Mac Rewind - Ausgabe 133 erschienen

Soeben ist die 133. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Mac Rewind erschienen. Sie können die Ausgabe wie immer entweder direkt im Browser lesen, die PDF-Datei laden oder auch ein bequemes und natürlich kostenloses Abonnement im iTunes Store abschließen. In diesem Fall erhalten Sie die aktuelle Mac Rewind jede Woche pünktlich über iTunes zugestellt.

Tools, Utilities & Stuff
  • Logitech in Kauflaune
  • Neue Maus/Tastaturkombi
  • datacask Festplattendock
  • Luxuriös fernsehen
  • Instant Weißbalance
Sennheiser Headset: Die Lesertestberichte
Glosse: Fotografieren verboten
Bilder der Woche
Diesmal mit Bildern von "Schäfchen im Trockenen" und Samarash


Weiterführende Links:

Kommentare

croc_one
croc_one23.08.08 10:15
Bilder sind cool, und der letzte Artikel über das private fotografieren, schön!
0
Cornelius Fischer
Cornelius Fischer23.08.08 10:20
Toller Artikel betreffend des Fotografierens auf öffentlichem Gelände.
Mir ist das bis jetzt zum Glück noch nicht passiert (was wohl auch daran liegt das ich fast ausschliesslich an Konzerten und im Studio fotografiere..).

Aber man fragt sich schon wie man in so einer Situation reagieren soll, wenn man sich nichts denkt und einfach mal ein Gebäude fotografiert oder ein paar Street-Aufnahmen macht..

Irgendwann kommt wohl der Tag das man sich eine gut sichtbare Fotoerlaubnis (wie an Konzerten) umhängen muss wenn man in der Öffentlichkeit Bilder machen möchte.
Ich kann schon gut verstehen, wieso sich so viele Hobby-Fotografen für Natur- und Tierfotografie zu interessieren. Solange man in der Natur ist, braucht man keine Bewilligung und kann fotografieren soviel man möchte ohne das man verscheucht wird..
If your pictures aren't good enough, you're not close enough.. (Robert Capa)
0
Dr. Seltsam
Dr. Seltsam23.08.08 10:25
Tolle Ausgabe des Magazins und, wie croc_one und Schattenmantel bereits bemerkten, vorzüglicher Artikel zum Thema Fotografieren auf öffentlichem Gelände. Mir ist auch bereits ein kleiner Zusammenstoß mit einem Sicherheitsmenschen passiert, hat sich durch entspanntes Erklären aber regeln lassen. Trotzdem kann man jeden Hobbyfotografen nur ermuntern sich mit der rechtlichen Seite zu befassen.

Die Bilder finde ich auch ausgezeichnet!
0
MFG23.08.08 10:38
Wieder einmal eine rundum gelungene Ausgabe!

Mit welchem Programm wird die MacRewind produziert? Auf den ersten Seiten hat nämlich die Rechtschreibkontrolle bzw. der Trennungsalgorithmus ein paar Mal versagt ...
0
sonorman
sonorman23.08.08 10:50
All
THX

MFG
Mit InDesign CS3. Tatsächlich versagt der Trennungsalgorithmus bei ID leider ziemlich oft. Aber Pages wäre für mich definitiv keine Alternative, selbst wenn die Trennung da besser funktionieren solte, zumal ich auch noch komplexere Dinge mit ID mache, als Mac Rewind.

Mit Quark habe ich vor Ewigkeiten mal gearbeitet, doch als Quark nur lustlos weiterentwickelt wurde und ID aufkam, stand für mich fest, dass ich umsteige. Seit dem gibt's für mich nur ID, auch wenn es natürlich nicht perfekt ist.
0
MFG23.08.08 11:08
sonorman
Ich arbeite selbst viel mit ID3 - kenne das Problem und dachte es mir daher schon fast.
Wie oft haben mich insbesondere falsche Trennungen nach Textänderungen kurz vor der Drucklegung da schon zur Weißglut gebracht. Ich frage mich, wozu ich verschiedene Rechtschreibreform-Wörterbücher wählen kann, wenn sie nicht konsequent funktionieren.
0
Oldmarty23.08.08 11:36
hab da mal ne Frage wegen der Persönlichkeitsrechten. Das ich Bilder nicht veröffentlichen kann von Personen die gezielt einzeln gemacht worden sind ohne ihre Zustimmung hab ich verstanden und das ist auch gut so. Wenn ich solche Bilder jetzt nur für mich mache, also nie im Web..auf Papier usw zeigen werden. Nur halt für mich alleine am Bildschirm und/oder Album, brauche ich dann auch deren Zustimmung?
0
Lightlimner
Lightlimner23.08.08 12:07

Ich habe da ein Problem mit dem Bild von "Schäfchen im Trockenen".
Es sieht einfach identisch aus wie das Beispielbild "Garten" von Windows Vista...

Nix für ungut.
0
sonorman
sonorman23.08.08 12:19
Lightlimmer
Aha? Soll heißen, es nicht von ihm selbst? Mist!
Tut mir Leid. Hatte die Kommentare in dem Thread nicht gelesen.

Oldmarty
So genau weiß ich das leider auch nicht. Wäre mal interessant zu erfahren. Man weiß ja nie!
0
Blaubierhund
Blaubierhund23.08.08 12:19
HaHa - Einkaufszentrum in B. - das ist bestimmt das Alexa. da hat man mich auch schon dumm angemacht...

wenn mich passanten anschnauzen frage ich sie immer für wie wichtig sie sich halten. wenn die dann noch pampig werden kann ich mir meist ein »ich fotografiere nur schöne motive« nicht verkneifen. und leute die sehen wollen was ich fotorafiert habe, tja. meine fotos sind mein besitz. das muss ich denen nicht zeigen ...
Die Berliner sind unfreundlich und rücksichtslos, ruppig und rechthaberisch, Berlin ist abstoßend, laut, dreckig und grau, Baustellen und verstopfte Straßen, wo man geht und steht - aber mir tun alle Menschen leid, die nicht hier leben können! (Anneliese Bödecker)
0
Blaubierhund
Blaubierhund23.08.08 12:24
Oldmarty

wenn personen auf dem bild nicht das zentrale motiv darstellen und unvermeitlich sind, dann darfst du die bilder sogar veröffentlichen. auch bei motiven bei denen die passanten tel des motivs sind brauchst du keine einverständniserklärung, es sei denn die person ist geziehlt hervorgehoben. auch menschenmassen im öffentlichen raum (mehr als 4 personen) darf ohne einverständniserklärung fotografiert und veröffentlicht werden, sofern einzelne personen nicht gezielt hervorgehoben werden.

für architektur gilt die so genannte panormafreiheit. alles was man aus sicht eines touristen - also von der straße aus fotografieren kann benötigt keine einverständniserklärung. das alexa von außen zu fotografieren ist legitim und dür die personen die dort aus- und eingehen brauchts wie gesagt keine einverständniserklärung. aufnahmen im inneren des gebäudes könnena ber vom architekten, den ladenbetreibern und/oder vom besitzer/invester verboten werden.
Die Berliner sind unfreundlich und rücksichtslos, ruppig und rechthaberisch, Berlin ist abstoßend, laut, dreckig und grau, Baustellen und verstopfte Straßen, wo man geht und steht - aber mir tun alle Menschen leid, die nicht hier leben können! (Anneliese Bödecker)
0
Blaubierhund
Blaubierhund23.08.08 12:26
ach so - bei fotos die nicht veröffentlich werden, also die heimische festplatte nicht verlassen gilt: »wo kein kläger da kein richter« oder »was der betroffene nciht weiß, macht ihn nicht heiß«
Die Berliner sind unfreundlich und rücksichtslos, ruppig und rechthaberisch, Berlin ist abstoßend, laut, dreckig und grau, Baustellen und verstopfte Straßen, wo man geht und steht - aber mir tun alle Menschen leid, die nicht hier leben können! (Anneliese Bödecker)
0
DonQ
DonQ23.08.08 12:32
mir ist das am flughafen zaun passiert, die sicherheit hat aber nur geschaut was ich da mache, und der tower mich mit fernstecher beobachtet
an apple a day, keeps the rats away…
0
sonorman
sonorman23.08.08 12:35
Blaubierhund

Danke für die Info!

Das Kaufhaus war übrigens nicht in Berlin.
Hans L. aus B. war ja nur ein Pseudonym, bei dem auch der Ort geändert war. Der Hauch Ironie darin war hoffentlich erkennbar.

Am Ende des Artikels steht ja, wer Hans L. wirklich ist.
0
DonQ
DonQ23.08.08 12:54
Blaubierhund

das ist wohl verschieden, mir wurden 25-50 bei menschen ausserhalb des öffentlichen interesses und im öffentlichen raum… genannt, als ich das bild meiner jetzigen ex frau und tochter auf einer promotion im netz gesehen habe, hätte sonst die rechte, schadensersatz eingeklagt…
an apple a day, keeps the rats away…
0
smokeonit
smokeonit23.08.08 13:16
neulich schiesse ich ein paar Probefotos in meiner Strasse, vom fahrenden Verkehr. Auf einmal hält ein 3er bmw an und die Fahrerin steigt aus und kommt wild gestikulierend auf mich zu. Sofort fordert sie mich auf ihr die gerade geschossenen Bilder zu zeigen. Da ich nicht jemand bin der es auf Konfrontation anlegt komme ich ihrer Bitte nach, zeige ihr die bilder, und bei den Bildern auf denen ihr bmw (klein, man kann sie hinter dem steuer nicht erkennen da ich keinen polfilter drauf habe), fordert sich mich wütend auf diese Bilder zu löschen! Dem komme ich nicht nach und belehre sie darüber das es mein gutes Recht ist auf öffentlichem Grund Bilder zu schiessen, solange ich nicht sie in den Mittelpunkt der Aufnahme stelle. Das akzeptiert sie nicht und will prompt meinen Ausweis sehen. Das verweigere ich, irgendwo hört der gute Wille auch auf und meine Bürgerrechte an...

nach ein paar Sekunden wird ihr wohl klar das sie etwas über die Stränge geschlagen hat und zieht, ohne die Polizei gerufen zu haben, wieder ab...

in den letzen Jahren ist mir das in D öfter passiert, aber noch nie mit solch einer Impertinenz und das jemand sein Auto anhält um mich anzumachen...

0
smokeonit
smokeonit23.08.08 13:22
DQ: es sollten mehr als eine person sein, und diese nicht im mittelpunkt, sprich nicht das hauptinteresse des photos sein...

wenn du eine fussgängezone fotografierst, und da (inder mitte, oder rechts oder links) ein paar wenige leute laufen, ist das total ok. wenn du ein portrait einer person in dieser fussgängerzone machst, sprich close-up, dann ist das ohne release nicht ok...

sowas ist ok:
sowas ist nicht ok:
0
Blaubierhund
Blaubierhund23.08.08 13:28
DQ

naja, ich bin auch kein rechtsverdreher. das mit den 4 personen stand mal in einer fotofachzeitschrift die sich in einem ziemlich langen artikel damit befasst hat. aber es kommt auch immer auch auf die rahmenbedingung an. in der öffentlichkeit ists halt noch mal was anderes als auf einer privaten veranstaltung ...

sehr gut auf die artikel in der wikipedia:

Recht am eigenen Bild
Panormafreiheit

aber es ist mit den persönlichkeitsrechten schon irgendwie ne eigenartige sache. im studivz, meinvz, xing, platinnetz und wie sie alle heißen werden auch peinlichkeiten und die dämlichsten fotos veröffentlicht. das scheint keinen zu stören. aber hat man mal auf der straße ne kamera in der hand fühlen sich plötzlich alle bedroht ...
Die Berliner sind unfreundlich und rücksichtslos, ruppig und rechthaberisch, Berlin ist abstoßend, laut, dreckig und grau, Baustellen und verstopfte Straßen, wo man geht und steht - aber mir tun alle Menschen leid, die nicht hier leben können! (Anneliese Bödecker)
0
DonQ
DonQ23.08.08 13:31
sie waren erkennbarer mittelpunkt, aber schlecht erkennbar, das war dann der knackpunkt und war auch gut so…im oberen bild liesse sich je nach bundesland wohl streiten, aber im normalfall ohne berechtigtes interesse, gebe ich dir recht.

an apple a day, keeps the rats away…
0
DonQ
DonQ23.08.08 13:33
Blaubierhund

man könnte ja geld damit machen

oder es wäre peinlich mit wem man fotografiert wird, was auch immer,

denke das geld wird es eher sein…s à la supermodel 1500€ die stunde
an apple a day, keeps the rats away…
0
DonQ
DonQ23.08.08 13:52
wobei, einen ehemaligen bekannten hatte ich mal gebeten fotos von mir zu machen mit seiner canon vollformat, studio blitz, you name it…

der hat jedes mal wenn ich mir dachte"wann drückt der jetzt auf den auslöser" abgedrückt, und es wurde nicht besser, sondern dauerte und dauerte, bis ich mir dachte:das werden ja drecksfotos werden…was dann auch so war.

seit dem unterstreiche ich das statement: das equipment macht nicht die fotos…(sinngemäß)
an apple a day, keeps the rats away…
0
Lightlimner
Lightlimner23.08.08 14:11

sonorman: Nach den Kommentaren ist das Bild sowieso nicht von ihm.

Während aber in den Kommentaren nur diskutiert wurde, ob es ein Vista-Hintergrund ist, bin ich mir ganz sicher, dass dieses Bild bei den Vista-Beispielbildern dabei ist, und dort eben "Garten" heißt.

Ich fände es ohnehin besser, wenn Ihr Rücksprache hieltet, ob man einverstanden ist, dass das Bild in Mac Rewind erscheint - vermutlich hätte es sich dann schon früher geklärt...
0
DonQ
DonQ23.08.08 14:16
das ist aber eine henne ei diskussion, soll sich doch schäffchen im trockenen dazu äussern, selbst wenn es änlich in vista drin ist…
an apple a day, keeps the rats away…
0
sonorman
sonorman23.08.08 14:28
Lightlimmer

Eben weil ich die Kommentare sträflicherweise nicht gelesen habe, bin ich auch nicht stutzig geworden.
Für jedes Bild Rücksprache zu halten, ist zu aufwendig. In den MTN-Nutzungsbedingungen steht zudem drin, dass man sich bei einer Veröffentlichung in der MTN-Galerie auch mit einer Veröffentlichung in Mac Rewind einverstanden erklärt.

Bei Zweifeln frage ich normalerweise auch nach, aber ich bin schließlich auch nur ein Mensch.

Schade ist natürlich, wenn jemand ein hübsches, fremdes Foto postet, ohne den Urheber oder die Quelle zu nennen. Das gehört sich einfach nicht, passiert aber leider immer wieder.
0
DonQ
DonQ23.08.08 14:31

andieeigenenasefassend ?
an apple a day, keeps the rats away…
0
sonorman
sonorman23.08.08 14:38
DQ



Wieso? Sofern es nicht auf den ersten Blick eindeutig ist, weise ich normalerweise darauf hin, wenn ein Foto nicht von mir stammt.
0
smokeonit
smokeonit23.08.08 14:41
wenn ein bild nicht von einem selbst stammt sollte man es als screenshot posten... aber nicht irgendwo als eigenes uploaden! das ist diebstahlt... oder man schreibt es deutlich in den kommtentar...!!!
0
DonQ
DonQ23.08.08 15:23
schon klar, trotzdem wäre eine nachricht an den ursprungsposter höflicher und sei es zeitglich, aber nur mein empfinden.
an apple a day, keeps the rats away…
0
Vermeer
Vermeer23.08.08 21:40
Schäfchen im Trockenen hat es im Thread geschrieben, dass es nicht von ihm ist.

Generell fände ich es gut, dass man angibt, wenn ein Photo nicht von einem selbst stammt und dann nach Möglichkeit auch die Quelle angeben.

Z.B. postet amanita phalloides immer nur gefundene Photos und ließ sich auch nach mehreren Versuchen nicht dazu überreden, seine Quelle anzugeben.
http://www.mactechnews.de/gallery/thread.html?id=45068
Manche haben einfach keinen Sinn dafür, was fremdes geistiges Eigentum ist...
0
TokiraOnWeb
TokiraOnWeb24.08.08 01:20
Ist der vorgestellte ColorRight nicht ähnlich/gleich der ExpoDisk die schon einige Zeit auf dem Markt ist? Leider ist die mindestens genauso kostspielig
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen