Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Mehr vom Apple-Event: Keine Intel-MacBooks mehr, HomePod ist Geschichte und ein Lied aus Apple-Tönen

Apple ist nun den zweiten Schritt bei der Umstellung der Mac-Linie auf Apple-eigene Chips gegangen und zeigte die mehr als beeindruckenden, neuen MacBook-Pro-Modelle mit M1-Pro- und M1-Max-Chip. Doch neben den Hauptankündigungen auf dem "Unleashed"-Event gibt es viele weitere, kleinere Neuerungen.


Kein Intel-Laptop mehr im Apple Store
Im Herbst 2020 stellte Apple das MacBook Air, das MacBook Pro 13" und den Mac mini auf Intel-Chips um – im Programm bliebt aber ein MacBook Pro 13" mit Intel-Chip und natürlich das MacBook Pro 16". Am heutigen Abend jedoch entfernte Apple alle Intel-Laptops aus dem Apple Online Store – es sind nun ausschließlich MacBooks mit "Apple Silicon" lieferbar. Dies bedeutet, dass aktuell nur noch der Mac mini mit Core i5 (neben dem Mac mini M1), der iMac 27" und der Mac Pro mit Intel-Chips im Apple Store zu ordern sind – Intel-Laptops sind somit für Apple Geschichte. Natürlich lagern bei Händlern meist noch Restbestände – doch im Apple Online Store gibt es neu nun keine Intel-Laptops mehr.

Apple-Töne
Zu Beginn des Apple-Events zeigte Apple ein beeindruckendes Video: Aus den Systemtönen der 45-jährigen Apple-Geschichte komponierte Musiker A. G. Cook ein komplettes Lied. Nun steht der Clip auch auf YouTube bereit:

Letzte Hinweise auf den HomePod ohne Namenszusatz entfernt
Im März 2021 platzte eine Bombe: Apple stellte den großen HomePod ohne Namenszusatz ersatzlos ein – der Konzern konzentriert sich ab sofort auf den kleinen und günstigeren HomePod mini. Zwar stellte Apple den Verkauf des HomePods bereits ein – trotzdem fand sich auf diversen Produktbildern noch der große HomePod wieder. Doch damit ist es nun vorbei: Apple entfernte auch die letzten Produktbilder, auf welchen der HomePod zu sehen war, von der eigenen Webseite.

Poliertuch von Apple
Apple hat im Apple Online Store ein eigenes Poliertuch hinzugefügt, welches sich auch für die Reinigung von Nanotextur-Displays wie das ProDisplay XDR eignet – und natürlich auch für normale Bildschirme. Das 25 Euro teure Tuch kann ab sofort gerodet werden und verfügt über einen eingeprägten Apfel – mit einer Lieferung kann der Käufer innerhalb einer Woche rechnen.

Kommentare

tjost
tjost19.10.21 08:33
Der Beweis das wir uns im Kreis drehen. Es klang stark nach Protracker Musik des Commodore Amiga Also gut!
+4
mapplesioux19.10.21 08:40
...teure Tuch kann ab sofort gerodet werden...
ge-was? Gerodet? Ein Tuch?
+11
Murx19.10.21 08:41
Im Herbst 2020 wurde auf M1 umgestellt. Erster Satz im zweiten Absatz ist somit nicht ganz richtig
+2
Oli198019.10.21 08:46
Ob ich mir das Tuch bestell
+4
z3r0
z3r019.10.21 08:55
Ich hoffe immer noch auf einen HomePod Pro/Max…
+7
desko7519.10.21 09:01
Ist das Tuch jetzt mit Intel oder ARM?
+3
andreas_g
andreas_g19.10.21 09:04
desko75
Ist das Tuch jetzt mit Intel oder ARM?

RISC-V
+2
Thomacintosh19.10.21 09:11
desko75
Ist das Tuch jetzt mit Intel oder ARM?
Arm.
…wenn man sowas verkaufen muss, statt es - wie früher - einfach beizulegen.
+23
Tomboman19.10.21 09:13
Bisschen OT - Weiß jemand wieso das Kabel als "neu" im Store gelistet wird?
Neu
USB‑C auf Lightning Kabel (1 m)

Bei 2m steht kein "neu" dabei
0
MikeMuc19.10.21 09:20
tjost
Die Idee ist gut, aber das Ergebnis hast d treffen beschrieben. Da hätte man sicher mehr draus machen können.
+1
desko7519.10.21 09:39
Thomacintosh
desko75
Ist das Tuch jetzt mit Intel oder ARM?
Arm.
…wenn man sowas verkaufen muss, statt es - wie früher - einfach beizulegen.
... Chapeau!
+2
massi
massi19.10.21 09:54
Die Intel Macs sind zwar aus dem normalen Store geflogen, dafür werden sie jetzt im Refurbished Store verramscht.
0
milk
milk19.10.21 10:00
massi
Die Intel Macs sind zwar aus dem normalen Store geflogen, dafür werden sie jetzt im Refurbished Store verramscht.
Das wäre das erste Mal, dass Apple irgendwas verramscht.
+8
Florian Lehmann19.10.21 10:41
Da ich diese Tücher nur einmal benutze, hab ich mir gleich mal 10 bestellt.
+15
Esterel19.10.21 11:16
Florian Lehmann
Da ich diese Tücher nur einmal benutze, hab ich mir gleich mal 10 bestellt.

Und sollte jemals wieder das Klopapier knapp werden, hast du für den Notfall ein paar flauschige Tücher.
+5
massi
massi19.10.21 12:55
Das wäre das erste Mal, dass Apple irgendwas verramscht.
Überzeuge Dich selbst.
0
JoMac
JoMac19.10.21 13:02
massi
Das wäre das erste Mal, dass Apple irgendwas verramscht.
Überzeuge Dich selbst.
Ich denke milk meinte wohl, dass das Wort "verramschen" bei Apple eher nicht passt, weil die Preise selbst im Rerfubished Store weiterhin recht hoch sind.
+2
lphilipp
lphilipp19.10.21 14:57
"Zu Beginn des Apple-Events zeigte Apple ein beeindruckendes Video: Aus den Systemtönen der 45-jährigen Apple-Geschichte komponierte Musiker A. G. Cook ein komplettes Lied."
Ich habe kein "Lied" gehört! Oder gibt es eine Fassung mit Worten? ("Lyrics") Ja, Ich weiß es: Von Mendelssohn gibt es "Lieder ohne Worte"! - ... ehe ein(e) andere(r) klugscheißt!
Man muß sich Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen! Albert Camus (Il faut imaginer Sisyphe heureux)
0
Legoman
Legoman19.10.21 15:38
Apple präsentiert den iLappen
Ultraflach, teuer und laut Herstellerangaben extrem leistungsfähig: Die Rede ist nicht von Apples neuem MacBook Pro. Sondern von einem Putzlappen.
...
Der Montagabend hat es bewiesen: Beim Design, den Spezifikationen und natürlich dem Preis macht Apple niemandem etwas vor. Steve Jobs hätte auf der Bühne ein Tränchen verdrückt, wenn er das noch hätte erleben dürfen.
...
Die Liste der unterstützten Geräte ist beeindruckend lang: Selbst sieben Jahre alte iPhones und iMacs und sogar elf Jahre alte iPods kommen mit dem Tuch klar. So geht Abwärtskompatibilität heute. Ob sich auch Android-Smartphones oder Laptops anderer Hersteller mit Apples iLappen reinigen lassen, müssen allerdings ausführliche Tests zeigen.
...
Wenn der Chipmangel die iPhone-Produktion ausbremsen sollte, könnte das Poliertuch immer noch Apples Weihnachtsgeschäft retten.
Ob das Unternehmen bereits an einer größeren und teureren Version tüftelt, bleibt abzuwarten. Ein Poliertuch Max oder Poliertuch Pro, oder auch eine von Hermès entworfene Version aus Leder wären nur konsequent und eine Möglichkeit für Individualisten, sich von der Masse abzuheben.
...
One more thing: Apples Bildsprache ist nie zufällig, alles ist eine Botschaft. Deshalb darf schon jetzt, nach Tim Cooks Auftritt auf der wilden Wiese im Apple Park spekuliert werden, welches Überraschungsprodukt demnächst aus Cupertino kommen wird. Die meisten Analysten sind sich indes einig: Apple wird wohl einen Rasenmäher auf den Markt bringen.

https://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/apples-poliertuch-der-ilappen-fuer-25-euro-a-7a4328f7-af09-4c63-9ed7-50f9f6d631c7
0
Mr.Bo
Mr.Bo19.10.21 22:33
Kann ich den Lappen auch mit meinem Namen bestickt bestellen?
+2
Pymax
Pymax20.10.21 22:05
Home Pop ist Schade. Ich mag das Teil, weil ich in der Küche den tollen Sound habe und das Teil macht, was ich ihm sage.
+1
Pymax
Pymax20.10.21 22:05
Home Pod
0
Oceanbeat
Oceanbeat21.10.21 08:51
Ich warte noch mit dem Kauf bis die „Lappen" im Refurbished-Store auftauchen…
Wenn das Universum expandiert, werden wir dann alle dicker...?
0
frodo200721.10.21 18:27
Apple entfernte auch die letzten Produktbilder, auf welchen der HomePod zu sehen war, von der eigenen Webseite.

Nicht ganz Unter Support natürlich weiterhin auf der Webseite
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.