Mac Rewind - Ausgabe 136 erschienen

Soeben ist die 136. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Mac Rewind erschienen. Sie können die Ausgabe wie immer entweder direkt im Browser lesen, die PDF-Datei laden oder auch ein bequemes und natürlich kostenloses Abonnement im iTunes Store abschließen. In diesem Fall erhalten Sie die aktuelle Mac Rewind jede Woche pünktlich über iTunes zugestellt.

Die Themen der aktuellen Ausgabe:

  • Lichtwerfer auf volle Leistung!
  • Tools, Utilities & Stuff
  • Wenn reife Männer rocken gehen
  • Bilder der Woche
Diesmal mit Bildern von razzfazz, WALL*E, Fabian Müller-Klug und macdolph

Weiterführende Links:

Kommentare

gorgont
gorgont13.09.08 10:30
Grüsse nach Mainz Hechtsheim
War am Donnerstag eine Currywurst essen an der Bude am Hagebaumarkt, echt lecker. Kann ich nur empfehlen wenn ihr mal nicht wisst was es zu Mittag geben soll
touch eyeballs to screen for cheap laser surgery
0
MacTobi Pro13.09.08 10:32
wiedermal eine tolle Ausgabe!!
0
macdolph
macdolph13.09.08 11:45
Hey - mein erstes Foto als Foto der Woche im Mac Rewind veröffentlicht.
Juhu - das freut mich
0
Dieter13.09.08 11:56
Der Car Charger Deluxe ist nett, aber "ideal zum Beispiel für die Verwendung als Navigationsgerät" verstehe ich nicht. Gibt es denn schon eine Navigationslösung? Bei TomTom weiss der Support nichts und auch bei den anderen Lösungen, die man zur Show zeigte passiert nichts ...
0
DonQ
DonQ13.09.08 12:15
tomtom support kann doch höchstens textbausteine verschicken…

sitzen vermutlich in indiens oder den antillen, klar das die nichts wissen.
an apple a day, keeps the rats away…
0
Holger-8013.09.08 13:11
Also die Beschreibung der Modis ist falsch und somit vermutlich auch der Testvergleich der Helligkeiten.
Denn bei der Reflektorposition fest sind die besagten 180 Lumen zu erreichen nicht in der leicht gelösten. Somit wurde hier vermutlich mit 107 Lumen anstatt der 180 Lumen getestet.
0
sonorman
sonorman13.09.08 13:21
Holger

Nein, das war nur eine Verwechselung meinerseits beim Niederschreiben. Natürlich wurde sie mit maximaler Helligkeit verglichen. Das Bild zeigt die nackte, ungeschönte Wahrheit.
0
WALL*E
WALL*E13.09.08 14:07
macdolph

Mich genauso Der Tag ist gerettet. Danke
0
Esäk
Esäk13.09.08 14:09
Noch was zun den Lampen:
Die Lichtfarbe der P7 ist zudem noch etwas tageslichtähnlicher, was wohl eher auf den Reflektor als auf die LED zurückzuführen ist.

Bist Du sicher?
Der Reflektor bzw. die Optik ist doch klar und nicht eingefärbt. Da kann es dadurch keine Änderung der Lichtfarbe geben. Aber eine LED von Cree ist nicht gleich eine LED von Cree. Da gibt es ganz viele sich leicht unterscheidende LEDs im Programm der Firma. Und die haben je nach Binning unterschiedliche Lichfarben. Exemplarstreuungen gibt es auch noch (die sind übrigens größer als der Nominalunterschied von 170 zu 180 Lumen).
Die Todesstrafe gehört auch in Hessen abgeschafft!
0
Holger-8013.09.08 14:48
@sonorman

Ja deswegen habe ich auch geschrieben vermutlich

Allerdings habe ich mal eben ein wenig nach vergleichen gesucht und da sieht die Led Lenser gegenüber der Fenix schlechter aus.
Siehe Diagramm 2:


Ich will hier weder die Led Lenser schlecht noch die Fenix gut reden - mich int. das Thema nur, da ich auch am überlegen bin welche Led betriebene Lampe ich mir kaufen würde.
0
sonorman
sonorman13.09.08 14:51
Esäk

Lichtfarbe: Nein, sicher bin ich nicht. Das ist nur eine Vermutung.
Was die Exemplarstreuung angeht: In der Fenix L2D Premium Q5 sollen ja "selektierte LEDs der Qualitätsstufe 5" zum Einsatz kommen. Das impliziert zumindest, dass die Helligkeit auf einem weitgehend einheitlichen Level sein sollte.

Wie dem auch sei. Die Helligkeitsunterschiede der beiden getesteten Lampen sind nicht soooo riesig. Die P7 ist etwas heller und "weißer", aber in der Praxis macht das keinen großen Unterschied. Viel entscheidender für den praktischen Nutzen ist der Zoom-Reflektor und die allgemeine Qualität der Lampe. Die Fenix reicht da nicht ansatzweise heran. Auch wenn Fenix-Besitzer das vielleicht nicht gerne hören. Und die Bedienung der L2D ist mehr als Gewöhnungsbedürftig, aber das steht ja alles im Bericht.

In ein oder zwei Monaten habe ich übrigens auch noch mal die Gelegenheit einen großen LED-Lenser X21 (950 Lumen) zu testen.
0
sonorman
sonorman13.09.08 15:12
Holger

Zur Helligkeit schreibt er doch folgendes:
Ein paar Messwerte mit einem einfachen Luxmeter in 1m Abstand
Led Lenser P7mit NiMH Akkus:
- Spot Einstellung High 8300lx, "Turbo-Tastmodus" 11000lx, abfallend
- Flood-Einstellung High 300lx, Turbo 380lx, abfallend

Fenix L2D Q5 Turbo knapp 3000lx, konstant
Demnach ist die P7 sogar um einiges Heller, denn man muss ja ungefähr den gleichen Leuchtwinkel berücksichtigen, wie ich in meinem Bericht auch geschrieben habe. Bei ungefähr gleicher Einstellung (die annähernd volle Spot-Einstellung bei der P7 ist), zeigt mein Foto, dass die P7 etwas mehr Helligkeit bringt. Und das mit Batterien, die schon eine zeitlang im Gebrauch waren.
0
Jordon
Jordon13.09.08 16:28
Kennt vielleicht jemand den Unterschied zwischen der Lenser P7 und der Lenser B7?

Ist da nur die Gehäusefarbe anders?
0
mrbean
mrbean13.09.08 17:29
...super Ausgabe! Koennt ihr bitte im pdf die externen Links als _blank oder _newwindow definieren sonst muss man beim zurueckklicken immer wieder neu die 3MB pdf laden. Danke!
0
sonorman
sonorman13.09.08 18:04
mrbean

Das war schon oft Thema. Leider geht das nicht in einer PDF. Jedenfalls nicht, soweit ich weiß,
Aber es ist sowieso empfehlenswert, die Mac Rewind außerhalb des Browsers in "Vorschau" zu lesen. Links öffnen dann ein neues Fenster oder einen neuen Tab im Browser. Wenn man dann wieder zurück will, wechselt man einfach wieder zu Vorschau und liest dort weiter, wo man zuletzt war.

Jordon
Du meinst P7 und T7, oder?
Die T7 hat nur ein etwas anderes Gehäuse (das ältere von der Hocus Focus). Sonst ist alles gleich.
0
Jordon
Jordon13.09.08 23:21
sonorman
Auf der Herstellerseite gibt es auch ein B7

Die würde mir fast besser gefallen in silver, hab aber leider noch keinen Shop gefunden der die Lampe führt.
Auf der Seite steht auch etwas von: ".. ist nicht zugelassen im Geltungsbereich .."?
0
padlock962
padlock96214.09.08 01:12
Die Zulassung bezieht sich nur auf den Strassenverkehr. Auf dem Bild ist ja eine Halterung für den Bikelenker zu sehen
0
sonorman
sonorman14.09.08 10:23
Jordon

Die ist dann wohl neu. Aber wie es scheint, ist es wirklich nur eine farbliche Variante der P7.
Sieht auch schick aus!
0
Duffman
Duffman14.09.08 11:44
@sonorman:
Die Ausgabe von Mac Rewind hat mir sehr gut gefallen. Auch der Kommentar zur letzten Keynote war ausgewogen und ich stimme den meisten Argumenten zu.

Auch ich bin der Meinung, dass manche Designs (damit meine ich nicht nur das optische, sondern auch das funktionale und technische Design) sich bewährt haben und einfach nahezu perfekt sind, so dass jede Änderung eine Gefahr darstellt, eine Verschlechterung zu werden.

Deswegen ist es gut, dass Apple einige Grundkonzepte beibehält und nur noch im Detail technisch verbessert. Neben dem Shuffle, Nano und dem Classic gibt es jetzt die iPhone/iPod Touch Produktlinie. Apple tut gut daran, diese Produktlinien in ähnlicher Form weiter zu führen, so lange sie sich verkaufen.

Aber es gibt auch begründete Kritik:

Die Rückkehr zum alten Formfaktor des Nano ist z.B. ein solcher Punkt. Der vorherige Formfaktor war in Sachen Miniaturisierung ein Meilenstein. Der Formfaktor passt ideal für alle Sport treibenden. Ein langes, schmales Design - so dünn der neue Nano auch sein mag - hat etliche Nachteile.
An den technischen Specs hat sich dadurch nichts Wesentliches geändert - das Display ist das gleiche, wie vorher.

Den Classic mit kleinerer Festplatte - was bitte soll das denn? Solide Produktpflege hieße hier eigentlich mindestens: gleicher oder größerer Speicher, mehr Farben.

iPod Touch: Wieso glaubt Apple eigentlich immer flacher sei besser? Eine völlig unsinnige Entwicklung, meiner Meinung nach! Man könnte ja ein superflaches Modell anbieten aber gerade der Touch schreit gerade zu nach großer Festplatte.
Vermutlich würde das aber eine größere Umstellung der Produktionsanlagen erfordern, was mit hohen Kosten verbunden wäre.

Eines stimmt mich jedoch zuversichtlich:
Apple hat in der Vergangenheit immer nach und nach die Wünsche der Kunden umgesetzt. Und es lässt sich nun einmal mehr absetzen, wenn man die Erwartungen nicht alle auf einmal erfüllt. Deshalb bin ich zuversichtlich, dass wir in Zukunft einen Touch mit viel Speicher und vielleicht sogar mit GPS Empfänger sehen werden.
A life without walls needs no Windows!
0
sonorman
sonorman14.09.08 12:31
Duffman

Ich stimme Dir zu. Natürlich sind die Produkte noch längst nicht so weit, dass es nichts mehr zu verbessern gäbe, wobei vieles aber von den persönlichen Ansprüchen abhängt. Das schlanke nano-Design ist so ein Punkt. Die Einen mögen lieber die schlanke Variante (weswegen Apple die ja wiederbelebt hat. Es war laut Apple der Wunsch vieler Kunden!), andere profitieren hingegen von der gedrungeneren Bauform.

Es ist wie so oft: Das eine Idealprodukt für alle Situationen, Ansprüche und Geschmäcker gibt es nicht und wird es auch nie geben.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen