LaCie: Neue Versionen der Speicherlösungen Rugged und d2 vorgestellt

LACIE RUGGED THUNDERBOLT USB-C
Die besonders robusten und mit ihrem orangen Bumper an ein Schlauchboot oder eine Rettungsinsel erinnernden Rugged-Festplatten werden jetzt auch mit USB-C verfügbar. Dank der hohen Kapazitäten der Festplatten des Mutterkonzerns Seagate stehen nun mobile HDDs mit bis zu 5 TB für die Rugged zur Verfügung. Bei den verbauten Festplatten handelt es sich um Seagate BarraCuda-Modelle. Zusätzlich ist eine SSD-Version mit 1 TB Speicherkapazität verfügbar, die Schreib-/Lesegeschwindigkeiten von bis zu 510 MB/s erreichen soll. Das entspricht einer Steigerung von 30 Prozent im Vergleich zur vorherigen Generation. Die hohe Geschwindigkeit ermöglicht Nutzern, 100 GB an Daten in etwa drei Minuten zu transferieren.


Dank des USB-C-Anschlusses können Nutzer die LaCie Rugged sowohl mit USB-3.0-kompatiblen PCs, als auch mit USB-C- und Thunderbolt-3-Anschlüssen verbinden. Zusätzlich zur USB-C-Buche ist ein Thunderbolt-Kabel fest integriert, welches mit der ersten Thunderbolt-Generation und Thunderbolt 2 kompatibel ist. Damit kann die LaCie Rugged mit mehr Computer-Modellen verwendet werden als alle anderen Speicherlösungen auf dem Markt. Die USB-betriebene LaCie Rugged ist mit einer begrenzten dreijährigen Garantie verfügbar.

LACIE d2 THUNDERBOLT 3
Die neue LaCie d2 Thunderbolt 3 ist speziell für SSD-Laptops mit begrenzter Speicherkapazität und All-in-One-PCs gedacht. Sie steht mit Kapazitäten bis 10 TB zur Verfügung, womit die d2 ideal für große Foto- und Videoprojekte geeignet ist. Zur Verbindung mit dem Computer stehen Thunderbolt-3- und USB-3.1-Schnittstellen bereit. Im Inneren findet sich eine Seagate BarraCuda Pro 7200RPM.


Die verbaute HDD erreicht Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 240 MB/s, was etwa zehn Prozent schneller als die vorherige Generation ist. Dank der zwei Thunderbolt-3-Anschlüsse an der Rückseite der d2 sollen Nutzer wahlweise ein einzelnes 5K-Display oder bis zu sechs LaCie d2 Festplatten in Reihenschaltung mit nur einem Kabel am Computer anschließen können. Auch zwei 4K-Displays lassen sich per Daisy Chaining in Reihe schalten, sofern entsprechende 4K-Monitore mit den nötigen Thunderbolt Ein- und Ausgängen dafür angeboten werden. Derzeit erfüllt allerdings kein der Redaktion bekannter 4K-Monitor diese Voraussetzung. Es ist zudem möglich, zum Beispiel das neue MacBook Pro über einen USB-C-Anschluss mit Strom zu versorgen.


Die neue LaCie Rugged wird mit Kapazitäten von 2, 4 und 5 TB als HDD sowie mit 500 GB und 1 TB als SSD ab einem Preis von 249,99 USD verfügbar sein. Die neue LaCie d2 wird mit 6, 8 und 10 TB ab 429,99 USD erhältlich sein. Beide Festplatten sollen weltweit noch in diesem Quartal in den Handel kommen. LaCie gewährt auf die d2 eine begrenzte Garantie von fünf Jahren.

Kommentare

ocrho14.01.17 19:49
Bei diesem Angebot warte ich lieber auf die nächste Generation: Wenn der Kabel-Anschluss ein USB-C ist - erst dann ist es für mich ein "LACIE RUGGED THUNDERBOLT USB-C".
0
lunaticecho15.01.17 10:24
ocrho
Bei diesem Angebot warte ich lieber auf die nächste Generation: Wenn der Kabel-Anschluss ein USB-C ist - erst dann ist es für mich ein "LACIE RUGGED THUNDERBOLT USB-C".
Ich glaube, dass du da was falsch verstehst....
0
vincentmac15.01.17 19:45
Was mich stört ist, die Rugged mit Thunderbolt 2 wurde garnicht erst entwickelt. Jetzt hat sie zwar Thunderbolt 3 und Usb C, aber es ist immer noch so eine langsame SSD verbaut, die Thunderbolt 3 nicht ausnutzt.
0
Wahnsinniger15.01.17 21:45
vincentmac
...aber es ist immer noch so eine langsame SSD verbaut, die Thunderbolt 3 nicht ausnutzt.

welche ssd sollten sie denn deiner meinung nach verbauen, die schneller wäre?
keine ssd auf sata wird tb3 ausreizen oder?

und der tb3 vorteil ist doch, das durch den durchschliff erheblich mehr daten übertragen werden, und warum sollte man also diese leitung beschneiden, "Nur" weil die ssd nicht diese geschwindigkeit ausnutzt...

man belehre mich bitte eines besseren
0
vincentmac15.01.17 22:42
Es gibt fuer die d2 ein SSD Upgrade, welches ordentlich Speed hat und relativ klein ist. Soetwas hätte ich gern als Rugged.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen