Neuer Mac Mini: RAM-Upgrade möglich, aber nicht ganz einfach

Beim Mac mini 2014 verlötete Apple, genau wie bei allen aktuellen Apple-Laptops, den Arbeitsspeicher fest auf dem Logic Board. Dies bedeutet, dass der Arbeitsspeicher nicht erweiterbar ist. Wählte der Käufer bei Bestellung eine zu geringe Arbeitsspeicherausstattung, kommt nur der Kauf eines anderen Macs in Betracht.

Tim Cook hob bei der Vorstellung des Mac mini 2018 sogar auf der Bühne hervor, dass der Arbeitsspeicher im Mac mini nicht aufgelötet, sondern durch 2666 MHz DDR4 SO‑DIMMs aufrüstbar sei. Offensichtlich ist für den Einbau von größeren Speicherbausteinen aber etwas handwerkliches Geschick erforderlich:


Insgesamt müssen im Inneren etwa 10 Schrauben gelöst, der Lüfter ausgebaut und das Logic Board aus dem Gerät entfernt werden – letzter Schritt ist notwendig, um das Hitzeschild über dem Arbeitsspeicher zu entfernen. Für versierte Bastler ist das Prozedere natürlich überhaupt kein Problem, Käufer mit begrenzten Bastelerfahrungen sollten diese Arbeit aber besser von Spezialisten übernehmen lassen.

Kommentare

ronny332
ronny33207.11.18 09:25
Solange keinerlei Garantieverletzung bei einer Öffnung entsteht, finde ich ein bisschen Schrauben sogar ansprechend (man hat ja sonst schon keinerlei "Kontakt" mehr zu seiner Hardware).
Viel schöner ist doch, dass trotz aller Hürden das Versprechen eingehalten wurde, ein bisschen Geld beim RAM sparen zu können . Nicht aufgelötete SSDs würden das Gerät dann für mich sehr schnell zu einer Ablösung eines 2012er i7 minis werden lassen, der nun seit 4 Jahren klaglos im Keller seine Dienste verrichtet.
+10
Kovu
Kovu07.11.18 09:28
Ohne passende Ausrüstung (ESD-Sicherheit) würde ich da nie was alleine machen.

Mit einer passenden Arbeitsstation und Werkzeugen ist das aber dann gut zu lösen.
-2
jeti
jeti07.11.18 09:28
Aktuell bei ifixit noch keine Anleitung => wird aber bestimmt nicht lange auf sich warten lassen.
0
macguy07.11.18 09:28
Klar, damit man wie bei allen anderen Produkten noch einmal die Kunden abziehen kann.
-10
UWS07.11.18 09:30
Mann bin ich froh, dass Apple begnadete Industriedesigner beschäftigt, die einem das Leben möglichst einfach machen ...

Wahrscheinlich hat Cook zu Ive gesagt: "OK, dann bekommen sie halt ihr verdammtes, wechselbares RAM, aber Jony, lass sie leiden..."
+41
stargator07.11.18 09:33
Insbesondere die Lüfterkabelanschlüsse werden auf der Mainboard-Seite häufiger beschädigt. Außerdem hängt das ganze immer an irgendeiner Ecke, war beim alten schon so. Leider fehlt inzwischen der SATA Anschluss und Platz.... dafür gibts ja ne bessere Lüftung, die so was von stramm sitzt.
+2
Aphorism07.11.18 09:43
UWS
Wahrscheinlich hat Cook zu Ive gesagt: "OK, dann bekommen sie halt ihr verdammtes, wechselbares RAM, aber Jony, lass sie leiden..."

Ahahaha, bester Kommentar seit langem!
+14
Wellenbrett07.11.18 09:49
Aphorism
UWS
Wahrscheinlich hat Cook zu Ive gesagt: "OK, dann bekommen sie halt ihr verdammtes, wechselbares RAM, aber Jony, lass sie leiden..."

Ahahaha, bester Kommentar seit langem!
Ja geht mir auch so! Ich lach mich kringelig
0
dam_j
dam_j07.11.18 10:21
Perfekte Gelegenheit um auch die meist extrem bescheidene Wärmeleitpaste gegen hochwertige zu tauschen. Macht bei manchen Macs einen extremem Unterschied.
Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !
0
deus-ex07.11.18 10:24
ronny332
Solange keinerlei Garantieverletzung bei einer Öffnung entsteht, finde ich ein bisschen Schrauben sogar ansprechend (man hat ja sonst schon keinerlei "Kontakt" mehr zu seiner Hardware).
Viel schöner ist doch, dass trotz aller Hürden das Versprechen eingehalten wurde, ein bisschen Geld beim RAM sparen zu können . Nicht aufgelötete SSDs würden das Gerät dann für mich sehr schnell zu einer Ablösung eines 2012er i7 minis werden lassen, der nun seit 4 Jahren klaglos im Keller seine Dienste verrichtet.
Wenn der "nur" im Keller steht wäre zumindest ein externe SSD eine Option. Aus den Augen aus dem Sinn.
+1
BigLebowski
BigLebowski07.11.18 10:25
UWS
Wahrscheinlich hat Cook zu Ive gesagt: "OK, dann bekommen sie halt ihr verdammtes, wechselbares RAM, aber Jony, lass sie leiden..."
+1

Ich finde Apple hätte noch das Spiel Dr. Bibber ins Mac Mini Gehäuse integrieren sollen: jedes Mal wenn man den Rand der Mac Mini Öffnung berührt
*DrBibberSound*

Oder Hasbro bring bald die Dr. Bibber Mac Mini Version
0
NikNik07.11.18 10:25
Man kann das natürlich auch direkt von Apple machen lassen. Die 1680€ für 64GB sind ja auch ein Schnäppchen.
+6
GeoM07.11.18 10:38
dam_j
Perfekte Gelegenheit um auch die meist extrem bescheidene Wärmeleitpaste gegen hochwertige zu tauschen. Macht bei manchen Macs einen extremem Unterschied.
Na dann hoffe ich für das Wohlergehen des Macs, daß Du dich damit bestens auskennst:
https://www.semikron.com/dl/service-support/downloads/downlo ad/semikron-application-note-thermal-paste-application-en-20 18-01-19-rev-00.pdf
bzw.:
https://www.pugetsystems.com/labs/articles/Thermal-Paste-A pplication-Techniques-170/
0
cps07.11.18 10:38
UWS
Wahrscheinlich hat Cook zu Ive gesagt: "OK, dann bekommen sie halt ihr verdammtes, wechselbares RAM, aber Jony, lass sie leiden..."

Bei dem was bisher von dem Board zu sehen war, könnte es auch einfach nur am verfügbaren Platz gelegen haben, dass der RAM nicht verlötet ist.
0
dam_j
dam_j07.11.18 10:50
Glaub mir ich habe in meinem Leben schon mehrer Liter an WLP "aufgetragen" da brauche ich keine Anleitung für (wusste nicht mal das so was gibt)


GeoM
dam_j
Perfekte Gelegenheit um auch die meist extrem bescheidene Wärmeleitpaste gegen hochwertige zu tauschen. Macht bei manchen Macs einen extremem Unterschied.
Na dann hoffe ich für das Wohlergehen des Macs, daß Du dich damit bestens auskennst:
https://www.semikron.com/dl/service-support/downloads/downlo ad/semikron-application-note-thermal-paste-application-en-20 18-01-19-rev-00.pdf
bzw.:
https://www.pugetsystems.com/labs/articles/Thermal-Paste-A pplication-Techniques-170/
Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !
0
mikeboss
mikeboss07.11.18 10:50
https://twitter.com/soumayaki/status/1060014709179437058
+3
@Macintosh07.11.18 10:53
Als es noch den alten Mac mini gab, war das ganze noch eine Nummer komplizierter und vor allem brachialer. Man musste als erstes das Gehäuse vom inneren Kern mit einem Spachtel „aufknacken“, weil man nur so die Plastikpins innen zur Seite schieben konnte. Dann musste man den Drivecaddy mit SuperDrive und Festplatte herausnehmen und erst dann war man am RAM. Es ist halt ein Babymac, so habe ich ihn zumindest immer bezeichnet. Ich vermisse meinen 2009er schon ein bisschen, wenn ich so daran zurückdenke.
"Your time is limited. So don't waste it living someone else's life" - Steve Jobs
+2
Calibrator07.11.18 11:11
Immerhin gibt es die Möglichkeit wieder. Wenn ich mir aber ansehe, wie einfach zugänglich und wartbar Micro-PCs von anderen Herstellern konstruiert sind und das, ohne unförmig zu werden.
Ich unterstelle Apple somit böswillige Absicht !
+2
Boney07.11.18 11:25
Ich würde das nicht riskieren. Da muss man wohl in den saueren Apfel beißen und die Option 16GB für 240€ wählen. Ja, günstig ist anders
dam_j
Perfekte Gelegenheit um auch die meist extrem bescheidene Wärmeleitpaste gegen hochwertige zu tauschen. Macht bei manchen Macs einen extremem Unterschied.

Garantieverlust.
-2
Benjamin-Do07.11.18 11:26
Aber die HDD kann man immer noch nicht eigenständig wechseln oder?
0
dam_j
dam_j07.11.18 11:27
Nein, da gelötet.
Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !
+2
Cliff the DAU
Cliff the DAU07.11.18 11:41
dam_j
Nein, da gelötet.

Somit scheidet der neue Mini für mich aus (meiner ist von 2011). Wirds wohl doch künftig n‘ iMac 27“ werden wenn der nicht demnächst „überarbeitet“ wird.
„Was heute noch wie ein Märchen klingt, kann morgen schon Wirklichkeit sein. Hier ist ein Märchen von übermorgen“
0
klatuu07.11.18 11:59
@Macintosh
Als es noch den alten Mac mini gab, war das ganze noch eine Nummer komplizierter und vor allem brachialer. Man musste als erstes das Gehäuse vom inneren Kern mit einem Spachtel „aufknacken“, weil man nur so die Plastikpins innen zur Seite schieben konnte....
Jo ! Hab sogar in meiner Werkzeugkiste einen extra dafür dünn gefeilten Malerspachtel liegen. Der alte Mac mini liegt irgendwo im Schrank... mit nem Core Solo Prozessor..
Bei meinem letzten Mac mini Server 2011 hab ich die Festplatten gegen SSDs getauscht, geht alles.. brauchte aber sogar ein spezielles Werkzeug. Mac mini Logicboard removal tool.
Dagegen ist das jetzt ein Klacks mit den RAM Riegeln !
0
Mostindianer07.11.18 12:31
Auf der einen Seite, ja man kann es besser/einfacher lösen.

Auf der anderen Seite, auch Produkte anderer Hersteller sind so, wie dass man zuerst die Tastatur wegnehmen muss etc.

Dann, wer bewusst ein manueller Eingriff vornimmt, ist meist schon Technikaffin, hat also schon reichlich Erfahrungen als PC-Schrauber.

Daher, solange alles normiert ist, der Aufwand im erträglichen und die Garantie nicht verloren geht, alles noch im Rahmen.
+1
GoneFishing07.11.18 13:12
UWS
Mann bin ich froh, dass Apple begnadete Industriedesigner beschäftigt, die einem das Leben möglichst einfach machen ...

Wahrscheinlich hat Cook zu Ive gesagt: "OK, dann bekommen sie halt ihr verdammtes, wechselbares RAM, aber Jony, lass sie leiden..."

🤣😂🤣
0
don.redhorse07.11.18 13:20
Bei solchen Kisten ist es oftmals nicht ganz so einfach. Aber guckt man sie die Barebones anderer Hersteller an, sieht man das es durchaus geht.
Oder Intel NUC
Oder Gigabyte Brix
Oder Zotac
Oder Shuttle.
Da gibt es alles, von 170€ bis 5000€. Bei einigen sind die wesentlichen Komponenten in Minuten gewechselt, bei anderen muss man alles zerlegen.
Mir kann aber keiner erzählen, dass es nicht möglich ist einen Mac in einem Gehäuse zu verbauen in dem man RAM, SSD und MXM Graka tauschbar sind. Bei den Grakas gibt’s leider keinen echten Markt, ist also auch bei WinDOS Kisten schweineteuer, aber diese doch total bekloppten Preise für RAM und SSD sind doch nur noch frech. HP, Lenovo und wie sie alle heißen sind auch sau teuer mit RAM und SSD, aber nicht so, mehrere tausend Euro für eine SSD, brennen die? http://geizhals.de/1823994 Kostet runde 700€. Davon gibt’s auch ne Retailversion, oder man guckt bei Crucial, Plextor oder Intel. Nein, dass Ding will ich nicht, muss der Hacky halt weiterlaufen, wenn Apple mein Geld nicht will, deren Sache.
0
Lefteous07.11.18 13:23
UWS
Mann bin ich froh, dass Apple begnadete Industriedesigner beschäftigt, die einem das Leben möglichst einfach machen ...

Wahrscheinlich hat Cook zu Ive gesagt: "OK, dann bekommen sie halt ihr verdammtes, wechselbares RAM, aber Jony, lass sie leiden..."
Wer sagt eigentlich, dass es ein Problem ist die verlötete SSD zu tauschen?
-2
don.redhorse07.11.18 13:47
lefteous

Hast du dir schonmal aktuelle Platinen angeguckt? Selbst wenn man die Flash ICs auslöten und gegen größere tauschen könnte (mit passendem Werkzeug geht das, auch wenn das verwendete Bleifreie Lot echt grausam ist), muss du dem Controller erstmal erzählen das er jetzt 1 TB statt 1/8 adressieren soll. Der Controller wird sicherlich ne Firmware haben und ob die so simpel zu hacken ist glaube ich weniger. Der Controller wird mit im T2 Chip sitzen, der sich auch um die Verschlüsselung kümmert. Halte ich für sehr unwahrscheinlich dass das auch nur ansatzweise zu vernünftigen Preisen machbar ist.

Apple könnte die Dinger fürs gleiche Geld mit 512 GB anbieten, ne 1 TB Version für 200€ mehr, ne 2 TB für 500€ mehr. Damit würden sie satt Geld verdienen.
+7
AppleUser2013
AppleUser201307.11.18 17:47
Ich wusste immer schon, daß die Mac User die besseren PC Bastler sind...
0
Fehler 11
Fehler 1107.11.18 18:18
Um den Antennendeckel abzumachen braucht man einen T6 Sicherheitsbit. Hat auch nicht jeder zu Hause. Dazu noch die Gefahr dem neuen Board einen ESD Schock zu verpassen... Das Kabel für den Power On Button kann man auch gerne abreissen. Selber Aufrüsten würde ich lassen.
+2
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen