Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

MacBook Pro & Notch: Apple erklärt Verhalten des Mauszeigers

Man kann schwerlich abstreiten, dass Apple im Rahmen des vergangenen „Unleashed“-Events eine Neuerung nach der nächsten präsentierte – vor allem beim MacBook Pro ließ sich das Unternehmen nicht lumpen und spendierte dem Notebook ein Mini-LED-Display mit bis zu 120 Hertz, neue (alte) Anschlüsse sowie potente Chips, an welche sich die Konkurrenz noch abarbeiten wird müssen. Besondere Aufmerksamkeit erregte auch die Notch: Vermuteten Zuschauer des Events anfangs noch ein TrueDepth-Modul für Face-ID in der Einkerbung, klärte Apple dieses Missverständnis schnell auf – die Aussparung beinhaltet lediglich die FaceTime-Kamera, die nun immerhin mit 1080p aufwartet. Mittlerweile tauchen viele Fragen auf, wie sich die Notch in den Workflow integriert: Was passiert beispielsweise mit dem Mauszeiger, wenn er sie streift?


Notch und Mauszeiger: Bedienung gibt Rätsel auf
Auch wenn Cupertino der Notch bei der Vorstellung des neuen MacBook Pro viel Aufmerksamkeit schenkte, so fehlten doch praxisnahe Use Cases, die Aufschluss über die Einbindung der Aussparung während der Benutzung gaben. So beschäftigten sich in den vergangenen Tagen viele Interessierte mit der Frage, was passiert, sobald sich der Mauszeiger der Notch nähert. Auf Reddit finden sich vier denkbare Szenarien in einem kurzen Video: Möglich wäre beispielsweise die Kollision des Cursors mit der Notch, sodass der Anwender diese bei der Navigation entsprechend berücksichtigen muss. Eine Designerin von Apple, Linda Dong, klärt nun in dieser Frage auf.


Cursor verschwindet hinter der Notch
Wie Dong verrät, verschwindet der Mauszeiger hinter der Notch. In manchen Fällen mag es dem Nutzer durchaus gelegen kommen, den Cursor zum Verschwinden zu bringen: Die Notch fungiert so zum Beispiel als „Ablagefläche“, um den Zeiger während des Schauen eines Videos rasch auszublenden – sofern das nicht ohnehin automatisch geschieht. Befindet sich eine App im Vollbild-Modus, ist die Notch übrigens gar nicht zu sehen: Ein schwarzer Balken in der Breite der Aussparung sorgt dann dafür, dass die Einkerbung nicht in die Anwendung ragt – und so möglicherweise während der Arbeit stört (siehe hier).

Kommentare

Scrembol
Scrembol20.10.21 10:46
Die Notch und der HDMI 2.0 Anschluss sind halt die einzigen beiden Schwächen an den neuen MBP.
Grad die Notch könnte beim Workflow schon extrem störend sein - wenn Menüleisten von Programmen AutoCAD oder Photoshop oder so zu lang werden. Wenn dann das ganze Menüband dicker wird, wird die Nutzfläche ja kleiner - dann hat man von den größeren Displays auch nix mehr - und das nur wegen der Notch. Und dann ist die auch noch so gewaltig für lediglich eine Kamera drin.
Meine neue Single YOUR EYES - Eric Zobel ab sofort streamen! iTunes, YouTube, Spotify uvm.
+8
dermanndernichtsweiss
dermanndernichtsweiss20.10.21 11:01
Der HDMI Port wirkt wie ein ueblicher Legacy Port. Kann nur das Notwendigste.

Die Notch dagegen gibt das Gefuehl, dass Apple viel mehr in diesen Bereich reinpacken wollten/wollen aber nicht geschafft haben. Ich denke in den naechsten Jahren kommt da noch einiges an Hardware rein und die Entwickler sollten sich darauf schon einstellen.
+16
gevaugeh20.10.21 11:04
Scrembol
… - dann hat man von den größeren Displays auch nix mehr - …

Bitte was? Weil der Platz für ca. 1 bis 2 Menüpunkte verloren geht und diese automatisch nach rechts geschoben werden?
+9
becreart
becreart20.10.21 11:07
gevaugeh
Scrembol
… - dann hat man von den größeren Displays auch nix mehr - …
Bitte was? Weil der Platz für ca. 1 bis 2 Menüpunkte verloren geht und diese automatisch nach rechts geschoben werden?

Nein, weil die Höhe von der Menüleiste verschwendet wird.
-1
fallen
fallen20.10.21 11:15
Ein schwarzer Balken in der Breite der Aussparung sorgt dann dafür, dass die Einkerbung nicht in die Anwendung ragt – und so möglicherweise während der Arbeit stört

Linda Dong sagt im gleichen Thread aber auch, dass Entwickler die Apps für Fullscreen optimieren können, und so auch die Bereiche links und rechts neben der Notch benutzen können.
+4
Mecki
Mecki20.10.21 11:22
Also mich hat ein Rand oben am Display noch nie gestört, weder beim Notebook noch beim SmartPhone. Keine Ahnung warum man den mit aller Gewalt entfernen muss, nur um dann mit so hässlichen Workarounds um die Ecke kommen zu müssen.
+5
Busterdick20.10.21 11:36
UNd somit bleibt es ein 15" Notebook mit einem gewissen verschwendeten Anteil im Fullscreen Modus der theoretisch Bildschirm sein könnte... Schicke Mogelpackung.....
-21
lokisig20.10.21 11:58
Mogelpackung ist vielleicht zu viel gesagt, aber im Vollbildmodus, den ich oft benutze, ist die Schirmfläche beim MBP 14 kaum größer als beim MBA. Und da ich sehr selten mehr als 4 CPU-Kerne brauche sehe ich kaum Vorteile beim neuen MBP. Ähnliches gilt für die Grafik, merkt man das bei Safari/ Pages etc wirklich, ich denke nicht.
+6
Busterdick20.10.21 11:58
Verstehe die negativen Daumen nicht? Habt ihr nicht verstanden das Apple hier was anbietet das nur auf dem Papier existiert oder habt ihr eine Leseschwäche? Oder total verblendete Apple Fan's? Also nur um das einzusortieren, in unserem Haushalt gibt es kein einziges nicht Apple device (12" iPadPro,9,7 iPad pro, iPad Air, iPad Mini, iPhone 13Pro, iPhone 11 und Xs Pro, 2 Watches, Homepod Mini, 2 x Apple TV, MBP, 2 x iMac 27" und diverse ausgemusterte iPhones (2,4,5,6,7,8) ) Insofern darf ich mich wohl asl Apple "Fan" bezeichnen seit 2006.....

Ich bin aber nicht betriebsblind.....

Fakt ist derzeit das bis auf native Apple Apps derzeit keine Software die Notch unterstützt. Im Vollbildmodus, den ich z.B. bei Fusion 360 als CAD nutzen würde, ist der gesamte Bildschirm nichht nutzbar. Insofern ist es dann ein 15" + irgendwas an mm extra Notebook, aber keinesfalls 16"

Die Maus "parkt" also hinter der Notch? Selten so einen Marketing Blödsinn gelesen (This is not a bug, this a feature....), das ist einfach nicht konsequent zuende gedacht. Weis nicht wie euer Workflow so aussieht aber ich parke meine Maus nie irgendwo by accident sondern das ist ein aktives Eingabemedium. Nicht sichtbar heist, ich muß suchen....

Zumal ist das Gehäusedesign schlicht schei$$e......
-23
Peter Eckel20.10.21 12:08
Busterdick
UNd somit bleibt es ein 15" Notebook mit einem gewissen verschwendeten Anteil im Fullscreen Modus der theoretisch Bildschirm sein könnte... Schicke Mogelpackung.....
Vielleicht solltest Du mal nachrechnen, bevor Du solche Aussagen in den Raum stellst.

Bei 16" Diagonale und einem Seitenverhältnis von 10:16 beträgt die Höhe des Bildes 8.48" und die Breite 13.57". Selbst wenn die durch die Notch verlorengehende Höhe einen Zentimeter (also ca. 0.4") betrüge, wäre die resultierende Bilddiagonale immer noch 15.79".

Und nein, ich mag das Ding auch nicht. Aber die Bilddiagonale ist wirklich ein ziemlich schlechtes Argument dagegen.
Ceterum censeo liberum facierum esse delendum.
+8
Dunkelbier20.10.21 12:09
Die Zeile mit der Notch ist zusätzlich! Normalerweise wäre die Menüleiste unten drunter angeordnet. Oder wie komme die völlig krumme Seitenverhältnis sonst zustande?
+9
Peter Eckel20.10.21 12:09
lokisig
Mogelpackung ist vielleicht zu viel gesagt, aber im Vollbildmodus, den ich oft benutze, ist die Schirmfläche beim MBP 14 kaum größer als beim MBA. Und da ich sehr selten mehr als 4 CPU-Kerne brauche sehe ich kaum Vorteile beim neuen MBP. Ähnliches gilt für die Grafik, merkt man das bei Safari/ Pages etc wirklich, ich denke nicht.
Das ist doch ein feiner Grund, das 14er nicht zu kaufen, oder?

Wenn Du die Vorteile, die es hat, nicht brauchst - verschwende kein Geld und sei glücklich.
Ceterum censeo liberum facierum esse delendum.
+3
Peter Eckel20.10.21 12:12
Busterdick
Verstehe die negativen Daumen nicht? Habt ihr nicht verstanden das Apple hier was anbietet das nur auf dem Papier existiert oder habt ihr eine Leseschwäche?
Immerhin keine Rechenschwäche. Und der Ton macht die Musik - Deiner ist derart unter aller Würde, daß Du Dich über negative Daumen nicht wundern darfst.
Ceterum censeo liberum facierum esse delendum.
+9
jmh
jmh20.10.21 12:16
neuer nerd-claim:

practicability distortion field

wir schreiben alles klein, denn wir sparen damit zeit.
+1
Scrembol
Scrembol20.10.21 12:42
gevaugeh
Scrembol
… - dann hat man von den größeren Displays auch nix mehr - …
Bitte was? Weil der Platz für ca. 1 bis 2 Menüpunkte verloren geht und diese automatisch nach rechts geschoben werden?

wird ja nicht nach links oder rechts verschoben, sondern vertikal nach unten.. dadurch wird die Leiste breiter und die Fenster darunter automatisch schmaler > weniger Nutzfläche.

Vielleicht merkt man es in der Praxis am Ende gar nicht mehr. Bin gespannt, wann ich mein 16er erhalte Vom kompletten Rest des Gerätes bin ich mehr als begeistert.
Meine neue Single YOUR EYES - Eric Zobel ab sofort streamen! iTunes, YouTube, Spotify uvm.
0
Ythcal
Ythcal20.10.21 13:06
Scrembol
gevaugeh
Scrembol
… - dann hat man von den größeren Displays auch nix mehr - …
Bitte was? Weil der Platz für ca. 1 bis 2 Menüpunkte verloren geht und diese automatisch nach rechts geschoben werden?

wird ja nicht nach links oder rechts verschoben, sondern vertikal nach unten.. dadurch wird die Leiste breiter und die Fenster darunter automatisch schmaler > weniger Nutzfläche.

Vielleicht merkt man es in der Praxis am Ende gar nicht mehr. Bin gespannt, wann ich mein 16er erhalte Vom kompletten Rest des Gerätes bin ich mehr als begeistert.

Also da das Display neben der Notch nach oben auf 16,2“ erweitert wurde, erhält man, sollte die Menüleiste vertikal nach unten erweitert werden müssen, am Ende wieder genau die selbe Nutzfläche, die das bisherige 16“ MBP hat.
Alternative wäre gewesen: Display nicht erweitern, breiteren Bildschirmrand behalten, IMMER die selbe Nutzfläche, die das bisherige 16“ MBP hat.
+5
Lagavulin
Lagavulin20.10.21 13:21
Ich sehe schon: Hier kann nur noch Siri helfen!

User: „Hey Siri, wo ist der Cursor?“
Siri: „Der Cursor ist hinter der Notch!“
Always look on the bright side of life
+4
Busterdick20.10.21 13:37
Peter Eckel
Busterdick
Verstehe die negativen Daumen nicht? Habt ihr nicht verstanden das Apple hier was anbietet das nur auf dem Papier existiert oder habt ihr eine Leseschwäche?
Immerhin keine Rechenschwäche. Und der Ton macht die Musik - Deiner ist derart unter aller Würde, daß Du Dich über negative Daumen nicht wundern darfst.

Verstehe. Also wenn das schon unter aller würde ist, wie kommt ihr im Leben klar? Aber ist auch wumpe. Das Ding bleibt ne krumme Kiste...
-10
jmh
jmh20.10.21 13:37
Lagavulin
Ich sehe schon: Hier kann nur noch Siri helfen!

User: „Hey Siri, wo ist der Cursor?“
Siri: „Der Cursor ist hinter der Notch!“

nee, das geht anders:

user: "hey siri, wo ist der cursor?"
siri: "einen moment ... bin dran ... es gibt ein problem, bitte versuche es spaeter nochmal ..."

wir schreiben alles klein, denn wir sparen damit zeit.
+3
andi.bn20.10.21 14:29
Warum reden denn nun alle über eine Notch die nun da ist, und nicht über zusätzlich entstandenen Raum fürs Menü?

Und die Frage mit dem Mauszeiger stellt sich eigentlich nicht. Dass er an der Notch "hängenbleibt" ist in der Theorie schon absolut nervig, wenn man nur dran denkt. Das wäre gar nicht Apple-like.

Wird ja auch niemand gezwungen, eine Notch mit angehängtem leistungsfähigen Macbook zu kaufen
+1
tmlen20.10.21 15:02
Anstatt die notch am iPhone zu entfernen wird den Leuten suggeriert dass die Notch normal ist, und deshalb wird sie auch am Mac eingeführt
+3
Nerone20.10.21 16:28
So hart wie es tönt: die Notch ist ein Wiedererkennungsmerkmal von Apple geworden und wird jetzt auch für die Macs erweitert…

Marketing vor Engeneering oder Design vor Funktion…

Schade, ansonsten tolle Kiste 🚀

Notch wird mich nicht allzu fest stören. Die meiste Arbeit findet eh an externe Bildschirme statt und für sie paar Notfälle unterwegs kann ich es wegdenken 😇
-2
jmh
jmh20.10.21 17:40
wir muessen apple-designern einfach mehr vertrauen entgegenbringen.

schliesslich hat sich z. b. auch der lightning-ladeanschluss der magic mouse im rueckblick als alternativlos erwiesen ...
wir schreiben alles klein, denn wir sparen damit zeit.
-1
TotalRecall
TotalRecall20.10.21 18:16
Und weitere Schwäche, ok ganz speziell: Der Leuchtapfel
Scrembol
Die Notch und der HDMI 2.0 Anschluss sind halt die einzigen beiden Schwächen an den neuen MBP.
Grad die Notch könnte beim Workflow schon extrem störend sein - wenn Menüleisten von Programmen AutoCAD oder Photoshop oder so zu lang werden. Wenn dann das ganze Menüband dicker wird, wird die Nutzfläche ja kleiner - dann hat man von den größeren Displays auch nix mehr - und das nur wegen der Notch. Und dann ist die auch noch so gewaltig für lediglich eine Kamera drin.
0
Mecki
Mecki20.10.21 19:23
jmh
wir muessen apple-designern einfach mehr vertrauen entgegenbringen.
Damit liegst du gar nicht so falsch. Man darf vergessen, dass in 9 von 10 Fällen, bei denen sich Leute aufgeregt haben, am Ende Apple recht behalten sollte oder das Problem weitaus weniger gravierend war, als die meisten Leute dachten. Apple macht auch Fehler und Apple trifft auch falsche Designentscheidungen, aber ihre Fehlerquote ist weitaus geringer als bei vielen anderen Hersteller und wenn gejammert wird, dann nicht selten auf sehr hohen Niveau. Man muss also nicht alles gut finden was Apple macht und nur weil es von Apple kommt, ist es nicht perfekt. Aber man muss Apple zumindest eine Chance geben und nicht immer schon alles im Vorfeld kritisieren.

Ich bin auch kein Fan vom Notch, mich hat der Rand nicht gestört und ich blende den Menübar sowieso immer aus, d.h. der nimmt bei mir auch keinen Platz am Schirm weg. Allerdings ist das auch kein Problem, das mich akut betrifft. Ich habe nicht vor mir eine neues Macbook in nächster Zeit zuzulegen und bis es soweit ist, ist der Notch vielleicht schon wieder Geschichte oder hat sich als weitaus weniger störend gezeigt als wir alle dachten.
+1
aibe
aibe20.10.21 20:16
Busterdick
Peter Eckel
Busterdick
Verstehe die negativen Daumen nicht? Habt ihr nicht verstanden das Apple hier was anbietet das nur auf dem Papier existiert oder habt ihr eine Leseschwäche?
Immerhin keine Rechenschwäche. Und der Ton macht die Musik - Deiner ist derart unter aller Würde, daß Du Dich über negative Daumen nicht wundern darfst.

Verstehe. Also wenn das schon unter aller würde ist, wie kommt ihr im Leben klar? Aber ist auch wumpe. Das Ding bleibt ne krumme Kiste...

Wieso bleibt das „ne krumme Kiste“ Ohne die „Notchzeile“ wäre es ein 16“ Display. Man hat also effektiv mehr Displayfläche als beim alten 16“ Macbook, eben durch den Notch umsäumenden Bereich. Also wo ist das Problem?
+2
alpeco
alpeco21.10.21 09:28
Einige Design-Ideen von Apple waren Mist.

Man gewöhnt sich allerdings an Vieles.

Gut finden muss man es aber nicht.
+1
Frank Drebin
Frank Drebin21.10.21 10:51
Apple bereitet sich mit dem neuen Notch-Design auf die Face ID in den Macs. Somit hat das schon alles schon seinen Sinn.
-2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.