Live Hands-On: Features von macOS Mojave im Überblick

Seit kurzem steht die erste Entwicklervorabversion von macOS Mojave zum Download bereit - und wir werfen sofort einen detaillierten Blick auf alle Neuerungen von Apples neuem Mac-Betriebssystem.


  • Schon direkt nach der Installation von macOS Mojave wird der Anwender gefragt, in mit welchem Farbschema er arbeiten möchte:


  • Nicht nur lässt sich die Benutzeroberfläche von Dunkel auf Hell ändern - der Nutzer kann nun auch die Akzentfarbe der Oberfläche frei wählen:


  • Nicht angepasste Apps werden im Dark Mode unter macOS 10.14 Mojave komplett hell dargestellt - auch mit heller Fensterleiste
  • Das Dock zeigt nun auf Wunsch zwischen Apps und Papierkorb kürzlich verwendete, nicht im Dock abgelegte Programme und Dateien an:


  • Eigene Programme hat Apple bereits vollständig auf den dunklen Look angepasst, so zum Beispiel der Kalender, den Finder und die Systemeinstellungen:



  • Die neue Sprachmemos-App auf dem Mac:


  • Die Aktien-App auf dem Mac - exakt so wie auf dem iPad, allerdings mit unvollständigem Dark Mode:


  • Apple News auf dem Mac, ebenfalls mit nicht komplettem Dark Mode:


  • Die HomeKit-App auf dem Mac, über die sich HomeKit-Kompatible Geräte auch vom Mac aus steuern lassen:


  • Apple hat die Software-Update-Funktionen für das Betriebssystem aus dem Mac App Store entfernt - und platziert diese nun wieder in den Systemeinstellungen wie früher:


  • Die neuen Stacks lassen sich nur auf dem Desktop nutzen, nicht aber in Ordnern im Finder:


  • Der neue Galerie-Modus im Finder:


  • Der in macOS Mojave neu gestaltete Mac App Store:


  • Bilder mittels Markup direkt aus Quicklook annotieren:


  • Das neue, dynamische Hintergrundbild von macOS Mojave ist ein HEIC-Bild, in dem mehrere Bilder für verschiedene Uhrzeiten hinterlegt sind
  • macOS 10.14 bringt neue Sprachen mit: Britisches Englisch, Australisches Englisch, Kanadisches Französisch und traditionelles Chinesisch, angepasst für Hong Kong.
  • Gruppen-Konferenzen via FaceTime funktionieren unter macOS 10.14 Mojave noch nicht
  • Apple setzt mit macOS 10.14 OpenGL wie auch OpenCL auf die Deprecations-Liste - dies bedeutet, dass die Schnittstellen zwar noch verfügbar sind, aber für Neuentwicklungen nicht mehr genutzt werden sollten, da diese mittelfristig verschwinden. Als Ersatz sollen Entwickler das Metal-Framework nutzen
  • Für Web-Entwickler steht mittels MapKit JS und MusicKit JS nun Frameworks für die Einbindung von Apple-Karten und Apple Music auf Webseiten bereit
  • Über die neuen AuthenticationServices sollen sich Apps wie 1Password besser ins System integrieren lassen und Zugriff auf das automatische Ausfüllen von Formularen erhalten, ohne Hacks anwenden zu müssen

Kommentare

jlattke04.06.18 23:18
@mtn
Könnt Ihr etwas mehr (Detail)Infos zu den Authentication-Services bringen? Das wäre sensationell, denn das Thema beschäftigt mich gerade intensiv … Herzlichen Dank
+2
iGod04.06.18 23:22
Ladet lieber die Wallpaper hoch. Danke.
-17
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck04.06.18 23:27
jlattke
Morgen gucken wir uns die Entwickler-Doku einmal an
+2
applefloh04.06.18 23:27
Der Darkmode schaut für mich aus wie billige, nicht durchdachte Skins von Fans zwischen 10.4 und 10.9. Vor allem, dass man sich auch noch die Akzentfarbe etc. wählen kann... Gerade das habe ich an MacOS geliebt: Mit gutem Geschmack gutes Oberflächendesign mit genau richtig viel Customization: Wallpaper und Icons (meinetwegen noch). Schade. Vor allem weil es deutlich stringentere Darkmodes gegeben hätte (vgl. Deviantart)
-8
jlattke04.06.18 23:33
@Mendel
Super! Vielen Dank dafür!
+2
Deichkind04.06.18 23:44
Die genannten Sprachen sind bereits jetzt in macOS 10.13.5 verfügbar.
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck04.06.18 23:59
Deichkind
Die genannten Sprachen sind bereits jetzt in macOS 10.13.5 verfügbar.

Aber macOS war nicht in denen lokalisiert - sie waren auswählbar, du hast aber US-Englisch statt GB-Englisch erhalten.
+4
Reos05.06.18 00:30
Verdammt schade, dass es erst auf Macs ab Mitte 2012 laufen wird.
+9
javatiger05.06.18 05:56
iGod
Ladet lieber die Wallpaper hoch. Danke.

Schau bitte hier:

0
vadderabraham05.06.18 06:57
Ehrlich gesagt hatte ich erwartet, dass OSX ebenso wie ios12 noch auf denselben Maschinen laufen und ebenfalls auf Geschwindigkeit optimiert wird. Damit war dann High Sierra mein letztes Apple System und der Abschied vom Dekstop Apple naht hier bei uns zu Hause. Unsere alte Apple Flotte ist nun auf nur noch zwei iPads geschrumpft. Schade, war schön mit Euch, Apple.
+1
JoMac
JoMac05.06.18 07:20
Reos
Verdammt schade, dass es erst auf Macs ab Mitte 2012 laufen wird.
Gar nicht mitbekommen
0
Dom Juan05.06.18 07:20
vadderabraham
Ehrlich gesagt hatte ich erwartet, dass OSX ebenso wie ios12 noch auf denselben Maschinen laufen und ebenfalls auf Geschwindigkeit optimiert wird. Damit war dann High Sierra mein letztes Apple System und der Abschied vom Dekstop Apple naht hier bei uns zu Hause. Unsere alte Apple Flotte ist nun auf nur noch zwei iPads geschrumpft. Schade, war schön mit Euch, Apple.
äh - hä ? Mein MBP late 2011 ist somit auch "out of update". Ich werd gucken, ob es einen Patch geben wird, der mir macOS Mojave installiert, und wenn nicht funktioniert die Kiste ja nicht mehr, nur weil HS drauf läuft.
+2
iGod05.06.18 07:24
javatiger
iGod
Ladet lieber die Wallpaper hoch. Danke.

Schau bitte hier:


Danke sehr!
-1
rene204
rene20405.06.18 07:37
Reos
Verdammt schade, dass es erst auf Macs ab Mitte 2012 laufen wird.
Gibt es dazu einen Beleg? Wer sagt das?
Gelassenheit und Gesundheit.. ist das wichtigste...
0
PythagorasTraining
PythagorasTraining05.06.18 08:00

Gerade ein neuer Artikel dazu.
0
dubstep05.06.18 08:10
Wie siehts aus mit nativer Nvidia Unterstützung via discrete graphics oder egpu aus? Vielleicht kann jemand mal bisschen den Unterbau anschauen...
+1
Reos05.06.18 08:12
Reos
Verdammt schade, dass es erst auf Macs ab Mitte 2012 laufen wird.

War auf Heise zu lesen. Lediglich ältere MacBook Pros, mit metalfähigen Grafikkarten sind wohl nicht betroffen. Mein Mini mid 2011ist raus.
0
splash05.06.18 10:13
Ich kann mir vorstellen, dass die Kompatibilitätsliste kurz vor dem Release der finalen Version noch angepasst wird, dass also alle Macs auf denen High Sierra läuft, auch mit Mojave umgehen werden können. Eine solche Anpassung der unterstützten Geräte gabs glaube ich schon einmal.
-1
Kappatoo05.06.18 10:13
Mojave.. Was ist denn das für nen selten doofen Namen? Schon das ist Grund genug das niemals zu installieren!
-10
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck05.06.18 11:19
splash
Das habe ich anders in Erinnerung - die wurde nach dem Entwickler-Beta-Release meiner Erinnerung nach noch nie positiv oder negativ angepasst.

Kappatoo
"El Capitan" fand ich viel bescheuerter - besonders weil viele Nicht-US-Bürger gar nicht wissen was das ist.
+2
macparc
macparc05.06.18 11:36
Kappatoo
Mojave.. Was ist denn das für nen selten doofen Namen? Schon das ist Grund genug das niemals zu installieren!

Kappatoo …?!? *scnr*
+4
wolfgag
wolfgag05.06.18 16:03
Artikel
Apple setzt mit macOS 10.14 OpenGL auf die Deprecations-Liste
Das lässt nichts gutes für die Zukunft von CAD und 3D Animation auf Macs ahnen.
0
obri05.06.18 17:54
Vor Jahrzehnten gab es noch einen Aufschrei, als mit System 7 oder 8 das Englisch aus dem Betriebssystem verschwand und nur Amerikanisch blieb. Am meisten haben sich die Nichtamerikaner damals am „Trash” gestört. Die anderen Unterschiede sind wohl eher marginal, z.B. wenn es um Farben geht (colour bzw. color).
0
MarkInTosh05.06.18 22:22
Kann ich denn noch weiterhin die dunkle Menüleiste nutzen, den Rest aber hell lassen oder werde ich nun zu der hässlichen Bestatter-Optik genötigt?
0
ssb
ssb06.06.18 12:14
Da habe ich auch gleich ein Problem mit den Authentication Services entdeckt. Das Installer PKG für unser Runtime Environment möchte Admin Privilegien um Daemons in launchd unter zu bringen ohne dass der Rechner neu gestartet werden muss.

Die neue Installer.app fragt aber nicht nach den Credentials und die Installation schlägt fehl. Gleich mal einen Radar gemacht.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen