Neues Buch über das Wirken von Jony Ive: The Genius Behind Apple's Greatest Products

Der Autor Leander Kahney verfasste schon zahlreiche Werke rund um Apple, so zum Beispiel Inside Steve's Brain (), Cult of iPod oder auch Cult of Mac. Sein neues Buch trägt den Titel "Jony Ive: The Genius Behind Apple's Greatest Products" () und befasst sich mit Apples langjährigem Designer. Jonathan Ive prägte Apples Produktdesign ganz entscheidend - seit einigen Monaten nicht nur im Bereich Hardware, sondern auch Software. Nach der Umstrukturierung von Apple ist Ive nicht mehr nur "Senior Vice President of Industrial Design", stattdessen trägt er jetzt den Titel "Senior Vice President of Design". iOS 7 zeigte bereits deutlich Ives Handschrift, das nächste große Update von OS X wird wohl ebenfalls ein sehr viel flacheres, schlichteres Design erhalten. Kahney behandelt im Buch Ives zentrale Überzeugungen, seinen Werdegang sowie seinen Einfluss bei Apple. Vorbestellen lässt sich das in englischer Sprache verfasste Werk bereits jetzt, erscheinen wird es am 28. November.

Weiterführende Links:

Kommentare

DoubleU14.11.13 10:36
Es wird sich in etwa so lesen: "Als ich eines morgens in meiner 2-Millionen Villa erwachte und die Wendeltreppe hinab stieg, schweifte mein Blick über mein Anwesen. Draußen wehte eine leichte Kalifornische Briese, sodaß sich das Wasser im Pol leicht kräuselte. Da kam mir plötzlich diese Idee für das Design der Icons für das nächste iOS. Noch während der Kaffeeautomat lief, machte ich schnell ein paar erste Skizzen. Was werden die Kollegen für Augen machen, wenn ich im anstehenden Meeting meine Entwürfe präsentiere! Ive, sprach ich zu mir selbst, der nächste Design Award ist deiner. ...
0
HerrRotkohl14.11.13 10:56
DoubleU
Es wird sich in etwa so lesen: "Als ich eines morgens in meiner 2-Millionen Villa erwachte und die Wendeltreppe hinab stieg, schweifte mein Blick über mein Anwesen. Draußen wehte eine leichte Kalifornische Briese, sodaß sich das Wasser im Pol leicht kräuselte. Da kam mir plötzlich diese Idee für das Design der Icons für das nächste iOS. Noch während der Kaffeeautomat lief, machte ich schnell ein paar erste Skizzen. Was werden die Kollegen für Augen machen, wenn ich im anstehenden Meeting meine Entwürfe präsentiere! Ive, sprach ich zu mir selbst, der nächste Design Award ist deiner. ...


Bitte, kein Sozial-Neid, DoubleU!
Aber im Prinzip wird es sich so abgespielt haben.
@Onkel-Ive: Lass die Pixel in Frieden und geh zurück an deine Aluminum-Fräse (mit Meerblick?)
0
diddom
diddom14.11.13 11:16
Muss man leider so sagen. Hardware designen kann er.
GUI gestalten - au weia!
Da könnte man bei Apple tatsächlich mal etwas know how extern einkaufen.
Da wurde bei iOS und leider auch bei so manchen Dingen von OS X der Faden verloren...
0
DRAGONFLY14.11.13 12:19
Da fallen mir 2 Anekdoten ein:

Es ist nicht so lang her, als ein Softwarehersteller ein neues OS nicht verkauft bekam, niemand wollte es haben und die Menschen haben selbt ihre neuen PCs mit der alten Software bespielt. Der Herstleller musste widerwillig den Support für das alte OS für Jahre und Jahre verlängern und für weitere Jahre. Bis zum Schluss sagte er allen, wie revoulutionär es ist. — Es war bloß dämlich.

Und die zweite:

"Der ist doch nackt, der Kaiser!" sagte das Kind verwundert.
0
matt.ludwig14.11.13 12:19
HerrRotkohl
DoubleU
Es wird sich in etwa so lesen: "Als ich eines morgens in meiner 2-Millionen Villa erwachte und die Wendeltreppe hinab stieg, schweifte mein Blick über mein Anwesen. Draußen wehte eine leichte Kalifornische Briese, sodaß sich das Wasser im Pol leicht kräuselte. Da kam mir plötzlich diese Idee für das Design der Icons für das nächste iOS. Noch während der Kaffeeautomat lief, machte ich schnell ein paar erste Skizzen. Was werden die Kollegen für Augen machen, wenn ich im anstehenden Meeting meine Entwürfe präsentiere! Ive, sprach ich zu mir selbst, der nächste Design Award ist deiner. ...


Bitte, kein Sozial-Neid, DoubleU!
Aber im Prinzip wird es sich so abgespielt haben.
@Onkel-Ive: Lass die Pixel in Frieden und geh zurück an deine Aluminum-Fräse (mit Meerblick?)

Das hat mit Sozial-Neid nix zu tun, viele Reiche reden so

Aber nette Story

Ja, Hardware-Design geb ich dir recht, Software, naja... Kannste machen nix
0
Gerhard Uhlhorn14.11.13 12:35
Vom UI-Design sollten sie Ive aber wieder abziehen! Hellgraue Schrift auf hellgrauen Hintergrund – der hat von UI-Design überhaupt keine Ahnung!
0
zwobot14.11.13 13:22
Ich hoffe ihr gründet bald Firmen und zeigt mal Apple, wo der Hammer hängt. Bei soviel geballten Foren-Know-How muss es doch ein Leichtes sein, Apple zu überrunden und die Touch GUI schlechthin zu entwickeln.
0
HerrRotkohl14.11.13 13:48
zwobot
Ich hoffe ihr gründet bald Firmen und zeigt mal Apple, wo der Hammer hängt. Bei soviel geballten Foren-Know-How muss es doch ein Leichtes sein, Apple zu überrunden und die Touch GUI schlechthin zu entwickeln.


So anmassend bin ich ja nicht.
Aber ich hätte mir schon gewünscht, dass das neue GUI einfach mal besser ist als das alte.
In iOS6 steckte zwar auch viel Altlast drin (komische Lederoberflächen u.s.w.) aber eben auch viel Bewährtes, was einfach gut funktionierte und gut aussah.

iOS7 brauch wohl geschätzt noch ein Jahr Design-Entwicklung, bis es nicht mehr aussieht wie ein Beta-Design.
0
wolf2
wolf214.11.13 13:57
lieber jony,
du bist ein super designer aber lass die finger von software, oder dich besser in sachen funktionalität beraten.
raunzen, mosern, sumpern, sudern, was uns bleibt.
0
evanbetter14.11.13 14:20
Mit britischem Humor würde sich der Buch-Titel etwa so lesen:
"Jonathan Ive - the criminal behind iOS7" oder "Jonathan Ive - the man who brought Apple to their knees".

Gestaltung hin oder her - es wurden gravierende und fundamentale Fehler begangen beim neuen GUI. Das ist einfach eine Tatsache.
0
barabas14.11.13 14:24
diddom
Muss man leider so sagen. Hardware designen kann er.
GUI gestalten - au weia!

Und das dicke Ende kommt ja erst noch, nämlich dann wenn im kommenden Jahr die nächste OSX Version das Licht der Applewelt erblickt. Dieses soll ja schlieslich dem IOS optisch angepasst werden, - das wird dann erst ein "au weia"
0
barabas14.11.13 14:34
zwobot
Ich hoffe ihr gründet bald Firmen und zeigt mal Apple, wo der Hammer hängt. Bei soviel geballten Foren-Know-How muss es doch ein Leichtes sein, Apple zu überrunden und die Touch GUI schlechthin zu entwickeln.

Eine eigene Firma wäre hier noch nicht mal von Nöten, es würde womöglich schon mal so etwas wie ein Ideenwettbewerb, was die optische Gestaltung der zukünftigen Betriebsysteme angeht reichen. Hier könnten sich die Applefans dann mal richtig einbringen und die besten Entwürfe könnte sich der Hersteller dann mal etwas genauer ansehen.
0
Oceanbeat
Oceanbeat14.11.13 17:37
Der GUIGAU in iOS 7 und die fatalen Folgen:

Schaut euch mal aktuell angepasste Apps aus der Kategorie Musikinstrumente u.ä. an.
Da mag ich mir noch nicht mal die Liteversion zum testen herunterladen, so ekelig ist das...

Das Auge hört schließlich mit!
Wenn der Herbst seine morbide Pellerine über die Vorgärten wirft...
0
Michael Fuchs14.11.13 22:54
DoubleU
Es wird sich in etwa so lesen: "Als ich eines morgens in meiner 2-Millionen Villa erwachte und die Wendeltreppe hinab stieg, schweifte mein Blick über mein Anwesen. Draußen wehte eine leichte Kalifornische Briese, sodaß sich das Wasser im Pol leicht kräuselte. Da kam mir plötzlich diese Idee für das Design der Icons für das nächste iOS. Noch während der Kaffeeautomat lief, machte ich schnell ein paar erste Skizzen. Was werden die Kollegen für Augen machen, wenn ich im anstehenden Meeting meine Entwürfe präsentiere! Ive, sprach ich zu mir selbst, der nächste Design Award ist deiner. ...
You made my day! Schreibst du Bücher? Wenn ja, wo kann man sie kaufen?
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen