Neue Skype-Features für mehr Produktivität: Nachrichten-Entwürfe, Lesezeichen und Albenansichten

Skype hat viele neue Features für den hauseigenen Messenger angekündigt, die über die jeweils neuste Version der Desktop- und Mobil-Anwendungen zur Verfügung stehen. Die hinzugekommenen Funktionen sollen dazu beitragen, das Chat-Erlebnis und die Produktivität der Nutzer zu verbessern. Zu den neuen Features gehören Nachrichten-Entwürfe, Preview-Funktionen für Dateien vor dem Versand und die Möglichkeit, Lesezeichen für einzelne Nachrichten zu erstellen.


Nachrichten-Entwürfe und -Lesezeichen
Jede Nachricht, die der Nutzer im Chat-Fenster tippt und nicht versendet, wird automatisch als Entwurf gespeichert. Auch bei einem Neustart der App bleiben die Entwürfe erhalten und lassen sich weiterhin bearbeiten und abschicken. Zudem erhalten Anwender die Möglichkeit, Lesezeichen für einzelne Nachrichten anzulegen, um schnellen Zugriff darauf zu haben. Dazu genügt es, mit der rechten Maustaste auf den jeweiligen Inhalt zu klicken und „Add Bookmark“ auszuwählen. Auf dem iPhone oder iPad genügt ein längerer Druck auf die Nachricht, um zu der Option zu gelangen.


Quelle: Skype

Vorschau und Albenansicht für Mediendateien
Nutzer können außerdem Vorschau-Ansichten von Fotos, Videos und anderen Dateien ansehen, bevor sie verschickt werden. Eine entsprechende Thumbnail-Ansicht erscheint automatisch im Nachrichten-Fenster, nachdem der Anwender den gewünschten Inhalt eingefügt hat. Darüber hinaus lassen sich Beschreibungen zu den via Skype verschickten Dateien hinzufügen.

Wenn Anwender mehrere Fotos oder Videos in einem Rutsch an Freunde oder Kollegen versenden, werden die einzelnen Bilder nebeneinander in einer übersichtlichen Darstellung aufbereitet. Für jeden Chat gibt es zudem eine Album-Ansicht aller ausgetauschten Aufnahmen und Bilder.


Quelle: Skype

Split-Window jetzt auch für macOS
Skype gibt Anwendern von Windows 10 schon seit Monaten die Gelegenheit dazu, jede einzelne Konversation – losgelöst von der Kontaktliste – in einem separaten Fenster zu betrachten. Das Feature ist ab jetzt für alle unterstützten Versionen von macOS, Windows und Linux verfügbar. Nutzer von iOS-Geräten hingegen müssen auf Split-Window weiterhin verzichten.

Die aktuelle Skype-Version für Mac benötigt mindestens OS X Yosemite (10.10) und lässt sich über die Herstellerseite herunterladen. Das Mobil-Pendant für iOS ist über den App Store erhältlich.

Kommentare

@Macintosh30.08.19 20:07
Es ist fast schon bemerkenswert, wie sehr sich Microsoft an Skype festbeißt. Scheint ja im Businessbereich einigermaßen brauchbar zu sein, aber ich kenne aus meinem privaten Umfeld niemanden mehr, der Skype noch verwendet. Sind alle zu Discord rübergewandert.
0
becreart
becreart31.08.19 08:15
@Macintosh

nein im privaten bereich weniger, sonst ist es einfach der standard für video konferenzen, da er auf verschiedenen platformen angeboten wird.
0
JoMac
JoMac31.08.19 13:08
Komisch dass MS noch in Skype investiert,
da es bereits abgekündigt ist.

Teams ist m.E. auch das bessere Nachfolgeprodukt.
+1
uepsilon
uepsilon03.09.19 14:27
JoMac
Komisch dass MS noch in Skype investiert,
da es bereits abgekündigt ist.

Teams ist m.E. auch das bessere Nachfolgeprodukt.
Nein, Skype for Business Online ist abgekündigt. Skype selbst nicht ...
0
JoMac
JoMac03.09.19 16:55
uepsilon
JoMac
Komisch dass MS noch in Skype investiert,
da es bereits abgekündigt ist.

Teams ist m.E. auch das bessere Nachfolgeprodukt.
Nein, Skype for Business Online ist abgekündigt. Skype selbst nicht ...

Das ist mir glatt durch die Synapsen gegangen.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen