NetNewsWire 5 als Public Beta: RSS-Reader für den Mac

Das RSS-Protokoll erlaubt es, die neusten Nachrichten von einer Webseite abzurufen. Über spezielle Reader kann man sich so sehr schnell über Neuigkeiten auf seinen persönlich frequentierten Webseiten informieren – auf einem Blick sieht man, auf welcher Seite neue Artikel erschienen sind. Mittlerweile wurde das RSS-Protokoll aber von Push-Nachrichten und Social Media weitgehend verdrängt.


Trotz des geschrumpften Kundenkreises wird NetNewsWire stetig weiterentwickelt – ab sofort steht eine Beta der 5. Version des populären RSS-Readers zum kostenfreien Download bereit. Die neue Version unterstützt nun den Dark Mode aus macOS Mojave, erlaubt das schnelle Abonnieren von Feeds über eine Safari Extension und den Sync mit Feedbin. Für die Zukunft ist geplant, noch weitere Sync-Dienste hinzuzufügen.


Eine iOS-Version von NetNewsWire soll ebenfalls folgen. Die Mac-Version setzt einen Mac mit mindestens macOS 10.14.4 Mojave voraus – ältere Systeme werden nicht unterstützt. Der Entwickler bittet darum, Fehlerberichte auf GitHub einzureichen.

Auch MacTechNews bietet einen RSS-Feed der News über die URL https://www.mactechnews.de/Rss/News.x an, welcher in NetNewsWire funktioniert.

Kommentare

CamBridge
CamBridge13.08.19 08:59
Trotz des geschrumpften Kundenkreises...
Geschrumpfter Kundenkreis für NetNewsWire oder RSS Feeds? Bei letzterem kann ich mich überhaupt nicht anschliessen, vor allem im Vergleich zu Push Notifications und Social Media. Bei mir gehört bspw. Reeder auf allen meinen Devices zur Grundausstattung um bestimmte Themen zu verfolgen. Push Notifications sind viel zu flüchtig und Social Media oft nicht tief-gehend genug. Dazu kommt, dass ein anständiger RSS Reader Funktionen wie Favoriten, Listenverwaltung, Offline Artikel, lesefreundliche Darstellung oder die bessere Integration mit anderen Diensten/ Apps wie E-Mail Programmen, Notizbüchern oder Task Managern bietet.
+2
Kreitschie13.08.19 09:18
CamBridge
Geschrumpfter Kundenkreis für NetNewsWire oder RSS Feeds?
Der Artikel hat absolut Recht. Es ist wichtig, hier zwischen VOrteilen von RSS-Feeds und -Readern auf der einen Seite – und den tatsächlich weniger werdenden verfügbaren Feeds auf der anderen Seite zu differenzieren.

Anders gesagt: RSS-Reader haben alle die Funktionen, die du nennst, aber das ändert nichts daran, dass weniger Menschen RSS-Reader nutzen (oder überhaupt kennen) und weniger Seiten & Plattformen RSS-Feeds überhaupt anbieten.

Gehst Du da mit, @CamBridge?
+1
froyo5213.08.19 09:40
Nutze NetNewsWire schon seit Jahren und habe darüber auch diesen Feed hier abonniert. Möchte diese Art der Information auch nicht missen.
+2
Retrax13.08.19 11:46
Ist RSS nicht sowas von gestern und eigentlich tot?
-4
CamBridge
CamBridge13.08.19 12:47
Kreitschie
Gehst Du da mit, @CamBridge?
Wenn es tatsächlich so ist... In meiner "Filterblase" ist das anders, aber die muss ja nicht mit dem Rest deckungsgleich sein . Da bin ich sicher nicht anmaßend meine Realität allen überstülpen zu wollen.

Mir war das nur nicht Trennscharf genug (Stichwort: Kunden) und ich denke auch, dass der Vergleich etwas hinkt, weil ich glaube, dass es sich hierbei um eine Korrelation handelt und nicht um eine Kausalität. Sprich, Push Notification und Social Media vs. RSS Feed sind schwer vergleichbar, weil völlig andere Rahmenbedingungen bei Bereitstellung und Nutzung.
+1
master45213.08.19 13:23
RSS ist nicht tot! Es ist die EINZIGE Möglichkeit verschiedene Newswebsites vernünftig und zielgerichtet zu verfolgen!

RSS ist für mich ein Teil des Internets, ohne RSS müsste ich jede Website einzeln ansurfen, am besten noch mehrmals am Tag.

Push Notifications sind ein Witz, das ist nur für 1, 2 Seiten möglich sonst totaler Spam und Social Media ist keine Informationsplattform!
+1
Hot Mac
Hot Mac13.08.19 15:04
Ich betrete MTN seit fünfzehn Jahren nahezu ausschließlich via RSS.
Darum entgeht mir auch nichts.
+1
Accelerator
Accelerator13.08.19 16:20
RSS-Feeds sind unschlagbar wenn's darum geht wissenschaftliche Publikationen von zahlreichen Journals aktuell im Auge zu behalten. Die meisten größeren Verlage bieten auf ihren Seiten RSS-Feeds an:
Damit kann man von aktuell veröffentlichten Papers bis hin zu Articles-in-Press sich schnell und effizient einen Überblick darüber verschaffen, was zu lesen sich lohnen könnte - und bei Bedarf dann tiefer einsteigen.

Die alten NetNewsWire Versionen mit zusätzlich iOS und früher funktionierender Sync-Funktion haben mir schon immens viel Zeit einzusparen geholfen!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen