Mojave: Migrationsassistent überträgt mehr Daten von Windows-PCs

Für weniger versierte Nutzer kann das Einrichten eines neuen Computers oder Handys eine echte Herausforderung sein: Alle Fotos, Kontakte, Dokumente und E-Mails auf das brandneue Gerät zu transferieren ist kein einfaches Unterfangen.

Apple bietet schon seit längerem einen Migrations-Assistenten an, mit dem Kunden ihre Daten von einem anderen Mac oder PC auf einen neuen Mac umziehen können. Soll ein neuer Mac eingerichtet werden, transferiert der Migrations-Assistent alle Daten inklusive Nutzer-Konten auf den neuen Mac. Der Prozess ist so einfach gestaltet, dass selbst Anfänger diesen Prozess ohne Hilfe durchführen können. Schon seit einigen Jahren erlaubt es der Migrations-Assistent, auch Inhalte von Windows-PCs auf einen neu eingerichteten Mac zu übertragen - bisher beschränkte sich dies aber wenige Inhalte, wie zum Beispiel Dokumente und Fotos.

Mit Mojave scheint Apple den Migrations-Assistenten deutlich zu erweitern. Die neue Version überträgt nun nicht mehr nur Dokumente und Daten, sondern auch die kompletten Nutzer-Konten eines Windows-PCs samt Daten aus nachträglich installierten Programmen wie zum Beispiel Microsoft Outlook:
Starting in macOS Mojave 10.14 beta, the Setup Assistant and Migration Assistant applications are able to migrate certain data from a PC running Windows. Your accounts are transferred, along with their documents, email, contacts, and calendar data from popular programs such as Microsoft Outlook. In order to migrate your data to your Mac running macOS Mojave 10.14 beta you must download and run the Migration Assistant application for the PC.

Noch ist nicht klar, welche Daten Apple konkret zusammen mit den Nutzer-Konten transferiert. Vor der eigentlichen Migration muss der Kunde auf den Windows-PC ein Programm herunterladen, welches die Daten sammelt und dem Migrations-Assistenten auf dem Mac übergibt. Die derzeitige Fassung ist nur für eingetragene Apple-Entwickler zum Download freigegeben und sollte lediglich zum Testen eingesetzt werden. Mit Sicherheit wird die erste Version dieses maßgeblichen Updates noch eine Reihe von Fehlern beinhalten.

Kommentare

Aphorism07.08.18 09:45
Super!
Erleichtert den Wechsel doch wesentlich. Gerade hinsichtlich möglicher, zukünftiger Plattformschiebereien. Finde es gut, wenn wieder etwas Richtung Betriebssystemunabhängigkeit getan wird.

Nur in die andere Richtung brauchen wir da wohl nichts erwarten
0
Redeemer
Redeemer07.08.18 12:00
Aphorism

Jup, das ist eine wirklich sinnvolle Erweiterung eines bereits jetzt schon recht guten Tools.

Aber was „die andere Richtung“ angeht: Microsoft bietet einen solchen Migrationsassistenten nichtmal für Windows-zu-Windows-Migrationen an. Das ist keine Bosheit Apple-Usern gegenüber sondern schlicht Unternehmenspolitik. Microsoft hätte gerne, dass die User ihre Daten in OneDrive speichern... und Applikationseinstellungen sollen bei einem neuen PC manuell gesetzt werden, um Fehler aus dem alten System nicht zu übertragen.

Meiner Meinung nach öffnet sich Microsoft in den letzten Jahren zusehends und sorgt sich um Cross-Platform-Kompatibilität, während sich Apple immer mehr im eigenen Ökosystem abschottet. Das war früher anders, als Apple noch großteils offene Technologien verwendete und Verbesserungen auch wieder zurück gab (Darwin, Webkit usw...)

Witzigerweise ist die Firma Apple von heute der Firma Microsoft aus den 2000ern leider ähnlicher, als es die heutige Firma Microsoft ist...
Moep...
+4
Peter Longhorn07.08.18 18:23
Redeemer
Aber was „die andere Richtung“ angeht: Microsoft bietet einen solchen Migrationsassistenten nichtmal für Windows-zu-Windows-Migrationen an.
Also grundsätzlich haben sie sowas schon mal angeboten: Windows-EasyTransfer

Ob das allerdings auch noch unter Windows 10 läuft weiß ich nicht. Und wie zufriedenstellend es läuft auch nicht. Aufgrund des grundlegend anderen Aufbaus war es damit allerdings auch nie möglich Programme einfach 1:1 mitzunehmen.
0
Redeemer
Redeemer08.08.18 11:10
Peter Longhorn

Stimmt! Easy Transfer hat aber eigentlich immer nur die Daten übertragen und vielleicht das Wallpaper gesetzt... so gründlich und zuverlässig wie der Migrationsassistent war Easy Transfer leider nie...

Ich vermute mal, dass dies aufgrund der vielen Orte, an denen Einstellungen in Windows gespeichert werden (Registry, div. AppData-Ordner, Programmverzeichnisse etc.) auch nie möglich wäre...
Moep...
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen