete, handelt es sich bei dem genehmigten Laptop höchstwahrscheinlich um das 13"-Modell ohne Touch Bar.

Noch diese Woche?
Normalerweise werden neue Modelle von Apple recht bald angekündigt, wenn die FCC bereits die Genehmigung veröffentlicht hat. Unter Umständen könnte Apple noch in dieser Woche das aktualisierte Modell der Öffentlichkeit vorstellen, da man normalerweise sehr darauf bedacht ist, neue Baureihen nicht frühzeitig ans Tageslicht gelangen zu lassen. Eine Ausnahme macht jene eurasische Produktdatenbank, bei der Apple offensichtlich nichts dagegen tun kann, dass Modellnummern teilweise schon Monate zuvor öffentlich einsehbar sind.

Aktualisierung: FCC entfernt die Veröffentlichung wieder
Sehr rasch nach Veröffentlichung hat die FCC den Eintrag nun wieder entfernt, es existiert kein Verweis mehr auf die Dokumentation.

Kommentare

MacGay
MacGay03.07.19 08:20
“Aktualisierung: FCC entfernt die Veröffentlichung wieder
Sehr rasch nach Veröffentlichung hat die FCC den Eintrag nun wieder entfernt, es existiert kein Verweis mehr auf die Dokumentation.”

Ist das normal ? Passiert das öfters ?
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck03.07.19 08:51
MacGay
Wenn ich mich recht erinnere, ist das schon mal vorgekommen. Es kann sich um ein Versehen handeln und Apple kontaktierte die FCC, dass die die Veröffentlichung wieder zurückziehen sollen, bis das Produkt tatsächlich erscheint.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen